Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Telegrammvervielfältigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hjk
    antwortet
    Single-Objekt-Control und Kurzzeitbetrieb gleichzeitig ist nicht sinnvoll. Taste kurz soll Auf/Ab und bei Fahrt stoppen, die Taste kurz geht am Aktor an Auf/Ab.
    Taste lang (eingestellt auf 1-1,5s) geht auf die anderen Kanäle, als auch hier Auf/Ab.
    Mit kurzer Taste wird lokal mit einer GA Auf/Ab/Stopp gesteuert. Mit langer Taste wird die Gruppe mit einer weiteren GA Auf/Ab/Stopp gesteuert. Hinweis: Soll die Gruppe gestoppt werden, muss hier auch lang während der Fahrt gedrückt werden.
    Ob man die Jalousiefunktion oder Schalten kurz/lang benutzt spielt keine Rolle.
    Kurzzeitbetrieb geht natürlich nicht, da hier keine GA verbunden wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • beauty
    antwortet
    Zitat von hjk Beitrag anzeigen
    Beschreibe erstmal was du realisieren möchtest. Die Lösung steht eigentlich im dem Zitat.
    Also so wie beschrieben Taste kurz Rolladen ab-stop-auf und Taste lang alle Rolladen im Raum als Gruppe. Single-Object-Controll ist aktiviert, Kurzzeitbetrieb auch aktiv.
    am GT2 hab ich für die Taste Jalousie eingetellt lang= fahren kurz=Stop. Oder muß hier Schalten/ Werte senden Kurz/Lang ausgewählt werden? Wie müssen die GA nun verknüpft werden? Im Aktor hab ich ja nur die 23 Rolladen Auf/Ab. Müssen hier beide GA drauf Verknüpft werden? Steh da grad etwas auf dem Schlauch....

    Einen Kommentar schreiben:


  • hjk
    antwortet
    Beschreibe erstmal was du realisieren möchtest. Die Lösung steht eigentlich im dem Zitat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • beauty
    antwortet
    Zitat von hjk Beitrag anzeigen
    Das ist eine Sonderfunktion, die genau das macht. Natürlich dürfen keine Telegrammwiederholungen kommen. Die müssen weg oder die Sonderfunktion muss abgestellt werden. In der Standardeinstellung ist diese Funktion nicht aktiv.
    Mit der Sonderfunktion ist es möglich mit einem Taster einen Rollladen (Taste kurz) und eine Gruppe (Taste lang 1-2s) zu steuern.
    Macht man aber nur, wenn man keine andere Lösung hat.
    hjk
    gibt es hier für ein how to do? Im Technischen Handbuch des Jalousie Aktors ist leider nix detaliert aufgeführt.
    Steh bei dieser Funktion gerade etwas auf dem Schlauch wie ich das in Verbindung mit dem GT2 umsetze bezüglich kurz/lang und den GA Verknüpfungen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Zitat von hatamoto Beitrag anzeigen
    Der verwendete Taster wird ein MDT Glastaster II sein.
    Vielleicht habe ich die Funktion missverstanden.

    Ich würde grundsätzlich jedoch alle KNX-Komponenten direkt miteinander sprechen lassen wollen und dann zusätzliche Logik bzw. als "Fernbedienung" via andFHEM über fhem schalten.
    Dafür benötigst du nicht diese Sonderfunktion, die hier Probleme macht. Das funktioniert alles ohne dieses "single object access".

    Einen Kommentar schreiben:


  • hatamoto
    antwortet
    Ich habe jetzt mal die komplette Adressierung umgestellt:
    1.1.240 IP-Router Tunnel 1
    1.1.241 IP-Router Tunnel 2
    1.1.242 IP-Router Tunnel 3
    1.1.243 IP-Router Tunnel 4
    1.1.244 knxd
    1.1.245 knxd-Clients
    1.1.246 knxd-Clients
    1.1.247 knxd-Clients
    1.1.248 knxd-Clients
    1.1.249 knxd-Clients
    1.1.250 knxd-fhem
    In ETS bekommt der Router die 1.1.240 und knxd hat die Host Adresse 1.1.244 und physikalische Adresse aus dem Bereich 1.1.245-249.

