Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CONSTALED 31362 Deep Tunable White - stärkere Version

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Glühlampe/Halogenlampe wäre auch eine Referenz mit Farbtemperatur um 2700K / 3000K ohne Farbstich.

    Kommentar


      Hallo,

      anbei noch ein mal ein paar Bildchen vom Spot, inks. meiner Kommentare...
      Ich komme muss mal sehen, wann ich dazu komme den Regler zu zeichnen, viel Steck ja nicht drin...



      Angehängte Dateien

      Kommentar


        Bei 2 Chips ist anscheinend technisch bedingt nur eine Näherung an die BBC möglich, daher auch die 3 Chips bei der PI-LED Technik.

        Mann wird sehen wenn Massenhersteller wie Philips oder ML mit Produkten dazu rauskommen (Hab aktuell noch nichts gesehen dazu), ob das ganze soviel besser ist und ob es auch noch für den normalen Privatanwender erschwinglich ist.

        Lizenzen wurden ja auch an Tridonic - also Zumtobel - vergeben.
        Aber wenn dann Spots / Stripes / Dimmer + Nt für ein modernes EFH mit 25k+ betragen, ist gefühlt bei 99,999% der privaten Anwender Ende Gelände.


        Für 1/3 des Preises nehme ich auch gerne einen minimalen Farbstich hin.

        Das andere wie Kabel/Stromspitze/Marker sollte aber trotzdem beseitigt werden.

        Dann bleibt/wäre es meiner Meinung ein gutes Produkt für einen Spitzenpreis im Verhältnis zu den Marktbegleitern.

        Kommentar


          Coole Bilder, danke - wirklich beeindruckend :-)

          Kann es sein, dass da noch etwas an Bauteilebene fehlt? Ansonsten schmeiß ich mich weg, wenn das alles an "Intelligenz" im Spot ist, bis auf die beiden noch zu identifizierenden T1/T2 kommen da keine 10 Cent für die "Elektronik" zusammen, einige Bestücker stellen die R's mittlerweile sogar kostenlos bei.
          Viele Grüße,
          Stefan

          DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

          Kommentar


            Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
            Coole Bilder, danke - wirklich beeindruckend :-)
            Full ACK. uncelsam Was ist das für eine CT Anlage?

            Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
            Kann es sein, dass da noch etwas an Bauteilebene fehlt? Ansonsten schmeiß ich mich weg, wenn das alles an "Intelligenz" im Spot ist
            Ja, das erstaunt mich jetzt auch etwas. Schaut nach einem ganz normalen Linearregler aus. Dann sollte man die Einschwingvorgänge aber in den Griff bekommen können.
            Zuletzt geändert von hthoma; 22.01.2020, 21:09. Grund: Typo
            I am hoping the Internet of Incompatible Things mitigates the bad effects of the Internet of Insecure Things.

            Kommentar


              Nachdem offenbar sonst noch niemand einen Spot auseinander genommen hat, hier einmal ein Foto des (alten 31346) Spots, der aber wie ich vermutet habe - bevor die Röntgenaufnahmen hier kamen - genauso aussieht. Mehr ist da nicht drin.
              You do not have permission to view this gallery.
              This gallery has 1 photos.

              Kommentar


                Danke für die Blumen!

                Ist eine GE v|tome|x m mit 4000x4000pixel Detektor, allerdings wurde bei den Aufnahmen die Auflösung deutlich reduziert.

                dreamy1, ne da fehlt nichts, in der 3D Ansicht ist das auch ganz gut zu erkennen (hier sieht man bei den Widerständen nur die Anschlüsse) auf der Bauteilebene kann man sogar die Abgleichschnitte sehen.

                T1 und T2 sind meiner Meinung nach einfache Transistoren, Man kann ganz gut den Gate und Source Bondbereich erkennen, die Bonds sieht man nicht da vermutlich aus Alu. Um genau zu sagen welche müsste man einen Spot öffnen.




                Kommentar


                  Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen

                  Um genau zu sagen welche müsste man einen Spot öffnen.

