Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EFH Planung nähe Köln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB EFH Planung nähe Köln

    Hallo liebe KNXler,

    so nun kommt auch mein erster Beitrag, nach dem ich mich seit einigen Wochen in das Thema KNX und die Heimautomation einlese. Auf diesem Weg möchte ich auch gleich die Gelegenheit nutzen, ein Gruß in dieses tolle Forum zu schicken. Ich habe hier schon vieles Nützliches gelesen.

    In einigen Wochen beginnt nun endlich unser Rohbau. Natürlich möchte ich auch KNX mit einer Grundausstattung die mit der Zeit erweitert werden soll umsetzen. Außerdem sollen die Lichter evtl. zusätzlich per DALI gesteuert werden, da muss ich mich noch einlesen. Für Dali ist mir noch nicht klar was ich genau alles benötige. Ich möchte die folgenden Panel im Wohnzimmer, Küche, Dielen und Badezimmern verwenden (ich hoffe der Link ist hier erlaubt):
    http://www.led-lichtblickshop.de/p28...s-6er-set.html

    Welchen Controller würde ich hier für Dali benötigen? Außerdem benötige ich dann ein Gateway und 5x1,5 Leitungen richtig?

    Außerdem sollen Stufen-LED’s umgesetzt werden. Eigentlich war angedacht alle 3-4 Stufen ein LED in die Wand zu setzen und mit BWM zu steuern und nachts auf 40 % zu dimmen. Nun habe ich aber auch Videos mit LED Strips gesehen, kann man die irgendwie unauffällig unter Stufen bei einer freiliegenden Treppe anbringen?

    Der vorläufige Plan sieht so aus:

    KG:
    Keller 1: 1x Deckenbrennstelle KNX, 2x Reed am Fenster
    Keller 2: 1x Deckenbrennstelle KNX, 2x Reed am Fenster
    Treppen: 1x Deckenbrennstelle KNX, PM

    EG:
    Eingang: 1x Wandbrennstelle KNX, 1x Klingel (evtl. mit Kamera und KNX oder nur Leitungen zum nachrüsten)
    Diele EG: 1x Deckenbrennstelle (LED Panel dimmbar mit DALI?) KNX, 1x MDT 4-fach Glastaster (für leaving home etc.)+ PM, 1x Steckdose KNX, 1x Reed an der Eingangstür
    Gäste WC: 1x Deckenbrennstelle (LED Panel) KNX, 1x Steckdose (evtl. KNX), 1x MDT Glas-Temperaturregler mit Tasten oder evtl. PM, 2x Reed am Fenster
    Küche: 1x Deckenbrennstelle (LED Panel dimmbar mit DALI?) KNX, 4x Steckdose KNX, 4x Steckdose normal, 4x Reed am Fenster, 2x Rollladen KNX
    Wohnen/Essen: 6x Deckenbrennstelle (LED Panel dimmbar mit DALI?) KNX , 1x MDT Glas-Bedienzentrale, evtl. 2 PM oder nur Vorbereitung, 4x Steckdose KNX, 4x Steckdose normal, 4x Reed an Terrassentür, 2x Rollladen

    OG:
    Diele OG: 1x Deckenbrennstelle (LED Panel dimmbar mit DALI?) KNX, PM
    Schlafzimmer: 1x Deckenbrennstelle (dimmbar mit DALI?) KNX, 1xMDT Glas-Temperaturregler, 2x Steckdose KNX, 2x Steckdose normal, 2x Reed am Fenster, 1x Rollladen KNX
    Kinderzimmer 1: 1x Deckenbrennstelle (dimmbar mit DALI?) KNX, 1xMDT Glas-Temperaturregler, 2x Steckdose KNX, 2x Steckdose normal, 2x Reed am Fenster, 1x Rollladen KNX
    Kinderzimmer 2: 1x Deckenbrennstelle (dimmbar mit DALI?) KNX, 1xMDT Glas-Temperaturregler, 2x Steckdose KNX, 2x Steckdose normal, 2x Reed am Fenster, 1x Rollladen KNX
    Badezimmer: 1x Deckenbrennstelle (LED Panel dimmbar mit DALI?) KNX, 1xMDT Glas-Temperaturregler , 1x Wandbrennstelle (dimmbar mit DALI?) KNX, 2x Steckdose (evtl. KNX), 2x Reed am Fenster, 1x Rollladen KNX, 1x Gira UP Radio

