Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MDT Heizungsregelung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ETS MDT Heizungsregelung

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Reglung von MDT (AKH-0800.02) für die Fußbodenheizung im Einsatz. Auffällig ist, dass nur 1 Raum wirklich 'regelt', die anderen gehen, unabhängig der Unterschreitung der Soll Temp nur auf 50% (minimale Öffnung) Stellung und bleiben auf diesem Wert. In der ETS Applikation sind die eingestellten Regelungswerte identisch.

    Warum ist das so? Und was kann ich anpassen, damit das korrekt funktioniert?

    VG Rene
    You do not have permission to view this gallery.
    This gallery has 5 photos.

    #2
    Stellwertüberwachung... vermutlich fehlt die Ist Temperatur zyklisch, also ist der Stellwert immer 0. Der Fehler ist nicht der Aktor, sondern der Ist Temperatur Geber.
    Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

    Kommentar


      #3
      Temperatur kommt von den Glastastern, zyklisch alle 2 Minuten oder bei Änderung von 0,1°C

      Kommentar


        #4
        Statusobjekte: akt. Sollwert und HVAC Mode und Diagobjekt wäre hilfreich
        Die Einstellung Min 50% und 0%=0% machen normal keinen Sinn.
        Die min 50% sind in der Regel viel zu hoch.

        Kommentar


          #5
          Ich hatte das zuerst auch. Es gibt in den Allgemeinen Einstellungen "Betreibsart nach Spannungswiederkehr" die steht per default auf Standby dann regelt der Regler erst wenn du den über die Betriebsart umschaltest. Und wenn der Kanal noch nie Aktiv war dann kommt der "Defaultwert vom Notbetrieb" => Regler hat immer die gleiche Stellgröße und regelt nicht. Nach der Umstellung regelt das Zeug. Übrigens den Temperaturwert muss man auch nicht zyklich senden, "bei x% Änderung" reicht vollkommen und du hast deutlich weniger Buslast.
          Das steht alles auch in dem MDT HZ Aktor Howto Handbuch, das hat mit sehr geholfen auch wenn man etwas Zeit zum durcharbeiten braucht.

          Kommentar


            #6
            Zitat von EIBJ Beitrag anzeigen
            Übrigens den Temperaturwert muss man auch nicht zyklich senden, "bei x% Änderung" reicht vollkommen und du hast deutlich weniger Buslast.
            Sorry, das ist kein guter Rat, bitte nicht nachmachen.
            Der Stellwert muss zyklisch z.B. 10min gesendet werden und idealerweise bei Änderung von 0,1-0,2 Grad. Sonst geht der Regler mit Sicherheit zeitweise in den Notbetrieb. Alternativ kann man den Notbetrieb auch abschalten.
            10min merkt man in der Buslast auch nicht.

            Kommentar


              #7
              Zitat von hjk Beitrag anzeigen
              Alternativ kann man den Notbetrieb auch abschalten.
              hjk
              Stimmt, den Notbetrieb hatte ich deaktiviert. Dann habe ich das aber richtig verstanden, das zyklische Senden ist quasi eine art Überwachung des gesamten Regelkreises und man kann dann früher auf Fehler reagieren. Das wäre für mich OK.
              Wegen der Buslast. Der Bus macht das mit, das stimmt. Mir ginge es allerdings um eine andere Sache. Ich zeichne mit dem HS das KNX Log mit. Und dann habe ich am Tag tausende Temperatur Werte und - das gehört aber nicht direkt hier her - auch tausende Windwerte von eurer Wetterstation (gibts da auch eine Möglichkeit?). Das macht das Log unübersichtlich und erschwert eine Fehlersuche. Daher wünsche ich mir da weniger "Buslast".

              Kommentar


                #8
                Tja dann womöglich in einem System loggen und die Daten auswerten welche mit der Telegrammmenge besser umgehen kann ohne an Performance und Übersichtlichkeit zu leiden.

                10 Minuten Takt für solche Funktionen ist keine wirklich hohe Taktung. Denn wie Du siehst kommen mehr Fehler ins System wenn zu wenig bis nichts gesendet wird als das Dir die Diagnosefähigkeit deines Logs geholfen hat.
                ----------------------------------------------------------------------------------
                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                Albert Einstein

                Kommentar


                  #9
                  Danke für Euren Support. Das System regelt nun korrekt(er). Hab eigentlich nur die Mindestwerte rausgenommen und einfach mal nix gemacht...
                  You do not have permission to view this gallery.
                  This gallery has 1 photos.

                  Kommentar


                    #10
                    ok, ich meld mich nochmal - der G1 zickt in der Regelung. Er friert aller 2-3 Tage nachts um 0 Uhr ein (siehe Bilder, 10/11.12 und 12/13.12). Lässt sich nur durch Neustart am Gerät lösen. G1 hat neueste Applikation (v3.0) und neueste SW (3.2.148). Uhrzeit bekommt der G1 vom X1, der Zeitgeber bei mir im Netzwerk ist. Hatte jemand von Euch schonmal das Problem oder eine Idee woran das liegen könnte?

                    VG René
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                      #11
                      sendet der X1 die Zeiten auch zyklisch auf den Bus? Und wenn in welcher Taktung?
                      ----------------------------------------------------------------------------------
                      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                      Albert Einstein

                      Kommentar


                        #12
                        ja, minütliche Taktung (kann man nicht ändern)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X