Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NIBE S1155 -PC und MDT AKH verknüpfen für Heizen vs. Kühlen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    NIBE S1155 -PC und MDT AKH verknüpfen für Heizen vs. Kühlen

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt mehrere Threads hier durchgelesen und komme bei einer Aufgabenstellung in Bezug auf die Steuerung der Heizkreise zum Heizen vs. Kühlen nicht weiter. Die Problemstellung lautet:

    1. Wenn die Wärmepumpe heizt, sollen alle Heizkreise offen sein. Eine ERR ist nicht erwünscht. Die Temperatur soll sich über den hydraulischen Abgleich einpendeln. Die gesamte Steuerung von Vorlauf- und Rücklauftemperaturen etc. läuft über die Wärmepumpe und deren Außentemperaturfühler bzw. Heizkurve.

    2. Die Wärmepumpe hat eine passive Kühlung, die im Sommer zum Einsatz kommen soll. Wenn die Wärmepumpe in den Kühlmodus schaltet, dann möchte ich bestimmte Heizkreise/Räume von der Kühlung ausnehmen (z. B. Bäder und Keller).

    Wie stelle ich den AKH am besten für diesen Job ein und wie bringe ich ein Signal, dass die NIBE auf Kühlen umstellt auf den BUS bzw. zum AKH?

    Mein Ansatz ist zunächst die Kanäle im Aktor auf die Betriebsart "schaltend" zu stellen, doch wie mache ich hier weiter?

    Hat jemand einen ähnlichen Fall und wie sieht die Lösung aus? Danke für Tipps!

    #2
    Was soll da ein Heizungsaktor in dem Szenario tun? Entweder regelt der Aktor oder die Heizung, zwei Regler tun der Anlage nie gut. Und wenn Du sagst es soll keine ERR verbaut werden, warum dann Heizungsaktoren?

    Wenn Du NC Ventilantriebe hast, musst nur irgendwie deine WP den Status Heizen oder Kühlen auf den KNX-senden lassen. Das ergibt dann ein 0/1, damit gehst an einen normalen Schaltaktor und klemmst an den Kanal alle Ventile die beim Kühlen deaktiviert sein sollen. Kommt der Status kühlen aus der Heizung, nimmt der Schaltaktor den Strom von diesen Ventilen und die gehen wegen NC einfach zu. fertig.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      gbglace du hast natürlich recht. Ein heizungsaktor ist eigentlich Unfug. Nun sind die aber nicht teuer, fallen unter die Förderung und die (behördlich geforderte) ERR ist erfüllt.

      Die Ventile habe ich NO, da sie ja zumeist offen sein sollen.

      Im Prinzip will ich deinen Vorschlag mit den Heizungsaktoren (zwei 8-Fach) abbilden. Schwierigkeit ist vor allem den Modus Heizen/Kühlen auf den Bus zu bekommen. Die NIBE hat keine KNX Schnittstelle.

      Kommentar


        #4
        Die s1255 hätte modbus. Da bekommst die Meldung raus...
        ansonsten könntest über den Aussentemp.fühler sagen, aber der Temp so und so lang ist Kühlmodus.
        du heizt sicher erst unter 12grad und kühlst über 22.
        oder Anlegefühler beim VL. Wenn temp unter 20 grad

        Kommentar


          #5
          Ja, ist ne S mit Modbus.

          Anbindung dann mit einem Modbus-KNX Gateway?

          Kommentar


            #6
            Da gibt es verschiedene Ansätze. Kennst du nibepi? Damit hättest du die Daten schon mal aus der Nibe raus. Auf dem nibepi läuft nodered, da gibt es auch eine KNX-Anbindung. Das ist in Summe deutlich günstiger als ein modbus-KNX-Gateway.

            Kommentar


              #7
              Zitat von jaydee73 Beitrag anzeigen
              Da gibt es verschiedene Ansätze. Kennst du nibepi? Damit hättest du die Daten schon mal aus der Nibe raus. Auf dem nibepi läuft nodered, da gibt es auch eine KNX-Anbindung. Das ist in Summe deutlich günstiger als ein modbus-KNX-Gateway.
              Schon mal gelesen, aber ehrlich gesagt möchte ich diesbezüglich einfach möglichst wenig Aufwand und aufgrund der Förderung schlagen die Gateway kosten auch nicht sonderlich schwer zubuche.

              Kann ich denn ansonsten einfach ein beliebiges KNX-Modbus Gateway nehmen? Gibt es da empfehlenswertes?

              Kommentar


                #8
                Also ich habe noch die „alte“ F-Serie der Nibe. Da bräuchte ich das offizielle Nibe Modbus-Modul, welches mit der Nibe kommuniziert. Und dann ein Modbus-KNX-Gateway. Nur das Gateway würde da nicht reichen. Ich meine aber, dass Nibe bei der S-Serie was in Sachen Modbus erweitert hat.

                Kommentar


                  #9
                  Ja bei der S brauchst gar nix. Die hat modbus tcp. Aber das steht ja eh überall........!!!! Mal in die Anleitung oder Datenblatt schaun.
                  du musst modbus tcp nur richtig in einer Logik verarbeiten. Modbus is nicht ganz so easy

                  Kommentar


                    #10
                    Die alte F-Serie kann man über den Uplink-Webzugriff auch mit IFTTT verklöppeln. Und von da gibt's bestimmt auch nen Weg zurück in KNX. Is aber dann halt Cloud...

                    Weiß auch nicht, ob die S auch über IFTTT gehen kann.

                    Kommentar


                      #11
                      Das kann schon sein. Die haben aber ein neues Portal mit neuen Look.
                      aber wieso Cloud, wenns Modbus Tcp an board hat

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X