Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KNX / ETS5 kosten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX / ETS5 kosten

    Hallo,
    habe nun EIB/KNX schon 20 Jahre. Hat damals ein kleines Vermögen gekostet.
    damals mit einer kleineren Elektrikerfirma.
    vor ein paar Jahren, hab ich über eine Erweiterung nachgedacht. Hatte aber zuwenig Zeit, und die kosten haben mich erschreckt.
    Nun wäre es wieder mal soweit, das ich etwas erweitern möchte.
    Möchte gerne ein KNXnet/IP einbinden, um ev. mit RASPI, ... darauf zugreifen zu können.
    Nun musste ich feststellen, das ich dazu eine aktuelle ETS5 software brauche.
    Da mein Elektriker schon lange nichts mehr mit KNX (Nieschenprodukt) macht, hat er auch kein aktuelles ETS.
    Nun muss ich 1000€ für eine Software ausgeben, damit ich ein 150€ Hardware einbinden kann.
    Das ist untragbar.

    Ich finde das ganze KNX Konzept falsch. Muss sowieso schon viel für die KNX Hardware zahlen, und auch für die Software damit ich die Hardware nutzen kann.
    Bei anderen Konzepten ist die Software gratis, da diese Kosten schon in HW eingerechtet sind.

    Ich denke, wenn die Software gratis wäre, würden viel mehr Leute KNX verwenden.
    Auch dort wo ich arbeite, hab ich mich mit mehrere Leuten unterhalten, und jedem war KNX/ETS zu teuer.

    Mitlerweile bereue ich "leider" das ich damals auf KNX gesetzt habe. Schade darum.

    #2
    Hm, und was soll das jetzt hier werden? Nun mal die Tränen aus den Augen wischen, und in das nagelneue Auto einsteigen....
    Mfg Micha
    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

    Kommentar


      #3
      Ja ETS ist teuer und es ist 💩dass es keine Häuslbauer-Version gibt (abgesehen von Inside, die dir vermutlich nix nützt.
      Du kannst aber auch ohne (mit der Demo) ein IP Interface in deine Anlage einbinden - vorausgesetzt du hast nicht mehrere Linien.

      Kommentar


        #4
        Hi,

        danke für die Info. Werd ich mal probieren, mit der Demo das IP zu konfigurieren.

        Kommentar


          #5
          Und der Elektriker ist der einzige Mensch im Umkreis der dir da helfen könnte?
          Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

          Kommentar


            #6
            Ja, hab schon 4 aus nächster Umgebung gefragt. Etwas größere Firmen sind dann schon > 30km entfernt.

            Kommentar


              #7
              Um nur ein Paar Geräte anzuflanschen reicht bei guter Doku auch die ETS5 Demo. Ggf. halt mehrere bis hin zu sehr viele Projekte..

              Kommentar


                #8
                Zitat von JimmyO Beitrag anzeigen
                Nun muss ich 1000€ für eine Software ausgeben, damit ich ein 150€ Hardware einbinden kann.
                Das ist untragbar.
                Im Dezember gibt es sie 50% günstiger :-),

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
                  Im Dezember gibt es sie 50% 40% günstiger :-),
                  zumindest hier.....

                  Mfg Micha
                  Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                  Kommentar


                    #10
                    Was hatte man vor 20j noch an Alternativen?
                    Und wenn es die gab bekommt man dafür heute noch Ersatzteile?

                    Kommentar


                      #11
                      Ja, damals gabs leider nicht viel. 4 Jahre später hab ich bei einer Firma angefangen, die Industriesteuerungen macht. (Da hätte ich vieles gratis bekommen.)
                      Und Ersatzteile: Hab vor 2 Jahren ein Dimmermodul wechseln müssen. Zum Glück hing das nicht direkt am Bus, sondern über ein Extra Modul.
                      Und das gleiche Dimmermodul hab ich über e-bay recht günstig bekommen. (Hatte ein privater sicher auch 15 Jahre herumliegen).
                      Aber Modul ausgetauscht, und alles ging wieder (zum Glück, ohne das ich ETS gebraucht habe)

                      Kommentar


                        #12
                        Ja hier zum Beispiel: https://www.obi.at/schalter-taster/v...ktis/p/9296153 Die gängigste Alternative, mit Ersatzteilgarantie!
                        Mfg Micha
                        Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                        Kommentar


                          #13
                          KNX / ETS5 kosten

                          Ich verstehe auch nicht, warum die armen Menschen immer gezwungen werden, KNX zu installieren, wenn Sie die Kosten dafür gar nicht bezahlen wollen. Das sollte man wirklich gesetzlich verbieten!
                          Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

                          Kommentar


                            #14
                            Dennoch wäre ich ja Mal gespannt zu erfahren welches dieser hippen so "günstigen" Systeme sich in 20 Jahren auch noch mit Neuware erweitern lässt ohne alles andere raushauen zu müssen. Und welche derer Software 20Jahre später auch noch die alte HW bedient.

                            Nicht gerade direkt Gebäudesteuerung aber sehr nah dran, schau Mal zu Sonos, da verschwinden gerade die Bestandsgeräte aus dem Support die aktuellen Apps lassen keine Änderungen mehr zu. Willst was anpassen umkonfigurieren ist das quasi alles direkt Abfall.

                            Mit der aktuellen ETS5 kannst.auch noch Deine alten Geräte bedienen und die neuesten ins Projekt integrieren und die sprechen miteinander und das auch noch unabhängig vom Hersteller. Da bin ich wirklich Mal auf die kommenden 20 Jahre gespannt wie das die Leute dann anstellen die sich so anderes was die letzten 5-10 Jahre in Erscheinung getreten ist machen wenn die dann auch Mal was erweitern wollen.
                            Hättest quasi damals schon ne volle ETS (wohl die 3 ) gekauft hättest jetzt direkt die Tage auch per Aktion ein günstiges Upgrade auf die 5 holen können. Aber wegen der einen Schnittstelle würde ich auch erstmal nur die Demo nutzen.
                            ----------------------------------------------------------------------------------
                            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                            Albert Einstein

                            Kommentar


                              #15
                              Wenn man den eCampus Online-Kurs auf knx.org macht, bekommt man die ETS5 lite stark vergünstigt. Damit kann man immerhin Projekte mit 20 Geräten anlegen, damit kommt man im EFH schon etwas weiter als mit der Demo-Version. Gibt Leute, die teilen ihr Projekt in kleinere Einheiten auf und machen alles mit der lite, für den privaten gelegentlichen Gebrauch ist das schon tragbar.

                              Für das Einbinden einer IP-Schnittstelle bzw. eines Routers in die vorhandene Anlage braucht man im übrigen nicht unbedingt eine ETS5. Wenn der Elektriker noch eine ETS3 oder 4 hat, muss man halt ein Gerät auswählen, für das noch entsprechende Produktdatenbanken verfügbar sind.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X