                  Ich bestelle mir demnächst die neuen Spots und werde 2 öffnen. Kann die Fotos (dann vielleicht etwas mehr aus der Nähe) dann hier posten.

                  Falls jemand nicht so lange warten will:

                  1. Mit einer Eisensäge ganz unten (dort wo die Kabel heraus kommen) den Rand wegsägen - man kann dann die Elektronik, die auf die Rückenplatte geklebt ist entnehmen.

                  2. Mit einem Schraubendreher unter den Rand der Abdeckung hebeln und den Rand (Kunststoff) und die vordere Abdeckung abnehmen

                  3. Der Länge nach mit einer Eisensäge aufsägen und dann mit einem Schraubendreher aufhebeln.
                  Zuletzt geändert von barontigger; 22.01.2020, 21:41.

                  Kommentar


                    Zitat von barontigger Beitrag anzeigen
                    Nachdem offenbar sonst noch niemand einen Spot auseinander genommen hat, hier einmal ein Foto des (alten 31346) Spots, der aber wie ich vermutet habe - bevor die Röntgenaufnahmen hier kamen - genauso aussieht. Mehr ist da nicht drin.
                    Dem muss ich Widersprechen! Denke im 31346 ist das mehr drin, alleine schon ein anderen Halbleiter, da ja 6 Anschlüsse anstatt nur 3 beim neuen!

                    Kommentar


                      Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
                      auf der Bauteilebene kann man sogar die Abgleichschnitte sehen.
                      Echt Wahnsinn, die Bilder sind wirklich der Hammer. Täusche ich mich, oder sieht man da sogar Lötkugelreste auf den Bildern?
                      Viele Grüße,
                      Stefan

                      DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                      Kommentar


                        Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
                        da ja 6 Anschlüsse anstatt nur 3 beim neuen!
                        Sind sogar 8-Beiner :-)
                        Viele Grüße,
                        Stefan

                        DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                        Kommentar


                          Ne du täuscht dich nicht...
                          Die Anlage kann noch deutlich besser, das ist nur ein Quick and Dirty Scan, der beim Aufwärmen der Röhre gemacht wurde.
                          Bei voller Auflösung kannst die Schichten im Kerco erkennen.
                          Zuletzt geändert von uncelsam; 22.01.2020, 21:47.

                          Kommentar


                            Ich bin beeindruckt, wirklich. Das Equipment hätte ich auch gerne, das dürfte dann aber wohl den Preis eines EFH haben :-)
                            Viele Grüße,
                            Stefan

                            DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                            Kommentar


                              Für ein EFH bekommst den Detektor ;-)

                              Kommentar


                                Zitat von barontigger Beitrag anzeigen
                                Ich bestelle mir demnächst die neuen Spots und werde 2 öffnen. Kann die Fotos (dann vielleicht etwas mehr aus der Nähe) dann hier posten.
                                Das wäre super.

                                Bei der Einfachheit der Beschaltung wäre die genaue Funktion der beiden unbekannten Bauteile interessant. Ich frage mich gerade, wie sich das Ganze bei Varianzen der Eingangsspannung verhält. Es soll ja einige User geben, die den Spannungsabfall auf der längsten Leitung durch Hochdrehen der Spannung am Netzteilausgang bei Vollast der Beleuchtung kompensieren - was zur Folge hat, dass ein anderer Lichtkreis im System deutlich mehr als die nominellen 24 VDC bekommt. Davon abgesehen hat z.B. das HLG600 schon 1% Spannungstoleranz am Ausgang , da können also schon alleine aus dem Grund auch 24,2V rauskommen. Das muss die Stromregelung wegbügeln können und dafür benötigt man eine Bandgap zur Referenzierung....

                                Welche Toleranz der Eingangsspanung bei den 24V-Spots ist denn eigentlich erlaubt?
                                Zuletzt geändert von dreamy1; 22.01.2020, 22:43.
                                Viele Grüße,
                                Stefan

                                DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X