    Habe außerdem router=router auskommentiert und du hattest Recht, die Verdoppelungen sind weg...
    So ganz verstanden habe ich es, ehrlich gesagt, immer noch nicht...

    in fhem
    Code:
    knxd:ip von knxd 1.1.250
    Das Einzige, was jedoch immer noch nicht geht, sind die Rückmeldungen nach fhem.
    Ich bekomme keinen Status aktualisiert bzw. keine Werte von der Wetterstation.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Smurf
    antwortet
    … und wenn du dem FHEM tatsächlich explizit eine physische Adresse zuweist (normale Clients bekommen die vom knxd), dann nicht aus einem dieser Bereiche die im Tunnel oder im knxd dafür vergeben sind, sondern eine komplett freie Adresse.

    Ob du via ip: oder ipt: mit deinem IP-Router redest, ist unerheblich. ip: hat Probleme mit Multicast bei manchen Routern, ipt: hat Probleme mit manchen Gateways – die alle dreieinhalb Wochen streiken, weil das 32-bit-Feld für die Laufzeit der Verbindung überläuft.

    Ach ja: der Grund für deine Paketverdoppelung. Der steht da nämlich in der Konfigdatei. Überleg mal, was router=router (-R) tut. Und was driver=ip (-b ip: ) bezweckt. Und was denn wohl passiert, wenn man beides angibt …
    Zuletzt geändert von Smurf; 13.09.2019, 13:53.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Smurf
    antwortet
    Zitat von hatamoto Beitrag anzeigen
    Am IP-Router sind die Tunneladressen 1.1.3-1.1.6 eingestellt.
    1.1.3 wird von ETS belegt
    Das ist Unfug, denn der knxd belegt in deiner Konfig die 1.1.5 bis 1.1.9 für seine Clients. Da hast du eine Überschneidung drin. Mach die mal als Erstes weg.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hatamoto
    antwortet
    Der verwendete Taster wird ein MDT Glastaster II sein.
    Vielleicht habe ich die Funktion missverstanden.

    Ich würde grundsätzlich jedoch alle KNX-Komponenten direkt miteinander sprechen lassen wollen und dann zusätzliche Logik bzw. als "Fernbedienung" via andFHEM über fhem schalten.

    Nur um sicher zu gehen, dass ich keinen Fehler in der Konfig habe:

    ini.file
    Code:
    [tcp]
    port=6720
    server=knxd_tcp
    systemd-ignore=false
    
    [ip]
    driver=ip
    
    [debug-main]
    error-level=0x9
    trace-mask=0xffc
    
    [debug-server]
    name=mcast:knxd
    
    [main]
    addr=1.1.4
    client-addrs=1.1.5:5
    connections=server,tcp,ip
    debug=debug-main
    systemd=systemd
    
    [server]
    debug=debug-server
    discover=true
    router=router
    server=ets_router
    tunnel=tunnel
    Am IP-Router sind die Tunneladressen 1.1.3-1.1.6 eingestellt.
    1.1.3 wird von ETS belegt

    Den Router würde man ja mit ip: und nicht mit ipt:xx.yy.zz.ww ansprechen?

    in fhem
    Code:
    knxd:ip von knxd 1.1.4

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Zitat von Smurf Beitrag anzeigen
    Bei manchen Tastern schließen sich Extrafunktion-mit-lang-drücken und Rollobetrieb gegenseitig aus.
    Die Frage ist, ob hatamoto so ein Exotenfeature überhaupt nutzt. In seiner Beschreibung klingt's nach üblicher Rolladensteuerung, die Begründung für "single object control" war das Stoppen beim zweiten Tastendruck - und dafür wär's unnötig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • squeezer
    antwortet
    Zitat von Smurf Beitrag anzeigen
    Dann hilft wirklich nur die FHEM-Methode. (Oder Home Assistant oder OpenHAB oder ein bisschen Code mit pyknyx oder oder oder.)
    ...oder ein neuer Taster

