Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Immer wieder schwierig: Jalousienaktor, Wetterzentrale

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Anfänger heisst jetzt nicht, dass man ein Noob ohne irgendwelche Kenntnisse ist, sondern dass man gerade am Anfang ist, sich in die Materie einzuarbeiten.

    Wenn man das als Hobby sieht und am Ball bleibt, dann sollte man das doch einigermaßen hinkriegen, dass zumindest die Grundfunktionen usw alle problemlos funtkionieren und auch einfache Logiken laufen. Für das Feintuning bzw. für einige Logiken, die das eigene Können - noch - etwas überfordern, kann man sich ja dann immer noch hier melden und um Hilfestellung bitten.

    Mir ist klar, dass die Experten in diesem Forum keinem alles vorbeten möchten - also eine Step-by-Step Anleitung, vielleicht noch mit Screenschots erstellen, aber wenn man an einem bestimmten Punkt nicht weiterkommt, dann hilft oft schon ein kleiner Tipp und man ist wieder auf dem richtigen Weg.


    Ich bin vorerst froh, wenn mein Haus komplett verkabelt ist und zumindest alle Lichtschalter und die Rollos manuell funktionieren. Dann ist die Frau zufrieden und es kann in Ruhe rumgespielt werden bzw. Logiken eingebunden werden - ohne Zeitdruck.

    Aber natürlich muss zuallererst mal das Equipment dafür ausgelegt sein, nicht dass man dann später die teuren Aktoren wieder tauschen muss oder auf wichtige Funktionen verzichten muss.

    Kommentar


      #32
      Zitat von KanNickX Beitrag anzeigen
      In meinen 3 Beiträgen in diesem Thread habe ich deutlich gemacht, (...)
      Du machst vor allem deutlich, dass du trotz der zahlreichen Hinweise nicht bereit bist, nennenswert eigene Zeit einzusetzen, um dir deine vergleichsweise trivialen Fragen zu beantworten. Du kriegst darauf das einzig moegliche Feedback: Das Thema ist komplex und den Einsatz/die Hilfestellung, die du dafuer hier zu finden erwartest, ist unverhaeltnismaessig. Wir sind kein Ersatz fuer einen SI - daher auch von mir nochmal der bereits sehr deutliche Hinweis, dass du vmtl. mit einem SI besser faehrst, als mit dem Versuch, dir das selbst zu erarbeiten.

      Zitat von KanNickX Beitrag anzeigen
      Die Installationshinweise zur Quadra stehen kurz und knapp im technischen Datenblatt - jedoch steht dort nicht, was Nutzern hier im Forum an diesen Hinweisen nicht gefällt.
      Niemand hat etwas davon gesagt, dass uns die Installationshinweise nicht gefallen. Etlichen - z.B. mir - gefaellt allerdings ein min. 60cm hoher Mast auf dem First mit dem tollen Quadra-Ufo 'dran und die damit verbundene Blitzschutzproblematik nicht. Aber du magst eine Aufbauposition haben, wo dich die Quadra nicht stoert und du trotzdem die kurzen und knappen Anforderung aus dem Datenblatt erfuellst. Oder vielleicht bist du auch Amateurfunker und hast eh' das ganze Dach voll mit Antennen, dass die gar nicht auffaellt - das kannst alles nur du wissen, daher der Hinweis, sich bei einer WS mit den Anforderung an den Aufstellort auseinanderzusetzen. Es draengt sich bei mir allerdings der Eindruck auf, dass du nur den Teil gelesen hast, wie die Quadra montiert werden soll - aber nicht wo.

      Kommentar


        #33
        Zitat von halloween Beitrag anzeigen
        Wenn man das als Hobby sieht und am Ball bleibt, dann sollte man das doch einigermaßen hinkriegen, dass zumindest die Grundfunktionen usw alle problemlos funtkionieren und auch einfache Logiken laufen.
        Alles richtig, aber die Einbindung einer WS zur automatischen Verschattung ist ganz sicher keine Grundfunktion.

        Kommentar


          #34
          Zitat von halloween Beitrag anzeigen
          Was ist denn eigentlich "einfacher" für einen Anfänger einzurichten?

          - teure Wetterstation und teure Aktoren mit allen möglichen Logiken integriert

          oder

          - HS mit vorgefertigten Logikbausteinen hier aus dem Forum, die nur noch entsprechend den eigenen Anforderungen und örtlichen Gegebenheiten angepasst werden müssen?
          Als Anfänger musst Du Dich durchbeissen - und das kann ganz hässlich werden. Bis dahin dass man irgendwann überlegt, sich ins Schwert zu stürzen ...

