Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

- √ - Leerrohre und Blower Door Test

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [OT] - √ - Leerrohre und Blower Door Test

    Hallo,

    ein wenig off Topic, aber mit was verschließt ihr die Leerrohre um bei dem BDT keine unerwünschten Luftströme zu erhalten?

    Gruß
    Andre
    ...and I thought my jokes were bad!

    #2
    Dafür gibt es Verschlussstopfen, z.B. von Fränkische: FWVS-E - Fränkische Rohrwerke

    Kommentar


      #3
      Danke, das scheint genau das zu sein was ich gesucht habe.
      ...and I thought my jokes were bad!

      Kommentar


        #4
        Ich empfehle Kaiser.. da sind die Stopfen nämlich geteilt und man kann bei Leitungen mit kleinem Querschnitt mehrere Kabel durch einen Stopfen führen.. wenn man das will.

        Siehe:
        Kaiser GmbH - Dichtstopfen 16-40

        PS: Die Kaiser-Homepage ist echt eine Zumutung...
        Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

        Kommentar


          #5
          Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
          Ich empfehle Kaiser.. da sind die Stopfen nämlich geteilt und man kann bei Leitungen mit kleinem Querschnitt mehrere Kabel durch einen Stopfen führen.. wenn man das will.

          Siehe:
          Kaiser GmbH - Dichtstopfen 16-40

          PS: Die Kaiser-Homepage ist echt eine Zumutung...
          Danke für die Tipps... Wie sieht es denn mit der Luftdichtheit der Kaiser Stöpsel aus?

          Gruß
          ...and I thought my jokes were bad!

          Kommentar


            #6
            Verstehe die Frage nicht. Die sind genauso dicht wie die Fränkischen?
            Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

            Kommentar


              #7
              Weil du geschrieben hast, dass die teilbar sind. Deswegen meine Frage, wenn die nachträglich installiert werden und deswegen eingeschnitten werden, ob die dann auch noch abdichten.
              ...and I thought my jokes were bad!

              Kommentar


                #8
                Guck dir mal die Stopfen an. Die haben quasi in der "Mitte" einen dickeren Steg, damit dort der Gummi nicht einreist und man eben 2 Kabel durch bekommt, aber noch einen saubere Abschluss hat. Nachträglich ist dabei aber immer Mist. Egal ob Kaiser oder Fränkische. Da hast du das Richtige leider zu spät gedacht, das gehört bereits bei der Verlegung des Kabels durch das Rohr sauber abgedichtet und das Kabel durch den Stopfen gestoßen.
                Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                Kommentar


                  #9
                  Ich werde diese mal ausprobieren.

                  PS: Ich kann die Stopfen noch alle drauf machen. Das mit dem nachträglichen Installieren kam mir nur so in den Sinn, wegen der Aussage mit dem Einschneiden. Nichts für ungut.

                  Merci
                  ...and I thought my jokes were bad!

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo,

                    ich denke meine Frage passt hier ganz gut dazu:
                    Womit dichtet man eine bestehende Durchführung am Besten ab?
                    Also wenn man eigentlich nur mehr innen an die Klemmmdose kommt
                    aus der das Kabel nach Aussen läuft?

                    Dichtband aus dem Lüftungsbau?

                    Gruß

                    Michael

                    Kommentar


                      #11
                      Im Zweifelsfall mit allem um es dicht zu bekommen. Ich würde es, wenn es anders nicht mehr geht, mit Silikon verschließen (Kleiner Pfropfen). Aber das Dichtband aus dem Lüftungsbau wird es wahrscheinlich auch tun. Es herrschen ja keine großen Druckdifferenzen zwischen den beiden Enden.
                      ...and I thought my jokes were bad!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von avante Beitrag anzeigen
                        Hallo,

                        Womit dichtet man eine bestehende Durchführung am Besten ab?
                        Also wenn man eigentlich nur mehr innen an die Klemmmdose kommt
                        aus der das Kabel nach Aussen läuft?

                        Dichtband aus dem Lüftungsbau?

                        Gruß

                        Michael
                        Also ich nehme das den klassischen Elektriker-Kitt. Den kannst du jederzeit wieder rauskratzen. Silikon würde ich nicht nehmen.

                        Gruß,
                        thoern

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von thoern Beitrag anzeigen
                          ...Silikon würde ich nicht nehmen.
                          Weil?
                          ...and I thought my jokes were bad!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X