Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AKS + BWM und Licht / Spannung am Kanaleingang und Kanalausgang - ein Problem?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AKS + BWM und Licht / Spannung am Kanaleingang und Kanalausgang - ein Problem?

    Hallo,

    meine Frage vorab, wenn der Kanal an einem AKS nicht eingeschaltet ist, das Relais also getrennt, und von beiden Seiten 230V anliegen, ist das ein Problem?

    Hintergrund meiner Frage ist folgender. Ich habe einen BWM (230V) mit einem 5x1,5 zu meiner UV geführt. Zusätzlich habe ich ein Licht mittels eines anderen 5x1,5 zur UV geführt. Jetzt möchte ich das Licht entweder mittels KNX schalten oder durch den BWM. Daher war meine Idee, dass ich die Leitung auf der bei Bewegung Strom ist gemeinsam mit der Leitung vom KNX Kanal auf die Leitung des Lichts lege. In diesem Fall würde jedoch bei Bewegung auch 230V am Aktor am Ausgang vom schaltbaren Kanal anliegen, obwohl dieser vielleicht nicht eingeschaltet ist.
    Zuletzt geändert von Amenophis; 12.12.2020, 20:05.
    Grüße Etienne

    #2
    Die Frage lässt mich daran zweifeln, dass Du das machen solltest. Die Beschreibung ist auch nicht so vertrauenerweckend.

    Frage:
    Kann man zwei Lichtschalter verwenden um eine Lampe zu schalten?

    Auf deinem Niveau:
    Wo kommen denn die 230V für den BWM und die Lampe her?


    Hast nen Schaltplan, von dem was Du gemacht hast?
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Gemacht habe ich es noch nicht, bisher sind nur die Leitungen eingezogen und dabei kam die Überlegung auf, ob man das so machen könnte. Ich versuche es nochmal besser zu beschreiben.

      Nr1 5x1,5:
      schwarz verbindet Dauerstrom in der UV mit dem Dauerstrom Anschluss des BWM
      braun endet auf Rheinklemme und ist mit dem Bewegungsanschluss des BWM verbunden

      Nr2 5x1,5:
      grau endet auf Rheinklemme und ist mit einer Lampe verbunden

      N und PE habe ich jetzt mal unterschlagen, die sind natürlich auch jeweils entsprechend angeschlossen. Die freien Adern enden auch auf Rheinklemmen bzw. an den Verbrauchern auf Wago Klemmen.

      Was will ich machen. Nr1 5x1,5 braun verbinden mit Nr 2 5x1,5, dass die Lampe bei Bewegung angeht. Weiterhin Nr2 5x1,5 mit einem Schaltkanal eines AKS verbinden, dass ich die Lampe auch jederzeit manuell schalten kann. Nun ist die Frage, wenn die Lampe durch den BWM geschaltet wird, wir die Spannung ja bis zum AKS weitergeleitet und endet auf dem offenen Relais. Von meinem Verständnis her dürfte das kein Problem sein aber vielleicht darf man aus mir unbekannten Gründen auf den AKS am Ausgang kein Strom anlegen, wenn das Relais offen ist.

      Hier noch ein Schaltplan:
      Schaltplan.jpg
      Grüße Etienne

      Kommentar


        #4
        Wo ist der (hoffe nicht Mehrzahl) LS?

        Das Relais schaltet einfach einen Draht zusammen. Solange die Spannung im Rahmen der Spezifikationen des Aktors sind, ist es dem Aktor egal ob die nun von links oder von rechts kommt. Es sollte eben nur die gleiche sein, wenn sie von beiden Seiten kommt.

        Man nennt sowas Parallelschaltung.

        Schau Dir mal Stromlaufplan.de an. Dann kommen bessere Bilder bei raus.

        Aber ansonsten lass die Finger da weg. Das kann auch den Aktor und BWM und Lampe zerschießen.
        ----------------------------------------------------------------------------------
        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
        Albert Einstein

        Kommentar


          #5
          Zum einen sagst du, dass es geht, weil es dem Aktor egal ist, solange auf beiden Seiten 230 V kommen und dann sagst du wieder, dass es alles drei zerstören kann. Das verstehe ich nicht.

          Es würde alles an einem LS hängen.
          Grüße Etienne

          Kommentar


            #6
            Dem Aktor schon, nur den meisten BWM nicht, aber Du machst das schon....
            Mfg Micha
            Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

            Kommentar


              #7
              Zitat von Amenophis Beitrag anzeigen
              Das verstehe ich nicht.
              Und deswegen solltest da besser nicht an der Anlage rumfummeln.

              ----------------------------------------------------------------------------------
              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
              Albert Einstein

              Kommentar


                #8
                Ich verstehe, was ich beim Aktor quasi befürchtet habe, könnte dem Bewegungsmelder etwas ausmachen. Wenn der Strom auf seinen Bewegungskanal bekommt und keine Bewegung erkennt. Danke für den Hinweis.
                Grüße Etienne

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                  Und deswegen solltest da besser nicht an der Anlage rumfummeln.
                  Das wäre dann auch der Grund warum ich hier Frage und nicht einfach mache. Danke fürs Aufklären.
                  Grüße Etienne

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X