          Das Problem hier ist dass Ihr schlicht nicht einschätzen könnt wo das Problem eigentlich ist und es in der Kombination (i.S.v. der Verbindung) einer gegebenen Wetterstation mit einem gegebenen Aktor seht. Das sind aber nur Kommunikationsobjekte und Gruppenadressen und damit Pillepalle - die Frage ist an dieser Stelle nur ob ich ein KO mit einer GA habe (Warema mit Warema) oder ein paar davon (alle anderen mit allen anderen). Die "Probleme" liegen ganz woanders, nämlich in den Logiken, und da ist es relativ egal ob die nun im HS oder in der Wetterstation liegen.

          Beispielhaft Quadra:
          1. Du hast max. 4 Beschattungsprogramme (Fassaden, Himmelsrichtungen, whatever)
          2. Du hast zwei Windprogramme (Himmelsrichtungen, oder Jalousien, Markise, whatever)
          3. Du hast zwei Frostprogramme ...
          4. Du hast zwei Niederschlagsprogramme ...
          5. Du hast ein Globalstrahlungsprogramm ...
          6. Du hast ein Dämmerungsprogramm ...
          7. Du hast ein Beleuchtungsprogramm ...
          8. Du hast ein Temperaturprogramm ...
          9. Du hast ein Hitzeprogramm ...

          Diese Programme können parametriert werden, müssen aber nicht (einige schon). Teilweise laufen diese Programme parallel, teilweise laufen diese Programme ineinander geschachtelt bzw. übersteuern sich gegenseitig (z.B. Wind übersteuert Beschattung ...).

          Für jedes Programm (welches Du verwenden willst / musst) sind dann Schwellwerte festzulegen, z.B. Windgeschwindigkeit(en) für die Windprogramme, Temperaturen für die Frost-, Hitze- und Temperaturprogramme, Helligkeiten, ggf. Lichteinfallsrichtungen für Beschattungen, Dämmerung, Beleuchtung usw. usw. usw.

          Dabei kann man Fehler machen. Ist aber kein Problem weil das merkt man schnell - z.B. wenn die Jalousien auf der Südseite im Sommer bei Bullenhitze nicht runtergefahren werden - oder wenn die Markise nach einem netten Gewittersturm in Nachbars Garten liegt - oder die Jalousien nach einem Herbststurm neben der Markise in Nachbars Garten liegen oder wenn es zum Dachfenster reinregnet - dann weiss man dass man einen Fehler gemacht hat.

          Die Wetterstationen machen die Beschattung i.d.R. fassadenweise - alle Jalousien / Rolläden werden pro Fassade / Richtung parallel gefahren und i.d.R. nur in 25%-Schritten (reicht auch vollkommen aus und verhindert dass die Lamellen permanent "flattern" wenn die Sonne 1° weiter gewandert ist.

          Alles was über die Möglichkeiten dieser integrierten Programme hinausgeht (und obwohl sie einigermassen Know How für die Konfiguration erforden können die eigentlich nicht gar so viel) muss man irgendwie irgendwo anderweitig lösen - z.B. Rolläden Schlafzimmer bei Nacht und wenn Fenster auf auf Lüftungsposition fahren oder Automatiken sperren im Kinderzimmer wenn Baby schläft - aber Jalousieautomatiken dürfen bez. Wind nicht ausgehebelt werden wenn Wind zu stark .... Man muss also wirklich verstanden haben was die Programme in der Wetterstation tun, warum sie es tun und wann sie es tun und bei den zusätzlichen (externen) Logiken das immer mit berücksichtigen weil ansonsten go to Nachbars Garten ...

          Diese Wetterstationen mit integrierten Programmen sind also nur die halbe Miete (wenn man eben Anforderungen hat die funktional "mehr" erfordern).

          Im Homeserver sieht das etwas anders aus - zumindest wenn man die Naroska-Bausteine nimmt - und die sind momentan die Referenz für das was maximal geht (wobei man die nicht unbedingt in ihrer epischen Breite nutzen muss). Damit baut man sich für jede Jalousie eine Logik. Dazu muss man wissen wann die Sonne wo steht (Elevation, Azimut) und ins Fenster scheint, das kann man mit der Uhr und ein paar Formeln ermitteln oder mit diversen Apps (zumindest für iPhone / iPad gibts da was, für Android sicher auch). Dafür hat der Marc Naroska aber auch an alle Eventualitäten gedacht, d.h. solche Sachen wie Lüftungsposition, Sperre für schlafendes Baby usw. können die Bausteine.

          Und dann gibt es auch noch so Nickeligkeiten wie Schattenwerfer, z.B. das Nachbarhaus oder ein Baum vorm Haus der bei einem bestimmten Sonnenstand ein Fenster beschattet, d.h. man könnte in der Situation drauf verzichten, die Jalousien zu fahren ...

          Allerdings braucht man "aussenrum" noch diverse andere Bausteine die den Naroska-Bausteinen zuarbeiten, z.B. die Bausteine für die Sonnenstandsberechnung von Matthias.

