Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Smart Facts || EVOknx Heizungsaktor PRO

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dreamy1
    antwortet
    Dann lag ich ja nicht so verkehrt mit meiner Einschätzung. Neben der Ausfallwahrscheinlichkeit spielen ja auch die Austauschkosten eine Rolle...ein oller Wachsantrieb kostet ein- bis zweistellig, ein elektrischer je nach Modell im oberen zweistelligen bis dreistelligen Bereich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
    Dass ein rein elektrischer Antrieb mit Motor und Getriebe deutlich länger halten soll, wage ich zu bezweifeln.
    Hier gibt es gerade einen aktuellen Erfahrungswert zur Haltbarkeit motorischer vs elektrothermischer Antriebe:
    https://knx-user-forum.de/forum/öffe...43#post1467943

    Einen Kommentar schreiben:


  • dreamy1
    antwortet
    Zitat von whosnext Beitrag anzeigen
    bis Du mitbekommst, dass einer Deiner thermoelektrischen Antriebe nicht mehr einwandfrei funktioniert, halten die elektischen Stellantriebe deutlich länger und bei einem Systemfehler, kann der auch zuverlässiger auf Aktorseite erkannt werden. Wenn Du das auf 10-20 Jahre anschaust, dann wäre mir bei 60 thermoelektischen Stellantrieben die ständige Wartungs- und Fehlersuche am Ende der Lebenszeit dieser Stellantriebe den Mehrpreis schon so wert.
    Bei mir laufen hier um die 15 normale thermoelektrischen Antriebe seit 9 Jahren ohne ein einziges Problem oder eine Wartung (was soll daran denn gewartet werden?). Und wenn einer defekt ist, merkt man das ziemlich schnell an kalten Füßen und es kommt für 10€ ein neuer rein. Fertig.

    Dass ein rein elektrischer Antrieb mit Motor und Getriebe deutlich länger halten soll, wage ich zu bezweifeln. Fakt ist, dass es keinerlei Langzeiterfahrung dazu gibt und da ist schon etwas mehr drin als etwas Wachs und ein Heizelement...

    Die Frage ist auch, bekommt man in 10 Jahren noch Ersatz für den rein elektrischen Antrieb und den speziellen Aktor? Wenn ich lese, dass der Produktzyklus nach bereits einem Jahr schon wieder zu Ende sein könnte, kommt dann halt die Quittung für solche Nischenprodukte, die mit dem Multi-Hersteller-KNX-Gedanken rein gar nichts mehr zu tun haben. Und das bei einem so infrastrukturell wichtigen Gewerk wie die Heizung...

    Naja, muss halt jeder selbst daraus lernen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Die Ventilkennlinien zu berücksichtigen und die Regelstrecke auszumessen ist sicherlich eine sinnvolle Funktion, das wollte ich gar nicht bezweifeln.

    Edit: wobei ich gerade sehe, daß du die Aktoren (Konzepte) zwischen unterschiedlichen Gebäuden (alte Bleibe vs. neu) verglichen hast. Das erlaubt mMn kein Rückschlüsse, weil neue Anlagen sicherlich heute immer besser abgeglichen sind als alte Bestandsanlagen.
    Zuletzt geändert von 6ast; 09.02.2020, 16:09.

    Einen Kommentar schreiben:


  • whosnext
    antwortet
    Mag sein, aber ich habe mich in meiner alten Bleibe über 3 Heiz-Perioden mühsehlig an den tatsächlichen Verlauf "heraniteriert" und es war dann akzeptabel. Nun habe ich einfach alles aufgedreht und der Aktor hat sich darauf eingeschwungen - da ich die Kurven aus den vorherigen Systemen und dem neuen ja vergleichen kann, ist das jetzige System auch bei den krassen Umschwüngen, die wir haben (-1°C nachts und dann 15°C und Somme am Tag) deutlich besser. Geht bestimmt handwerklich schöner, aber wenn mir der Aktor die Arbeit abnimmt, warum sollte ich mich dann noch groß bemühen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Zitat von whosnext Beitrag anzeigen
    Deswegen sind die Ventilkennlinien im Aktor auswählbar.
    Klingt schön, löst aber doch das Grundproblem nicht.

