Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Loxone Ausbau

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von ChriD Beitrag anzeigen
    Außerdem müssten sich doch die ganzen KNX-SI's hier doch total freuen wenn viele leute Loxone haben. Denn die Loxne installationen müssen ja dann sicherlich bald mal alle getauscht werden und dann können die KNX-SI's als heroische Engel auftauchen und den Kunden entsprechend befrieden.
    Eher masochistische Engel. Glaub mir, solche trouble-shooting jobs sind extrem undankbar: sollst du doch zum fliegen bringen, was "versaut" wurde, du aber selbst nicht geplant hast - mühsam, extrem mühsam - da wirst du nicht zum Helden....

    Kommentar


      #47
      Feuerwehr Projekte sind undankbar, können aber auch Spaß machen. Manchmal. Manchmal geht man auch als Held aus der Sache hervor. Äh manchmal.

      Kommentar


        #48
        Zitat von AScherff Beitrag anzeigen
        Machen wir uns doch nix vor. Loxone ist propietär (deshalb brauchen die wohl auch den Campus). Jeder, der Loxone haben will sollte das wissen, mit der Konsequenz, das er als Kunde am "Fliegenfänger" hängt und im Zweifel nicht auf einen anderen Hersteller wechseln kann. Es sei denn, er baut das System neu.

        Das sich Kunden dennoch für Loxone entscheiden, liegt am wirklich guten Marketing. Vielleicht auch daran das es "besonders" ist, weil teuer. Anders kann ich mir das nicht erklären....
        Sehe ich genau so, und deswegen habe ich mich dagegen entschieden, obwohl es gleich ums Eck liegt...

        Kommentar


          #49
          Zitat von ChriD Beitrag anzeigen
          Denn die Loxne installationen müssen ja dann sicherlich bald mal alle getauscht werden und dann können die KNX-SI's als heroische Engel auftauchen und den Kunden entsprechend befrieden.
          Vermurkstes Zeug geradebiegen ist meist ein undankbarer Job
          Gruss
          GLT

          Kommentar


            #50
            Zitat von GLT Beitrag anzeigen
            Vermurkstes Zeug geradebiegen ist meist ein undankbarer Job
            Ist inzwischen mein Hauptgeschäft. Die Kunden sind dankbar. Ist man beim Preis realistisch, hatte ich noch nie einen Zahlungsausfall und wenn man seinen Job ordentlich macht, hat meinen einen Kunden für die Ewigkeit gefunden, weil er schon oft genug enttäuscht wurde. Sind inzwischen meine besten und liebsten Kunden, da sind auch einige Kunden der obersten Gira SI aus der Region dabei. Es obliegt nicht nur Loxone Kunden zu enttäuschen.

            PS: Der Thread Titel ist so genial gewählt, ich finde ihn ja immer noch sehr treffend!
            Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

            Kommentar


              #51
              Roman, steht dann „KNX-Entmurkser“ auf deiner Visitenkarte?
              Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

              Kommentar


                #52
                Ich habe mittlerweile auch mehr Rekonstruktionen und "Entmurksungen" als Neubauten.

                Kommentar


                  #53
                  Interessant, welchen Glaubenskrieg es diesbezüglich gibt, hier wird ja richtig gehasspredigt gegen Loxone. Ist ja schlimmer als bei Mac/Apple - PC/Android. So einen Ton finde ich ehrlich gesagt nicht in Ordnung. Dass die sich eine goldene Nase verdienen und es wirklich schon viele zufriedene Kunden gibt, wird komplett außer Acht gelassen. In Zukunft wird es wohl zusätzlich noch zig andere Systeme geben, die allesamt nicht so schnell miteinander kommunizieren können werden. Das ist so wie mit Softwarelösungen bei vielen Firmen. Irgendwann - ab einer bestimmten Größe - muss man sich überlegen, ob nicht ein gewisser Standard aufgrund der Wartungskosten, Personal und Sicherheit die Vorteile individueller Lösungen übersteigt. Bei meinem ersten Industrie 4.0 Projekt hatte der Kunde Träume von der perfekten Landschaft, die ich mit ihm geteilt hätte, wären da nicht zig Schnittstellen einzelner Insellösungen notwendig gewesen, die mehr Kosten als Nutzen verursacht hätten. Am Ende war ich der Böse, weil ich mich geweigert hatte, gewisse Dinge zu implementieren, wo sich außer mir dann niemand mehr jemals ausgekannt hätte. Aber ich geh nie raus und sage, dass der Kunde dumm oder selber schuld wäre, zeige mich gehässig oder ähnliches. In dem Moment war die Lösung sicher der sinnvollste Ansatz. Und auch mein SI hat mir vor 2 Tagen nochmal gesagt, ich sollte bitte nicht auf den X1 wechseln, sondern wieder das grüne Kästchen holen, da es einfach besser wäre. Jedoch hat mein Arbeitskollege gerade sein Haus fertig gestellt und wird mir in 2 Wochen seinen X1 im Live-Betrieb präsentieren. Solange komme ich auch noch ohne Automatik aus.

                  Kommentar


                    #54
                    Aha dein SI empfiehlt eine neue grüne Kiste?
                    Sicher das der ein unabhängiger SI ist und kein Loxone-only Vertreter?
                    ----------------------------------------------------------------------------------
                    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                    Albert Einstein

                    Kommentar


                      #55
                      Wups die meisten, mich inbegriffen, stören sich an der Politik der Firma. Weshalb ich es nicht anbiete

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                        Aha dein SI empfiehlt eine neue grüne Kiste?
                        Sicher das der ein unabhängiger SI ist und kein Loxone-only Vertreter?
                        macht grün und KNX

                        Kommentar


                          #57
                          Ich denke entweder grün oder KNX, die haben doch da so lustige Vertragsbedingungen.
                          ----------------------------------------------------------------------------------
                          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                          Albert Einstein

                          Kommentar


                            #58
                            dann war das von früher vielleicht noch als Bestandskunde

                            Kommentar


                              #59
                              Ein Haus steht 50 bis 100 Jahre. Ok, davon erlebt man nur einen Teil, aber vielleicht will man es mal verkaufen.
                              Sich über diese Zeitspanne von einer properitären Lösung abhängig zu machen, halte ich nicht für sinnvoll.
                              Da ändert sich die Firmenstrategie und das Produkt wird abgekündigt und dann steht man da. Reisst man dann im Zweifel die Wände auf und verkabelt neu?

                              Daher habe ich über etwas anderes als KNX garnicht nachgedacht.
                              Zuletzt geändert von Haeuslebauer; 11.09.2020, 16:29.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X