Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PV-Anlage macht Süchtig nach Statistiken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Keine Sorge, ich Deine Nachrichten in keiner ("keinster" ) Weise als fordernd empfunden. Wir haben die gleichen Interessen, alles wunderbar!

    Aber genau diese Fragestellungen die Du skizzierst, habe ich für mich zurück gestellt. Das wollte ich ausdrücken. Nicht mehr, nicht weniger. Als Info. Aber wohl möglich bleiben Deine guten Fragen im Hinterstübchen, "bohren" bei jedem Blick auf irgendwelche SMA-Werte und geraten dann doch mal früher ins Vorderstübchen als es geplant war... ich mag nichts versprechen, aber auch nix ausschließen... wenn es so wäre, gut für Dich - und ggf. andere Mitleser zum Thema... Bisher konnte noch jedes solcher Probleme lösen - ich bin auf jeden Fall zuversichtlich in der Sache.

    Kommentar


      #32
      Guten Morgen,

      ich habe überlegt wie wir das Problem lösen können. Das Register gibt ja auch die Zeit in DT aus.
      Mit dem 19001580 bekomme ich die Zeit über den Wert 30193 auch raus.

      Wenn du die Zeitstempel Ausgabe mit beim 19001581 auch mit Ausgeben könntest, so könnte man schauen ob auch bei gleichen Zeitstempel die Werte inkonsistent sind. Vielleicht müssen wir uns dann einen Baustein bauen der die letzten 10 Werte miteinander vergleicht und nur bei passendem Zeitstempel ausgibt.

      Kommentar


        #33
        Moin,

        ich habe jetzt in Summe 3Shelly 3EM installiert. Für jeden Gebäude Teil einen.
        Hier habe ich auch deutliche Differenzen was den Verbrauch angeht zu den Werten vom WR und SHM.

        Da wie du schon schreibst der Gesamtverbrauch/-erzeugung passt muss ich damit wohl leben.
        Vom Gefühl her würde ich sagen das die Werte vom WR "aktueller" sind.

        Die vom SHM scheinen doch verzögert zukommen und sind wohl eher ein geglätteter Wert.
        Wenn unsere Wasserversorgung anspringt (2Pumpen zusammen 2,2kw) kann ich dieses an den Werten von den Shellys sofort erkennen.

        Der Wert vom SHM kommt mit Verzögerung in einer eher flachen Kurve und erreicht die Spitze oft nicht da die Pumpen dann schon wieder aus sind.
        Sollte sich das bestätigen so werde ich für meine Visu die Werte vom WR und den der Shellys nehmen.

        Für die Statistiken passen ja die anderen Werte. Ich werde das beobachten und weiter berichten.

        Kommentar


          #34
          Zitat von saegefisch Beitrag anzeigen
          Gerne mal gelegentlich zeigen, wenn es fertig ist - zur Inspiration.
          So, es hat einige Zeit gedauert bis ich es dann doch anschaulich in die Visu gebracht habe. Es sind so einige Anläufe gestartet worden, mit diesem bin ich bis jetzt aber wohl erst einmal zufrieden. Das ist auf meiner Startseite der Visu die Übersicht von den Werten der PV-Anlage. Dazu habe ich noch den Sonnenverlauf um unser Grundstück visualisiert. An dieser Stelle vielen Dank an Vorlagen bzw. Ideenspendern

          Die Seite mit den Statistikwerten und Detailinfos muss noch verfeinert werden und ist noch nicht vorzeigbar

          Mit den Verbrauchswerten habe ich es bei mir jetzt so gelöst, dass die Aktuallwerte vom Wechselrichter und den Shellys kommen.
          Die Tagesertragswerte usw.ziehe ich dann vom dem Sunny Home Manager und lasse die dann in Edomi Zählen und Archivieren.

          Für die Berechnung von Autark und Eigenverbrauchs Wert usw. habe ich mir einen kleinen Baustein geschrieben der das aus der Einspeisung/Erzeugung/Bezug berechnet.Ansonsten wurden mir die Logiken zu groß.

