Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planung KNX für EFH

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Planung KNX für EFH

    Hallo Leute,
    ich finde dieses Forum wirklich sehr gut, nur die ganzen Informationen erschlagen einen Anfänger wie mich.
    Ich möchte mein Vorhaben kurz mitteilen:
    Beleuchtung, Rollläden, Fußbodenheizung (jeder Raum getrennt), Fensterkontakte sollen an einen KNX-Bus angeschlossen werden.
    Welche Hard- und Software benötige ich hierfür? Welchen Hersteller könnt Ihr mir empfehlen?
    Es wird hier von DALI für die LED-Beleuchtung gesprochen, was wird hierfür benötigt?
    Unten eine Übersicht (EG beinhaltet auch den Außenbereich):



    #2
    Hi,

    für die Dali Beleuchtung benötigst du ein Dali Gateway und für jede Leuchte ein EVG.
    Jenachdem ob du das einfache Dali Gateway benützt oder die neuen Twin Gateways kannst du 64/128 Leuchten in 16/32 Gruppen aufteilen.

    Musst dann eben nurnoch die Anzahl der Leuchten und die Anzahl der Gruppen herauszählen und schon weisst du wieviele Gateways du benötigst.

    Ansonsten benötigst du eben noch die Systemgeräte wie eine Spannungsversorgung, einen Linienkoppler, Schaltaktoren (für Steckdosen oder Lampenkreise falls kein Dali), Jalousieaktoren, Heizungsaktoren, Stellventile für die Heizkreise, Binäreingänge für die Fensterkontakte und jenachdem was du für eine Visualisierung benutzt noch eine IP Schnittstelle.

    Ich persönlich habe mir direkt 2 Linien erstellt, eine für die Aktoren im Schaltschrank und eine für die Sensoren.
    Wenn du es auch so aufbaust benötigst du natürlich 2 Spannungsversorgungen.

    Kommentar


      #3
      Moinm, ich bibn ähnlich herangegangen als ich ende letzten Jahres unser Haus geplant habe.

      Als Hersteller bin ich persönlich von MDT überzeugt. Preis Leistung sowie Service sind gut und solide. Habe die 8-fach-Glastaster mit Temperaturfühler je raum im Einsatz. Schön zu beschriften, wirken Edel und preislich atraktiv. Als Aktorik auch hier der MDT. der große 20-fach aktor ist im Preis pro Kanal sehr gut. für Steckdosen würde ich Aktoren mit Strommessung nehmen. Das habe ich hier stellen weise für TV-Geräte gemacht. Ähnlich einer abschaltbaren Steckdosenleiste aber halt "automatisch aus"

      Als Programmierschnittstelle habe ich sofort eine IP-Schnittstelle mit Linienkoppler funktion gewählt. damit bist du auf jeden Fall zukunftssicher und an Visualisierungen gut ankoppelbar.

      Im Schaltschrank: Primär zentrale Aktorik, das ist Preisgünstiger. dazu alle Leitungen schön auf Reihenklemmen und dann mit "flexibel" die Verdrahtung gemacht.

      Thema Fenster: haben lange überlegt Fensterkontakte zu nehmen...
      haben uns dagegen entschieden. Zu teuer beim Fensterbau und aufwändig in der Verkabelung. Unser Lösung (zum Nachrüsten geplant):
      SecuSignal® - HOPPE
      Basierend auf EnOcean, senden diese ihre Position....

      Gruß Marian

      Kommentar


        #4
        Zitat von joggl174 Beitrag anzeigen
        Ich persönlich habe mir direkt 2 Linien erstellt, eine für die Aktoren im Schaltschrank und eine für die Sensoren.
        Wenn du es auch so aufbaust benötigst du natürlich 2 Spannungsversorgungen.
        Wenn man 2 Linien plant, braucht aber 3 SVs und 2 LK
        Ich denke du hast 2 Segmente von einer Linie erstellt.
        Leicht zu verwechseln.
        Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

        Kommentar


          #5
          Ne habe 2 Linien (1.0 und 1.1)
          Habe die Hauptlinie sozusagen als Aktorlinie missbraucht, da ich in einem EFH eh nicht über die 2 Linien hinauskomme dachte ich mir ich spare ein bisschen
          Bei der Buslast bin ich zurzeit gerademal bei 15%, von demher ist dort auch noch viel Luft nach oben

          Kommentar


            #6
            Zitat von joggl174 Beitrag anzeigen
            Ne habe 2 Linien (1.0 und 1.1)
            Habe die Hauptlinie sozusagen als Aktorlinie missbraucht, da ich in einem EFH eh nicht über die 2 Linien hinauskomme dachte ich mir ich spare ein bisschen
            Bei der Buslast bin ich zurzeit gerademal bei 15%, von demher ist dort auch noch viel Luft nach oben
            Das sollte man so aber nicht empfehlen. Da nicht KNX konform. Kann funktionieren muss aber nicht!
            In einem "normalen" EFH sollte eine Linie mit mehreren Segmenten ausreichen.