    Wenn du von 6mm Ventilweg wegen des fehlenden hydraulischen Abgleichs nur 3mm nutzt, weil das bereits deine "offen" Stellung ist, dann wird alles entsprechend ungenauer weil die mechanische Stellgenauigkeit und Reproduzierbarkeit natürlich gleich bleibt.
    Das ist mit einem richtigen HA mMn nicht vergleichbar.
    Zuletzt geändert von 6ast; 09.02.2020, 14:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • McKenna
    antwortet
    Zitat von Luc3y Beitrag anzeigen
    Dann nimm doch gleich 300 von den Teilen dann lohnt sichs für voltus auch und es bleibt auch im Programm
    Wenn es darum geht :

    Warum macht dann Michael nicht hier eine Sammelbestellung? Also EVO KNX Aktor plus Stellantrieb, ich würd 10 Aktoren und 60 Stellantriebe nehmen falls der Preis stimmt?!

    Einen Kommentar schreiben:


  • whosnext
    antwortet
    Zitat von 6ast Beitrag anzeigen
    Deswegen sind die Ventilkennlinien im Aktor auswählbar.Und das bei den ohnehin nichtlinearen Ventilkennlinien ... ich weiß nicht ...
    Deswegen sind die Ventilkennlinien im Aktor auswählbar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Zitat von whosnext Beitrag anzeigen
    Killerfeature für mich bisher der automatische hydraulische Abgleich
    Hmm ... ja, in einer Richtung (weniger Durchfluß) funktioniert das sicherlich, in Grenzen. Wenn der echte hydraulische Abgleich eingespart wird, indem man das Ventil bei 0-100% Ansteuerung nur in einem kleinen Teilbereich bewegt, dann geht das notgedrungen zu Lasten der Stellgenauigkeit des Antriebs. Und das bei den ohnehin nichtlinearen Ventilkennlinien ... ich weiß nicht ...

    Zuletzt geändert von 6ast; 09.02.2020, 14:36.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Luc3y
    antwortet
    Dann nimm doch gleich 300 von den Teilen dann lohnt sichs für voltus auch und es bleibt auch im Programm

    Einen Kommentar schreiben:


  • McKenna
    antwortet
    Hmm vielleicht motiviert es ja Voltus länger durchzuhalten wenn ich ein vernünftiges Angebot bekomme, mal sehen, was ein guter Hauspreis ist..
    na Michael??? Krieg ich guten Hauspreis?

    Einen Kommentar schreiben:


  • whosnext
    antwortet
    Zitat von McKenna Beitrag anzeigen
    Das ist das Problem,

    wenn ich jetzt darüber nachdenke, dass ich ein Angebot von Voltus für
    10 Evo KNX Aktoren
    ca 60! Motorstellantriebe
    benötige

    und ich jetzt lese das man darüber nachdenkt das Programm einzustampfen, wie krieg ich dann Ersatz vom Ersatz? Der Stellantrieb ist nur für diesen Aktor

    Und jetzt ? Mimi?
    Sieh es mal so (egal ob jetzt Voltus oder andere) - bis Du mitbekommst, dass einer Deiner thermoelektrischen Antriebe nicht mehr einwandfrei funktioniert, halten die elektischen Stellantriebe deutlich länger und bei einem Systemfehler, kann der auch zuverlässiger auf Aktorseite erkannt werden. Wenn Du das auf 10-20 Jahre anschaust, dann wäre mir bei 60 thermoelektischen Stellantrieben die ständige Wartungs- und Fehlersuche am Ende der Lebenszeit dieser Stellantriebe den Mehrpreis schon so wert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • whosnext
    antwortet
    Zitat von Luc3y Beitrag anzeigen
    Oder du nimmst den von jung oder gira
    Da war ich vorher (erst Gira, dann MDT) und der Heizungsaktor Pro spielt in einer völlig anderen Liga, belegbar durch die Heizkurven. Killerfeature für mich bisher der automatische hydraulische Abgleich, mit dem ich mir ein aufwändiges Neu-Einregeln meiner HKVs gespart habe und gleichbleibende Temperaturen in allen Räumen hinbekomme ohne krasses Überschwingen. Freiwillig würde ich nicht zu den anderen Herstellern zurückwollen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • McKenna
    antwortet
    Das ist das Problem,

    wenn ich jetzt darüber nachdenke, dass ich ein Angebot von Voltus für
    10 Evo KNX Aktoren
    ca 60! Motorstellantriebe
    benötige

    und ich jetzt lese das man darüber nachdenkt das Programm einzustampfen, wie krieg ich dann Ersatz vom Ersatz? Der Stellantrieb ist nur für diesen Aktor

    Und jetzt ? Mimi?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Luc3y
    antwortet
    Oder du nimmst den von jung oder gira

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X