Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Komponenten für Installation in Trockenbauwand /Raumtrenner

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Komponenten für Installation in Trockenbauwand /Raumtrenner

    Hallo,
    ich plane im nächsten Jahr unser Dachgeschoß durch eine Trockenbauwand zu trennen. Bisher ist es ein großer Raum (37qm) mit Minimal Installation.
    Kurz zu den Gegebenheiten z.Z.:
    - ein Versorgungsschacht in den Wirtschaftsraum ist vorhanden
    - Schalterprogramm im Haus ist Gira E2
    - Fussbodenheizung mit je ein Heizkreis pro Raum
    - Deckenhöhe (Spitzdach nach oben offen) ca. 4,20m
    - vorderer Raum mit Treppenhaus bleibt offen als Büro und Zugang zur Dachterrasse; hinterer Raum ist Gästezimmer

    Da ich zumindest die Kabel selbst legen möchte benötige ich ein paar Infos und Ideen.

    Ich plane pro Raum neben der Tür einen Tastsensor 3 inkl. Tempsensor für die Fußbodenheizung. Welchen nehmen? den Komfort oder Plus? 2fach oder 5fach? Auf welche Höhe montieren?
    Lichtauslässe sind 2 pro Raum geplant, die getrennt oder als Gruppe geschaltet werden sollen. Dimmbar solls zumindest über dem Bürotisch sein.

    Kommen die Kabel in der Trockenbauwand in Leerrohr?
    Ich möchte jeweils für jeden Raum noch ein Duplex Cat7 einziehen.
    und je 2 Steckdosen.
    Welche Gerätedosen von Kaiser benötige ich? Die tiefen mit 61mm? Art-Nr.?
    Ich glaube das wars erstmal. Hab ich was vergessen? Möchte gern das Material schon kaufen.
    Vielen Dank für euren Input!

    #2
    Ganz schön viele Fragen auf einmal...

    Welchen nehmen? den Komfort oder Plus? 2fach oder 5fach? Auf welche Höhe montieren?

    Welcher Hersteller?
    Jeden kannst du nehmen, der einen Temp-Sensor integriert hat.

    2fach oder 5fach?
    Ja wie viele Lichter möchtest du denn schalten/dimmen? Da musst du schon wissen...

    Höhe?
    Es gibt Installationsnormen, wobei ich je nach Schalterart von den Normen auch gern mal abweiche (höherer als Norm). Lies dich mal ein. Google hilft die weiter und ausprobieren bevor die Dose eingebaut wird ist auch gut.

    Mach alles in Leerrohr, dann kanst du ggfs. auch mal nen Leitung nachziehen oder austauschen. Besonders bei den "fiesen" Trockenbauschrauben. Die drehen sich bekanntlicherweise gerne überall rein, z.B. in Kabel wenn man nicht acht gibt. Wobei du dann das Kabel auch nicht mehr rausziehen kannst bis du die Schraube gefunden hast.

    Ich verbaue wenn es geht immer tiefe Dosen (Achtung bei Außenwänden Dosen mit Membran einsetzen).
    Für Sat oder Cat.7 Kabel UP- Elektronik Gerätedose nutzen - Link

    Warum keine Präsenzmelder in den Decken?
    Hast du in der Verteilung Platz für Spg-Vers., Ip-Schnittstelle, Schaltaktoren und Dimmer?

    Gruß
    Andre
    ...and I thought my jokes were bad!

    Kommentar


      #3
      Hi Andre,
      mal etwas genauer:

      Welchen nehmen? den Komfort oder Plus? 2fach oder 5fach? Auf welche Höhe montieren?

      Welcher Hersteller?


      Sollte Gira sein damit es zum Rest passt.
      Ich meinte ob ich den Komfort GIRA 513400 KNX Tastsensor 3 Komfort 4fach System 55 online kaufen im Voltus Elektro Shop

      oder
      den Plus GIRA 514500 Tastsensor 3 Plus 5fach System 55 online kaufen im Voltus Elektro Shop

      benötige. Und mit wievielen Tastern?