    DG:
    Diele OG: 1x Deckenbrennstelle (LED Panel dimmbar mit DALI?) KNX, PM
    Studio: 1x Deckenbrennstelle (dimmbar mit DALI?) KNX, 1xMDT Glas-Temperaturregler, 2x Steckdose KNX, 2x Steckdose normal, 2x Reed am Fenster, 1x Rollladen KNX

    Treppen: LED Treppenlicht jede vierte Stufe von EG zu DG (vermutlich 12x) (dimmbar mit DALI?) und BW
    Terrassenbereich: 1x Wandbrennstelle KNX, 2x Steckdosen KNX

    Multimedia Anschluss (Fernseher/Telefon/Internet) in Wohn – Esszimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer 1, Kinderzimmer 2 und Dachstudio.


    An KNX Teilen benötige ich dann diese:

    1x MDT Busspannungsversorgung STV-0640.01
    1x MDT USB Interface SCN-USBR.01
    1x ABB IP Router IPR/S2.1
    1x MDT Heizaktor 8-fach AKH-0800.01
    1x MDT Dimmaktor 4-fach AKD-0401.01
    1x MDT Schaltaktor 20fach AKS-2016.02
    1x MDT Universalaktor 16fach AKU-1616.01
    5x MDT Temperaturregler SCN-RT1GW.01
    1x MDT Bedienzentrale SCN-LCDGW.01
    3x MDT Glastaster 4-fach BE-GTO4W.01
    1x SIEMENS LOGO! Power 24 V/2,5 A geregelte Stromversorgung 6EP1332-1SH43
    1x MDT Binäreingang 16-fach BE-16024.01
    1x MDT Binäreingang 8-fach BE-08024.01
    3x Mini Präsenzmelder SCN-P360D1.01
    4x Bewegungsmelder Wand
    1x Bewegungsmelder Eingang
    24x Reed

    Ich hoffe hier ist alles dabei!?

    Bewegungsmelder; Gibt es da etwas in Wandmontage brauchbares für die Stufenlichter oder LED-Strips? Welcher BWM ist für den Außenbereich geeignet und KNX kompatibel um den Eingang zu steuern.
    Reed; Welche Reed’s sind geeignet für die Schließ-, Kipp-, und Angelehntüberwachung. Da werden soweit ich es herausgelesen habe je zwei benötigt richtig?

    PM; Wird hier der Mini Präsenzmelder reichen oder benötige ich einen der Größeren?

    Ich denke mal soweit habe ich jetzt alles zusammen. Ich hänge auch den Grundriss mit an um alles besser zu verdeutlichen.
    Könnt Ihr bitte mal über die Planung schauen ob ich auch nichts vergessen habe oder man etwas anders oder besser umsetzen kann.

    Danke und Gruß
    Arkadius
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Arkadius; 18.03.2016, 23:47.

    #2
    Hallo Zusammen, ich würde mich freuen, wenn mal jemand über die Planung drüber schauen könnte. Der Elektriker Termin steht bald an und da möchte ich vorbereitet sein. Danke im Voraus. Gruß Arkadius

    Kommentar


      #3
      Was soll eine Deckenbrennstelle KNX sein? Was eine Steckdose KNX?
      Für was den MDT Raumtemperaturregler?

      Lichtschalter scheinen auch nur sehr sporadisch vorhanden zu sein?

      Kommentar


        #4
        Hallo. Eine Deckenbrennstelle KNX ist ein Überbleibsel aus der Planphase. Damit ist in dem Fall eigentlich eine normale Deckenbrennstelle gemeint, da alle Lichtern an den Bus gehängt werden. Eine Steckdose KNX ist eine über den Bus schaltbare Steckdose, da wir auch nicht schaltbare Steckdosen haben. Mit den Temperaturreglern kann laut Beschreibung auch Licht und Rolladen gesteuert werden oder habe ich das falsch verstanden. Von meiner Frau ist für jeden Raum eine separate Steuerung der FBH gewünscht. Die Temperaturregler werden evtl. noch gegen die neuen Smart II Taster ersetzt.
        Zuletzt geändert von Arkadius; 01.04.2016, 07:14.

        Kommentar


          #5
          Hallo,
          ich habe gerade auch ein komplettes KNX Haus "südlich von Köln" fertig gestellt und wohne da.
          Vielleicht können wir das mal persönlich durchgehen, wenn du willst.

          PS: Das ist nicht zufällig ein großes Neubaugebiet zwischen zwei Autobahnen?

