Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das BESTE Buch für Einsteiger!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Liebes Forum,

    es gibt Neuigkeiten zum Buch. Ein paar Foren-Mitglieder und Besitzer der gedruckten Ausgabe hatten den Wunsch, längere Shell-Kommandos, Scripts und sonstiges nicht abtippen zu müssen, sondern aus einem Text-File herauszukopieren, was ich gut verstehen kann. So mancher RRD-Befehl ist furchtbar abzutippen und die eine oder andere Config-Datei sowieso.
    Seit gerade eben gibt es eine Hilfe, ich habe sie mal "Einfüge-Service" getauft und ihr findet sie auf der Webseite zum Buch:

    http://www.heimautomation-buch.de/einfuege-service/

    Ab jetzt kann jeder per Copy&Paste die Beispiele im Buch besser nachstellen. Alle Text-Fragmente sind nach Kapiteln geordnet. Ich hoffe es ist dem einen oder anderen nützlich.
    Wünsche allen ein tolles Wochenende, ich bin mal Schnee schaufeln ...
    Grüße,
    Stefan
    Heimautomation Buch

    Kommentar


      #47
      super Sache!
      ....und versuchen Sie nicht erst anhand der Farbe der Stichflamme zu erkennen, was Sie falsch gemacht haben!

      Kommentar


        #48
        Dieses Buch ist ja schon viel gelobt worden, und ich kann mich dem positiven Feedback nur uneingeschränkt anschließen. Ein spezieller Aspekt, den ich besonders wertvoll finde, ist bislang jedoch selten erwähnt worden:

        Das Buch verschafft dem Leser einen riesigen Zeitvorteil!

        Man kann ja heutzutage durch Recherche im Internet und besonders in diesem Forum prinzipiell jede Information finden, die man sucht. Es ist mitunter allerdings äußerst zeitaufwändig, die Antwort auf seine Fragen finden. Das dürfte jedem bereits aufgefallen sein beim Durchforsten seitenlanger Threads. Als Bauherr mangelt es einem ja bekanntermaßen meistens an zwei Dingen: Geld und Zeit. Das eine kann durchaus durch das andere ersetzen werden. Und genau an dieser Stelle kommt das Buch ins Spiel. Es verschafft dem Bauherr einen enormen Zeitvorteil und ist somit bares Geld wert. 50 Euro Anschaffungspreis erscheinen vor diesem Hintergrund geradezu lächerlich wenn man bedenkt, welche Zeit und damit Geld es dem Bauherren bei der Recherche erspart.

        Ich persönlich hatte das große Glück, dass just im November als das Buch erschien bei unserer Altbausanierung die Elektrik an der Reihe war. In kürzester Zeit hatte ich derart viele Aha-Effekte, dass ich nun die Aussagen vieler Leser bestens nachvollziehen kann: "Hätte ich das Buch doch schon vor drei Jahren gehabt!". Ich hatte zum Beispiel den Sinn und Nutzen von DALI nie so richtig verstanden. Ein Kapitel im Buch gelesen, und die Sache war klar. Nachdem ich es direkt umgesetzt hatte auf der Baustelle, konnten mehrere Probleme aus der Welt geschafft werden.

        Man kann dem Autor Stefan Heinle nicht oft genug Danke sagen, für so ein gelungenes, umfassendes und vorbildlich kurzweilig und humorvoll geschriebenes Fachbuch. Das Kapitel "Wie bringe ich's meiner Frau bei" habe ich meiner besseren Hälfte teilweise vorgelesen, was haben wir uns schlapp gelacht!

        Besonders gelungen finde ich auch die Smart-Home-Pyramide auf Seite 65. Ich verwende Sie häufig, um interessierten Nachbarn zu erklären, was wir da gerade eigentlich machen. Die Basis der Pyramide ist die Gebäudeverkabelung, das Fundament sozusagen auf dem alles aufbaut. An dieser Stelle möchte ich gerne auch ein wenig konstruktive Kritik übern und hoffe dass folgender Aspekt in künftigen Auflagen behandelt wird:

        Ausgehend von der Erkenntnis, dass die Gebäudeverkabelung die wichtigste Basis des Smart Homes ist, vermisse ich doch eine etwas ausführlichere Abhandlung dieses Themas. Insbesondere was die Besonderheiten und Schwierigkeiten bei einer Altbausanierung angeht, sind leider keine Tipps zu finden. Das ist schade, denn das Thema KNX ist nicht nur im Neubau aktuell.

        Abschließend sei aber nochmals ganz ausdrücklich DANKE gesagt für das mit Abstand beste Buch zum Thema Smart Home am Fachbuchmarkt!
        Zuletzt geändert von UliSchirm; 08.03.2016, 14:20. Grund: Typo

        Kommentar


          #49
          Schließe mich deiner Meinung voll und ganz an!

          Hab mir am Anfang nur das Buch gekauft, kurze Zeit später aber auch gleich das eBook dazu, um auswärts auch weiterlesen zu können.