      2fach oder 5fach?
      Ja wie viele Lichter möchtest du denn schalten/dimmen? Da musst du schon wissen...


      Denke 3 von den 4 Brennstellen

      Höhe

      Ja das werde ich ausprobiren finde die Standarthöhe von schaltern schon fast zu tief.

      Leerrohr

      Ist gespeichert werd ich so machen...

      Warum keine Präsenzmelder in den Decken?

      Gute Frage. Das Licht am Schreibtsich muß ja nur dann brennen wenn ich das möchte. die 3 anderen Brennstellen, ja da wärs durchaus ganz schön wenn so eine Art Notbeleuchtung angeht bei Präsenz....

      Hast du in der Verteilung Platz für Spg-Vers., Ip-Schnittstelle, Schaltaktoren und Dimmer?

      Ja hab ich. Spannungsversorgung hab ich schon verbaut (Raffstore laufen bereits per KNX), IP Schnittstelle kommt noch. Schaltaktoren und Dimmer benötige ich noch. Zumindest Dimmer würde ich nachrüsten wollen (eventuell Dali)

      Gruß & Danke

      EDIT: Ich fang mal eine Liste an:

      Raum 1 (offen Büro & Treppenhaus)

      1x Taster Gira mit Tempsensor (2 oder 5 Fach) Komfort/Plus
      1x Duplex NW Dose
      1x Doppelsteckdose
      2x Lichtauslass (1x Dimmbar)

      Raum 2 (Gästezimmer)

      1x Taster Gira mit Tempsensor (2 oder 5 Fach) Komfort/Plus (UPDose Art-Nr?)
      1x Duplex NW Dose(UPDose Art-Nr?)
      1x Doppelsteckdose(UPDose Art-Nr?)
      1x Steckdose Staubsauger(UPDose Art-Nr?)
      2x Lichtauslass (beide Dimmbar)(UPDose Art-Nr?)

      für die Verteilung

      1x Schaltaktor Licht

      Kommentar


        #4
        Hi,

        anscheinend hat nur der GIRA 514500 Tastsensor 3 Plus 5fach eine Steuerung für den Heizungsaktor verbaut. Wenn du keine externe Quelle zum Steuern der Heizung hast, brauchst du wohl den.

        Wie wäre es mit Präsenzmeldern mit Konstantlichtregeleung. Dieser würde nur bei entsprechendem Lichtverhältnis und Anwesenheit einschalten und das Licht nachregeln in der Helligkeit wie gewünscht?

        Bei den UP-Dosen kannst du jeden Hersteller nehmen. Die Kaiser Dinger sind teurer und etwas besser verarbeitet wie die meisten anderen, aber nicht immer nötig. Glaubensfrage halt.
        ...and I thought my jokes were bad!

        Kommentar


          #5
          ok dann muss es der plus sein und vermutlich als 5fach. 2fach erscheint mir zu wenig.
          Mit dem Präsenzmelder klingt gut.
          Wie ist das wenn da nachts jemand im Raum schläft, ist dann auch die "Gefahr" das das Licht angeht?

          Kommentar


            #6
            Halt dir dafür eine Taste frei, die den Präsenzmelder sperrt.

            Ich habe bei mir am Bett (jede Seite) einen Schalter sitzen. U. A. kann ich damit auch die Rolläden sperren, damit ich Sonntags nicht aus dem Bett geworfen werde
            ...and I thought my jokes were bad!

            Kommentar


              #7
              Zitat von eXec Beitrag anzeigen
              Ich habe bei mir am Bett (jede Seite) einen Schalter sitzen. U. A. kann ich damit auch die Rolläden sperren, damit ich Sonntags nicht aus dem Bett geworfen werde
              Bei uns geht das automatisch...samstags und sonntags bleibt der Rolladen morgens unten.
              sh.py holt sich außerdem aus dem Google-Kalender den Arbeitskalender meiner Frau und lässt vor Nachtdiensten den Rolladen ebenfalls unten. Smart Home ist schon was Feines

              Max

              Kommentar


                #8
                Klingt gut Max,

                aber wie realisierst das Haus, das du aufstehst? Oder ist bei dir spätestens um 12 Uhr schluss und die Rolladen fahren auf?