          Angehängte Dateien

          Kommentar


            #35
            Hi
            ich habe auch einen SMA Wechselrichter und den modBus LBS. Ich lese hier und in anderen threads immerwährende SMA Energie Meter. Lohnt es sich diesen nachzurüsten für 350€ oder was das kostet?
            sind die Vorteile lohnenswert? Denn eine richtige Auswertung und dann noch aufs KNX/edomi zu bringen wären schon wünschenswert.

            was sagt ihr dazu?


            zweite Frage: wie ermittelst du deinen Verbrauch?

            dritte Frage: hast du nur einen Zähler oder mehrere? Ich habe derzeit zwei. Haushaltsstrom (hier wird auch eingespeist) und Wärmepumpe. Wobei ichkommendes Jahr alles auf einen Zähler umstellen möchte, damit die WP auch von der PV profitiert. Nachteil, ich weiß nicht mehr was die WP und was der Haushalt verbraucht differenziert.
            Zuletzt geändert von spike1302; 19.12.2020, 19:45.

            Kommentar


              #36
              Hallo Spike

              wenn du die PV für Haushalt und Wärmepumpe nutzen willst werden die 2 Zähler in Reihe (kaskatiert) geschalten das nennt sich Power to Heat. Der Energie Meter kommt dann vor den ersten Zähler Richtung Netz das hat auch den Vorteil das du die 70% Regel nutzen kannst. Das ganze hätte aber dein Elektriker der die PV installiert machen sollen. Ob sich dass alles rentiert must du selber entscheiden normalerweise braucht die WP mehr Strom als der Haushalt, aber du hast die PV ja schon.

              Grüße aus Bayern

              K.H.

              Kommentar


                #37
                Also ich nutze die Werte von dem SHM (SunnyHomeManager) um meinen Stromverbrauch im Gesamten zu messen bzw. zu berechen.

                Zusätzlich habe ich noch 3x Shelly 3EM im Einsatz. Hiermit Messe ich den den Strom von Junior, Senior und den Rest der Hofstelle.

                Die Werte von den Shelly nutze ich um den Momentanverbrauch anzuzeigen da der SHM hier doch sehr träge ist und die Werte mit WR dann nicht immer übereinander passten.

                Zitat von spike1302 Beitrag anzeigen
                Wobei ichkommendes Jahr alles auf einen Zähler umstellen möchte, damit die WP auch von der PV profitiert.
                Wie alt ist denn deine PV-Anlage? Bzw. was für einen Stromtarif hast du noch für deine WP? Also wenn die realtiv neu ist kann ich nicht verstehen warum das nicht
                direkt umgebaut worden ist. PV macht gerade dann Sinn wenn deine WP damit laufen kann.

                Kommentar


                  #38
                  Hi
                  meine PV wurde dieses Jahr im Januar in Betrieb genommen. Ich zahle dir den PV Strom 20ct

                  Kommentar


                    #39
                    Also bei der aktuellen Vergütung die es gibt rechnet sich die PV-Anlage ja eigentlich nur sehr gut wenn man einen hohen Eigenverbrauch hat.

                    Also anders gefragt, wie viel kWp sind denn installiert und und welcher Eigenverbrauch wurde angenommen.
                    Wenn natürlich berechnet für die WP nicht viel zum Verbrauchen übrig bleibt kann es natürlich so doch Sinn machen.

                    Dann könntest du dir vielleicht einfach hinter deinem Zähler für die WP einen zusätzlichen Zähler einbauen oder den von deinem Netzbetreiber auslesen.

                    Kommentar


                      #40
                      saegefisch erstmal Danke für deine LBS nach etwas Anlaufschwierigkeiten läuft der super. Nur hab ich noch ein Verständnis Problem. Brauch ich für jeden Wert den ich auslesen möchte eine Logik oder kann ich bei E9 Die alle reinschreiben? Mit was trennen?