          Einfach TOP!!!
          mfg
          Wolfgang

          Kommentar


            #50
            Zitat von UliSchirm Beitrag anzeigen
            Das Buch verschafft dem Leser einen riesigen Zeitvorteil!
            ...
            Ausgehend von der Erkenntnis, dass die Gebäudeverkabelung die wichtigste Basis des Smart Homes ist, vermisse ich doch eine etwas ausführlichere Abhandlung dieses Themas. Insbesondere was die Besonderheiten und Schwierigkeiten bei einer Altbausanierung angeht, sind leider keine Tipps zu finden. Das ist schade, denn das Thema KNX ist nicht nur im Neubau aktuell.
            Hi Uli,

            doch, die Zeitersparnis wurde schon ein paar mal erwähnt, aber Du hast Recht es nochmal herauszuheben, genau aus den besagten Gründen!
            ...
            Altbausanierung finde ich auch spannend, weil man immer wieder mal gefragt wird.
            Magst Du uns entweder hier kurz, oder auch gerne in einem eigenen Thread (dann bitte hierher einen Link) etwa länger, berichten was und wie Du KNX in der Sanierung umgesetzt hast. Das wäre super.

            cheers Sepp
            SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
            KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

            Kommentar


              #51
              Hallo Sepp,

              in Sachen Altbausanierung kann ich mittlerweile tatsächlich einiges beitragen, und das zu tun hatte ich ohnehin vor (aktuell z.B. Nachrüstung einer Erdungsanlage). Allerdings muss das noch fotografisch dokumentiert werden und ich zwischendurch etwas Zeit zum Schreiben finden. Dafür werde ich auf jeden Fall einen eigenen Thread starten und hier verlinken. Kann aber noch ein paar Wochen dauern...

              Grüße
              Uli

              Kommentar


                #52
                Prima Uli! Freu mich darauf!
                cheers Sepp
                SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
                KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

                Kommentar


                  #53
                  Guten Morgen,
                  Uwe, Uli, Eraser, ich danke euch vielmals für die netten Worte. Sepp, dir natürlich sowieso, war cool dich in Frankfurt zu treffen.
                  Es ist richtig, das Thema Altbausanierung ist direkt so im Buch kaum zu finden. Viele Vorgehensweisen die für den Neubau beschrieben sind, gelten aber prinzipiell auch für den Altbau, wobei man dort natürlich mit weiteren Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Uli, das Thema ist auf jeden Fall auf der Liste für die nächste Auflage bzw. Band 2. Ebenso das Thema Funk, insbesondere KNX-RF, speziell in Verbindung mit Altbau. Was KNX-RF betrifft, hatte ich mir auf der L+B durchaus mehr erhofft, ich denke euch geht es genauso. Für mich wäre eine stimmige Kombination von KNX-TP und RF im Altbau eine super Sache.
                  Ich habe in meinem kleinen Messebericht u.a. die KNX-RF Koppler von MDT und Jung aufgenommen, findet ihr hier:
                  http://www.heimautomation-buch.de/blog/

                  Also, wie Sepp schon schrieb, wir würden uns alle über ein paar Erfahrungen freuen, wäre super wenn du die Muse finden solltest, Uli. Ich war vor der Messe noch in einem Altbau als kostenloser Wändeabreisser tätig - der Bauherr wollte jedoch leider von Gebäudetechnik überhaupt nichts wissen. Na das kommt sicher dann, wenn alles schön verputzt ist.
                  Und jetzt, liebe KNX-Hersteller: bitte ran an KNX-RF
                  Grüße,
                  Stefan
                  Heimautomation Buch

                  Kommentar


                    #54
                    Zum Thema Altbau und KNX RF: Jeder Altbau ist anders, die vorhandene Elektroinstallation kann sich aufgrund von Bestandsschutz in allen möglichen und unmöglichen Zuständen befinden. Ich würde alte Gebäude mindestens in zwei Kategorien aufteilen:
                    1. Abteilung Gruselkabinet. Die vorhandene Installation ist in einem derart üblen Zustand, dass ohnehin alles neu gemacht werden muss, so wie in meinem Fall (stoffummantelte zweiadrige Leitungen Baujahr 1925, keine Erdung, etc...). Alle Leitungen müssen ohnehin neu verlegt werden. In diesem Fall löst KNX-RF leider nicht ein einziges Problem, da ja ohnehin Schlitze gefräst werden müssen. Eine Busleitung gleich mitzuverlegen stellt praktisch keinen zusätzlichen Aufwand dar, somit ist KNX TP eindeutig die bessere Lösung als KNX RF.
                    2. Alt- oder Neubau mit brauchbarer Elektroinstallation. Wenn die Elektroinstallation größtenteils weiterverwendet werden kann, und man sich den Aufwand mit der Schlitzfräse sparen möchte, dann ist KNX RF eine gute Lösung. In diese Kategorie würde ich aber durchaus auch Neubauten einbeziehen, bei denen sich der Bauherr erst im Nachhinein entschieden hat, einen Bus nachzurüsten.
                    Mein Objekt gehört ganz klar in die erste Kategorie, und dort gilt es sehr viel Kreativität bei der Lösung individuelle Probleme zu haben. Was Dein Buch, Stefan, angeht, finde ich besonders wertvoll, dass Du an sehr vielen Stellen nicht nur eine Lösung für ein Problem, sondern gleich mehrere Alternativen anbietest. Der Leser kann dann selbst entscheiden, was für ihn die beste Lösung ist. So etwas hätte ich mir an der Basis der Smarthome-Pyramide "Gebäudeverkabelung" sehr gewünscht, also einfach ein paar alternative Lösungsmöglichkeiten was die reine Verlegung der Leitungen anbelangt. Oft genügt schon ein Foto oder zwei und der Leser kommt schnell auf die richtige Idee für die Lösung seins Problems. Schlitze fräsen ist ja nicht immer ohne weiteres möglich, man denke z.B. an Fachwerkhäuser. Ich selber habe ein paar, wie ich finde, brauchbare Lösungen gefunden und werde sie demnächst hier mal vorstellen. Dazu müssen aber noch ein paar Kleinigkeiten fertiggestellt und fotografiert werden. Ich hoffe im April etwas Zeit zu finden.