            Außer man will die "Außenkomponenten" abtrennen.
            Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

            Kommentar


              #7
              Da wären zwei Liniensegmente anstelle von zwei Linien die bessere Lösung.
              Gruß Matthias
              EIB übersetzt meine Frau mit "Ehemann Ist Beschäftigt"
              Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

              Kommentar


                #8
                Das die 2 Liniensegmente die bessere Lösung sind muss ich euch rechtgeben, aber wieso sollte es nicht KNX Konform sein wenn man Aktoren auf die Hauptlinie setzt?
                Geräte wie Schnittstellen, Wetterstation o.ä. werden ja auch auf die Hauptlinie gesetzt.

                Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber davon hab ich noch nie etwas gelesen das man das nicht dürfen sollte.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von magiczambo Beitrag anzeigen
                  Da nicht KNX konform. Kann funktionieren muss aber nicht!
                  Die Topologie stimmt, ist konform u. wird auch funktionieren.

                  Eine Empfehlung ist es aber trotzdem nicht - wie Matthias schon anführte wäre eine Segmentierung die richtige Wahl.

                  Generell sollte man nicht Aktoren auf der einen Seite u. Sensoren auf der anderen planen, sondern so, daß möglichst die "zusammengehörenden" Geräte sich in einem Segment/Linie befinden. Ist leicht zu planen u. reisst bei LK/LV-Ausfall nicht das ganze System in den Abgrund.
                  Gruss
                  GLT

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von GLT Beitrag anzeigen
                    Die Topologie stimmt, ist konform u. wird auch funktionieren.
                    Das mit nicht konform hatte ich auf die Aussage bezogen, dass jogl174 bei 2 Linien von nur 2 SV redet.
                    Meiner Auffassung braucht man bei 2 Linien 3 SV sowie 2 LK.

                    1 SV für die Hauptlinie und jeweils eine für die Linien.

                    Alles andere erachte ich als nicht konform oder irre ich mich da?
                    Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von magiczambo Beitrag anzeigen
                      Das mit nicht konform hatte ich auf die Aussage bezogen, dass jogl174 bei 2 Linien von nur 2 SV redet.
                      Meiner Auffassung braucht man bei 2 Linien 3 SV sowie 2 LK.

                      1 SV für die Hauptlinie und jeweils eine für die Linien.

                      Alles andere erachte ich als nicht konform oder irre ich mich da?
                      Ich rede hier von einer Hauptlinie (1.0, belegt mit Aktoren/Wetterstation) und einer Linie (1.1, belegt mit Sensoren).
                      In dieser Konstellation benötige ich nur 2 SV und einen LK.
                      Zwei Liniensegmente wären besser gewesen aber das hat mein Geldbeutel leider nicht hergegeben von demher habe ich es so realisiert.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von joggl174 Beitrag anzeigen
                        Ich rede hier von einer Hauptlinie (1.0, belegt mit Aktoren/Wetterstation) und einer Linie (1.1, belegt mit Sensoren).
                        In dieser Konstellation benötige ich nur 2 SV und einen LK.
                        Zwei Liniensegmente wären besser gewesen aber das hat mein Geldbeutel leider nicht hergegeben von demher habe ich es so realisiert.
                        Ok das habe ich dann falsch verstanden.

                        Aber wieso wären 2 Liniensegmente teurer gewesen? Hätte doch die gleiche Hardware verschlungen.
                        2 SV und ein LK als LV
                        Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

                        Kommentar


                          #13
                          Da es schon ne weile her ist, ist dies meinem Jugendlichen leichtsinn zuzuschreiben.
                          War noch nicht so in der Materie eingearbeitet und dachte zu diesem Zeitpunkt das ich dann auch eine Hauptlinie + LK brauche, wo ich dann 1SV und 1 LK mehr gebraucht hätte.

                          Heute weiss ich das das einfach nur falsch war und sich ein bisschen Grün hinter den Ohren verabschiedet hat

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von joggl174 Beitrag anzeigen
                            Da es schon ne weile her ist, ist dies meinem Jugendlichen leichtsinn zuzuschreiben.
                            War noch nicht so in der Materie eingearbeitet und dachte zu diesem Zeitpunkt das ich dann auch eine Hauptlinie + LK brauche, wo ich dann 1SV und 1 LK mehr gebraucht hätte.

                            Heute weiss ich das das einfach nur falsch war und sich ein bisschen Grün hinter den Ohren verabschiedet hat
                            Na dann ist ja alles geklärt.
                            Nur wenn du schon dein Grün abgelegt hast, dann nicht jemand anderem empfehlen den gleichen Fehler zu machen.
                            Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

                            Kommentar


                              #15
                              und wieder ist ein bisschen Grün abgefallen, entschuldigung für die verwirrung

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X