Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jalousietaster Nebenstelleneingang für KNX?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Jalousietaster Nebenstelleneingang für KNX?

    Ich renoviere hier gerade mein Wohnzimmer und habe schon Kabelkanäle in die Wende gemacht um KNX nachzurüsten.
    Nun überlege ich, wie ich die vorhandenen elektrischen Außenjalousien am besten einbinden kann.
    Mein Favorit ist aktuell die vorhandenen Schalter an den Fenstern zu behalten und deren Nebenstelleneingang zu einem Schaltkasten im Wohnzimmer zu ziehen. Dort würde ich erst einmal wieder die Zeitschaltuhr anschließen, könnte aber später leicht im Schaltkasten mit einem Schaltaktor von Gira die Jalousien per KNX steuern.
    Hat das besagte Vorgehen irgendwelche Vor bzw Nachteile gegenüber anderen Lösungen?
    Ein Vorteil aus meiner Sicht wäre die Unabhängigkeit im KNX Störungsfall mit den Schaltern an den Fenstern die nur Strom brauchen.

    #2
    Hallo Kollege..

    ich verstehe die Fragestellung nicht. Konventioneller Storenschalter raus und KNX-Lösung rein?

    Es könnte aus der aktuellen von mir verstandenen Einschätzung zwei Lösungsmöglichkeiten geben:

    a) Dezentrale KNX-Jalousieaktoren mit Nebenstelleneingang für konv. Taster
    KNXShop4U
    Busleitung und 230V zur UP Dose.

    b) Zentraler KNX-Jalousieaktor mit Nebenstelleneingang für konv. Taster
    Griesser MGX-9 Motorsteuerung für 9 Motoren
    Tasterleitung von UP-Dose zurück zur E-Verteilung.
    Storenkabel aus E-Verteilung zum Motor.

    Gruss Peter
    Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
    Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
    Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
    SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

    Kommentar


      #3
      Hallo Peter,

      meine Idee war den vorhandenen Taster der aktuell die Jalousie steuert drin zu lassen. Da der einen Nebeneingang hat könnte ich den Nebeneingang für einen zentralen Aktor nutzen, z.B. einen von Gira. Die Jalousietaster sind auch von Gira.
      Der Vorteil hierbei wäre, dass die Taster auch ohne KNX funktioniert.
      Alternative wäre den zentralen Aktor direkt an die Jalousie zu hängen und an den Fenstern einen KNX Taster anzuschließen. Hätte diese Variante einen Vorteil, also wenn der Aktor direkt am Motor hängt? Oder tut sich da nichts?

      Deine Variante a wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit. ;-)
      Wäre natürlich teurer, da neue Taster und Aktoren.
      Für Variante b bräuchte ich 5 adrige NYM Leitung. Habe heute schon einen Kanal zugemacht und nur 3 adrige verlegt, Frau drängelt...

      Gruß
      laderio

      Kommentar


        #4
        Hallo Kollege..

        deshalb die Verwirrung von mir.

        Du hast vor die Jalousie
        a) über Deinen jetzigen konventionellen Storenschalter parallel
        b) zum KNX-Jalousieaktorkanal zu betreiben??

        Also Verkabelung vom konv. Storenschalter parallel zum KNX-Storenaktor?

        Warum das denn????

        Gruss Peter
        Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
        Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
        Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
        SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

        Kommentar


          #5
          Also Laderio,
          Du willst Fallback für den KNX Rolladen und im anderen Thread Fallback für den KNX Licht-Schaltaktor.

          Schon mal gedacht an:
          - zweiten Stromanbieter und 12-Zylinder Diesel Notstrom in der Garage?
          - Überall 2 Lampen damit Du eine konventionell und eine mit KNX schaltest?
          - Rolläden halbieren, einen normal hochfahren, einen mit KNX?

          Im Ernst, KNX ist keine neumodische Bastellösung die mal einer ausprobiert sondern ein Top ausgereiftes stabiles System.

