Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Taster für Licht der auch bei KNX Ausfall funktioniert.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Taster für Licht der auch bei KNX Ausfall funktioniert.

    Hallo,

    ich möchte gerne 3 Lampen in meinem Wohn-/Esszimmer über KNX schalten können. Die Lampen sollen aber auch ohne KNX geschaltet werden können (KNX kommt später und bei Ausfall sollen Grundfunktionen noch gehen).
    Ich hatte überlegt hierfür UP Aktoren mit Binäreingang zu verbauen. Diese könnte ich dann über normale Taster aktivieren auch wenn KNX tot ist?
    Eventuell gibt es das auch als zentrale Variante?
    Gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Gruß
    laderio

    #2
    Oha, im Ruhrgebiet muss der Bus aber oft ausfallen, weil es sich in jedem deiner Threads darum geht, einen Handstand zu machen und dabei in die Hände zu klatschen.
    Zu viel Zeit? Geld? Bastel Lust? Oder zu wenig Wissen vorhanden? ;-)
    Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

    Kommentar


      #3
      Zitat von laderio Beitrag anzeigen
      Ich hatte überlegt hierfür UP Aktoren mit Binäreingang zu verbauen. Diese könnte ich dann über normale Taster aktivieren auch wenn KNX tot ist?
      Moin,

      Mir wäre kein UP-Aktor bekannt, der dann ohne Busspannung noch funktionieren würde.
      Wenn du unbedingt einen Fallschirm und doppelten Boden möchtest, leg dir doch eine Spannungsversorgung auf Lager!

      Viele Grüße,
      Mucki

      Kommentar


        #4
        Hallo Kollege..

        ALLE Aktoren die ich kenne haben eine Handbetätigung!

        Somit brauchst Du nur in die Verteilung zu gehen und gemütlich auf den Aktoren auf die Handbetätigung drücken.

        --> Schon hast Du Licht!!

        Gruss Peter
        Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
        Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
        Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
        SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

        Kommentar


          #5
          Zitat von laderio Beitrag anzeigen
          Eventuell gibt es das auch als zentrale Variante?
          Ja - nennt sich Kerzenvorratsschrank.

          Bevor Du dich mit der rechten Großzehe hinterm linken Ohr kratzt, falls mal die Hände nicht verfügbar wären - würde ich halt auf KNX verzichten.
          Gruss
          GLT

          Kommentar


            #6
            Mh...

            Also irgendwie hab ich das Gefühl das es hier immer mehr Leute gibt die zwar knx haben wollen, aber sich mal vor ab zu informieren nicht für nötig halten. Und dann kommen hier solche Fragen zustande...

            Kommentar


              #7
              Zitat von AlSae Beitrag anzeigen
              Und dann kommen hier solche Fragen zustande...
              Technik kann ausfallen - ist halt mal so u. sich grundsätzlich darüber Gedanken zu machen durchaus legitim.

              Aber manch wirre Konstruktideen lassen einen schon mal den
              Gruss
              GLT

              Kommentar


                #8
                Hallo Kollege..

                auch ist in den KNX-Aktoren einstellbar, was z.B. bei Busausfall mit den einzelnen Schaltkanälen passieren soll. Dort ist einstellbar
                - keine Reaktion
                - Aus schalten
                - Ein schalten.

                Somit kann auch dies abgefangen werden.

                Gruss Peter
                Smart Building Design GmbH (everything) - www.smart-building-design.com
                Smart Building Services GmbH (Onlineshop) - www.knxshop4u.ch
                Tapko Technologies GmbH (Sales DACH) - www.tapko.de
                SBS GmbH on FB - PeterPan on FB

                Kommentar


                  #9
                  Vielleicht mal grundsätzlich:
                  Meine Frau und ich haben ein Haus gekauft. Eigentlich sollte nur für die Wohnzimmerlampe ein Doppelschalter gelegt werden und für die neuen Schränke mit Beleuchtung ein Schalter an die Wand neben der Tür.
                  Irgendwie kam dabei auch das Thema Smart Home auf. Dann lange gegrübelt und die Funk Lösungen verworfen. Für mich kam dann KNX in die engere Auswahl. Da damit das Aufschlitzen der Wände aber nicht verhindert werden kann, habe ich dann gleich das ganze Wohnzimmer aufgeschlitzt und für jede Steckdose einen Leiter vorgesehen und natürlich das grüne Kabel im Ring verlegt. Hinter der Wohnzimmertür ein Schaltschrank fürs erste.
                  So ist zumindest (hoffentlich) die Vorbereitung für KNX gemacht.
                  @BadSmiley:
                  Mangels KNX bisher kein Busausfall, waren nun aber auch nur 2 Threads ;-)
                  Wissen kommt erst noch, aber Ausfälle gibt es ja immer mal. Und dann will ich mir von meiner technikfeindlichen Frau nicht anhören müssen, was ich da für einen Mist verzapft habe. Und neben mechanischen Ausfällen gibt es ja auch logische, also alles möglich. Daher Grundfunktionen gerne auch busunabhängig.

                  @Mucki:
                  Danke für den Hinweis.
                  Mit der zusätzlichen Spannungsversorgung schalte ich aber auch nur eine mögliche Fehlerquelle aus, oder?
                  Und wenn ich nicht da bin wenn der ausfällt... :-/

                  @Peter:
                  Wäre in der Tat eine Notlösung mit der Handbetätigung. Danke für den Hinweis. Schöner wäre aber natürlich der feste Taster an der Tür.
                  Die Aktion bei Busausfall ist hilfreich. Steckdosen sollten dann z.B. alle an sein. Den Schalter bräuchte ich trotzdem.