          Ich kann nur nochmal empfehlen, die Dokus für die Naroska-Bausteine anzusehen um ein Gefühl dafür zu kriegen wie komplex die ganze Sache ist - es gibt dazu auch noch einen epischen Thread mit zig Seiten wo die Bausteine diskutiert werden mit allen denkbaren und undenkbaren Aspekten.

          So oder so - ob das vorgefertigte Programme in der Wetterstation oder vorgefertigte Logikbausteine im Homeserver sind, das ist ein Thema für (deutlich) Fortgeschrittene und wer auf den Berg steigen will braucht sich eigentlich nicht so sehr damit zu beschäftigen welche Wetterstation "am einfachsten" in Verbindung mit welchen Aktoren zu parametrieren ist. Wenn so wie hier das Verbinden von ein paar oder ein paar mehr Kommunikationsobjekten mit ein paar oder ein paar mehr Gruppenadressen schon zum potenziellen Problem stilisiert wird wird man bei der Konfiguration der ganzen Logik / Abläufe dahinter donnernd auf die Fre**e fallen.

          Kommentar


            #35
            Zitat von DiMa Beitrag anzeigen
            Du machst vor allem deutlich, dass du trotz der zahlreichen Hinweise nicht bereit bist, nennenswert eigene Zeit einzusetzen, um dir deine vergleichsweise trivialen Fragen zu beantworten.(...)

            Es draengt sich bei mir allerdings der Eindruck auf, dass du nur den Teil gelesen hast, wie die Quadra montiert werden soll - aber nicht wo.
            Nein, nein, das ist dann falsch rübergekommen - auch wenn ich von anderen Sache spreche, die zeitgleich laufen. Sorry!

            Mir ist schon klar, dass hier ein beträchtlicher Einarbeitungsaufwand nötig ist. Ich konnte aber z.B. bei BMS nur das Datenblatt (8 Spiegelstriche zur Installation) und das Quadra Handbuch mit den Beschreibungen der Einstellungen finden.

            So richtig die Augen für die Problematik hat mir nun der sehr ausführliche letzte Beitrag von Markus geöffnet. Das sah bisher mit z.B. der Kombination von BMS mit BMS nach der Papierlage anders aus. Das Problem als Einsteiger ist, glaube ich, dass man sagt: hey, die Wetterstation meldet doch Sonne, Wind, was auch immer, übernimmt für mich die Berechnung für eine Fassadenseite und sagt mir (also den Aktoren) dann: mach mal Sonnenschutz oder lass die Läden besser oben, weil es stark windet. Sieht alles rosa-rot aus.

            In den vielen Threads wird dann schon über Spezialitäten diskutiert. Ich brauchte für mich nun genau das, was Markus zusammengefasst hat.

            D.h. dann wohl: erste Eigenversuche eher mit einfacheren Dingen wie Licht ein/aus und dimmen. Für eine gut funktionierende Rolladen- und Jalousiensteuerung einen Fachmann suchen und mit dem das Modell von Wetterstation, Aktoren abklären und ggfs. zusammen einstellen und dabei lernen.

            Kommentar


              #36
              Zitat von KanNickX Beitrag anzeigen
              D.h. dann wohl: erste Eigenversuche eher mit einfacheren Dingen wie Licht ein/aus und dimmen. Für eine gut funktionierende Rolladen- und Jalousiensteuerung einen Fachmann suchen und mit dem das Modell von Wetterstation, Aktoren abklären und ggfs. zusammen einstellen und dabei lernen.
              Das kommt mir als eine gute Idee vor. Stand vor dem gleichen Thema und auch nach 1 Jahr ETS basteln (natürlich nur wenn Zeit war, man hat ja noch Arbeit) bin ich selbst noch nicht so weit das ich mich an die Jalousien Steuerung wage (also ich meine voll automatisiert, bei Sonne unter gewissen Kriterien fahren Sie schon auf Beschattung und Abends zu etc. Aber ich hab noch nix mit Lamellennachführung und im Winter Sonne rein zum heizen. Für mich ist das im Moment noch zu komplex. Sich da einen (bezahlbaren) Profi zu suchen ist eine gute Idee der ich auch nachgehen sollte. Jemand im Münchner Osten der sich das antun will (PM, bitte)?
              lg Seppm
              SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
              KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

              Kommentar


                #37
                O O, da kennt jemand Helmut wohl noch nicht?
                Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                Kommentar


                  #38
                  Bms mcu 04

                  Ich gehe nicht davon aus, dass es schon was neues bezüglich der bald erscheinenden BMS MCU 04 gibt?

                  Oder ist schon ein Erscheinungsdatum bekannt?

                  Kommentar


                    #39
                    Würde mich auch interessieren wenn die BMS MCU-04 verfügbar sind.

                    Kommentar


                      #40
                      Wetterstation

                      Hallo Hallo,
                      Schau dir die Wetterstationen von Elsner an.
                      Da ist der Montageort fast egal, denn diese arbeitet mit
                      GPS , Azimut und Elevation.
                      Lamellen nachführen für sechs Fassaden .

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X