Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CONSTALED 31346 Deep Tunable White - stärkere Version

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich würde gerne noch mal zum Thema zurück kommen.
    Und zwar bin ich gerade dabei die komplette Beleuchtung für unser EFH zu planen (DiaLux) bzw. habe ich bereits 15x den 31346 hier liegen zum testen.
    Zum größten Teil sind TW-Spots in der Abhangdecke geplant.
    Hier habe ich den "Vorgänger" 31346 eingeplant. Wie ich nun leider (oder zum Glück früh genug) feststellen musste, wird in der DiaLux-Datei ein Lichtstrom von 700lm angegeben und damit gerechnet. Allerdings stimmt der Wert nur, wenn man beide Kanäle zu 100% anfährt, ergo die Farbtemp. irgendwo bei 4250K rauskommt.
    Wenn man jetzt mal eine Farbtemp. von 2850K annimmt, gibt es hier Vergleichswerte für den "alten" 31346 bzw. den "neuen" 31362 Spot im Hinblick auf den Lichtstrom?

    Ich würde halt gerne TW in Verbindung mit HCL nutzen, aber um so mehr ich lesen um so mehr bin ich verunsichert, dass das ganze zu Dunkel wird oder aber deutlich mehr Sports nötig werden...


    Kommentar


      Beide Kanäle auf 100% würden den Spot zerstören.
      Gruß Pierre

      DIY-Bastelprojekte: KNX-Statusdisplay/|\KNX-Tankmonitor(Füllstandsamessung)

      Kommentar


        Für den neuen Stimmt das, aber für den alten 31346 auch? Hier finde ich keine Angabe zu.
        Die Frage ist: Im Datenblatt steht "Kombiniert" => 8W = 750lm. Nach meinem Verständnis bezieht sich der Wert auf 100% für beide Kanäle! Bedeutet also im Umkehrschluss, bei Nutzung von TW mit z.B. dem MDT-Controller, werden beide Kanäle in Summe nur mit 100% angesteuert (abgesehen von der möglichen Boost-Option), daher leuchten die Spots auch nur auf "halber Leistung" oder habe ich hier ein Denkfehler?

        Kommentar


          Ich habe meine vier neuen Spots 31362 rechtzeitig am 24.12. erhalten, um sie unter den Tannenbaum zu legen. Gestern mal auf der Werkbank ausgepackt und ausgetestet. Auf den Spots steht klar und deutlich, dass sie nur mit einem geeigneten DT8-Dimmer oder Balance Dimmer zu verwenden sind. Ich habe einen von MDT.

          Der MDT-Dimmer muss zuerst korrekt als TW parametriert werden. Anschliessend konnte ich über KNX einschalten und Helligkeit sowie Farbtemperatur “dimmen“. Die händische Testschaltung beim MDT-Dimmer habe ich nicht verwendet: gem. Anleitung bei 5x kurzem Drücken der Programmiertaste soll er alle Kanäle einschalten, was ja tödlich wäre. Heute, morgen und übermorgen unterwegs, aber am Sonntag kommen die vier in die Decke (Ankleide wo Tageslicht erwünscht, um Farben klar unterscheiden zu können).

          Keine Ahnung, ob dies bei den alten Spots auch tödlich ist ...

          Kommentar


            Zitat von Pieczkowski Beitrag anzeigen
            daher leuchten die Spots auch nur auf "halber Leistung" oder habe ich hier ein Denkfehler?
            Kein Denkfehler, das ist so. Je nach Lichtfarbe 330 - 430 Lumen.

            Das ist aber auch sinnvoll bei TW, daß die Gesamtleistung bei allen Lichtfarben der Leistung einer Einzelfarbe entspricht. Nur so kann man die Farbe ändern, ohne gleichzeitig die Helligkeit (stark) zu ändern.

            Das Problem ist die missverständliche Angabe der 700lm beim alten TW-Spot. Beim neuen Spot mit 6W+6W ist nun in den Daten klar erkennbar, was man im Realbetrieb an Lichtleistung bekommt (480lm).
            Zuletzt geändert von 6ast; 27.12.2019, 07:54.
            Viele Grüße, Volker

            Kommentar


              Zitat von 6ast Beitrag anzeigen
              Das ist aber auch sinnvoll bei TW, daß die Gesamtleistung bei allen Lichtfarben der Leistung einer Einzelfarbe entspricht. Nur so kann man die Farbe ändern, ohne gleichzeitig die Helligkeit (stark) zu ändern.
              Ok, so herum habe ich das noch nicht gesehen, macht natürlich Sinn!

              Dann werde ich meine Planung mal etwas anpassen, möchte wie gesagt vermeiden, dass es am Ende zu dunkel wird. (Dimmen kann man ja bei Bedarf immernoch)

              Werde dann wohl auch zu den neuen 6+6W-Sports umschwenken. Leider gibt es hier noch keine LDT-Datei für...

              Frage Voltus : Sind auch TW-Sports mit 25° Abstrahlwinkel in Planung? Hätte nämlich an zwei Stellen Bedarf hierfür...

              Kommentar


                Wichtig beim MDT: Die manuellen Taster am Gerät schalten die jeweiligen Kanäle per Default auf 100%. Wenn in der Bauphase also mal jemand Licht braucht und alles durch tippt werden die TW 6+6 LEDs überlastet. Hier also am besten die Adern für WW noch gar nicht anschließen... oder in der ETS die Taster auf 50% einstellen.