                      Kommentar


                        #41
                        Du kannst beliebig viele ModBus-Werte auf einmal abfragen. An meinem SI-WR nutze ich z.B. diese Parameter an E9:
                        Code:
                        30775 BATTERIELADUNG Power S32 FIX0 W RO
                        30845 BATTERIESTATUS Current battery state of charge U32 FIX0 % RO
                        30867 (wie EM?) Einspeisung Power grid feed-in S32 FIX0 W RO
                        30861 (wie EM?) NETZBEZUG Load power S32 FIX0 W RO
                        30849 Battery temperature S32 TEMP °C RO 0.1
                        31009 Lower discharge limit for private consumption range U32 FIX0 % RO
                        30875 Multifunction relay status U32 ENUM RO
                        31051 Slave 2: Multifunction relay status: [1] U32 ENUM RO
                        und bekomme dann an den Ausgängen z.B.
                        A1: 0|25|0|1254|18.1|28|303|973
                        A2 -19W|25%|0W|1214W|18.1°C|28%|303|973
                        ...

                        Die ich mit dem 18000003 ("String zerteilen") einfach aufteile und mit 13000030 ("SBC") je Wert beruhigt auf meine Ziel-KOs schreibe.

                        An einem beliebigen Ausgang habe ich noch einen Watchdog mit z.B: 300s dran gehängt, der mich per Mail informiert, wenn ich mal zu lange nix bekomme, weil entweder der LBS abgeraucht ist oder meine WR eine Problem haben. Ist aber schon eine lange Weile her, dass ich die letzte Mail bekam...

                        Für den Trennen verweise ich auf die LBS-Hilfe...
                        "...ist lediglich die Liste der gewünschten Register in einer bestimmten Formatierung zu liefern, die 1:1 aus CSV/XLS-Dateien von SMA kopiert werden kann (copy&paste). Dabei werde Leerzeilen ignoriert (man kann sie also zur Gliederung nutzen) und das Format aus der CSV (mit ";"-Delimiter) wird genauso akzeptiert, wie aus XLS (mit TAB-Delimiter).
                        Auf diese Weise kann man sich rasch die Werte zusammen kopieren, die man möchte und dies auch flexibel ändern, z.B. im Liveview. Es ist ratsam die "sicheren" Werte oben zu setzen, damit man die im Ausgang verlässlich hat.
                        "
                        Zuletzt geändert von saegefisch; 28.01.2021, 13:14. Grund: Nachtrag + Typo

                        Kommentar


                          #42
                          Danke für die schnelle Antwort. Den Stringteiler nehm ich auch. Den SBC muss ich mir mal anschauen. Aber im Feld des E) kann ich nur einen Wert eingeben oder hast du noch eine Logik davor die den E9 speißt? Bin noch nicht so der Spezialist bei edomi

                          Kommentar


                            #43
                            Wenn Du einen SI hättest, könntest Du das obige 1:1 in den E9 hinein kopieren. An den anderen "normalen" WR lese ich derzeit nur einen Wert aus, habe da gerade kein Beispiel mit mehreren Werten. Wichtig: Leerzeichen und TAB sehen zwar äußerlich gleich aus, aber werden technisch anderes verarbeitet. Kannst Du in einem Texteditor vorbereiten. Statt Tab einfach Semikolon verwenden, dann ist es augenfälliger, z.B.
                            Code:
                            30775;Power;S32;FIX0;W;RO;
                            <andereAdresse>;<Text>;<Format>;Format>;<Einheit>;RO;

                            Das gute: Das kannst Du alles direkt im Live-View testen. Einfach E9 ändern, E1 auf 0 und wieder auf 1, schon siehst Du, ob und welche Werte Du bekommst! Alles ohne Aktivieren. Wenn alles klappt an A1, A2,..., dann das erfolgreich getestete E9 in den normalen Logik-Editor übernehmen, KOs, anbinden und aktivieren für die Ewigkeit
                            Zuletzt geändert von saegefisch; 28.01.2021, 13:43. Grund: Nachtrag + Typo

                            Kommentar


                              #44
                              Ein Exkurs über Leistung und Energie

                              Vielleicht ging und geht es hier dem ein oder anderen auch so - man trifft die Werte von vertrauenswürdigen Quellen (z.B. SMA) nicht. Oder zumindest nicht sauber. Abweichungen hinterlassen kein positives Gefühl. Da ich wegen eines (jetzt gelösten) Bugs in meinem SMA EM-Multicast-LBS ohnehin gedanklich am PV-Thema dran war, habe ich mich dem noch mal ganz gewidmet. Auch wenn ich mich hier an SMA ausrichte, gilt das folgende für jeden mit einer PV-Anlage - egal welcher Hersteller und ob nun mit oder ohne Batteriespeicher. Es geht hier weniger um Monats- und Jahres-Sichten, sondern Tageswerte. Die natürlich in der Folge auch zu Summen über Monaten und Jahren führen. Aber dafür gibt es andere Threads im Forum.

