Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2 Dimmkanäle mit einer GA ansteuern ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB 2 Dimmkanäle mit einer GA ansteuern ?

    Hallo Leute

    da ich mir aktuell nicht vorstellen kann mal kurz was ich machen möchte:

    - Ein Raum - 2 Lampengruppen - jeweils 1 Dimmkanal = 2 Dimmkanäle
    - Einen Taster (2 Tasten - standard Dimmen konfiguriert)
    - Dieser eine Taster soll beide Dimm Kanäle identisch ansteuern

    Ich bin jetzt kein großer KNX Guru - habe aber alles gelesen was ich dazu im Internet finden konnte.

    Kann ich also beide Dimmaktoren auf die gleiche GA hängen und darauf auch die Taster ?

    Was mache ich wenn ich die beiden Dimmkreise doch einzeln dimmen möchte.

    Ist das von der Funktionalität wie z.B.:"zentral Aus" zu programmieren ? (eine GA für einzel bedienung eine für gemeinsame Bedienung ?

    CU
    GTR

    #2
    Du kannst die Dimm-KO sowohl in eine gemeinsame GA legen und zusätzlich noch in Einzel-GA und in eine Zentral-Aus-GA.

    Aber: während Aktoren in mehreren GA empfangen können, kann ein Tastsensor immer nur in EINE EINZIGE GA senden.
    Gruß Matthias
    EIB übersetzt meine Frau mit "Ehepaar Ist Beschäftigt"
    Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

    Kommentar


      #3
      Hallo

      vielen Dank für deinen Post - ich muß gestehen dass ich dann das Thema KNX noch nicht ganz verinnerlicht habe....

      Machen wir mal was einfaches: Schaltaktor mit einem Schaltkanal und 2 Taster im gleichen Raum

      Der Schaltaktor hat dann für dieses Beispiel folgende Komm Objekte:

      - Schalten
      - Rückmeldung Schaltzustand

      Die Taster haben entsprechend

      - Schalten (0/1)
      - LED Anzeige für Zustand Schalten SChaltaktor

      Bei einem Schalter nehme ich also 2 GA:

      - Schalten
      - Status Schalten

      und packe entsprechend die Com Objekte vom Schalter und Aktor rein - klar - klappt auch.

      Bei 2 Tastern für den gleichen Aktor/Schaltkanal mache ich was ?

      - 2GA´s für Taster 1 und Taster2
      - In diese beiden GA´s dann noch den Aktor
      - Status des Aktors - dann nur eine GA ?

      Ich meine es so verstanden zu haben dass die STatus-Anzeige des Tasters wie ein Aktor anzusprechen ist ?

      CU
      GTR

      PS: Wenn jemand noch nen Link zu ner guten FAQ oder Erklärung hat - oder auch gerne eine Beispiel-Datei währe ich sehr dankbar !

      Kommentar


        #4
        Hi,
        Du hast in deinem Beispiel nur 2 GA: Schalten - zum Aktor und beiden Tastern schaltkanal. Status - vom Aktor zu den LEDs.
        Gruß Waldemar

        Kommentar


          #5
          Hallo

          danke für deinen Post - nun bin ich endgültig Verwirrt.

          Ich dachte ich brauche für 2 Taster 2 GA´s für den Schaltbefehl (Taster1 und Taster2) und eine GA für die StatusRückmeldung.


          Gemäß dieser FAQ: http://www.1001-ets3-tipps.de/gratis..._zu_EIBKNX.pdf

          Sollte ja ein Taster nur in eine GA senden oder sehe ich das falsch ?

          CU
          GTR

          Kommentar


            #6
            Nein, beide Taster senden in die gleiche GA.
            Gruß Matthias
            EIB übersetzt meine Frau mit "Ehepaar Ist Beschäftigt"
            Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

            Kommentar


              #7
              Hallo

              danke für den Post - wobei mein Kopf grad am Rauchen ist.

              Ich versche gerade deinen letzen Post mit der Aussage im 1. Post inVerbindung zu bringen:

              "Aber: während Aktoren in mehreren GA empfangen können, kann ein Tastsensor immer nur in EINE EINZIGE GA senden"

              Das würde ja dann der Aussage im vorherigen Post wiedersprechen ? - ich weiß dass es das nicht tut da ich davon ausgehe dass du und die meisten hier davon Ahnung habt.

