Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

OpenKNX-Logikmodul release

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von RolfMu Beitrag anzeigen
    So, am Wochenende habe ich dann auch mal mein erstes Logikmodul mit der PiPico Platine aufgebaut und mit der VSCode Umgebung alles compiliert und programmiert.
    Hut ab, der Build läuft noch nicht so rund wie gewünscht. Wird aber besser.

    Zitat von RolfMu Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, was Waldemar und die Anderen da geschaffen haben ist einfach fantastisch!
    Danke für die Blumen.

    Zitat von RolfMu Beitrag anzeigen
    Als erstes werde ich unser Treppenhauslicht richtig durchautomatisieren, je nach dem, ob gerade das Garagentor offen war und wie die Helligkeit ist, etc... ich freue mich so!
    Dann solltest Du direkt auf den VPM-Big gehen, nicht nur das Logikmodul. Die Applikationen sind nicht kompatibel (es geht kein ETS-Update von der einen auf die andere), und der VPM-Big hat auch 99 Logikkanäle. Wenn man mit Licht "rummacht", kann ein Präsenzkanal sehr viele Sachen erledigen, die man sonst nur mit vielen Logiken hinbekommt.

    Zitat von RolfMu Beitrag anzeigen
    Jedoch ist in der KNX-Applikation die Rede von einer RGB-LED. diese müsste doch 3 Pins haben? Wie ist es gemeint?
    Das ist Zusatzhardware, die bisher mit dem Sensormodul von Masifi verfügbar war. Die RGB-Led wird über I²C angesteuert, der Treiber ist der PCA9632. Mehr weiß ich dazu nicht, Hardware ist nicht meine Stärke.

    Zitat von RolfMu Beitrag anzeigen
    Wäre es möglich dafür etwas einzubauen, entweder einen Logikeingang, der auf einen "Read" reagiert, das wäre seht generisch, oder eben die Funktion, dass man die Uhrzeit per Anforderung einlesen kann.
    Auf einen Read reagiert nur der knx-Stack und schickt einfach den Wert, der im KO steht, auf den Bus. Davon bekommt die Applikation gar nichts mit. Das geht nicht.
    Aber was Du einfach machen kannst:
    • Uhrzeit und Datum nicht per Read lesen lassen (Einstellung in der Applikation)
    • 1 Logikkanal: Identität (ODER mit nur einem Eingang), den Eingang mit 1 vorbelegen, (optional) Logikkanal erst nach 5 oder 10 Sekunden starten lassen.
    • Den Ausgang mit "Uhrzeit anfordern" verknüpfen.
    • Den Eingang nicht mit irgendwas verknüpfen.
    Der Logikkanal wird durch die Vorbelegung mit 1 getriggert und sendet nach dem Neustart + Geräteanlaufzeit + Kanalstart ein EIN-Telegramm.

    Gruß, Waldemar


    Kommentar


      Zitat von RolfMu Beitrag anzeigen
      It's definitly not a download and click compile thing. Therefore there are already precompiled binaries for some hardware.
      Yes, you are a little bit too early, I am working on an improvement of the build experience, but it takes some time because I don't want to break all other modules.

      For OAM-PresenceModule it should work already the way, that you clone it and afterwards execute the Restore-Project.ps1 script in restore directory (you have to start it in in this dir). For OAM-LogicModul it is not available yet, but soon.

      Regards,
      Waldemar

      Kommentar


        Zitat von mumpf Beitrag anzeigen
        Das ist Zusatzhardware, die bisher mit dem Sensormodul von Masifi verfügbar war. Die RGB-Led wird über I²C angesteuert, der Treiber ist der PCA9632. Mehr weiß ich dazu nicht, Hardware ist nicht meine Stärke.
        Ich meinte eigentlich nicht die I2C LED, es gibt in der Hardware Definition noch eine "INFO_LED", die würde mir eigentlich schon reichen, einen Piepser und eine LED an das BCU-Board von Ing-Dom dran gelötet und dann habe ich wohl schon alles was ich brauche :-)
        Ich weiß aber nicht, wie und ob die Info-Led implementiert ist.

        Das VPM-Big werde ich auf jeden Fall probieren!

        Und danke für den Tip mit dem anfordern der Uhrzeit, ja, klar, so sollte es gehen.

        Kommentar


          Die Info-LED habe ich nur dazu genutzt, die Startup-Phase des Sensormoduls zu "debuggen", die ist nämlich an, solange die Sensoren initialisiert werden und der I²C-Bus geprüft wird. Die bleibt an, wenn die Sensorinitialisierung nicht durchgegangen ist oder irgend ein Sensor den I²C-Bus blockiert. Beim Logikmodul ist das zwar technisch auch so, aber weil nichts am I²C angeschlossen ist, blinkt die bei Startup nur kurz auf.

          Achja, und bei einem Fatal-Error oberhalb des KNX-Stacks wird sie dazu genutzt, einfacher die Blink-Codes zu entschlüsseln: Fehlercode ist "Wie oft blinkt die PROG-LED während die INFO-LED leuchtet" (https://github.com/OpenKNX/OGM-Commo...%20call%20this)
          Nichts davon ist wirklich notwendig. Und die Info-LED ist nicht von irgendeinem Modul steuerbar, weil sie nicht immer vorhanden ist. Sprich: Du kannst die Definition weglassen.