                  @GLT:
                  Geht es nicht genau auch darum bei KNX, sich Gedanken zu machen und komplexe Dinge zu realisieren? ;-)
                  Ansonsten suche ich ja gerade nach einfachen Lösungen indem ich mir vorher Gedanken mache und verschiedene Szenarien durchdenke.

                  @AlSae:
                  Glaub mir, ich habe in den letzten 3 Wochen sehr viel gelesen und mich informiert. Trotzdem bleiben nunmal einige Fragen.

                  Der Schalter ist letztendlich ein ganz einfaches WAF Kriterium ;-)

                  Kommentar


                    #10
                    Und was passiert wenn der Schalter auch defekt ist? Noch einen Notfall-Notfall-Schalter? Weil sicher ist ja bekanntlich sicher! Jetzt mal im ernst, wie oft ist dein Auto stehen geblieben weil die Steuergeräte versagt haben? Oder hast Du das Notfall-Fahrrad im Kofferaum?
                    Mfg Micha
                    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                    Kommentar


                      #11
                      Wenn der Schalter kaputt ist, dann bin ich fein raus. Der wäre ja auch ohne mich dort gewesen ;-)
                      Und am Steuergerät des Autos verstelle ich ja auch nichts, bzw. ist im Auto ja auch das Steuernetz getrennt vom System an dem ich Änderungen vornehmen kann (z.B. Multimedia System). Hat sicherlich auch einen Grund.
                      Und ansonsten waren es glaube ich 3x, dass mein Auto morgens nicht angesprungen ist wegen der Steuersysteme/Elektrik. Und das OHNE Eingriffe meinerseits.
                      Bei KNX gehe ich davon aus, dass ich auch mal selbst Hand anlege.

                      Kommentar


                        #12
                        und wenn dieser "ohne KNX" Schalter aktiv ist, ist der Aktor überbrückt und das ganze KNX bringt nix mehr ...

                        ganz oder gar nicht!

                        Mit dem Aktor Relais geklackere im Wohnzimmer wird sich deine Frau bestimmt auch nicht anfreunden.

                        Kommentar


                          #13
                          Also erstmal vorweg, ich habe noch kein KNX im Einsatz, aber wenn die KNX Komponenten derart anfällig wären gegen Ausfälle würde man hier im Forum mehr davon lesen.

                          Natürlich kann es immer mal sein, wenn man selber Hand anlegt, dass man dabei was verhunzt. Ergo immer einen Weg zurück sicherstellen (Sicherung des ETS Projekts).

                          Und BTW was viele auch immer wieder fragen:
                          Was passiert bei Stromausfall?!?! Ganz einfach dann ist dunkel ob KNX oder konventionell.

                          Wenn deine Frau so Technikfeindlich ist, wünsche ich dir vorab schon mal viel Erfolg mit KNX

                          Ein Tipp, versuch ihr im täglichen Leben jetzt schon das Thema schmackhaft zu machen. So mach ich dies zur Zeit immerwieder in unserer Mietswohnung. So nachdem Motto....siehste in unserem neuen Haus musst du das und das nicht mehr machen oder da wäre das jetzt nicht passiert.

                          just my 2cent
                          Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von laderio Beitrag anzeigen
                            Und am Steuergerät des Autos verstelle ich ja auch nichts, bzw. ist im Auto ja auch das Steuernetz getrennt vom System an dem ich Änderungen vornehmen kann (z.B. Multimedia System). Hat sicherlich auch einen Grund.
                            Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich; heutzutage sind die Auto"radios" mit dem Steuersystem verbunden (Diebstahlsicherung, aut. Lautstärkeregelung usw), bei Ausbau passiert es gerne, das Auto streikt, wenn das Radio nicht vorher "abgemeldet" wurde.

                            KNX-Komponenten sind robust, aber nunmal Technik.
                            Wenn Du KNX eh selber einbaust, kannst Du es auch selbst reparieren!

                            Deine Fall-back-Lösung kommt einer analen Backenzahnbehandlung gleich - somit Murks mit System.

                            Mehr gibt es (zumindest von meiner Seite) nicht mehr zu sagen.

                            Aber wenn es dich glücklich macht - mach u. werde glücklich.
                            Gruss
                            GLT

                            Kommentar


                              #15
                              @b4it:
                              Der Schalter soll KNX ja nicht überbrücken. Sowas wie von Gira wäre nicht schlecht, Aktor mit Binäreingang. Leider funktionieren die Teile ohne KNX auch nicht mehr, wie ja schon geschrieben wurde.
                              Mit dem Geklacker ist in der Tat noch so eine Sache ;-)

                              @magiczambo:
                              Ich sage ja nicht, dass KNX super anfällig ist. Kann ja auch einfach sein, dass ich einfach andere Anforderungen habe. In der IT gibt es ja auch nicht eine Lösung für alles. Und am Ende wird es teurer, je ausfallsicherer ein System werden soll. Da ist es manchmal einfacher einen Plan zu haben, wenn das System weg ist. So auch hier.

                              @GLT:
                              Der Vergleich war nicht von mir.
                              Davon ab zeig mir aber mal, wie du übers Radio ans Bussystem kommst.
                              Ansonsten war mein Ansatz ähnlich. Aktor mit KNX Schnittstelle und Taster Schnittstelle. Also so wie das Radio, dass auch an beide Systeme kommt.
                              Ansonsten fehlen mir bei deinen Vergleichen die Worte. Die hinken nichtmal mehr, die kriechen nur noch.
                              Von daher, klink dich ruhig aus.
                              Hat halt jeder andere Anforderungen. Der BWM unterm Bett ist auch nicht jedermanns Sache (nur ein Beispiel).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X