          Du solltest bei Deinen Sorgen gar nix mit KNX machen.

          cheers
          Sepp
          SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
          KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            @Sepp:
            Du musst es ja nicht gut finden, trotzdem kann man doch sachlich bleiben?
            Außerdem habe ich aktuell kein KNX, nur vorbereitet, wäre also schön, wenn ich meine Einrichtung bis dahin auch schon nutzen könnte ;-)
            Und falls mal der Bus ausfällt möchte ich halt noch die lebensnotwendigen Funktionen behalten.
            Von daher ja, bis auf 2ten Stromanbieter und Notstromgenerator habe ich an die beiden Fälle gedacht, nur halt etwas ökonomischer. Keine 2 Lampen, sondern eine, die sowohl normal als auch mit KNX geschaltet werden kann und statt 2 Jalousien eine.
            Und auch Computer sind keine neumodische Bastellösung, trotzdem kann man ein RAID nutzen ;-)

            @Peter:
            Nein, ich glaube parallel ist das falsche Wort. Ich würde lediglich die vorhandene Jalousiesteuerung gerne weiter nutzen:
            Gira Einsatz Jalousiesteuerung mit Nebenstelleneingang
            Da hier ein Nebenstelleneingang vorhanden ist, dachte ich den kann man doch von dem zentralen Aktor ansprechen.
            Also kann ich mit der vorhandenen Steuerung direkt am Fenster die Jalousie steuern, aber auch vom Aktor im Schrank, der den Nebenstelleneingang anspricht. Die vorhandene Zeitschaltuhr macht ja auch nichts anderes:
            https://www.gira.de/gebaeudetechnik/...rung-easy.html
            Warum ich das gerne möchte:
            Weil ich auch mit KNX einen Schalter am Fenster haben wollte. Und warum neu kaufen, wenn das vorhandene auch funktionieren würde... ;-)

            Kommentar


              #7
              Klar geht das über die Nebenstelleingänge! Bedenke aber:

              Der Bus weiß dann nicht was gerade los ist! Er hat keinerlei Informationen ob der Rollo oben, unten oder zu 50% ist. Das Anfahren von Positionen bzw eine Beschattung wird damit dann zum Glücksspiel.

              Das kannst du schon so machen.....

              Wenn es lokal auch ohne Bus bedienbar bleiben soll.. ich weiß jetzt stöhnen gleich wieder alle auf... Busch-Jäger Free@Home bietet das sogar an und die mögliche Zielgruppe wächst aus meiner persönlichen Erfahrung Tag für Tag.
              Busch-Jäger hätte Bus Bedienteile mit direktem Anschluss für einen Rollo, allerdings müssen die Gira Geräte dann raus, aber irgendwann muss man auch mal einen technischen Schnitt machen.

              Siehe hier:
              Sensor/Schaltaktor 2/1-fach für Busch-free@home® - Busch-Jaeger E-Katalog 2015

              um Schalten von 127 V~/230 V~ Verbrauchern.
              Mit integriertem Schaltaktor.
              Schaltfunktion ist auch ohne vorherige Programmierung gegeben (linker Sensorkanal vorkonfiguriert).
              Konfiguration kann nachträglich über das Web-Interface geändert werden (Gruppen, Szenen, …).
              Rechter Sensorkanal zur Programmierung von weiteren Funktionen (Gruppen, Szenen, …).
              Nur in Kombination mit Busch-free@home® 2-fach Wippen zu verwenden.
              Der Busanschluss erfolgt über die beiliegende Busklemme.
              Bei der Installation in die Unterputzdose ist auf eine räumliche Trennung zwischen der Bus- und der 127 V/230 V-Installationsleitung zu achten! Bei Unterschreiten des Mindestabstands z.B. Elektronikdosen oder Isolierschläuche verwenden.
              Beispiel:
              Anschlussbild_6211_1_1.jpg
              Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

              Kommentar


                #8
                Hallo BadSmiley,

                Danke für deine Erklärung.
                Wenn ich nun die Taster am Fenster nicht benutzen würde, würde sich das denn dann irgendwie anders verhalten mit dem zentralen Aktor zum direkten Anschluss an den Motor?
                Kann der Aktor z.B. den Stand der Jalousie abfragen, wenn er direkt am Motor hängt aber nicht, wenn er am Nebenstelleneingang hängt?
                Oder woher weiß der Bus wo die Jalousie gerade ist?