          Gruß, Waldemar

          Kommentar


            Zitat von zenvy Beitrag anzeigen
            Ich hab dir hier mal einen proof of concept hingelegt.
            Ich hab mal Deine Änderung bei mir gemerged und Teste mal damit. Ich habe in Deinem Repo im anderen commit gesehen, dass Du versuchst, auch die Werte für die interne Verknüpfung zu merken, damit Du damit weiter rechnen kannst. Da das aber zu viel Speicher kostet (Logikmodul muss auch auf dem SAMD laufen), werde ich das nicht übernehmen können.

            Vielleicht kannst Du das, was Du erreichen möchtest, auch über die KO-Verknüpfungen erreichen, siehe https://github.com/OpenKNX/OAM-Logic...ndes-ko-nutzen

            Ich würde vermuten, dass das reicht. Ist aber Deine Entscheidung.

            Gruß, Waldemar

            Kommentar


              Den commit habe ich lokal auch schon wieder reverted. Da habe ich irgendwas kaputt gemacht mit und nach nem Tag "hing" der Wert dann fest egal was am Eingang ankam.

              Auf die Lösung mit den KO-Verknüpfungen kam ich dann auch. Das läuft jetzt seit 3 Tagen oder so stabil.

              Kommentar


                Freut mich, das es geht und nützlich ist. Ich melde mich dann, wie das mit den Tests gelaufen ist...

                Da du selber baust und modifizierst, würde mich interessieren, wie man diesen Fall besser unterstützen kann. Könnten wir uns hierzu Mal austauschen, vielleicht auch in einer Telko? Ich habe bisher nur eine schwammige Vorstellung, was da am besten wäre...

                Gruß, Waldemar

                Kommentar


                  Können wir gerne mal machen. Ich hab da auch ne Idee die ich gerne mal prototypen möchte aber ich steige noch nicht durch das knxprod xml zeugs durch.

                  Kommentar


                    mumpf mir ist gerade aufgefallen das bei den Feiertagen noch der Weltkindertag am 20. September fehlt. Wäre es möglich den bei Gelegenheit mit aufzunehmen?

                    Kommentar


                      Nein... Die Feiertage sind voll, ich habe nur ein Longint mit 32 Bit vorgesehen. Ich werde das irgendwann mal verlängern, aber dazu muss ich mehr an der Infrastruktur anpassen, als ich derzeit möchte. Ist somit nicht kurzfristiges.

                      Aber was ich bei so etwas immer sage: Ein Zeitschaltuhrkanal, der am 20. September schaltet, tut hier wunder .

                      Gruß, Waldemar

                      Kommentar


                        Das ist Schade, insbesondere weil so viele Feiertage verfügbar sind, die gar keine Feiertage (im Sinne von gesetzliche Feiertage) sind, wie z.B. alles um Karneval/Fasching oder die Adventssonntage. Ich wüsste nicht wofür man die zwingend bei den Feiertagen braucht.

                        Kommentar


                          Es gab doch die Zusage, das irgendwann mal mit aufzunehmen. Aber dazu ist ein größerer Umbau notwendig und das bedeutet auch, das die bisherigen Applikationen nicht mehr kompatibel sind.
                          -> neben dem Entwicklungsaufwand gleichzeitig auch viel Aufwand für alle bisherigen Anwender

                          Ich denke da sollte man bis dahin auch mit dem Workaround arbeiten können.
                          Gruß Bernhard

                          Kommentar


                            Aber gerade die sind verschiebbare Feiertage, die von anderen Bedingungen abhängen (Fasching von Ostern, Advent von Weihnachten). Die könntest Du nicht durch eine Zeitschaltuhr realisieren. Den 20. September schon. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das Problem ist? Ist doch ein gangbarer Workaround...

                            Gruß, Waldemar

                            Kommentar


                              Ich weiß nicht wo hier ein Problem gesehen wird? Ich habe auf einen Missstand hingewiesen und die Antwort dazu zur Kenntnis genommen und mein bedauern darüber ausgedrückt. Um ehrlich zu sein nutze ich die Feiertage aktuell nicht mal, ich wollte nur der Vollständigkeit halber darauf hinweisen.

                              Das ich die Pseudo Feiertage überflüssig finde, ist meine persönliche Meinung, die müsst ihr nicht zwangsläufig teilen.

                              Kommentar


                                Unabhängig von dem Missverständnis, das auch ich aus der Formulierung „Das ist schade..“ herausgelesen habe.
                                Wenn bestehende Feiertage aus der Struktur herausgenommen werden, führt dies ebenfalls zur Inkompatibilität der Applikation. Natürlich weiß ich nicht, wie viel Du sonst benutzt, aber wenn man eine umfangreiche Applikation inkompatibel übertragen muss, ist das Aufwand und Fehlerquelle, was man unbedingt vermeiden möchte.
                                Gruß Bernhard

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X