Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ETS 5 Erstprogrammierung mit Melder und Lampe und X1

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ETS ETS 5 Erstprogrammierung mit Melder und Lampe und X1

    Hallo,

    ich bin ganz neu. Habe mir ein Testbrett aufgebaut um mich etwas in ETS5 einzulernen.

    Nun kommen aber auch schnell die ersten Problemchen.
    Und zwar habe ich folgenden Testaufbau.
    -Bewegungsmelder soll Lampe 1 schalten und wenn keine Bewegung mehr kommt soll diese nach 10 Sekunden wieder ausgehen
    -Präsenzmelder soll Lampe 2 schalten und wenn keine Bewegung mehr kommt soll diese nach 10 Sekunden wieder ausgehen

    Die Lampen sollen auch über die Taster gesendet werden können.

    Es tut alles aber was es gerade will. Aktuell ist die Lampe 2 für 1-2 Sekunden lang an und Lampe 1 geht gar nicht an.

    Meine Idee war den Bewegunsgmelder und Präsenzmelder in ETS5 zu parametrisieren und die Logik durch meinen X1 übernehmen zu lassen.
    Ich hänge mal alle Bilder an.

    Ich vermute ich habe hier irgendwelche Denkfehler?

    Ich komme aus der Programmierung und denke irgendwie das wenn die Bewegungsmelder etwas erkennen eine 1 senden und sonst eine 0 oder ist das nicht so?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Grüße
    Chris

    Präsenzmelder_Parameter.JPG
    Angehängte Dateien

    #2
    Das letzte Bild: Nachlaufzeit 1s.

    Kommentar


      #3
      OK aber ich dachte ich löse die Zeit über den LogikEditor von GIRA oder ist das so nicht möglich? Die Nachlaufzeit hat doch nur was mit dem Bewegungsmelder zu tun aber der "Treppenhauslicht-Baustein" sollte das doch 10 Sekunden speichern?

      Wenn das Licht einmal ausgeschalten hat dauert es auch erst wieder eine Wiele bis es dadruch wieder eingeschalten werden kann den Vorgang verstehe ich auch noch nicht?
      Zuletzt geändert von Chris9090; 12.12.2020, 10:30.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Chris9090 Beitrag anzeigen
        OK aber ich dachte ich löse die Zeit über den LogikEditor von GIRA oder ist das so nicht möglich?
        Der Treppenlicht-Baustein bekommt in diesem Fall vom PM eine 0 am Ende der Nachlaufzeit und schaltet dann sofort aus. Die volle Nachlaufzeit gibt es nur, wenn mit 1 gestartet wird und keine vorzeitige 0 kommt.

        Wenn du es partout nicht im PWM hochsetzen willst, sondern mit Treppenlichtlogik im X1, dann kannst du noch ein "Filter"-Element davorsetzen was nur 1 durchlässt. Oder im PM nur die 1 senden.

        Allgemeine Anmerkung: Insgesamt sind deine Nachlaufzeiten viel zu kurz. Rechne mal eher in Minuten, sonst wirst du oft im Dunkeln sitzen.

        Zitat von Chris9090 Beitrag anzeigen
        Wenn das Licht einmal ausgeschalten hat dauert es auch erst wieder eine Wiele bis es dadruch wieder eingeschalten werden kann den Vorgang verstehe ich auch noch nicht?
        Die Totzeit ist gewollt und stammt aus der Zeit, als das Abschalten einer (Glüh-)Lampe von den PM als Wärmeänderung registriert wurde, die dann den PM erneut einschaltet. Bei meinen PM kann man die Totzeit einstellen, bei MDT weiß ich es nicht. Es ist aber ein weiterer Grund, die Nachlaufzeit während andauernder Präsenz im PM zu erledigen und nicht in externer Logik.
        Zuletzt geändert von Gast1961; 12.12.2020, 10:49.

        Kommentar


          #5
          Ok ich verstehe dann nicht was die Funktion von dem Treppenhausbaustein ist wenn ich doch alles über die Nachlaufzeit einstelle?

          Ich komme wie gesagt aus der Programmierung würde am liebsten alles über eine Logik lösen deshalb tu ich mich mit der Parametrisierung schwer

          Kommentar


            #6
            Zitat von Chris9090 Beitrag anzeigen
            Ok ich verstehe dann nicht was die Funktion von dem Treppenhausbaustein ist wenn ich doch alles über die Nachlaufzeit einstelle?
            Den würde ich hier auch gar nicht verwenden. Der PM selbst hat doch bereits eine Nachlaufzeit, warum also doppelt?

            Treppenhausbaustein ist nützlich bei einem Taster, der eine 1 sendet bei Tastendruck.