                              Vorweg: Die Zahlen treffen jetzt auf meist weniger als +/- 0,5kWh pro Tag, bei stabilem Wetter auch mal ganz ohne Abweichungen und die Diagramme passen sehr genau, aber ohne Wartezeit und in Skalierung wie gewünscht (Tag, rollierend,...)

                              Herausforderung ist, dass viele Quellen (z.B. SMA EM, PV-Wechselrichter(WR), Batterie-Wechselrichter) zwar prima aktuelle Leistungswerte liefern, aber man fällt hier leicht in die Falle, dass Leistung [W] eben nicht Energie [kWh] ist. Besonders wenn man mehrere Quellen und LBS zusammen führt. In die Falle lief ich auch ein Weile, man versucht, die schön verfügbaren Leistungen hoch zu rechnen. Geht aber nicht!

                              Weil: Die Energie ist das Integral über die Zeit der Leistung. Bildlich gesprochen: Wenn man mit den Leistungen eine Kurve über die Zeit zeichnet, ist die Fläche darunter die Energie. Ist das Zeitintervall genau 1h, dann beschreibt die Fläche die Energie in kWh. Bei konstanten Leistungen total einfach, weil Rechteck. Aber im Kontext von PV-Erträgen und Haus-Verbräuchen ist klar: im Sekundentakt hoch volatile Leistungswerte, der einfache Weg muss schief gehen - es lohnt also, mal sehr genau auf Einheiten und Zeitintervalle zu schauen. Und die Werte können nicht zusammen passen, wenn sie zu unterschiedlichen Zeitpunkten von den Geräten berechnet werden. Und am besten verlässt man sich auf die zur korrekten Energie-Berechnung = Integral-Bildung der spezialisierten Geräte, als "irgendwie" selber von Leistung auf Energie zu schließen. Mit anderen Worten: Zähler der Geräte.


                              Bewertung der Quellen: Zumindest bei SMA liefern die unterschiedlichen Geräte zum Teil redundante Daten, allerdings zum Teil mit unterschiedlicher Auflösungen und vor allem auch Lieferfrequenzen, zum Teil mit gleicher Bezeichnung, aber anderem Inhalt, bereinigt um eigenen Systemverluste, etc. Man muss eine Weile sehr genau in den Datenschatz der Geräte schauen, um die Unzulänglichkeiten zu erkennen. Meine persönliche Einschätzung für meine "golden Sourcen":
                              • Für Netz-Einspeisung/Bezug scheint mir der SMA EM (oder ein anderer Zähler am Netzübergabepunkt) die beste Wahl - denn da "passiert letztlich die Musik" aka. da wirken sich (um eigenen Systemverluste) auch schön gerechnete Zähler der WR-Hersteller nicht aus. Das ist das, was wir am Ende an den Versorger zahlen müssen. Ich ignoriere daher nun alle anderen Zähler anderer Quellen, die behaupten, Netz-Einspeisung/Bezug zu liefern. Der EM liefert im 1s-Takt alle relevanten Daten zum Netzübergang inkl. Zähler in dieser Auflösung.
                              • PV-Ertrag: Hier ist die Summe der Einzel-Erträge aller WR das Maß der Dinge. Momentan-Leistung sowieso, aber auch inkl. "sauberer" Zähler, die stetige Werte in recht hoher Frequenz liefern
                              • Batterie-Ladung/Entladung: Hier führt einzig der Batterie-Wechselrichter (bei SMA: SI). Achtung: Hier sind zwar Zähler auch in hoher Frequenz abrufbar, aber wenn man sie in ein Datenarchiv schreibt, sieht man, dass zwar die Momentanleistung passt, aber viele Zähler nur alle 5-7 Minuten ein valides Delta (=Integralberechnung) liefern. Dazwischen kommen definitiv unrealistische weil unstetige Zählerstände, die kein sinnvolles Delta liefern, was auch nur halbwegs zur Momentanleistung passt.
                              • Gesamt-Verbrauch: Für die Kennzahlen am Netzübergabepunkt berechnet man den besser aus den anderen Werten - denn dann fließen auch alle Systemverluste ein und die Zahlen passen vor allem zueinander. Die Summe der Verbräuche messe ich zwar auch (MDT), aber nur rein informativ; die Differenz liefert ~ die Systemverluste (was uns hier erst mal nicht weiter interessiert).