          Viele Grüße

          Der Elch

          Kommentar


            #6
            Zitat von Arkadius Beitrag anzeigen
            Hallo. Eine Deckenbrennstelle KNX ist ein Überbleibsel aus der Planphase. Damit ist in dem Fall eigentlich eine normale Deckenbrennstelle gemeint, da alle Lichtern an den Bus gehängt werden.
            Die Lichter kannst du nicht direkt an den Bus hängen.

            Zitat von Arkadius Beitrag anzeigen
            Eine Steckdose KNX ist eine über den Bus schaltbare Steckdose, da wir auch nicht schaltbare Steckdosen haben. Mit den Temperaturreglern kann laut Beschreibung auch Licht und Rolladen gesteuert werden oder habe ich das falsch verstanden.
            Du hast im Datenblatt gelesen, dass der Regler auf 1,60 m gehängt werden soll? Das ist sehr unüblich für einen Lichstschalter und eure Kinder können das dann auch für Ewigkeiten nicht benutzen (selbst 1,40m wäre dafür schon zu hoch). Außerdem ist die Belegung mit Licht schalten sehr unintuitiv für nicht technik-affine Leute. Solltest du nochmal überdenken.
            Über die Sinnhaftigkeit einer Temperatureinstellmöglichkeit direkt in jedem Raum gibt es hier schon genügend Abhandlungen, gerade bei der Trägkeit von Fußbodenheizungen macht das m.E. überhaupt keinen Sinn.
            Wir hatten bei uns die Diskussion auch, meiner Frau war es dann ausreichend, dass man die Temperatur über die Visu verstellen kann. Seitdem wir eingezogen sind, war das auch gar kein Thema mehr (eher zu warm als zu kalt).

            Zitat von Arkadius Beitrag anzeigen
            Von meiner Frau ist für jeden Raum eine separate Steuerung der FBH gewünscht
            Wir hatten bei uns die Diskussion auch, meiner Frau war es dann ausreichend, dass man die Temperatur über die Visu verstellen kann. Seitdem wir eingezogen sind, war das auch gar kein Thema mehr (eher zu warm als zu kalt).

            Kommentar


              #7
              Hi Arkadius,

              ehrlich gesagt fühle ich mich von Deinem Beitrag nicht zur Antwort motiviert.

              Natürlich nur ein Gefühl, aber für mich wirkt es so das Du Dich noch sehr wenig mit KNX bzw. Hausautomation beschäftigt hast (ein paar Wochen sind m.E. quasi nix :-), ein paar Themen in den Raum wirfst, eine Riesen-Liste dazu und erwartest (vermute ich) das Dir das jemand (bzw viele) prüfen, korrigieren und Dich aufs Pferd setzen.
              Da steckt eine Menge Arbeit drin wenn man das qualifiziert machen wollte und es fehlen viele Infos.

              Mein Tipp wäre noch mehr Zeit hier im Forum zu investieren (zB zu Dali ist hier sehr viel erklärt), dito zu ERR und eigentlich allem.
              Da Du nicht mehr viel Zeit hast, hilft Dir vlt. das Stefan Heinle Buch, dort ist sehr viel gesammelt was Dir viele Fragen beantwortet, auch jene die noch kommen und jene auf die Du sonst erst nach Einzug kommst. Sind zwar 1200 Seiten (braucht nicht alle lesen), spart Dir aber m.E. locker mal 6 Monate Zeit.

              Cheers Sepp
              SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
              KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

              Kommentar


                #8
                Hallo Zusammen,
                mir ist selbstverständlich klar, dass ich hier nicht alles geplant bekomme. Viel mer geht es mir drum, dass mal jemand drüber schaut und mich auf grobe Fehler hinweist.

                Nun hat sich aber auch heraus gestellt, dass der Eli vom Bauträger wenig von KNX im EFH hält und mir davon abrät. Vermutlich hat er nicht wirklich erfahrung damit.
                Jetzt benötige ich auch noch einen neuen Eli der sich da auskennt...

                Gruß
                Arkadius

                Kommentar


                  #9
                  Wir hatten es hier in den letzten 2 Wochen ein paarmal das Objekte vom Bauträger gekauft wurden oder über GU gebaut werden und oft erst nach Unterschrift das Thema KNX aufkommt. Dann kann oder "mag" es der BT-Eli nicht, oder die Aufschläge werden einem zu hoch. Dann wird mühsam geklärt was vor Unterschrift geklärt hätte werden sollen. Schwierig.

