Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Konnekting Wetterstation besser: Konnekting KNX Interface für Ventus Wetterstationen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Konnekting Wetterstation besser: Konnekting KNX Interface für Ventus Wetterstationen

    Hallo zusammen,

    da mir trotz MDT Wettertstation +Regensensor drei wesentliche Umweltdaten fehlen: Niederschlagsmenge und Luftfeuchtigkeit sowie Windrichtung, möchte ich über die relativ günstig beziehbare Ventus Sensoren ein Funk-Interface 433MHz basteln.

    Hardware ist unspektakulär, Superheteroyne Empfänger RXB6, SAMD21, µBCU.

    Jemand Interesse daran? Egal ob passiv ("nehm ich gerne wenns fertig ist") oder gern auch aktiv.
    Ich werde keine besondere Hardware dafür designen aber wenn sich mehr finden könnte man das sicher über eine Modularis Applikation machen.

    Ventus 155:
    https://www.reichelt.de/funk-wetters...?&trstct=pol_4

    den Regenmesser und das Aeonometer (incl. Temp und rF) gibts auch als Ersatzteil einzeln.

    #2
    Konntest du schon das Protokoll auseinander nehmen? Ich glaube da wird es die Herausforderung liegen.
    433MHz Empfänger habe ich schon gemacht, um meinen Briefkasten smart zu machen. Da waren vordefinierte Telegramme wie bei Funksteckdosen...

    Kommentar


      #3
      Ich nicht, aber ich hab das gefunden:

      http://www.tfd.hu/tfdhu/files/wsprot...otocol_v20.pdf

      Kommentar


        #4
        Hi,

        würde das passen?
        Die habe ich bei mir realisiert und per MQTT und ESPEasy angebunden.

        Kommentar


          #5
          Die W266 nutzt andere Sensoren. Auf den ersten Blick schaut das Protokoll auch ähnlich aus, aber die Telegramme sind länger.
          Kompatibel wird es also nicht out-of-the-box, aber man könnte die Firmware so erweitern, dass es geht, nehme ich an.

          Das schöne am W174 und W132 ist, dass es die Sensoren separat gibt, um man nicht Geld für eine unnötioge Inneneinheit ausgibt. Die Anzeige wird zumindest bei mir nämlich in die Visu eingebunden.

          Ich mag es gar nicht, für alles ein eigenes Bedien/Anzeigepanel zu haben.

          Kommentar


            #6
            Von der W266 gibt es den Außensensor einzeln.
            Ich habe auch nur diese. Der Außensensor funkt zu einem RFM69 Modul, dass wiederum an einem ESP8266 hängt, auf dem ESPEasy läuft. Dieser übermittelt die Daten via WLAN und MQTT an smarthome.

            Kommentar


              #7
              Ich wäre sehr an einer Lösung interessiert. Ich bin normal kein Freund von den ganzen drahtlosen Verbindungen, aber bei der Wetterstation die ausserhalb des Hauses ggf. vom Blitz getroffen wird hat das was.
              Wenn es diese dann auch noch günstig nachzukaufen gibt. Um so besser.

              Gruß
              Stefan

              Kommentar


                #8
                Zitat von Sisamiwe Beitrag anzeigen
                Von der W266 gibt es den Außensensor einzeln.
                wie heißt der, und wo gibts den?
                Dann schau ich mir das mal an, ob der evtl besser geeignet ist als die Kombi aus W132 und W174.

                Kommentar


                  #9
                  ich bin da auch sehr interessiert. Vorallem am Regenmesser. Ob das ganze am Ende WLAN oder KNX hat ist mir relativ egal. Da bei mir am Ende eh alles in FHEM zusammenläuft.

                  Kommentar


                    #10
                    Für FHEM würde ich den CUL (oder einen der vielen Nachbauten) empfehlen. Es gibt auch ein FHEM-Modul für Ventus Wetterstationen. Und für alle, die die Wetterdaten auf dem KNX-Bus benötigen, lässt sich das ebenfalls einfach realisieren. Man muss sich überlegen, ob sich der Aufwand für ein spezielles KNX-Gerät lohnt.

                    Kommentar


                      #11
                      die günstigen sog. WLAN-Wetterstationen haben auch keine (lokale) UDP/HTTP oder sowas API, sondern funken das auch nur in irgendeine Wettercloud. Wo man es sich dann mit Glück per Api holen kann. Das ist für mich keine Lösung!

                      Ich könnte natürlich einen 433MHz Empfänger per USB an die Visu/Logik meiner Wahl hängen, in meinem Fall also einen edomi-Baustein programmieren, aber die Uptime eines KNX-Devices ist doch deutlich besser als der Visu-Server der doch immer mal wieder in Maintenance ist - zumindest bei mir.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich habe mehrere Raspi's (an verschiedenen Standorten) mit FHEM im Dauerbetrieb laufen. Seit ich den Teilchen eine USB-Festplatte für Betriebssystem und Software spendiert habe, laufen sie ohne Unterbrechung seit mehreren Jahren. Die Automatiken arbeiten in der Hauptsache mit KNX-Logiken, da ich dem Raspi auch nicht 100%ig traue. Bislang bin ich aber nicht enttäuscht worden. FHEM bringt übrigens zusätzliche Intelligenz in die Steuerung. Und das sehr zuverlässig.

                        Kommentar


                          #13
                          Also ich hab mir jetzt ein RXB6 Empfänger sowie ein W132 und W174 bestellt. Da ist die für mich passende Lösung.

                          Adaptionen können dann ja gerne folgen.

                          Kommentar


                            #14
                            Schaut euch mal den SIGNALDuino (FHEM-Modul) an: https://github.com/RFD-FHEM/RFFHEM/tree/dev-r34 - dort werden 433 und 868 Protokolle auseinander genommen und verarbeitet.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von SirSydom Beitrag anzeigen
                              Niederschlagsmenge und Luftfeuchtigkeit sowie Windrichtung...

                              Jemand Interesse daran? Egal ob passiv ("nehm ich gerne wenns fertig ist") oder gern auch aktiv.
                              Servus!
                              Ich habe die gleiche Problemstellung und wäre an deinem Projekt interessiert, wenn auch "nur" passiv. Wichtig ist mir, neben den Daten, welche mein UFO von theben liefert, die von dir genannten auch noch als Info auf den KNX-Bus zu bekommen.

                              Sei so nett und halte mich auf dem Laufenden.

                              Schöne Grüße.............Ralf.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X