                    Ein weiterer Aspekt, den ich im Bekanntenkreis beobachte: Der Bauherr befasst sich während der Bau- oder Renovierungsphase nebenbei mit dem Thema Smarthome, ist ja in aller Munde. Aufgrund von Zeitmangel schafft er es aber nicht, die richtigen Entscheidungen bei der Gebäudeverkabelung zu treffen (wo muss welcher Sensor hin etc...). Im Nachhinein lassen sich dann bestimmte Funktionen des "smarten" Homes gar nicht mehr realisieren. Auch deshalb finde ich den Teil "Gebäudeverkabelung" so wichtig, weil man eben sehr viel falsch machen kann und sich dann die Zukunft verbaut. Natürlich passiert das nicht, wenn man sich an Deinen Vorschlag hält, Raumbücher zu erstellen und Funktionen zu definieren, und zwar rechtzeitig! Ich beobachte aber, dass sowas praktisch nie konsequent gemacht wird, weil das Thema Smarthome sehr komplex ist und der Bauherr nicht rechtzeitig weiß, was er eigentlich will.

                    Klar, mit KNX RF kann man einiges retten, aber leider nicht alles

                    Kommentar


                      #55
                      In der aktuellen c't 07/2016 ist eine Buchkritik zu finden, die meiner Meinung nach nicht schlecht ausfällt.

                      http://www.heise.de/ct/ausgabe/2016-...o-3133811.html


                      Gruß
                      Flo

                      Kommentar


                        #56
                        Hi Flo,
                        danke dir. Ich habe nach deinem Post am Abend gleich neugierig nachgesehen und mich direkt gefreut. Ich dachte schon die c't bringt die Vorstellung gar nicht mehr, bis zur Ausgabe 05 hatte ich noch regelmäßig geschaut...Aber jetzt ist ja gut und die Vorstellung liest sich ja auch sehr positiv.
                        Am meisten freut es mich jedoch, dass das Buch in den Amazon-Verkaufscharts seit Wochen vor dem "Zwangs-"Buch meines ehemaligen Mathe-Professors liegt :-)

                        @UliSchirm: das hast du sehr gut auf den Punkt gebracht, finde ich. Sehe ich absolut genauso. Das Thema Altbau wird überall noch zu sehr vernachlässigt. Vielleicht können wir diese Situation durch das Forum gemeinsam ein wenig verbessern.
                        Beste Grüße,
                        Stefan
                        Heimautomation Buch

                        Kommentar


                          #57
                          Guten Morgen Forum,

                          auch wenn bei diesem Topp-Wetter vermutlich die wenigsten an eine Smart Home Planung denken, habe ich für interessierte Einsteiger eine kleine Kurzvorstellung einiger Raumcontroller zusammengestellt. Ist natürlich nichts zum Anfassen wie bei BadSmiley aber vielleicht hilft der Fotovergleich dem einen oder anderen künftigen Heimautomatisierer.

                          Siehe hier: http://www.heimautomation-buch.de/20...peraturregler/

                          Da mir natürlich noch einige weitere interessante Modelle fehlen, würde ich mich über das eine oder andere Foto immer freuen.
                          viele Grüße,
                          Stefan
                          Heimautomation Buch

                          Kommentar


                            #58
                            sorry, man sollte zuerst alles lesen

                            Kommentar


                              #59
                              Nette Zusammenstellung.

                              Kommentar


                                #60
                                ja das stimmt, nur in Verbindung mit z.B. einem Heizungsaktor der das kann. Hast Recht, das stelle ich klarer heraus. Danke dir.

                                Edit: ok, erledigt.
                                Zuletzt geändert von knxfindichgut; 22.07.2016, 08:31.
                                Heimautomation Buch

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X