Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rückmeldung Verteilerplanung EFH

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rückmeldung Verteilerplanung EFH

    Hallo zusammen,

    nachdem uns die Rückmeldungen aus den beiden vorherigen Beiträgen sehr viel gebracht hat, würden wir uns über Euren Input für die „Verteilerplanung“ freuen.

    Der vollständigkeitshalber verknüpfe ich noch die beiden anderen Beiträge, in denen es um die Elektroplanung und der 24V Beleuchtung ging.

    https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/knx-einsteiger/1537298-sind-wir-auf-dem-richtigen-weg-planung-eines-efh
    https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/knx-einsteiger/1545630-beurteilung-24v-beleuchtung-constaled-spots
    Da wir noch immer auf die Baugenehmigung warten - und die Zeit Sinnvoll nutzen wollten haben wir uns das Buch vom Stefan Heinle zugelegt und unsere Planung fortgeführt.

    Die Anforderungen, die KNX-Komponenten, die 24V-Beleuchtung Berechnung habe ich wegen der schlechten Auflösung als PDF angehangen!

    Anhang 1: KNX-Komponenten https://docdro.id/fmB0j3h
    Anhang 2: 24V-Beleuchtung https://docdro.id/NeocxiV
    Anhang 3: RCI-LS-Planung: https://docdro.id/uhwAdeC
    Anhang 4: Verteilerschrank: https://docdro.id/R99S4iF



    Die Verteilerplanung:

    Verteilerschrank-Rev1.png


    Als nächstes würde ich unsere Wartezeit mit dem Erstellen der Stromlaufpläne füllen – hierfür sollten natürlich die groben Schnitzer raus sein.

    Wir sind über jede Art von Feedback dankbar – Vielen Dank fürs drüber schauen.

    Viele Grüße – bleibt gesund!

    Bernadette und Patrick

    Zuletzt geändert von Patten1988; 04.11.2020, 13:26.

    #2
    Scheint für mich als Laie ein eher grösseres Haus zu werden, ziemlich viele Schaltaktoren.

    Aber nur 10 Jalousien? Evtl. kannst mit den EvoKNX Jalousieaktoren was anfangen von Voltus, da sind je 8 Binäreingänge schon dabei.

    Kommentar


      #3
      Leider ist die Auflösung der Fotos sehr schlecht. Lade doch direkt das Excel-Dokument hoch? Beim ersten Blick sieht es so aus, als würdest du je Gebäudebereich einen FI planen. Halte ich für ungünstig. Dann stehst du komplett im Dunkeln, wenn mal einer fliegt. Ich habe bei meinen Projekten bisher immer dafür gesorgt, dass ich von mindestens zwei FIs Strom in einem Raum habe und die Hauptbeleuchtung jeweils von benachtbaren Räumen (Flur) an einem anderen FI. Zudem die Deckenlampen nach Möglichkeit nicht an den selben FI/Sicherung wie den Rollladen, denn wenn der eine Reparatur nötig hat, ist er meistens geschlossen und der Strom muss abgeschaltet werden. Dafür gruppiere ich gerne z.B. jeden zweiten Rollladen einer Fassade auf nur zwei Stromkreise. Damit ich bei einem Fehler noch einen Teil der Rollläden aufbekomme.

      Generell sieht es nach zu vielen Sicherungen je FI aus. Hager empfiehlt aktuell nicht mehr als 6 Stromkreise je FI, ich würde die 8 (typische Kombination FI und LS in einer 12TE Reihe) nicht überschreiten. Zudem sehe ich nicht, wie du den Überlastschutz der FIs sicherstellst. Dies kann z.B. mit vorgelagerten Neozed Blöcken oder mit größeren FIs (entsprechend der Absicherung der Hauptleitung) geschehen.

      Du hast unheimlich viele 4TE Felder frei. Es gibt auch Schränke mit 24TE Schienen und entsprechenden Abdeckungen.

      Der potenzialfreie Binäreingang sitzt mitten in 230V-Bereich. Das ist ungünstig.

      Kommentar


        #4
        Zitat von tobiasr Beitrag anzeigen
        Generell sieht es nach zu vielen Sicherungen je FI aus. Hager empfiehlt aktuell nicht mehr als 6 Stromkreise je FI, ich würde die 8 (typische Kombination FI und LS in einer 12TE Reihe) nicht überschreiten. Zudem sehe ich nicht, wie du den Überlastschutz der FIs sicherstellst. Dies kann z.B. mit vorgelagerten Neozed Blöcken oder mit größeren FIs (entsprechend der Absicherung der Hauptleitung) geschehen.