              Würde es denn (rein Theoretisch) auch so gehen wie ich es geschrieben habe ?

              Das würde ja auch dieser Regel entsprechen - 2 Taster senden in 2 verschiedene GA - und der Aktor "ist mit beiden verbunden" - das würde dann ja auch deiner Aussage entsprechen auch wenn es evtl nicht notwendig ist.

              CU
              GTR

              PS: Ist mit dieser regel gemeint dass je Taster "Sende Objekt" nur eine GA zugeordnet ist ?

              Kommentar


                #8
                Da widerspricht sich nichts.

                Ein Taster kann nur in eine GA senden.

                Mehrere Taster können in die gleiche GA senden, denn auch da sendet ja jeder Taster alleine gesehen nur in eine GA.

                Die LED des Taster sind Empfangsobjekte, keine Sende-Objekte. D.h, alle Leds können in einer GA liegen und werden vom Status (das ist jetzt wieder ein Sender und der kann in wieviele senden? Genau, in nur eine GA) akualisiert.

                Grob vereinfacht: Sendeobjekte nur ein einer GA. Empfangsobjekte können in meheren GA liegen.
                Gruß Matthias
                EIB übersetzt meine Frau mit "Ehepaar Ist Beschäftigt"
                Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

                Kommentar


                  #9
                  Du hast eine GA "Schalten".

                  Taster 1 sendet ein "Ein" in die GA, Taster 2 sendet ein "Aus" in die GA.

                  Der Aktor hört in dieser GA einmal ein "Ein" und schaltet das Licht ein. Einmal hört er ein "Aus" und schaltet das Licht aus.

                  Da er auf mehreren GA's hören kann, z.B. von einem Zentral AUS oder einer Visu oder einem BWM, schaltet er auch, wenn er von woanders was hört. Würde der Taster 1 dabei den Schaltzustand wissen (deine 2. GA) würde auch ein "Umschalten" reichen. Dann kannst du mit deinem Taster zwei verschiedene Stellen schalten.

                  Gruss Björn

                  Kommentar


                    #10
                    Wenn du mit einem Taster zwei Lampen dimmen oder schalten willst, lässt du den zweiten Dimkanal einfach auf der ersten GA mithorchen. Der kriegt dann mit dem ersten Dimkanal mit, dass er schalten soll. Beide Dimkanäle verhalten sich dann erstmal simultan.

                    Oder du verbindest ggf. beide Lampen mit einem Ausgang am Dimaktor - wenn es von der Last her passt und beide ohnehin das gleiche machen sollen.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo

                      ja - das mit den GA´s habe ich soweit inzwischen verstanden.
                      Habe das auch grad probiert und hat funktioniert.

                      Ich habe auch mal den Ausgant "Absolut dimmen Status" von aktor1 mit dem Eingang "Absolut Dimmen" von Aktor2 verbunden - das hat auch funktioniert - jedoch mit einer leichten Verzögerung - ist auch klar...


                      Warum überhaupt 2 Aktoren gleichzeitig steuern: (OT)


                      Das sind Lampenkreise mit GU10 Retrofit LED Spots (Osram). Entsprechend dem Aktorhersteller und auch Osram schaut die Kalkulation für die Belastung wie folgt aus:

                      10x 5,3W LED GU10 Spot = Vergleichsleistung Halogen 50W
                      Entsprechend Muß kalkuliert werden:
                      10x50W = 400W

                      DA im Raum 14 Spots verbaut sind reicht ein 500W Dimmkanal nicht aus.
                      Das ganze liegt am hohen Einschaltstrom - hervorgerufen durch das EVG in der Retrofit Lampe.

                      Ist schon irgendwie irre - wenn die mal laufen dimmt man da 55W mit einem 500W Dimmer.

                      Ich dachte noch die übertreiben (Osram + Hersteller Aktor) und habe mal zum testen 6 Spots an einen 250W Dimm Aktor gehängt und siehe da - bei 1 von 10 Einschaltversuchen ging der Aktor in den Überlastmodus ...

                      War zwar nun vollkommen OT - aber evtl für jemand anderes interessant der mit dem Thema LED auf Basis 220V liebäugelt.

                      CU
                      GTR

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X