Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fehler (?) Hzgs Aktor M.D.T

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fehler (?) Hzgs Aktor M.D.T

    Hallo Zusammen!

    Woran kann ich erkennen, dass ein Ausgang meines MDT Hzgs Aktor defekt ist?

    Die Busmonitor zeigt bei Bad einen Temp. Wert von 21.5 Grad
    Ich habe die Soll-Temp auf 23 Grad über Loxone hochgestellt. Jedoch tut sich nichts. Die Stellmotoren der beiden Kreise bleiben unbewegt.
    Der Fehler war nicht von Anfang an da, sprich, es hat mal funktioniert.
    Kann ich irgendwie den Ausgang "messen"

    Dann ist mir beim Aufruf des Busmonitiors aufgefallen, dass die Temp von 4x gesendet wird, wobei einmal grün und dreimal gelb markiert. Woran liegt das?

    Bild des Monitios habe ich angehangen

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Angehängte Dateien

    #2
    Welchen Stellwert gibt er denn aus und wie blinken die LEDs?
    Messen kannst Du es schon mit einem Multimeter oder 2 Pol Spannungsprüfer (230V). Welche Position haben die Stellantriebe jetzt? Du hat vermutlich keine Stellmotoren sondern thermische Stellantriebe?
    Meines Wissens springt der Aktor auch nicht gleich auf 100% wenn du die Temp etwas hochfährst. Dazu gab es hier schon ein paar Diskussionen.

    Kommentar


      #3
      Es blinkt nur die eine LED. Die, die für den Ausgang des Kanal Bad zu ständig ist....im halb Sekundentakt, würde ich mal behaupten.

      Der 230 V Stellmotor sollte sich schon bewegt haben, und zwar "Auf", weil die eingestellte Temp von 23 Grad nun schon seit ein paar Tagen versucht wird zu erreichen. Es istalso so, dass der Ausgang scheinabr nichts raus gibt....bzw nicht "durchschaltet"

      Kommentar


        #4
        Hi,
        ich hatte mal ein identisches Problem, allerdings mit einem ABB-Ventilantriebsaktor. LED blinkt (die gelbe, nicht die rote), keine Reaktion am Ausgang.
        Lösung: ein banales "Gerät zurücksetzen" über die ETS (Kontext-Menü).
        Nur für den Fall dass du das noch nicht versucht hast ...
        Grüße,
        Stefan
        Heimautomation Buch

        Kommentar


          #5
          Anderst gefragt wie lange ist die LED an und wie lange aus? Wird der Stellantrieb warm?

          Kommentar


            #6
            xachsewag die LED blinkt(e) kontinuierlich im halb Sek. Rhythmus. Der Stellantrieb wurde nicht warm.

            knxfindichgut genau das habe ich jetzt getan. Zwar auf eine etwas unkonventionellere Art, aber es hilft. Dieser einfach Gedankengang ist mir bis dahinnicht in den Sinn gekommen, weil ja alle anderen Kanäle noch funktionierten.

            Ich danke Euch beiden herzlich.

            Kommentar


              #7
              Das schnelle blinken hört sich wie ein Fehler an. Schau mal in das Handbuch Seite 9.

              "nur eine Kanal-LED blinkt (7x schnell, kurze Pause, 7x schenll)
              Der zugehörige Kanal befindet sich im Überlastbetrieb oder hat einen Kurzschluss am Ausgang. Im 230V Betrieb wird zusätzlich noch ein Netzausfall erkannt und durch ein Blinken signalisiert. Da meist 4 Kanäle gemeinsam gespeist werden, blinken auch 4 Kanäle gleichzeitig."

              Kommentar


                #8
                Der Aktor braucht regelmäßige IST-Telegramme, sonst geht er auf Störung. Deswegen hilft an der Stelle vielleicht auch der Reset, wird dann aber nicht dauerhaft die Lösung sein.
                Gruß Matthias
                EIB übersetzt meine Frau mit "Ehepaar Ist Beschäftigt"
                Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

                Kommentar


                  #9
                  xachsewag Habe ich auch gelesen. Überlast? Es hängen 2x 1.8 W dran. Kurzschluss? Funktioniert ja jetzt.

                  MatthiasS, das würde ja bedeuten, dass der Temp. Sensor im Glastaster nicht oder nur seltens, sendet. Richtig? Bisher ist aber nur der eine Kanal in Störung gelaufen.

                  Kommentar


                    #10
                    Hinweis: http://www.mdt.de/download/MDT_LSG_H...eizt_nicht.pdf

                    Gruß Matthias
                    EIB übersetzt meine Frau mit "Ehepaar Ist Beschäftigt"
                    Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

                    Kommentar


                      #11
                      Danke, MatthiasS. Werde ich mir nachher mal durchlesen.

                      Kommentar


                        #12
                        Wie verhält sich denn der Aktor nach einer Überlast bzw Kurzschluss. Geht er automatisch wieder in der Normalbetrieb oder bleibt er so stehen? Die Überlast könnte von einem defekten Stellantrieb kommen.

                        Kommentar


                          #13
                          Keine Ahnung wie der Aktor sich verhält. Nachdem ich die rabiate Art des Reseten angewandt habe, ist der Aktor in den Normalbetrieb gegangen. Wenn ein Stellantrieb Überlast erzweugt, dann ist doch nur der Kanal betroffen, an der dieser Stellantrieb hängt, oder? Die Überlast kann ich wie feststellen? Bis jetzt glaube ich nicht, dass dieser Stellantrieb defekt ist. Wie gesagt, es funktioniert ja jetzt

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X