        Du hast unheimlich viele 4TE Felder frei. Es gibt auch Schränke mit 24TE Schienen und entsprechenden Abdeckungen.

        Der potenzialfreie Binäreingang sitzt mitten in 230V-Bereich. Das ist ungünstig.

        Zitat von memberx Beitrag anzeigen
        Scheint für mich als Laie ein eher grösseres Haus zu werden, ziemlich viele Schaltaktoren.

        Aber nur 10 Jalousien? Evtl. kannst mit den EvoKNX Jalousieaktoren was anfangen von Voltus, da sind je 8 Binäreingänge schon dabei.
        Danke für die Rückmeldungen.

        Die Auflösung ist ja furchbar! Hier die PDFs:
        Anhang 1: KNX-Komponenten https://docdro.id/fmB0j3h
        Anhang 2: 24V-Beleuchtung https://docdro.id/NeocxiV
        Anhang 3: FI-Planung https://docdro.id/ezhaH2r
        Anhang 4: Verteilerschrank https://docdro.id/Ur9hYdR

        die FI-Planung werde ich noch einmal in die Hand nehmen, bis jetzt habe ich versuche OG/UG Steckdosen und Licht zu durchmischen. der Außenbereich und die "Technik" hat ebenfalls einen eigenen RCI bekommen. Ich Versuche mich an die 1RCI-8FI zu halten...

        Kommentar


          #5
          Hier nun die erste Revision:

          Verteilerschrank-Rev1.png

          Die PDFs:
          Verteilerschrank Rev1: https://docdro.id/R99S4iF
          RCI/LS Planung Rev1: https://docdro.id/uhwAdeC

          Kommentar


            #6
            Ist ein Standschrank möglich? Ich würde 230V und SELV in eigenen Blöcken zu lassen. Du hast 230V, SELV, 230V. Das erste Feld ist fast komplett leer. Versuche doch die Sicherungen unter den Aktoren zu platzieren und nicht nebeneinander.

            Kommentar


              #7
              Zitat von BlackDevil Beitrag anzeigen
              Ist ein Standschrank möglich? Ich würde 230V und SELV in eigenen Blöcken zu lassen. Du hast 230V, SELV, 230V. Das erste Feld ist fast komplett leer. Versuche doch die Sicherungen unter den Aktoren zu platzieren und nicht nebeneinander.
              Da alles noch in der Planungsphase ist, ist denke ich ein Standschrank möglich, was wäre der Vorteil? Ich bin von einer Einspeisung von unten ausgegangen, wie würde das bei einem Standschrank funktionieren?

              Die ungünstige Aufteilung der 230V und SELV sind mir auch aufgefallen, mit dieser Lösung würde ich die Leitungslänge zu den Reihenklemmen klein halten... der komplette rechte Bereich soll die separate Außenlinie abbilden... gibt es hier Verbeßerungspotential?

              VG,
              Patrick

              Kommentar


                #8
                Zitat von memberx Beitrag anzeigen
                Scheint für mich als Laie ein eher grösseres Haus zu werden, ziemlich viele Schaltaktoren.

                Aber nur 10 Jalousien? Evtl. kannst mit den EvoKNX Jalousieaktoren was anfangen von Voltus, da sind je 8 Binäreingänge schon dabei.
                Super! Ich habe diese mal eingeplant, die Rezensionen sind positiv und ich spare ordentlich TE ein - Danke!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Patten1988 Beitrag anzeigen

                  Super! Ich habe diese mal eingeplant, die Rezensionen sind positiv und ich spare ordentlich TE ein - Danke!
                  Hast auch einen normalen und den günstigeren SUP dazu genommen? Weil du zu einem Pro einen SUP nehmen kannst mit gleich viel Anschlüssen

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Patten1988 Beitrag anzeigen
                    der komplette rechte Bereich soll die separate Außenlinie abbilden
                    In die Außenlinie kommen jene KNX-Geräte die sich im Außenbereich befinden. Ein Aktor in der HV, der eine Steckdose im Garten schaltet gehört da nicht dazu.

