Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KONNEKTING 16CH Binäreingang (potentialfrei) für Reed-Kontakte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Super Doku im Wiki

    Kommentar


      Danke für das zusenden der neuen Software ! habt Ihr ne Doku wie ich die Aufspiele ?
      bin leider nicht so gut in der IT Technik

      Bye Andre

      Kommentar


        Ok guter Hinweis fürs wiki. Werde ich am Wochenende machen.

        Kommentar


          ich habe mal eine quick and dirty Anleitung dazu geschrieben. Andre probiere sie mal aus, ob sie so verständlich ist. Wenn nicht, dann gebe bescheid und wir passen die Anleitung an.
          https://wiki.konnekting.de/index.php...d_Arduino_Code

          Kommentar


            So wenn ich jetzt wieder Zeit finde, dann werde ich mich an die SW machen um das ein oder andere noch zu verbessern.
            Aber vielleicht finde ich hier ja auch jemanden, wie beim EnOcena Gateway, der mir unter die Arme greifen kann !?
            Wenn das erledigt ist, dann kann man den Code auch sauber online bringen.

            Kommentar


              So nach langem warten bin ich jetzt endlich mal dazu gekommen und habe die SW etwas angepasst:

              Change Log:
              - Etwas den Code aufgeräumt
              - Fix: LED Anzeige im Start-up
              -add: Sperr-Objekte für alle CH
              -add: ist ein Sperr-Objekt aktiv dann blinkt die Anzeige LED
              -add: default Sperr-Objekte bei Spannungs- Buswiederkehr

              Kommentar


                Kann man die neue SW und xml irgendwo downloaden

                Kommentar


                  Bin gerade noch am anderen Ende der Welt und in einer Woche erst wieder da.

                  klar die SW kannst du dann haben. Melde dich einfach nächste Woche bei mir.

                  Kommentar


                    Hallo,
                    ich hätte Interesse einem kompletten Bausatz.
                    Sind die noch verfügbar?
                    Danke und Gruß
                    Michael

                    Kommentar


                      Sisamiwe ich habe noch einen komplett Aufgebauten für den ich keine verwendung habe Pm an mich fals Du interesse hast

                      Kommentar


                        Zitat von Masifi Beitrag anzeigen
                        Nachdem ich noch ein paar Abfragen hinzugefügt habe
                        wie genau hast du es dann gemacht?
                        Genau genommen weiß man zwischen zwei Pulsen nicht, was gerade passiert.
                        Sprich, man kann eigentlich immer erst bei einem Puls eine Aussage treffen über die Zeit zwischen den letzten beiden Pulsen.
                        Die Zeit kann halt im Bereich ~100ms liegen (35kW / 1.000imp/kWh) oder halt 10min bei wenigen Watt.

                        Mein Ansatz wäre jetzt bei wenigen Pulsen immer dann zu senden, wenn ein Puls kommt, wenn dass zu zuvielen Pulsen führt einige zusammenfassen (Senderate begrenzen z.B. auf alle 10s).
                        Für die Erkennung von 0W müsste man aber trotzdem eine Schwelle einführen, wo man ab Zeit x ohne Puls 0 sendet.
                        Und je nachdem wie niedrig dann die Last ist, bekommt man dann auch ein Rechteck-Signal obowhl man eine konstante Last hat..

                        Kommentar


                          Am besten machst du den Schwellwert einstellbar. Dann bist du flexibel.

                          Gruß Alex

                          Kommentar


                            Zitat von Masifi Beitrag anzeigen
                            Wenn man erst viel Leistung verbraucht und dann schlagartig ziemlich wenig, dann kommen erst ziemlich viele Pulse auf der S0-Schnittstelle und dann auf einmal bis zu Minuten keine mehr. Daher habe ich die minütlichen Schritte, wenn keine Impuls mehr kommt von 60W(1min) -> 30W(2min) -> -> 0W(4min). Habe dabei aber nicht bedacht, das wenn dauerhaft eine Leistung von ~28W anliegt (Dauer zwischen zwei Pulsen >2min), das ja dann immer nach einer Minute die 60W geschickt werden, obwohl eigentlich nur ~28W anliegen.
                            Puh das ist jetzt wieder etwas her, aber ich meine es war so:
                            beim ersten Versuch, wo das Diagramm so "sch***" aussah, habe ich automatisch immer alle Minute den Wert geschickt, der "geschätzt" wird, also:
                            - nach 1 min wurde immer 60W geschickt
                            - nach 2 min wurde immer 30W geschickt
                            - ...
                            - nach 4 min wurde dann immer der Wert 0W geschickt.

                            Das war halt doof, weil dann wie im damaligen Beispiel bei dauerhaften 28W Ausgangsleistung ein Puls nur nach >2min kommt. Wenn man die obige Situation mit betrachtet wird aber schon immer alle 1min 60W gesendet, obwohl eigentlich nur 28W dauerhaft verbraucht werden.

                            Mit den paar Abfragen, war damals nur gemeint, dass die 60W nach einer Minute nur dann gesendet werden, wenn davor klar war, das die Ausgangsleistung auch wirklich >60W war. War die Ausgangsleistung kleiner 60W, wird nach 1 Minute nichts mehr gesendet. Dann wird wieder nach 2min geprüft, ob die Letzte Messung >30W betragen hat, ist das wieder nicht der Fall, dann wird nach 2 Minuten wieder keine Nachricht geschickt. Und so geht es dann weiter bis ich jetzt mal nach 4 Minuten festgelegt habe, dass nach dieser Dauer alle Werte für 0W gehalten werden. Irgendwann muss man mal sagen, das jetzt einfach mal kein Strom mehr fließt -> man kann damit keine kleine Ausgangsleistungen im einstelligen Bereich messen. Für mich war das ok, da auf dieser Phase immer eine Grundlast vorhanden ist, die größer >10W ist.
                            Wenn das bei euch der Fall ist und ihr genau auch im kleinen Watt-Bereich messen wollt, dann ist das hier so mit der S0 Schnittstelle vielleicht nicht die beste Wahl.

                            Kommentar


                              mir persönlich wäre jetzt wichtig, dass die gemeldete Leistung für den Zeitraum X mit der tatsächlichen Energie = Leistung x Zeit übereinstimmt.
                              Bin mir jetzt nicht ganz sicher, denke aber dass dein Verfahren hier eine Verfälschung reinbringt.

                              Ich erfasse meine Wärmepumpe, das ist ein Bereich von 10W bis 11kW...

                              Ich denke ich werde den Weg gehen, und wenn nach Zeit X (einstellbar) kein Puls kommt, 0Watt senden. Dann aber auch den Zähler zurücksetzen. Die Energie die dann hier geflossen ist, wird dann dem Zeitraum zugerechnet, der vor dem nächsten Puls kommt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X