                              Sauberer Datenbeschaffung:
                              • Die Quellen liefern zu unterschiedlichen Zeiten verlässliche Werte. Daher entkoppelt man am besten die Quellen mit ihren jeweils eigenen und ggf. sogar variablen Frequenzen. Bei mir liegt jede Quelle auf einer eigenen Logikseite (Modbus, Multicast,...). Sie liefern bei mir in variabler Frequenz üblicherweise alle 15sec, aber wenn ich auf der Energie-Seite bin auch 5sec oder bei Bedarf sekündlich (mit hoher CPU-Last)
                              • Die Berechnung der Werte, die wir suchen erfolgt davon unabhängig(!!!) in einer festen Frequenz. Wegen des SMA SI wäre wohl 10min das kleinste sinnvolle Maß. SMA scheint ~ 15min zu nutzen für das Sunny Portal, aber auch mal abweichend davon. Daher kommt es manchmal zu leichten Energie-Verschiebungen in einzelnen Intervallen zu meinen Berechnungen. Die Tagessummen sind davon unberührt. Ich entscheide mich für "15min" (Datenarchiv: 96/Tag) und "1h" (24/Tag) und "heute bis jetzt" (hochfrequent, aber DA hat nur 1 Tag Residenzzeit) und "Tag" (1 Wert/Tag langfristiger)
                              • Dafür werden alle relevanten Quell-Daten (Leistungen [W] und Zähler [kWh]) per Wertauslöser und System-KO für die Berechnung aktuell zeitgleich abgeholt. Für die Zähler dahinter per LBS "Differenz-Vorgänger" das saubere Energie-Delta für das jeweilige Intervall.
                              • Die Werte aus dem 15min-Intervall müssen *4 (15min*4=1h) und *1000 (kilo weg) gerechnet werden, um vom 15-min-kWh-Wert auf einen vergleichbaren 1h-W-Wert zu kommen.
                                => Wichtig: Dieser Wert ist die _durchschnittliche Leistung eines 15-min-Intervalls_ ermittelt auf Basis der Energiemenge des Intervalls.
                                => Dies sind augenscheinlich auch die Werte, die SMA in seinen Graphen ausgibt. Wie auch sonst, genauer haben sie es ja auch nicht.
                              • Für jeden Quell-Datensatz (Aktuelle Leistung, 15-min-Energie, 1h-Energie, "heute bis jetzt"-Energie, Tag-Energie) wird mit einem LBS in sich immer stimmig der gesamte Datensatz erzeugt: Verbrauch, Eigenverbrauch, Eigenversorgung, Direktverbrauch, diverse Quoten für aktuell, Tage und "heute bis jetzt")
                                => Mit diesen Werten kann man nun
                                • ziemlich exakt zum Sunny Portal passende Diagramme erzeugen
                                  • aber 15-min-aktuell und nicht wie im Portal 2-4h verzögert!
                                  • Und mit beliebigen Intervallen (rollierend ohne den blöden Nachtwechsel), mehrere Tage,...
                                  • Wahlweise mit Forecast und aktuellen Leistungswerten
                                • auf Bruchteile von kWh genaue Summenwerte für den Tag. SMA scheint die Batterieentladung minimal zu adjustieren (schön zu rechnen?!) und deswegen passen die Zahlen nur ~ 0,2kWh, an manchen Tagen nur ~ 0,5kWh ~ wenige Cent

                              Am Ende ist das alles nur Pyhsik und Mathematik - auch Firmen wie SMA&Co. machen ja nichts anderes. Nur ist es deren Profession und daher sicher sehr fundiert, hier ist's Hobby... und da ist's ja fein, wenn die Aussagen 1:1 passen.