                Gruß
                Andre
                ...and I thought my jokes were bad!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von eXec Beitrag anzeigen
                  Klingt gut Max,

                  aber wie realisierst das Haus, das du aufstehst? Oder ist bei dir spätestens um 12 Uhr schluss und die Rolladen fahren auf?
                  Am Wochenende ist händisches Öffnen (d.h. Taster drücken) angesagt. Damit kann ich leben. Bettsensoren waren mir dann doch zu viel des Guten.

                  Max

                  Kommentar


                    #10
                    Moin,
                    da ich mir die Komponenten und Kabel im Januar bestellen möchte bitte ich um weiteren Input bzw. Ergänzung meiner Liste.

                    Raum 1 (offen Büro & Treppenhaus)

                    Bedienung:

                    1x Gira Tastsensor 3 Plus 5fach System 55
                    - Unterputzdose:?
                    oder

                    1x Siemens ConTouch UP204 Titanweiß
                    - Unterputzdose:?

                    Ausstattung:

                    1x 3fach Rahmen Gira 021329 (reinweiß glänzend) für
                    - Netzwerk Duplex
                    - Cat7 Duplex Kabel: Welches?
                    - UP Dose:Typ?
                    - Gira E2 Einsatz: Typ?


                    - 2x Steckdose Gira E2

                    - UPDose: Typ?
                    - 2x Schuko Einsatz Gira 018803(reinweißglänzend)

                    3x Lichtauslass (2x Dimmbar) Raumhöhe 4,25m


                    Raum 2 (Gästezimmer- Nutzung 5-7x im Jahr mit Verwandschaft, 2.TV steht dort für Fussball schauen)

                    Bedienung: (Heizen(FBH),Licht(dimmen/an/aus), Temperaturerfassung, Steckdosen, Raffstore)

                    1x Gira Tastsensor 3 Plus 5fach System 55
                    - Unterputzdose:?
                    oder

                    1x Siemens ConTouch UP204 Titanweiß
                    - Unterputzdose:?

                    Präsenzmelder erforderlich?

                    Ausstattung:

                    1x 3fach Rahmen Gira 021329 (reinweiß glänzend) für
                    - Netzwerk Duplex
                    - Cat7 Duplex Kabel: Welches?
                    - UP Dose:Typ?
                    - Gira E2 Einsatz: Typ?


                    - 2x Steckdose Gira E2

                    - UPDose: Typ?
                    - 2x Schuko Einsatz Gira 018803(reinweißglänzend)

                    - 1x Staubsaugerdose Gira E2 Reinweiß (Einsatz+Rahmen)

                    Für die Verteilung

                    Schaltaktor (Licht)
                    Dali Grundausstattung um zu dimmen(auch später in anderen Räumen)Heizungsaktor FBH

                    Habe ich etwas vergessen?Ideen?

                    Kommentar


                      #11
                      Moin,

                      bei den Datenkabeln scheiden sich die Geister ob Cat.6 oder 7 oder oder oder...

                      Ich habe folgendes Kabel in Gebrauch und bin zufrieden: DIGITUS Professional CAT 7 Twisted DK-1741-VH-D-1

                      2x 4x2xAWG23 S-FTP CAT 7 1200 MHz LSZH Duplex-Datenkabel. Geeignet für die strukturierte Gebäudeverkabelung im sekundären und tertiären Bereich. Zum Aufbau von Verkabelungsstrecken der Klasse F, 1000 MHz.

                      UP-Dosen, wenn geht immer die tiefen Dosen und in den Außenwänden mit Membran.
                      Gerätedosen für Sat- und Cat.x Kabel.
                      Überall Kabel und Dosen für Präsenzmelder hinziehen, zumindest Leerrohr hinlegen. Dann kannste eigentlich aber auch gleich ein Kabel mit dahinlegen.
                      ...and I thought my jokes were bad!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X