Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zonen Präsenzmelder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zonen Präsenzmelder

    Hi,

    mein Freund und ich bauen gerade unser Haus. Sein Wunsch: KNX - Unsere Erfahrung: Null 😉

    Wir möchten unseren offenen Wohn-/Ess-Kochbereich mit Präsenzmeldern (Busch Jäger 4 Zonen) ausstatten.
    Ziel:Grundbeleuchtung wenn wir uns nach Sonnenuntergang oder bei geschlossenen Rollos im Raum bewegen. Beim schalten von Szenen sollen die Präsenzaktionen dann "Unterdrückt" werden. PM-Zonen sollen folgendes Schalten:
    1. Spots vor der Treppe sind immer an wenn Bewegung im Raum ist (als Orientierungslicht)
    2. Betreten der Küche > LED Streifen um die Kücheninsel geht an + Beleuchtung an de Hochschränken bei der Spüle
    3. Sitzen am Esstisch Esstischlampe ist an
    4. Betreten des Fernsehbereiches bzw. dort verweilen: Wandlampen an > Rest aus

    Dafür planen wir aktuell 2 Präsenzmelder. Allerdings sind wir mit der Anordnung noch nicht ganz zufrieden. Variante 1 ist unser Entwurf - allerdings wird die Zone Essbereich hier auch den "Gang an der Treppe mit erfassen und dadurch immer die Esstischlampe aktivieren. Was wir eigentlich vermeiden wollen. Variante 2 ist von unserem Elektriker. Hier überschneiden sich jedoch die gelbe Zone Essen und die graue Zone an der Treppe - hier sehen wir eigentlich das gleiche Problem wie bei Variante 1.


    Eine weitere Funktion, die wir gerne hätten: Bei betreten der Treppe sollten die Treppen-wand-spots an gehen. Unser Elektriker meint das wäre nicht verlässlich umsetzbar und empfiehlt daher diese nur per Hand mit Lichtschalter am Beginn der Treppe zu schalten. Hat hierfür jemand eine "automatischen" Vorschlag?

    Das wäre unsere "Wunschvorstellung". Wir würden uns über Tipps und Ratschläge von euch freuen. 😊

    Variante 1.jpeg

    Angehängte Dateien

    #2
    Also für den Essbereich kannst du ja beide PM per. Logik verbinden. Nur wenn beide in ihrem jeweiligen Sektor etwas erkennen geht der Esstisch an. Daher ist die Variante des Elektrikers sicherlich besser.

    Bzgl Treppe: hast du da noch besserer zeichnungen wo man genau die Treppe hoch geht? Bei den angehängten ist das nicht verständlich.

    Kommentar


      #3
      Hi Melli,

      ich weiß leider nicht welcher Vorschlag V1 und welcher V2 ist.
      Ich beziehe mich auf den mit dem grauen Treppenbereich, der mir sinniger erscheint, vor allem wegen der Anordnung von P2. Mit den 4 Zonen des BJ-Melders müsste man das eigentlich schön umgesetzt kriegen. Für die Treppe würde ich einen separaten Bewegungsmelder an der Wand am Treppeneinstieg vorsehen, z.B. MDT SCN-BWM55. Ich kenne euer Geländer nicht, aber bei uns strahlt er auf den Holzpfosten des Einstiegs und erledigt seine Aufgaben recht gut.
      P1 könnte in der Konfiguration nur die Küche schalten.

      Bei uns wird die Präsenz nicht unterdrückt, denn die Melder sollen das Licht auch wieder ausschalten. Wenn die Melder das Grundlicht geschalten haben, dann können Scenen beliebig durchgeschalten werden und erst wenn keine Präsenz mehr erkannt wird, dann schaltet der Melder das Licht aus. Dafür haben wir aber eine etwas längere Nachlaufzeit im Wohnzimmer von 10-15min.

      Kommentar


        #4
        Hi DOB, Hi blacksheep,

        Danke für eure Antworten.

        Super Idee, V2 zu nehmen und im Essbereich nur zu schalten wenn beide PM etwas in dem Sektor erkennen. Ja, V2 ist das Bild mit dem grauen Treppenbereich.
        Vielen lieben Dank. 😊 Hättet Ihr die Anordnung so übernommen oder noch was verändert?

        Unsere Treppe ist eine Betontreppe, die rechts an eine Wand anschließt. Dort soll alle 3 Stufen ein Spot gesetzt werden. Im Idealfall sollten die Spots immer an gehen wenn jemand die Treppe betritt und danach mit einer kurzen Nachlaufzeit wieder ausgehen. Die linke Seite der Treppe bekommt lediglich ein Geländer, das seitlich der Treppe (nicht auf den Stufen) angebracht wird. Ich häng den Grundriss der Treppe noch mal an. Ein aktuelles Bild der Treppe vor Ort kann ich Morgen machen.

