Ankündigung

Einklappen

Hinweis

Die Forenregeln wurden überarbeitet (Stand 7.11.22). Sie sind ab sofort verbindlich. Wir bitten um Beachtung.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sperren und Priorität (Zwangsführung) - was ist der Deal?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sperren und Priorität (Zwangsführung) - was ist der Deal?

    Hi,

    bei MDT und mutmaßlich auch anderen Herstellern gibt es die Konzepte der Sperren und der Priorität (Zwangsführung).

    Bei Sperren kann in der ETS eingestellt werden wie ein Aktor beim Sperren und Entsperren reagieren soll. (Ein/Aus, vorherige Zustand, Schalten nachholen...) die Priorität gibt es in den Gemacksrichtungen "Ein", "Aus" oder "Ein und Aus" und man kann definieren wie der Aktor nach Deaktierung der Priorität reagieren soll.

    Mit beiden Funktionen kann man ähnliche Dinge erreichen. Die Unterschiede sind im Detail. Z.B. kann die Priorität automatisch zurückfallen.
    Wenn man beide Funktionen verwendet, ergeben sich durch die Hierachie zusätzliche Kombinationsmöglichkeiten.

    Aber: Warum gibt es überhaupt diese beiden ähnlichen, aber dennoch verschiedenen Konzepte? Die Priorität könnte man doch mal genauso als "Sperre 2" betiteln und ihr die höhere Priorität sowie die gleichen Funktionen geben. Welche Aspekte übersehe ich?

    #2
    Oft haben die unterschiedliche Datentypen. DPT 1 vs. DPT 2.
    Ich hab das Gefühl das jeder Hersteller das etwas anders macht zB welches Vorrang hat - sowas sollte man im Handbuch nachsehen können.

    Kommentar


      #3
      Ich finde die Frage schon sehr interessant, gerade auch weil der DPT 2 für mein Empfinden recht sperrig handzuhaben ist.
      Gruß Bernhard

      Kommentar


        #4
        Die KNXA definiert den DPT und die Hersteller machen dann daraus, was nach ihrer Meinung am besten ist. Dabei entwickeln sie dann eine beachtliche Kreativität was die Benennung der KOs anbelangt und auch wie das ganze gehandhabt wird. Und natürlich macht es jeder Hersteller ein kleine bisschen besser als die Mitbewerber. Das sind dann die Gründe, weshalb man lieber Gerät X anstatt Y nimmt.

        Und wir haben eine triviales (die ganz offensichtlich doch jeder haben sollte) und eigentlich auch die ideale Lösung, und genau diese Lösung wird nun mal nicht so unterstützt.
        Gruß
        Florian

        Kommentar


          #5
          Auch muss man beachten das diese DPTS halt schon 30Jahre alt sind, und dann schaue man sich mal die Applikationen der Aktoren aus der Zeit vor MDT an und dann wird man merken Sperre ist Sperre nicht mehr und nicht weniger. Das man nun mit der Sperre gleichzeitig einen Schaltzustand generiert und am Ende gar was nachholt also andere Telegramme quasi zwischen gespeichert werden, davon war mit der frühen HW nicht dran zu träumen.
          ----------------------------------------------------------------------------------
          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
          Albert Einstein

          Kommentar


            #6
            Danke, mit dem Hinweis auf die historische Entwicklung und die Datentypen ist mein Geist befriedet 😅

            Anlass für die Frage war, dass ich gerade mit einer Kombination aus Zeitschaltuhr und PM zum Schalten von Akzentbeleuchtung experimentiere. (Per Zeitschaltuhr wird zwischen Sonnenuntergang und 21:00 eingeschaltet, außerhalb der Zeit via PM. - Ich bin aber nicht überzeugt. Etagen-Präsenz ist vielleicht besser. - Das Licht soll an sein bevor man es sieht.)

            Ich werde mir wohl überlegen welche der Funktionen ich für für was benutze bzw. schauen ob alle Geräte das „richtig“ umsetzen und dann konsequent anwenden.

            Die Sperren sind dann z.B für manuelle Schaltvorgänge und die Zwangsführungen für Alarm-Überschreibungen. - Vorausgesetzt die Priorität ist bei allen Geräten gleich.

            Kommentar


              #7
              Ein genaues Definieren der Logik ist dabei wichtig, wenn man das gefühlsmäßig und im Kopf macht, dann werden sehr schnell ein paar Situationen vergessen und es kommt Mist raus.
              Viel Erfolg, Florian

              Kommentar

              Lädt...
              X