Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lasset die Spiele beginnen...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [OT] Lasset die Spiele beginnen...

    Hi liebe User, ich werde die nächsten Monate hier mehr Zeit verbringen als in so manchen Hobbys, also dachte ich lass ich als ersten Post mal einen kurzen Sketch hier.

    Ich bin der Roland aus Straubing - Niederbayern, Bauherr seit August 2022 - einer mit einer etwas altmodischen Auffassung, ich baue Haus - alle anderen Helfen mir lediglich dabei. KFW 55 Bau ca. 200qm Dorf. Kein Gewerk wird ohne meine Mithilfe erledigt - was die freie Zeit zulässt, wird am Bau verbracht. Sparen, wo es geht.

    Aufgrund der aktuellen Kostensituation habe ich erst gar nicht über Smart-Home, BUS etc. nachgedacht und komplett ohne geplant.

    llerdings haben mich einige Punkte immer mehr in Richtung Hausautomatisierung bewegt.
    • Gesamt 22 Rollos, teils sehr groß, schreiten quasi nach elektrischen Antrieben, was wiederum viele Schalter hätte bedeutet.
    • Fußbodenheizung nach KFW 55 in Kombi mit Wärmepumpe, welche in jeden Zimmer Temperaturmessungen nötig machen.
    • Außensteckdosen, die sowieso irgendwie geschaltet werden müssen
    • und dann noch mein ganz persönliches Problem mit "zu vielen Schaltern"... ich bin da mehr minimalistisch eingestellt...

    Mein Elektriker meinte irgendwann mal zum Thema KNX "Jetzt bist du eh schon in den Brunnen gefallen, jetzt kannst du auch tiefer tauchen - rauskommst eh nicht mehr". (Kennt sich definitiv mit einigen Smart Home Dingen aus, macht das aber nicht mehr) . Sowieso wenn man Freunde fragt, hätte ich keinen größeren Fehler machen können als ein "altbackenes" Haus hinzustellen.


    Okai
    - jetzt kurz Deepdive. Kabel sind gezogen, Planung steht. Ich muss folgendes die nächsten Wochen in den Griff bekommen:

    - Ich werde 22 230V Rollos bekommen, dazu muss ich irgendwo, irgendwelche Aktoren kaufen
    - 35 Lichter möchten geschaltet werden.
    - ca. 10 Heizkreise
    - ca. 6-10 Steckdosen
    - Ich würde gerne 10 Gira Glastaster (mit Temperaturfühler) verbauen
    - Weitere 10 Taster könnten einfach gestaltet sein
    - Bewegungsmelder außen 2 Stück
    - Bewegungsmelder innen - aktuell noch - 6

    Wetterstation, ETS kaufen (ggf. jetzt wo wieder eine Sammelbestellung offen ist?), Hygrometer und und und.

    Wie soll ich am besten starten? Klar Forum Suche... aber wie würdet ihr da durchstarten, was wo informieren. Wo einkaufen - Voluts.de?

    Beste Grüße Roland​
    Zuletzt geändert von Roland1337; 07.12.2022, 01:15.

    #2
    du schreibst: „bauherr seit 2021“ und „kabel gezogen“.

    wie sind die kabel gezogen? passend für ein knx-haus? da müsste aber schon eine planung vorliegen.

    wenn du aber konventionell geplant und kabel verlegt hast, ist es jetzt ungefähr ein jahr zu spät, um sich gedanken zu knx zu machen...
    gemäss forenregeln soll man bitte und danke sagen! also: bitte und danke!

    Kommentar


      #3
      Das wäre dann zuspät ja, zumindest für alles was Kabel gebunden ist. 🙂 Ich hab das kurzfristig nach besten wissen und gewissen in KNX dimensionen umgeplant - Bus Kabel je Raum liegen, Rollo und Lichter gehen einzeln zur UV. Linen für EG und OG hab ich gebildet. Ob das alles passt, wird sich die nächsten Wochen rausstellen

      P.S. aktuell is ja weder verputzt, noch liegt der Estrich. Also würde da noch was gehen Kabeltechnisch - notfalls...

      Kommentar


        #4
        da es bei dir zeitlich recht eng aussieht würde ich dir raten, dass du dir einen erfahrenen fachmann (si) beiziehst, der da mal drüberschaut. da gibt es einige hier im forum, die das leisten können.

        wer dann was ausführt und wer am ende die anlage programmiert kann ja dann immer noch bestimmt werden.
        gemäss forenregeln soll man bitte und danke sagen! also: bitte und danke!

        Kommentar


          #5
          Mir würden da eh auch noch diverse Funktionen fehlen.

          Lichter wollen auch gern gedimmt werden, ist viel angenehmer an den Augen und ermöglicht viel mehr Stimmungslicht als nur Klick/Klack.

          Heizung / KWL da will man ggf noch was an Sensorik.

          Hier so grob in dem Thread kann Dir da kaum einer sinnvoll helfen. Auch weil Du relevante Informationen erst durch Zufall und zu spät abgibst. Nach deinem Einsteigsthread war für KNX alles schon vorbei, weil Leitungen alle verlegt und nix dabei an KNX gedacht erst später wird erwähnt es ist in 230V im Stern verlegt und KNX gibt es auch irgendwo in den Räumen.

          Insofern mach mal Baupause und such nen SI der das vor Ort zumindest als ordentliche Planungsleistung übernimmt. Verbauen kannst ja dann ggf wieder mit den eigenen bekannten Kräften. Erste Basiskonfiguration der Anlage je nach Absprache mit dem Experten.