        @blacksheep: Deinen letzten Absatz mit der Nicht unterdrückten Präsenz verstehe ich noch nicht ganz. Heißt das, wenn ich bspw. eine Szene " Filmabend" habe, und da die Wandlampen des Wohnbereiches gedimmt geschalten sind, dass der PM in dieser Zone an ist, aber nichts an der Szene ändert, wenn ich bspw. Popcorn aus der Küche hole? 😉 Vorteil wäre bei deiner Variante ja dann, das er erkennt wenn ich bspw. länger als 15min nicht mehr da bin, weil ich ins Bett gegangen bin aber vergessen habe auszuschalten, und er dann das Licht ausschaltet? Das wäre ja mega cool 😁

        Ihr seht schon - ich bin blutige Anfängerin....Ganz lieb, dass Ihr euch heute Abend dafür Zeit genommen habt. Danke!!!
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von MelliMaus; 11.12.2020, 23:47.

        Kommentar


          #5
          Bilder von der Treppe wären gut. Vielleicht kann man den PM ins Obergeschoss setzen, so dass der auf die Treppe guckt. Wenn er im EG sitzt wird er sehr spät reagieren wenn jemand von oben kommt.

          Kommentar


            #6
            Moin.
            bei so offenen Wohnbereichen wäre auch eher vorsichtig mit sehr dynamischer Beleuchtung, weil das sieht man aus jeder Ecke und macht es ungemütlich wenn man dort irgendwo in Ruhe verweilt und wer anders da durch marschiert. Und da ist gerade der Essbereich hier nicht so leicht zu behandeln, da dieser durch die L Struktur weg vom übrigen Haus zwangsweise immer Bewegung im Essbereich ist wenn man in die Küche will.

            Die Treppe ist ein spannendes Element. Ist diese sehr offen am Geländer oder hat sie eine geschlossene Wand, was ist unter den Stufen? Noch ein Abgang in Keller? Sind Setzstufen verbaut oder offene Stufen?

            Ich würde die Treppe auch als stimmungsvolles Grundlicht Element nutzen. Und auch versuchen per MDT BWM die effektive Nutzung zu detektieren und dann das Licht hoch zu dimmen.

            Eine effektive Esstischbeleuchtung würde ich hier nur durch aktive manuelle Schaltung (Szene usw.) Realisieren oder dir fällt noch was anderes ein was das automatisiert auslöst. Als reines Bewegungslicht würde ich dann noch zwischen Küche und Essen an dem Stück Wand links eine Leichte vorsehen und wenn der Kamin aus ist auch auf dem Eck noch eine Lichtquelle.

            Die Küche mit Decken PM ggf noch im Sockel zwischen Insel und Küchenzeile an der oberen Wand noch einen BWM.

            Für das Wohnzimmer muss man immer sehen wie gut man mit den PIR Meldern in der Sensitivität bzgl. Sofabetrieb hinkommt.

            Alle manuell bzw. Abgeleitete Szenen belassen den PM wenigstens auf Halbautomat, in einem KNX-Haus ist das erste was man verlernt das Licht ausschalten.
            ----------------------------------------------------------------------------------
            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
            Albert Einstein

            Kommentar


              #7
              Das Licht am Esstisch kann man auch gerne 1-2 Minuten verzögern, damit es nicht zu unruhig wird.
              Mfg Micha
              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

              Kommentar


                #8
                Der quadratische Wohnzimmerbereich beim Sofa ist eigentlich ideal für einen True Presence.
                Gruß Bernhard

                Kommentar


                  #9
                  Hey,

                  wow. erstmal vielen Dank für euer Feedback und, dass ihr euch so viel zeit nehmt. Wir hatten gar nicht auf so viel Rückmeldung gehofft. 😊

                  Anbei Bilder von der Treppe - unserem Sorgenkind.

                  Vom Elektriker sind 4 Spots geplant. Vor der 1. Stufe EG und OG je ein Schalter mit dem die Beleuchtung an / aus zu schalten geht.
                  Wir würden diese gerne automatisch schalten lassen.

                  Wir haben allerdings keine Ahnung wie und der Elektriker meint, das ist bei unserem Grundriss nicht verlässlich umsetzbar.
                  Im OG ist an der Wand (wenn man die Treppe hoch kommt links) ein Präsenzmelder an der Wand geplant. Damit soll das Licht im Flur OG angehen, wenn jemand die Treppe hoch kommt bzw. sich im Flur bewegt.

                  Unsere Idee war über die Treppe im OG an die Decke einen Präsenzmelder zu setzen - sind uns aber nicht sicher, ob dieser dann nur die Treppe verlässlich erfasst oder ggf. noch viel mehr im EG.

                  Ich habe euch mal den Grundriss der Treppe, Aktuelle Rohbaubilder und ein Bild von unserem künftigen Geländer angefügt.

                  Schon mal ganz großes Danke vorab!!!
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                    #10
                    Und warum darf das Licht an der Treppe nicht mit angehen, wenn man nur durch den Flur läuft? Das verhindert dunkle Ecken im Haus. Sind doch alles keine 100W Glühlampen mehr... manche lassen das Licht an der Treppe bei Dunkelheit auch gedimmt leuchten, als Akzentbeleuchtung.
                    Mfg Micha
                    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X