Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gira Wetterstation Plus - Beschattung Fassade wird zu früh beendet

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Gira Wetterstation Plus - Beschattung Fassade wird zu früh beendet

    Hallo zusammen,

    ich habe die Wetterstation Plus von Gira im Einsatz und nutze diese auch für die automatische Fassadenbeschattung.

    Allerdings habe ich bei der Fassade Süd (bzw. etwas nach Süd/West ausgerichtet) das Problem, dass die Beschattung viel zu früh beendet wird und die Raffstoren hochfahren obwohl die Sonne noch voll auf die Fassade knallt. Heute wurde die Beschattung z.B. um 15:26 beendet.

    Hier ist die Ausrichtung des Gebäudes (28):
    sonnenverlauf.png

    Das ist meine Konfiguration in der ETS:
    wetterstation_sued.png

    Wo liegt der Fehler?

    Danke!
    Zuletzt geändert von Peiper; 23.06.2022, 15:37.

    #2
    Es ist ja schon gut, dass du vorsichtshalber 5 x das selbe Bild hochlädst, bringt einen aber auch nicht richtig weiter.

    Du musst mal die Helligkeitswerte überprüfen. vielleicht ist die Wetterstation falsch ausgerichtet und bekommt deshalb zu wenig Helligkeit ab. Schreib mal ein Busprotokoll mit, dann siehst du vielleicht, was rund um das Auslösen herum passiert.

    Viel Erfolg
    Florian

    Kommentar


      #3
      Beleuchtfix: ups...

      Ich bin davon ausgegangen, dass die Beschattung mittels der GPS Position sowie der Gebäudeausrichtung gesteuert wird.

      Aber der Elektriker hat die Wetterstation in der Tat so gesetzt, dass sie nur begrenzt nach Südwesten blicken kann, da sie an der Ostfassade (in der nähe zur Ecke Südfassade) hängt...

      Wenn es das Problem sein sollte, kann ich es dann auch durch Änderung des Helligkeitsschwellwertes in den Griff bekommen oder muss ich die Wetterstation umhängen (gedämmte Fassade, da kommt Freude auf)?

      Kommentar


        #4
        Warum ist die nicht am Dach, damit die nach allen Seiten „sehen“ kann? Das ist doch schon wieder sehr merkwürdig….
        wenn Du die soweit runter drehst, dann beschattet die eventuell immer…
        Mfg Micha
        Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

        Kommentar


          #5
          Zitat von Peiper Beitrag anzeigen
          Ich bin davon ausgegangen, dass die Beschattung mittels der GPS Position sowie der Gebäudeausrichtung gesteuert wird.
          Das ist auch grundsätzlich richtig, aber die Helligkeit wird auch benötigt. Denn auch bei Regen sind deine GPS Daten ziemlich konstant (hoffentlich, sonst haben wir noch größere Probleme)
          Gruß
          Florian

          Kommentar


            #6
            Vielleicht war der Elektriker nicht schwindelfrei und hat die Wetterstation deshalb an die Fassade gehängt...

            Wobei er sie wenigstens an die Südfassade hätte hängen können.

            Wie kann ich testen, ob die Problematik an der falschen Position liegt?

            IMG_5818.jpg

            Kommentar


              #7
              Ließ die Montageanleitung, da dürfte etwas über die Ausrichtung stehen, ich vermute, dass die Station mehrere Lichtsensoren hat, und außerdem lass den Busmonitor/Gruppenmonitor mitlaufen und schau die die Helligkeit über einen Tag lang an. Dann kannst du entscheiden, was möglich ist.
              Viel Erfolg
              Florian

              Kommentar


                #8
                Da brauchst Du nicht viel messen, für den Windalarm wird das Ding so auch nix nutzen.
                Mfg Micha
                Qualifizierte und richtige Antworten gibts nur von Leuten, die während des Neustarts des HS Zeit für einen Post haben!

                Kommentar


                  #9
                  Moin…

                  Das sieht man ja so, das kann nicht funktionieren.

                  Ich habe ähnliche Probleme und meine hängt in der First-/Giebelspitze. Aber der Ortgang verschattet halt morgens und abends doch was.

                  Habe glücklicherweise noch PM an jeder Fassade, die auch Helligkeit messen, aber nicht so weit hoch (BEG, bei 39k Lux Ende). Habe mir mit etwas Überlegung einen Workaround aus den Werten gebaut, aber wirklich zufriedenstellend ist es nicht.

                  Hast du denn Storen oder Rollo?

                  Ich werde meine auch noch mal umbauen, entweder mit einem Ausleger (sieht ja auch kacke aus) oder ganz aufs Dach, an den Kamin… (hätte ich sofort machen sollen)

                  Kommentar


                    #10

                    Habe Raffstoren (Wohnräume) und Rollos (Schlafzimmer)

                    Was meint ihr, wenn ich die Wetterstation mittels einem VA Versatzbogen am Dachvorsprung vorbeiführe und diese dann überhalb des Flachdaches sitzt, sollte es dann funktionieren (siehe Skizze)?

                    IMG_1150.jpg

                    Kommentar


                      #11
                      Ich würde aber vorher prüfen, ob an der Position der Wetterstation wirklich ein Geräteträger oder ähnliches verbaut ist. Der Hebel nach oben gibt vermutlich einigen Druck auf die Fassade und aktuell sieht es für mich "3 Schrauben halten das Ding schon im WDV" aus. Ist aber natürlich nur eine gemeine Vermutung.
                      Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                      Kommentar


                        #12
                        Ne ist tatsächlich so ein Kaiser Geräteträger darunter aber der hat etwas Spiel und wie du schon sagst sind die drei Spaxschrauben auch mehr schlecht als recht verschraubt...

                        Meine Idee wäre deshalb an der daneben liegenden UP Dose ein VA Platte aufzuschrauben und dort dann mittels passender Halterung das VA Versatzrohr zu befestigen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X