                    Standschränke haben auch Sockel da kann also auch eine Zuleitung aus dem Boden kommen oder seitlich auf der unteren Reihe.
                    ----------------------------------------------------------------------------------
                    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                    Albert Einstein

                    Kommentar


                      #11
                      Kommt drauf an. Einen separaten Verteiler im Haus braucht es nicht unbedingt.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von memberx Beitrag anzeigen
                        Hast auch einen normalen und den günstigeren SUP dazu genommen? Weil du zu einem Pro einen SUP nehmen kannst mit gleich viel Anschlüssen
                        Ja genau, habe jetzt einen Sach voll Binäreingänge zur Verfügung :-)

                        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                        In die Außenlinie kommen jene KNX-Geräte die sich im Außenbereich befinden. Ein Aktor in der HV, der eine Steckdose im Garten schaltet gehört da nicht dazu.

                        Standschränke haben auch Sockel da kann also auch eine Zuleitung aus dem Boden kommen oder seitlich auf der unteren Reihe.
                        Ohh, fast schon peinlich... dachte mit seperater Außenlinie seien alle Komponenten gemeint. Dann kann ich meine KNX Komponenten auch Mischen?
                        Dann komme ich auf eine komplett neue Komponentenliste:
                        • 5x MDT AKD-0424R2.02 LED Controller 4-Kanal 2/4A RGBW
                        • 4x ENERTEX 1167-24 LED PowerSupply 160-24 24 V
                        • 2x MDT AKD-0401.02 Dimmaktor 6TE REG 250W 230VAC mit Wirkleistungsmessung 4-fach
                        • 1x MDT AKS-1210.03 Schaltaktor 8TE REG 10A 230VAC C-Last Standard 140µF 12-fach
                        • 1x MDT AKS-2416.03 Schaltaktor 12TE REG 16A 230VAC C-Last Standard 140µF 24-fach
                        • 1x MDT AMS-0816.02 Schaltaktor 8TE REG 16A 230VAC C-Last Standard 140µF 8-Fach
                        • 1x MDT AMS-1216.02 Schaltaktor 12TE REG 16A 230VAC C-Last Standard 140µF 12-Fach
                        • 1x MDT JAL-0210.02 Jalousieaktor 2TE REG 10A 230VAC 2-fach
                        • 2x EVOKNX 1503-0011 Jalousieaktor PRO JAK-R4EA mit Fahrzeitmessung
                        • 2x EVOKNX 2503-0011 Jalousieaktor SUP JAD-R4EA mit 8 Binäreingängen
                        • 1x MDT STC-0640.01 Busspannungsversorgung mit Diagnosefunktion 4TE REG 640 mA
                        • 1x MDT SCN-LK001.03 Bereichs-/Linienkoppler 2TE REG
                        • 1x ENERTEX 1152 PowerSupply 960
                        • 1x GIRA 209600 X1 Server für mobile Endgeräte
                        • 1x EKEY 101 162 home SE REG 1 Steuereinheit Fingeranzahl 99 Weiß Relais 1
                        • 1x EKEY 101 719 home converter KNX RS-485
                        • 1x EKEY 100 891 Netzteil REG 4 TE 230 VAC/24 VDC/2A 24 VDC 2,0
                        Spricht generell etwas gegen die Wahl der Komponenten?
                        Der komplette Verteilerschrank wurde dadurch noch einmal Übersichtlicher... reichen meine Reserven noch aus?

                        Verteilerschrank.png

                        als PDF: https://docdro.id/lK8oF2m

                        Kommentar


                          #13
                          Stromversorgung für den X1? aus dem Ekey oder einem der Enertex 24V Netzteile?
                          ----------------------------------------------------------------------------------
                          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                          Albert Einstein

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                            Stromversorgung für den X1? aus dem Ekey oder einem der Enertex 24V Netzteile?
                            Wenn beides möglich ist stellt sich mir die Frage ob ich auf die Ekey Stromversorgung verzichten könnte?
                            Dann würde ich alles über die Enertex 24V Netzteile versorgen...

                            Kommentar


                              #15
                              Bussysteme würde ich jetzt nicht zusammen mit Licht laufen lassen. Und zu sehr sollte man solche elektronischen Bussysteme auch nicht mischen, das kann blöde Masseschleifen ergeben unddie jeweilige Buskommunikation stören. Ein eigenes Netzteil für ekey ist schon OK, ob es das von ekey sein muss ist eine andere Frage (kann ich nicht beantworten ob ekayda besondere Merkmale erwartet, ähnlich zum KNX). Das dann zusammen (sofern kompatibel) mit dem X1 halt ich noch für darstellbar.
                              ----------------------------------------------------------------------------------
                              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                              Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X