                Kommentar


                  Zitat von Pieczkowski Beitrag anzeigen

                  Voltus : Sind auch TW-Sports mit 25° Abstrahlwinkel in Planung? Hätte nämlich an zwei Stellen Bedarf hierfür...
                  Sind mit Hochdruck dran! Geht jetzt bedingt durch den neuen Chip einfacher andere Abstrahlwinkel zu generieren.


                  Michael Möller || Geschäftsführer || www.voltus.de

                  Kommentar


                    Ich habe übrigens festgestellt, dass es ein größeres Missverständnis gibt. Der SDCM bezieht sich auf die Abweichung der vom Hersteller festgelegten Farborte und NICHT auf die Abweichung von der black body curve. Wir haben 2 Farben und für diese 2 einen festgelegten Farbort der sehr dicht an der black body curve liegt. Richtig ist (wie ich bereits bestätigt habe), dass man in der Mischung von der Black body curve abweicht. Dies bedeutet jedoch überhaupt nicht, dass der SDCM darunter leidet.

                    Wenn die jeweiligen Endpunkte einen SDCM haben, haben auch alle Punkte auf der Linie diesen SDCM.


                    Michael Möller || Geschäftsführer || www.voltus.de

                    Kommentar


                      Zitat von Voltus Beitrag anzeigen
                      Dies bedeutet jedoch überhaupt nicht, dass der SDCM darunter leidet.

                      Wenn die jeweiligen Endpunkte einen SDCM haben, haben auch alle Punkte auf der Linie diesen SDCM.
                      Das mag für den SDCM gelten, wenn man das so "interpretiert". Beim Mischen landet man leider zwangsläufig in einem Bereich, der weit vom idealen Farbort auf der BBC entfernt ist, eben im rosa Bereich:

                      snip_20191231131248.png
                      Viele Grüße,
                      Stefan

                      DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                      Kommentar


                        Die Frage ist auch wie wichtig ist es jetzt dass man bei 2000K und 7000K genau auf der BBC liegt. Mir wäre es lieber die Abweichung zwischendrin würde man versuchen zu minimieren

                        Kommentar


                          Das geht bei Zwei-Chip nur, wenn man die Farborte der Einzelfarben deutlich nach oben verschiebt - dann gibts entweder einen satten Grünstich bei kaltweiß oder einen satten Orangestich bei warmweiß.

                          Viele Grüße,
                          Stefan

                          DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                          Kommentar


                            Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
                            Die Frage ist auch wie wichtig ist es jetzt dass man bei 2000K und 7000K genau auf der BBC liegt. Mir wäre es lieber die Abweichung zwischendrin würde man versuchen zu minimieren
                            Also vielen gefällt ja das Ergebnis. Alle Farbwahrnehmungen sind sehr Subjektiv. Es ist keine exakte Wissenschaft.


                            Michael Möller || Geschäftsführer || www.voltus.de

                            Kommentar


                              Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
                              Das geht bei Zwei-Chip nur, wenn man die Farborte der Einzelfarben deutlich nach oben verschiebt - dann gibts entweder einen satten Grünstich bei kaltweiß oder einen satten Orangestich bei warmweiß.
                              Man könnte den Farbbereich zusätzlich aber noch Einschränken.
                              Es wird ja oft auch argumentiert man könnte mit den DTW Spots Dim2Warm realisieren. Wenn ich aber jetzt keinen gebrauch habe für die kalten Farben sondern eher so den Bereich 3000-3500K bis runter zu 2000K benutzen will stehe ich ja vor dem Problem dass dort wo ich es hauptsächlich nutze eine hohe Abweichung habe von der BBC.
                              Klar kann man sagen wie Voltus "aber mir/uns gefällt die Farbe" und auch wenn die Farbwahrnehmungen subjektiv sind so sollte man schon zumindest versuchen sich einem Ideal möglichst anzunähern.

                              Ich kann nur für mich/uns sprechen dass die besonders kalten Farben sowieso privat nicht so oft benutzt werden da eben zu kalt. Auch "muss" das Leuchtmittel für HCL nicht soweit hochgehen letztendlich entscheided das ja immer der Erbauer. Letztens nen Newsletter gehabt da wurd irgendnen öffentlicher Bau in Niederlande mit eldoLED Treiber ausgestattet und dort hatten sie als kalte Farbe ebenfalls "nur" 4000K gewählt, war auch HCL. Soweit ich weiß gibt es hier keine festen Vorgaben wie kalt/warm das Licht werden können muss.

                              Ergo wenn ich 7000K nicht nutze habe ich auch nichts davon dass der Farbort da genau liegt wo er soll, dazwischen aber nicht.

                              Würd ich bei der Entwicklung eines Nachfolgers also berücksichtigen, entweder Farbbereich einschränken oder ne 3. Farbe dazu nehmen.

                              Wobei ich denke die Entwicklung bei LED Beleuchtung insgesamt geht eher hin zu Driver on Board (DOB), gibt auch schon COBs da ist alles integriert, fertige Module die sogar direkt Dali können wo man nur Optik und Kühlkörper und Gehäuse noch hinzufügen muss (gibts ja auch schon). Als Versorgungsspannung dann 230V AC oder 48V DC
                              Zuletzt geändert von ewfwd; 31.12.2019, 14:10.

                              Kommentar


                                Zitat von Voltus Beitrag anzeigen
                                Also vielen gefällt ja das Ergebnis. Alle Farbwahrnehmungen sind sehr Subjektiv. Es ist keine exakte Wissenschaft.
                                Habt Ihr den Probanden auch mal eine Glühbirne mit 3000K zum Vergleich mit den TW bei 3000K Einstellung gezeigt?
                                Viele Grüße,
                                Stefan

                                DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X