                              Über diese Diagramme mit "Durchschnittsleistung je 15min-Intervall" kann man nun auch problemlos und physikalisch auch korrekt Momentan-Leistungen (PV-Ertrag oder Verbrauch z.B: von MDT AZI Aktoren) legen, um die gesamte Dynamik von Ertrag und Verbrauch auch im wenige-Sekunden-Takt darzustellen. Ebenso dem PV-Forecast aus dem neuen LBS PV-Forecast (Danke, Benji!)

                              Viel Erfolg beim Nachbauen und viel Freude an "sieht ja aus wie bei SMA" (was ein klares Kompliment an SMA von mir ist!)...
                              Zuletzt geändert von saegefisch; 09.06.2021, 14:30.

                              Kommentar


                                #45
                                Zunächst ein paar Screenshots zum "Beweis", wie nah das obige an meine Referenz SMA reicht.
                                • Es folgen die passenden Details zu meiner konkreten Umsetzung (Logik) und diesen Themen:
                                  • Update: LBS SMA-EM (heute V0.3 -> siehe Update-Changelog hier und der Thread zum LBS hier)
                                  • Neu: LBS Berechnung konsistenter Werte -> siehe Changelog hier
                                  • Neu: Völlig neuer Modbus-LBS auf Basis einer anderen Bibliothek als mein alter und wohl alle anderen LBS hier im Forum, die die selbe Ausgangsbasis nutzen. Die neue Bibliothek ist erheblich moderner und aktiv gepflegt. Das Coding wird dadurch erheblich schlanker, weniger Sytemlast und generisch/universell (JSON in -> JSON out) ganz ohne SMA-Spezifica. siehe Thread und Changelog
                                    Der "reift noch" ein paar Tage, das ganze oben und hier funktioniert auch mit den bisherigen Modbus-Quellen.
                                  • Beschreibung, wie man in einem Diagrammen sehr simpel Kurven ein/ausblenden kann, ohne Diagramme übereinander zu legen und diese ein/auszublenden. Damit blende ich Forecast und aktuelle Leistungen ein/aus
                                  • Ergänzung des edomi-Standard-LBS 15000064 "Differenz Vorgänger" -> siehe hier für Modus "12"
                                • In den kommenden Tagen werde ich noch Screenshots nachreichen mit anderen Wetterlagen.
                                Screenshot 1: Diagramm-Vergleich "Heute bis jetzt"
                                Unbenannt.JPG
                                Screenshot 2: Diagramm-Vergleich Monatssicht
                                Unbenannt2.JPG
                                Screenshot 3: Diagramm-Vergleich Werte linkse Seite SMA unten in "Bilanz" mit ganz rechter Spalte "gestern". Nachts nach Ende des Batteriespeichers sind fast alle Zeilen grau/inaktiv.
                                Info: Die Zeilen, die links ein "Tag" tragen (SI, WR, EM) kommen von Geräten, der Rest ist davon konsistent abgeleitet mit einem LBS (folgt hier noch)
                                Unbenannt4.JPG
                                Screenshot 4: Diagramm und Werte tagsüber (folgt demnächst)

                                Screenshot 5: Da edomi keine hoover-Effekte bei Diagrammen bietet (wie SMA siehe oben oder grafana), aber man manchmal schon mal Werte wissen möchte, einfach über ein MA per PopUp. Bei 2 Meldungen alle 15min für 24h = 192 Sätze/Tag. Residenzzeit von z.B. 3 oder 7 Tage ist gut handhabbar ohne edomi zu sehr zu belasten
                                Unbenannt.JPG
                                Zuletzt geändert von saegefisch; 17.05.2021, 21:04.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X