Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einsteiger - Hilfe für eine Sanierung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Einsteiger - Hilfe für eine Sanierung

    Hallo liebes Forum,

    ich bin noch recht neu hier und habe nach vielem Lesen beschlossen, mich der Community anzuschließen. Also da bin ich.
    Zunächst etwas zu meinem Hintergrund: Ich hab als Maschinenbauer sehr wenig Ahnung von Elektro-Installation (Lampen und Steckdosen anklemmen funzt noch) und noch weniger von KNX und seiner Topologie.

    Um eines vorweg zu nehmen, natürlich werde ich die Installation nicht selber vornehmen, ich werde nur nach Vorgabe Stripen ziehen :-) und vllt. irgendwann mal anfangen selber die KNX zu programmieren.

    Nun zu meinem Thema, bei welchem ich um Unterstützung bitte, um bei Gesprächen mit den "Experten" nicht wie der Depp vorm Herrn da stehe.

    Wir haben ein Haus gekauft, welches derzeit kernsaniert wird. Entsprechend packen wir auch die Elektrik an. Mein Ursprungsgedanke Richtung KNX kam eigentlich durch die Beleuchtung auf. Hab jetzt einiges auch über DALI gelesen und überlegt, es vllt. damit zu realisieren. Nun denke ich aber, es ist sinnvoll es auf KNX-Basis mit DALI-Kombi zu machen.

    Das Haus lässt sich grob in vier Teile teilen: Keller, EG, OG und Außen.
    Derzeit foskussiern wir uns aufs EG. Die anderen Bereich kommen dann step by step.

    Natürlich ist der Wunsch da, das All-Inclusive umzusetzen. Wird aber nicht funktionieren.

    Nun meine erste Frage:
    Ist es sinnvoller eine zentrale UV einzusetzen, von welcher alles ausgeht oder es möglichst dezentral (Ursprungsgedanke von Bus-Systemen) aufzubauen. Der Platzbedarf steht durch die schrittweise Realisierung noch nicht fest.

    Weitere Fragen würden sich dann hieraus ableiten... :-)
    Eine "Diskussion" mit euch wäre nett!

    Beste Grüße

    Dirk

    #2
    Hoi Dirk

    Beides ist möglich. Kanalpreis ist bei REG (Reiheneinbaugerät = zentral) günstiger. Wartbarkeit ist auch zentral besser.
    Eventuell eine Verteilung im Keller und eine im Dach/Oberen Stockwerk.

    Siehe: Anfänger und Lexikon FAQ
    Grüsse Bodo
    Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
    EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

    Kommentar


      #3
      Hallo Kollege..

      willkommen im Forum!!

      wenn Du die Etagen von unten nach oben sanierst, könnte man sich überlegen

      KG/EG von der Hauptverteilung aus anzufahren
      OG/DG von einer Unterverteilung z.B. im DG anzufahren.
      Beide Verteilungen mit entsprechender Steigzone bzw. mit Rohren verbinden.

      Somit hast Du keine überlangen Leitungswege und keine offenen Steigzonen während der Zwischenetappen/Baupause.

      Gruss Peter
      Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
      Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
      Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
      SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

      Kommentar


        #4
        Danke ihr beiden für die ersten Antworten. Ich schwanke noch etwas hin und her. Halte die Idee mit der 2.ten Unterverteilung im OG für sinnvoll.
        Ich muss ja "übergangsweise" zwischen den Verteilungen springen, sprich jetzt neu, dann OG mit anschließen (vorhandenen Leitungen, da wir bereits im OG wohnen) und später dann ändern. Daher die Lösung mit zwei Verteilern sinnvoll. Hält aktuell die Kosten auch etwas niedriger ;-)

        Im EG stehen natürlich die "typischen" Wünsche an wie
        Lichtregelung
        Jalousie
        Fenster
        Heizung
        Sicherheit

        Bei der Sicherheit geht es mir gar nicht darum visuell zu überwachen. Ich bin denke viele helle Lichter und ein Hund sind Abschreckung genug, wenn sich ein Fenster unbefugt öffnet. Damit komme ich auch schon zum nächsten aktuellen Problem
        Hab bei meinem Fensterbauer angefragt, wie es mit einem Nachtragangebot ausschaut, wenn er sinnigerweise noch Reed-Kontake o.ä. Implementiert.
        Er verwendet Maco Beschläge daher wird er wohl Maco-Tronic einsetzen. Nun nennt er 50€ net pro Kontakt und möchte wissen was ich Abfragen möchte.

        Nun ist klar, "zu ist nicht gleich verriegelt" aber eben das soll auch mit abgefragt werden, bevor das Haus verlassen wird. Also was genau benötigt man hier?
        Gibt es effektivere Lösungen? 50€ netto ist jetzt auch nicht besonders günstig, hab hier schon günstigere Angebote gelesen?

        Kommentar


          #5
          Hoi

          Eben wie es bei Anfänger steht:

          Entweder zwei Reeds oder die Mechanik. (halt da wo "kipp" vergessen werden könnte).
          50.- pro Fenster ist ok, weil wenn da etwas rostet wegen feucht (Kondensation) ist das nicht lustig.
          Ich würde zur Beruhigung darauf bestehen, dass die Reeds reversiebel verbaut werden und eine Kabelschlaufe vorhanden ist. (Austausch braucht's aber eher selten) (aber wie bei mir, das Kabel einfach unter die Pereimeterdämmumg geklebt ist auch suboptimal)
          Grüsse Bodo
          Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
          EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

          Kommentar

          Lädt...
          X