                Bezüglich Busch Jäger free@home:
                Ist das für die Jalousie gedacht?
                Ansonsten habe ich ähnliche Sensor/Aktor Kombinationen auch schon gefunden, z.B. für Licht an/ausschalten aus dem Thread den Sepp schon erwähnt hat:
                http://www.gira.de/gebaeudetechnik/s....html?vid=1407

                Kommentar


                  #9
                  Hi Laderio (leider steht kein anderer Name in Deinem Profil),

                  da Roman vlt. heute nicht mehr antwortet und ich noch wach bin (bastel mir grad ein neues Konzept für meine Linien) hier was ich beitragen kann.

                  Ja, ich war ein wenig polemisch, aber ich konnte mich grad nicht mehr zurückhalten, aber Du nimmst es ja sportlich :-)

                  Wenn Du den Rolladen über KNX ansteuerst dann geben Dir (wohl die meisten) Rolladen Aktoren auch den Prozentwert zurück. Wenn also jemand vor Ort den Rolladen via KNX irgendwo hinfährt, siehst Du das zB in der Visu und kannst entsprechend reagieren oder halt nicht.
                  Wenn Du im Raum bist ist es ja ziemlich egal, denn da siehst ja was los ist. Aber über eine Visu hast eben den Vorteil das Du irgendwo sein kannst aber weisst ob Dein Haus in dem Zustand ist in dem Du es haben willst.
                  Bei Sonne zB die Rolladen auf Beschattung (nicht ganz zu, denn dann ist es finster im Raum). Alles was Du manuell über "parallele" Taster etc. verstellst ist dann eben in irgendeinem Zustand.

                  Aber natürlich soll es für Dich passen. Zu Ausfallsicherheit: Klar kann mal was passieren, aber das gibt es konventionell genau so. Aber die Notfall-Lösung wenn mal wirklich die SV kaputt geht (wohl extrem selten, kommt aber vor, deshalb habe ich eine hier rumliegen) hat Peter ja schon beschrieben.

                  Und jeder Workaround baut Dir ja auch potentielle Fehler ein die dann irgendwann auch nicht mehr so leicht zu verstehen sind. (Hat jetzt jemand einen manuellen Knopf gerückt oder was hat grad den Rolladen oder das Licht verstellt?). Beim Bus kannst mitlesen, aber sonst kannst jeden Raum per Video überwachen wenn es Stress gibt (WAF ist nicht zu unterschätzen).

                  Bestimmt bekommst Du langsam ein kompletteres Bild was ggf. Sinn macht und was vlt. nicht und warum. Vielleicht ist ja free@home für Dich eine Lösung, ich hab nur davon gehört. Obwohl ich mich nicht an einen Hersteller binden wollen würde. Aber das macht man in anderen Dingen ja auch öfter. Immerhin ist die Verkabelung bei free@home wohl die gleich wie bei KNX. Man kann also ggf. auf KNX zurück (die free@home Geräte bleiben dann halt übrig).

                  Cheers Sepp
                  SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
                  KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

                  Kommentar


                    #10
                    Free@home scheidet aus, weil proprietär. Steh ich nicht drauf. Bei KNX sollte es ja ein "halbwegs" offener Standard sein.
                    Bezüglich Jalousie kann ich dein Beispiel mit der Visualisierung schon verstehen. Die Sache mit dem % Wert vom Aktor kommt dann aber im Normalfall von der Laufzeit der Jalousie? Oder liefert der Motor an den Aktor Infos zurück? Solange ich die Schalter also nicht benutze müsste doch die Visu funktionieren!?
                    Ich denke die Ideallösung für mich wäre ein KNX Tasteraktor der auch ohne Bus noch funktioniert, wie bei diesem free@home. Also mit Bus alles Visu konform und ohne geht es dann trotzdem noch ;-)

                    Kommentar


                      #11
                      Auch Hier

                      Moin,

                      Guckst du Siemens!

                      MfG
                      Alex

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X