          Deine Frage welche Geräte wo kaufen ist zur aktuellen Zeit nicht sinnvoll.
          ----------------------------------------------------------------------------------
          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
          Albert Einstein

          Kommentar


            #6
            Zitat von Roland1337 Beitrag anzeigen
            P.S. aktuell is ja weder verputzt, noch liegt der Estrich.
            Was heißt aktuell, wie lange bleibt der Status aktuell?
            Viel Erfolg bei deiner Planung.
            Florian

            Kommentar


              #7
              Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
              Was heißt aktuell, wie lange bleibt der Status aktuell?
              Viel Erfolg bei deiner Planung.
              Florian
              Danke Florian - der Status wird noch einige Zeit so bleiben. Minimum März nächsten Jahres...
              Sanitär will zwischendrinn auch noch gemacht werden...

              Kommentar


                #8
                Hallo Roland,

                Zitat von Roland1337 Beitrag anzeigen
                Fußbodenheizung nach KFW 55 in Kombi mit Wärmepumpe, welche in jeden Zimmer Temperaturmessungen nötig machen.
                KfW55 finde ich heutzutage nicht gerade ambitioniert. Warum nicht KfW40?

                Temperaturmessung ja (zur Kontrolle und evtl. zur Regelung der Vorlauftemperatur) Einzelraumregelung würde ich erst mal weg lassen. Da die Fußbodenheizung vermutlich schon verlegt ist, liegt die Verlegedichte schon fest. Sobald auch die Außendämmung drauf ist, willst Du erst mal einen vernünftigen hydraulischen Abgleich, mit dem alle Räume ihre Wunschtemperatur erreichen. Gerade bei einer Wärmepumpe kommt es entscheidend darauf an, dass das mir der niedrigstmöglichen Vorlauftemperatur geschieht und nicht durch Abregeln des Durchflusses (außer in den Räumen, die zu warm werden im Verhältnis zu den anderen).

                Zitat von Roland1337 Beitrag anzeigen
                Kabel sind gezogen
                Ich hoffe, genug Adern direkt in die Verteilung(en). Sonst müsstest Du dezentrale Aktoren nehmen; das wird teuer.

                Insgesamt schließe ich mich den Vorschreibern an: Da die Zeit knapp ist, brauchst Du einen fähigen Profi, der Dir bei der Konzeption hilft. Nur so kannst Du evtl. fehlende KNX- oder Elektrokabel erkennen und evtl noch nachrüsten, bevor es endgültig zu spät ist.

                Grüße von Horst

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von hyman Beitrag anzeigen
                  KfW55 finde ich heutzutage nicht gerade ambitioniert. Warum nicht KfW40?
                  Ja hast du Recht, ambitioniert ist was anderes, allerdings konnte ich dafür noch eine Fördung abbekommen. Die Marktpreise waren zum Bauzeitpunkt für einen Planziegel 36,5 noch deutlich besser als für gefüllte oder 42er.

                  Aktuell denke ich nicht das mein kurzfristig aufgestelltes Konzept fehlerhaft ist. Meine Anforderungen werden mit dem was wir gelegt haben erfüllt - Reed an gewissen stellen, Bewegungsmelder indoor & outdoor, Temperatursensoren, Lichsteuerung, Rollo etc. ein mehr z.b. an Dimmbaren sehe ich aktuell nicht nötig. Zumindest nicht Kabelgebunden. Leerrohre zur UV für Wettersation etc. sind vorgesehen.

                  - Ich kann leider nicht alles in einen Post beschreiben, der würde sonst unlängen lang

                  Mehr stellt sich mir die Frage, wo / was kaufen - auf welche weitere Anbieter gehen. Evtl. über Loxone?

                  - Ich sehe das aktuell nicht so wild wie ihr. Ich kaufe, gerne Empfehlungen, irgendwelche Aktoren für 230V Rollos, weitere für ein paar Lichter und Schaltbare Steckdosen, genug Aktoren für die Heizung - Sensoren sind eh fest, Glastaster und ein paar BWs. Eine Spannungsversorgung, eine Möglichkeit um das alles mit der ETS zu verbinden und das war erstmal.

                  Der Rest kommt dann Optional. Solange jeder Rollo und jedes Licht erstmal verbunden werden kann, und mich kein Rollo aus versehen aussperrt - Solange Licht angeht wenn einer in den Bewegungsbereich eines BW kommt - alles gut.

                  Der Rest ergibt sich. Auch die Programmierung in ETS. Meine Denke
                  Zuletzt geändert von Roland1337; 08.12.2022, 22:24.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich denke, das wird schon. Bin auch erst vor ein paar Monaten intensiv in knx eingestiegen. Heizung im Altbau ist jetzt auch eine Wärmepumpe. Die Regelung mache ich über mdt präsenzmelder mit Temperatur Messung. Am hydraulischen Abgleich wird noch gearbeitet. Heizungsaktoren sind auch von mdt. Schalter kamen nicht in Frage, da dann Leitungen in die Wand gelegt werden müsste Funk wollte ich nicht.
                    Für den Anbau (2 Wohneinheiten) und das Dachgeschoss kommt alles in knx.
                    Von mdt habe ich eine glasbedienzentrale pro Wohnung vorgesehen, da dort auch eine zeitschaltung integriert ist. Wichtig für die Heizung zur nachtabsenkung. Wir werden die Lampe alle dimmbar machen aber auf 230v. Auch mit mdt.
                    RollladRollladen habe ich noch kein Modul getestet,tendiere aber auch zu mdt, ebenso beim binäreingang.
                    Das meiste habe ich bei voltus oder eibhandel bestellt. Lief immer problemlos.
                    die ets würde ich auf alle Fälle die homeversion mit ca 60 geräten nehmen. Ich habe mir die Pro Version geholt, da ich insgesamt 5 Einheiten getrennt habe plus hauptlinie und aussen. Da kommen dann schon mehr Geräte bei raus.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X