Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Notstromeinspeisung zerstört Aktoren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Notstromeinspeisung zerstört Aktoren

    hallo,
    ich habe bei mir im haus auf notstrom umgerüstet.
    ich kann also von netzversorgung auf notstromeinspeisung umstellen.
    funktioniert alles soweit, nur dass es mir inzwischen 4 schaltaktoren (hersteller gira) zerlegt hat.
    die einspeisung erfolgt über einen synchron - notstromgenerator 10,5 kw.
    try and error wird langsam teuer....

    hat da jemand erfahrung oder vorschläge. stichwort AVR-Regelung ?

    vielen dank!

    #2
    Bei 3-phasigem Stromerzeuger evt eine Sternpunktverschiebung? Aktoren mit Strommessung?
    Ist der Neutralleiter im Netzersatzbetrieb verbunden?
    Zuletzt geändert von hari2; 19.04.2021, 07:48.

    Kommentar


      #3
      Ich glaube auch nicht, dass du so eine symetrische Verteilung der Last im Haus hast, damit der Sternpunkt stabil bleibt. Da kann es zu erheblichen Schieflasten kommen.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Norbert1234 Beitrag anzeigen
        4 schaltaktoren (hersteller gira) zerlegt hat.
        Welche Typen genau? Und was genau ist defekt, die Relais oder die Elektronik im Aktor?

        Ein normaler Schaltaktor ohne Hilfsspannung und ohne Wirkleistungsmessung, der nur über den Bus versorgt wird, erscheint mir eher wenig gefährdet bei Überspannung im Vergleich zum Dimmaktoren usw.
        Viele Grüße, Volker

        Kommentar


          #5
          danke soweit für eure antworten

          es hat erwischt:
          3x 16fach schaltaktor
          1x 8fach jalousieraktor

          es sind die vorgängermodelle von gira (serie 10xxxxxxx ) also nicht die ganz neuen (50xxxxxxx)

          von den 50xxxxxx hab ich auch welche drin, und mdt. denen ist bis jetzt nix passiert


          wegen sternpunktverschiebung:
          das notstromaggregat, hat beim zuschalten für ca 5sekunden eine sehr unrunden lauf gehabt, dann hörte er sich normal an
          ist das evtl ein hinweis auf sernpunktverschiebung?

          zusätzlich hat das notstromaggragat noch die meldung "Isolationsüberwachung" ausgelöst. ist dies auch ein hinweis?
          denn die isolationsüberwachung dient ja nur zum Personenschutz.


          hari2 Ist der Neutralleiter im Netzersatzbetrieb verbunden?
          langsam hab ich auch die vermutung mit dem neutralleiter, ich werde das prüfen


          danke

          Kommentar


            #6
            Zitat von Norbert1234 Beitrag anzeigen
            es sind die vorgängermodelle von gira (serie 10xxxxxxx ) also nicht die ganz neuen (50xxxxxxx)
            Ist es denn so schwer, die konkrete Modellnummer zu nennen?
            Hintergrund der Frage war, ob die eine 230V Hilfsspannung nutzen oder aus dem Bus versorgt werden.
            Viele Grüße, Volker

            Kommentar


              #7
              GIRA 103800
              also die, die es zerstört hat, haben hilfsspannung
              anschluss für bus unten links und anschluss für hilffspannung unten rechts

              haben die neueren modelle keine hilfsspannung?

              Kommentar


                #8
                Zitat von Norbert1234 Beitrag anzeigen
                GIRA 103800
                also die, die es zerstört hat, haben hilfsspannung
                Na ja, dann weisst Du eh wo der Hund begraben liegt.

                Kommentar


                  #9
                  Was ist das denn für ein Aggregat?
                  Viele billigen Modelle haben einen minderwertigen Generator, welcher die Netzspannung mit extremen Oberschwingungen beaufschlagt. Die Kondensatoren in den Netzteilen bilden für diese höheren Frequenz einen geringeren Widerstand, nehmen daher höhere Ströme auf und sterben den Tod durch Überlastung.