            Kommentar


              #7
              Aso bedeutet dass das sobald eine 1 kommt diese für die eingestellte Zeit gehalten wird?

              Mal noch ne doofe Frage was genau bedeutetn diese Einschaltschwelle.

              Bedeutet dass das der Bewegungsmelder erst ab dann funktioniert oder das er schaltet sobald der Luxwert unter diesen Wert fällt oder wie ist das zu verstehen?

              Danke übrigens für deine Hilfe

              Eingangsschwelle.JPG

              Kommentar


                #8
                Zitat von Chris9090 Beitrag anzeigen
                Aso bedeutet dass das sobald eine 1 kommt diese für die eingestellte Zeit gehalten wird?
                Genau. Auf ein "1" Telegramm wird eingeschaltet und die Nachlaufzeit startet. Dein Problem: bei einer "0" wird eben vorzeitig ausgeschaltet, zumindest bei dem Treppenhauselement in der Gira-Logik.

                Einschaltwert: Der PM sendet nur wenn der Helligkeitswert unterschritten ist. Aber mit den MDT-Einstellungen für den helligkeitsabhängigen/unabhängigen Kanal kenne ich mich nicht aus, bei meinen PM ist das alles etwas anders gelöst. Grundsätzlich gibt es oft beides, Lichtkanal mit Helligkeitsschwelle und Präsenzkanal der helligkeitsunabhängig ist (oder so eingestellt werden kann).

                Kommentar


                  #9
                  Danke

                  Kommentar


                    #10
                    Mal eine andere Frage ist es möglich mit C# oder Python auf alle Ein- und Ausgänge zuzugreifen und es darüber zu programmieren?

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Chris9090 Beitrag anzeigen
                      Ok ich verstehe dann nicht was die Funktion von dem Treppenhausbaustein ist wenn ich doch alles über die Nachlaufzeit einstelle?
                      Weil man die Schaltaktoren auch für andere Sachen benutzen kann als für Licht per PM. Und als die Bezeichnungen sich ausgebildet hatten waren die BWM noch nicht so mächtig in ihrer Applikation, da hat man sowas gern mal nur im Aktor erledigen können.

                      Zitat von Chris9090 Beitrag anzeigen
                      Mal eine andere Frage ist es möglich mit C# oder Python auf alle Ein- und Ausgänge zuzugreifen und es darüber zu programmieren?
                      Ja aber dann kannst auch eine dumme SPS in Dein Haus bauen. Und wer soll dann diese Anlage betreuen / verändern / warten wenn es Dir mal die Finger versagt?
                      Von solchen Steuerungsexperimenten kann man nur abraten.

                      Eine Rolloautomatik hat man mit ein paar Klicks in den Parametern in der ETS erledigt.

                      Man muss sich nur mal ein wenig mit der Mechanik des KNX auseinandersetzen und vor allem als Anfänger die Finger vom X1 lassen. Alles was sich so ein Anfänger ausdenkt geht auch mit den Geräten selbst. Erst wenn es wirklich richtig intelligent wird, dann kann man sich Logikfunktionen in einer Logikengine anschauen.

                      Ja die Helligkeitsschwellen sind gerade für die Lichtfunktionen essentiell, will ja keiner ne Lampe anschalten wenn noch ausreichend hell ist, genauso schalten die PM aus wenn es im Laufe der Beleuchtung dann hell genug wird, trotz anhaltender Bewegung.
                      ----------------------------------------------------------------------------------
                      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                      Albert Einstein

                      Kommentar


                        #12
                        Naja ne SPS ist ja so dumm/schlau wie der der sie programmiert

                        Aber verstehe schon warum es so gelöst und nicht alles individuell ist. Muss wohl etwas umdenken
                        Fühl mich halt in der Hochsprache wohl

                        Kommentar


                          #13
                          Das ist das Problem der IT-studierten wenn sie ans KNX gehen.

                          Also Visu / Logikengine statt des X1 hättest Dir auch Smarthome-NG hier im Subforum nehmen kommen das basiert soweit alles auf Python.
                          Zuletzt geändert von gbglace; 12.12.2020, 14:09.
                          ----------------------------------------------------------------------------------
                          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                          Albert Einstein

                          Kommentar


                            #14
                            Naja ich komme aus der Elektronik, SPS und IT kenne also alle Vor- und Nachteile

                            Kommentar


                              #15
                              Und KNX ist halt doch reichlich anders als ne SPS und auch anders als so Programme wo man immer auf irgendwelche Speichervariablen zurückgreift.

                              Aber es ist nichts was man nicht auch noch verstehen kann.
                              ----------------------------------------------------------------------------------
                              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                              Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X