    Einen Kommentar schreiben:


  • Smurf
    antwortet
    wenn man den Taster auf Rolladenbetrieb stellt
    So er das mit den zwei Tasten wie gewünscht kann. Bei manchen Tastern schließen sich Extrafunktion-mit-lang-drücken und Rollobetrieb gegenseitig aus. Dann hilft wirklich nur die FHEM-Methode. (Oder Home Assistant oder OpenHAB oder ein bisschen Code mit pyknyx oder oder oder.)

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Zitat von hatamoto Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht macht diese Funktion total sinn.
    Ich habe einen Taster mit Auf und Ab.
    Durch einmaliges Drücken fährt der Rollladen los, bis zum Endpunkt (quasi "fire and forget"). Ich muss also nicht da bleiben und die Taste halten.
    Möchte ich nun die Fahrt stoppen, drücke ich nochmals und der Rollladen ist aus.
    Du beschreibst aber das normale Standardverhalten eines KNX Tasters, der Rolläden ansteuert. Der kann das auch ohne ""single object control", welches dir Probleme macht. Hast du das vielleicht falsch verstanden?

    Normal und problemlos wäre es, wenn man den Taster auf Rolladenbetrieb stellt und die nötigen zwei (!) KO mit dem Aktor verbindet. Der Taster weiß selbst, wie es das Stop auf das zweite KO senden muß. Für den Anwender ergibt sich genau das von dir gewünschte Verhalten: Nochmal drücken stoppt. Ganz ohne Tricks.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Smurf
    antwortet
    Du kannst die fire-and-forget-Funktion auch ohne diesen Unfug nachbauen. Du programmierst die Taster als Umschalter, empfängst die Schaltbefehle nur(!) in FHEM, und sendest dazu passende Richtung- und StartStop-Nachrichten an den Aktor. Umgekehrt musst du natürlich die Statusmeldungen des Aktors in Nachrichten an die beiden Statusobjekte der Tasten umsetzen, damit die beim nächsten Drücken den richtigen, d.h. entgegengesetzten, Befehl schicken.

    Ja, das ist ein bisschen nervig, aber wenn dein Aktor keine alternative Steuerung mit auf/stop und zu/stop-Objekten anbietet, und dein Taster sich nicht darauf einlässt die beiden Tasten zu einer "Standard"-Rollosteuerung zu kombinieren, geht es halt nicht anders.

    Ja, irgendjemand dupliziert diese Befehle und es ist nicht der knxd. Dessen Job ist es, seine Schnittstellen sauber auseinanderzuhalten und Nachrichten von A an BCDE weiterzureichen, aber garantiert nicht wieder zurück an A zu schicken. Um dein Problem zu finden, musst du das Logging im knxd einschalten, und zwar für jeden Kanal separat, d.h. zum Beispiel

    Code:
    knxd -e BLA -E FASEL -c -B log -T -B log -R -DS -B log -b ipt:10.11.12.13 -B log -u /tmp/knx
    Du wirst aber mit deiner jetztigen Methode langfristig nicht glücklich werden. Erstens weil du bei Übertragungsfehlern nie weißt was Sache ist, zweitens weil solche Krücken bei fortschreitender Automatisierung weitere Krücken nach sich ziehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • squeezer
    antwortet
    Zitat von hatamoto Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es ein extra Stop Objekt, jedoch brauche ich dafür ja auch eine weitere Taste.
    Habe nirgendwo wirklich gelesen welchen Taster oder Binär Eingang Du verwendest.... denn darauf kommt es an.

    Beispielsweise können die MDT Binäreingange, gerne auch UP, als Rollladen Eingang! für einen Taster parametriert werden. Womit dann für Lange Events ein weiteres KO getriggert wird.

    Ohne es 100% zu wissen, sollten jedoch lange Events zur Steuerung eines zweitens KOs auch andere Hersteller beherrschen...

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X