                  Zwar hat das Forum eine Gelddruckmaschine im Keller und 100e Spezialisten die nur darauf warten diese Fehler kostenneutral zu kompensieren und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, aber manchmal klappt es auch nicht gleich ... es scheitert am Antragsformular oder so ...
                  Sarkasmus mal zur Seite, hier sind 2 Links wo es um ähnliches geht, sonst ist Google Dein Freund weil es m.E. die Beiträge hier im Forum besser findet als die Forums-Suche.

                  https://knx-user-forum.de/forum/öffe...trag-aufnehmen
                  https://knx-user-forum.de/forum/öffe...men-oder-nicht

                  Denn wenn Du das nicht geklärt bekommst, fürchte ich brauchst über KNX erstmal nicht gross nachdenken und für hypothetische "wenn ich KNX bekommen würde, wäre es so geworden" Betrachtungen fehlt mir jedenfalls die Geduld und Zeit. Dürfte ein fairer Ansatz sein.

                  Viel Erfolg
                  Sepp
                  SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
                  KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Sepp, danke für deine Antwort. Ich habe auch bereits mit einem anderen Kunden in dem Baugebiet gesprochen. Er möchte auch eine Bussystem verbauen. Er hat sich darauf geeinigt, dass er nur in den Betondecken die Leerrohre legen läßt und den "Rest" extern vergibt. Dafür gibt es dann eine Gutschrift vom Bauträger. So oder so ähnlich werden wir es auch machen. Nun suche ich zusätzlich auch einen Elektronik in der Umgebung. Hat da evtl. schon jemand Erfahrung mit dem einen oder anderen gemacht? Danke schon mal. Gruß Arkadius

                    Kommentar


                      #11
                      Warum unterschreiben die meisten Bauträgerkunden eigentlich immer erst und melden dann ihre Sonderwünsche an??? Das verstehe ich nicht!

                      Kommentar


                        #12
                        Vermutlich weil nicht jeder schon 10 Häuser gebaut hat um alles zu wissen. Verstehe jetzt aber auch nicht das Problem. Ich kann das Gewerk rausnehme und anders vergeben.

                        Kommentar


                          #13
                          Tipp: Unterschätz das Problem nicht, wärst nicht der Erste der sich ein Monogramm in den Hintern beisst. Der mit keinem Problem ist der Bauträger ...
                          Das Gewerk rausnehmen bedeutet in der Regel das Du höchstens die Hälfte, wenn überhaupt, des Wertes der verbauten Elektro-Leistung erstattet bekommst. Ergo kostet dich Dein KNX schonmal den Nicht-Erstattungsbetrag mehr als eigentlich nötig.

                          Dann sind da noch zu klärende Themen wieviel Zeit der NICHT BT Eli dann für die Ausführung hat. Und wie er in die Gewerkeabläufe (zB. Leerrohe in den Betondecken) eingebunden wird. Was sagt der Heizi wenn Dein Eli seine Leitungen auf den Rohfussboden klatscht und das vorher nicht abgesprochen war wegen der dann aufwendigeren Isolierung oder einem anderen Estrich der das abkann?
                          Wenn Dein Eli für eine Bauverzögerung sorgt, bist Du wohl derjenige der dafür dann aufkommt. Kosten? Völlig offen.

                          Lies Dich durch die Threads die ich Dir postete und such nach weiteren. Wenn Du noch nicht unterschrieben hast, dann ist jetzt noch Zeit die Dinger besser zu regeln. Es geht nicht drum Dich abzukanzeln oder vorzuführen, sondern damit Du jetzt vlt. noch Wege findest die Probleme zu minimieren. Mit Zeit lösen sie sich nämlich nicht.

                          Cheers Sepp

                          PS: Man investiert eine halbe Mio oder mehr und informiert sich nicht vorher über die Fallstricke und was zu beachten ist wenn man mit Bauträger baut?
                          www.google.de kennst Du? Noch nie jemand getroffen der gebaut hat oder einen kennt? OKEEEE ....
                          Ich schreib das nicht für Dich. Aber vlt kann man ja in der Zukunft noch jemand retten der das vlt. liest ...
                          SMARTHOMECOACH____Sepp Lausch
                          KNX, Dali, 1-wire & Co._____Beratung - Planung - Umsetzung

                          Kommentar


                            #14

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X