                  Ich habe mal eine Netzanalyse zwischen einem Eisemann/Geko-Aggregat und einem Baumarkt-China-Gerät gemacht. Man hatte zuvor versucht, an letzterem einen Verstärker für einen Karnevalswagen zu betreiben. Der Verstärker ist tatsächlich einfach in Flammen aufgegangen. Warum war mir nach der Messung auch klar. Das Ding hatte einen Output auf der 5. Harmonischen der Grundschwingung (250 Hz) von über 60 Volt. Das dann die Kondensatoren abbrennen, war fast schon vorhersehbar.

                  Solche Geräte kannst du allenfalls für klassische einfache Verbraucher (Baustrahler mit Glühlampen, induktive Verbraucher wie einfache Bohrmaschinen ohne jegliche Regelung) gebrauchen. Hochwertige Elektronik gehört da nicht dran.

                  Hier findest du auf Seite 4 mal eine kleine Erklärung :
                  http://www.ensslen-gmbh.de/stromerze...euger_2013.pdf

                  Kommentar


                    #10
                    Wie ist denn sie Netzumschaltung aufgebaut? Automatisch von Hand?

                    Kommentar


                      #11
                      es ist ein eisenmann bska 8 (10.5kw)

                      umschaltung von hand.

                      langsam habe ich die vermutung das es fehlerströme gibt? (erdung?)
                      das aggregat hat zwar eine Isolationsüberwachung (akustiches signal) aber keinen FI der auslösen könnte?!?

                      Kommentar


                        #12
                        Ich hätte die Frage mit welchen Beweggründen man sich ein Notstromaggregat in Deutschland in den Keller stellt. Gibt es bei euch so viele Stromausfälle, dass sich die teils enormen Anschaffungskosten lohnen?

                        Kommentar


                          #13
                          Das wird so nix.
                          Wie wird denn das Netzsynchronisiert und aufgeschaltet? Der muss ja mit lücke schalten sonst zerlegt es alles.

                          Wir bauen aus diesem Grund alles über eine USV, die für sie Synchronität da ist. Die UsV hat wieder zwei Netzeingänge. Selbst da muss die Phasenlage berücksichtigt werden.
                          Erst wenn das NE konstant 50hz hat darf es zugeschaltet werden. Sonst kommt es zu den effekten wie tsb geschrieben hat.
                          Elektroinstallation-Rosenberg
                          -Systemintegration-
                          Planung, Ausführung, Bauherren Unterstützung
                          http://www.knx-haus.com

                          Kommentar


                            #14
                            Das Notstromaggregat kommt zum Einsatz, wenn nach der Energiewende die Sonne nicht scheint, so nachts um halb eins, und kein Wind weht.

                            Wenn das Aggregat parallel zum Netz betrieben wird, dann müßten zuallererst die Schutzorgane im Aggregat auslösen. Es ist ein Riesen-Aufwand, zwei voneinander unabhängige Spannungsquellen parallel zu betreiben, vor allem bei Wechselspannung, wo die Quellen phasensynchron laufen müssen. Diese Anforderung besteht, wenn nach der Netzrückkehr das Aggregat wieder außer Betrieb geht.
                            Eine USV mit einem Notstromaggregat ist nicht realisierbar.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von cptcandy Beitrag anzeigen
                              Ich hätte die Frage mit welchen Beweggründen man sich ein Notstromaggregat in Deutschland in den Keller stellt. Gibt es bei euch so viele Stromausfälle, dass sich die teils enormen Anschaffungskosten lohnen?
                              Im Zeichen der Energiewende und der Abschaltung von grundlastfähigen Kraftwerken ist Vorsicht besser als Nachsicht.

                              Zitat von rosebud Beitrag anzeigen
                              Eine USV mit einem Notstromaggregat ist nicht realisierbar.
                              Du meinst sicher USV und Aggregat Parallel geht nicht oder nur sehr schwer.
                              Ein Aggregat vor einer USV geht sehr wohl und macht ja auch Sinn, brauch ich mir um Rücksynchronisierung etc. keine sorgen mehr machen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X