Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SynOhr Setup - Grundsätzliches

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    SynOhr Setup - Grundsätzliches

    Aufgrund von einigen Nachfragen, hier nochmal die wichtigsten Grundregeln für die Einstellung und Parametrierung von SynOhr, v.a. in eher akustisch "rauher" Umgebung und größeren Abständen zum SynOhr- Einbauort.

    Die Akustik des Raums, der vorhandene Hall und Echo, Montageort, Störgeräusche und Sprecherentfernung beeinflussen die Erkennungsgenauigkeit wesentlich. Das Verhältnis von Nutzsignal (Sprecher) zu diesen Störungen ist entscheidend für eine gute Unterscheidung von einzelnen Wörtern. Je schlechter die akustischen Verhältnisse werden (viel Hall, große Entfernung, ungünstiger Montageort hinter einem Schrank), desto mehr sollte bei der Wortwahl und der Parametrierung folgendes beachtet werden.

    Schlüsselwort
    Die Schlüsselwörter weisen grundsätzlich unterschiedliche Eigenschaften hinsichtlich der Robustheit untereinander auf. D.h. ein Setup, der z.B. für ENERTEX geeignet ist,wird nicht für JAMES geeignet sein. Wenn man wenig Erfahrung mit dem Setup von SynOhr hat, ist in jedem Fall wie im Handbuch im Flussdiagramm beschrieben vorzugehen.
    Ganz grundsätzlich gilt:
    • Je mehr Hall, desto weniger die Empfindlichkeit wählen.
    • Wenn im Display beim Sprechen des Schlüsselworts häufig „not exact“ zu lesen ist, muss die Sprechqualität Aktivierung reduziert werden.
    • Wenn beim Sprechen des Schlüsselworts keine Reaktion von SynOhr erfolgt, so wird wahrscheinlich die Deutlichkeit Aktivierung zu groß sein (die Empfindlichkeit ist es meist nicht).
    • Grundsätzlich sollte mit der geringsten möglichen Empfindlichkeit gearbeitet werden.

    Ist das Schlüsselwort eingestellt, muss man an den Settings nichts mehr ändern. Wenn die Kommandos nicht optimal erkannt werden, hingegen das Schlüsselwort aber schon, so sollte man die nächsten Punkte beachten, jedoch nichts mehr an diesen Einstellungen vornehmen.

    Kommandos
    Hier gilt: Je schlechter die akustischen Verhältnisse sind (viel Hall, große Entfernung, ungünstiger Montageort hinter einem Schrank), desto mehr muss bei der Kommandowahl auf eine günstige Wortwahl geachtet werden. Für die Erkennung der Kommandos ist dies weit wichitiger als etwa Veränderung der Parameter wie Z.B. Empfindlichkeit.
    Dies soll am Beispiel erklärt werden:

    Beispiel 1 für eine ungünstige Wahl:
    Command1: LED _EIN
    Command2: LED AUS
    Command3: LED _COLOR
    Command4: _BESCHATTUNG _AUF
    Command5: _BESCHATTUNG _ZU
    Command6: _BESCHATTUNG BELUEFTUNG
    Command7: _BESCHATTUNG _PERCENT
    Command8: _LICHTER SCHRANK _EIN
    Command9: _LICHTER SCHRANK AUS
    Die Kommandos LED _EIN (dahinter steckt LED EIN oder LED AN) und LED AUS sind bis auf N bzw. US exakt gleich, d.h. Für die Erkennung sind daher ca. 80% der Merkmale der Äußerungen gleich. Durch Hall, Störgeräusche etc. sind die übrigen Merkmale unter Umständen für den Erkenner im Einzelfall schwer unterscheidbar, sodass die Erkennung entwender nicht oder fehlerhaft erfolgt. EIN und AUS Kommandos sollten vermieden werden und die Umschaltfunktion der KNX-Parameterierung genutzt werden,im vorliegenden Fall nur ein Kommando LED.
    Das Kommando LED _COLOR sollte aus ähnlichen Überlegungen anders definiert werden: Hier ist z.B. BELEUCHTUNG _COLOR erheblich besser, da dann LED und BELEUCHTUNG schon mal eindeutig verschieden sind.
    Grundsätzlich sind die neuen Wildcards wie _BESCHATTUNG für (BESCHATTUNG oder ROLLO oder JALOUSIE) bequem zu nutzen, aber auch hier gilt: Eine erhöhte Variabilität der Kommandos erschwert in ungünstigen Fällen die Erkennung, besonders wenn viele Kommandos genutzt werden.
    Grundsätzlich ist es auch hier zudem besser, die Umschaltfunktion nutzen (also nicht _AUF/ _ZU), oder zumindest HOCH und RUNTER, da hier die Unterschiede der Kommandos erheblich höher sind.
    Für _LICHTER SCHRANK _EIN / AUS ist SCHRANK LICHT geigneter – wenn im KNX Teil „Umschalten“ parametriert wird.
    Insgesamt ist z.B. für eine hallige Umgebung folgende Parametrierung erheblich geeigneter (für die gleiche Bedienung):

    Beispiel 1 für eine günstige Wahl:
    Command1: LED (=> Umschalten)
    Command3: BELEUCHTUNG _FARBE
    Command4: BESCHATTUNG HOCH
    Command5: BESCHATTUNG RUNTER
    Command6: BELUEFTUNG
    Command7: ROLLO _PERCENT
    Command8: SCHRANK LICHT (=> Umschalten)
    Die mehrstufigen Kommandos wie im vorliegenden Fall ROLLO _PERCENT sollte je nach Umgebungsgeräuschen und Hall mit kurzer Pause gesprochen werden, Ein-Wort Kommandos wie BELUEFTUNG oder LED können hingegen bei erhöhten Störgeräuschen (Duschen, Radio) gut erkannt werden.



    Beispiel 2 für eine ungünstige Wahl: Command1: SZENE LICHT WAND
    Command2: SZENE LICHT DECKE
    Command3: SZENE LICHT FENSTER
    Command4: SZENE LICHT EINS
    Command5: SZENE LICHT ZWEI
    In diesem Beispiel sind alle Kommandos zu 66% oder mehr gleich. Die eigentliche Unterscheidung ist erst am Ende des Kommandos für den Erkenner ersichtlich. Je nach Umgebung können Störgeräusche lange Phrasen die Erkennung statistisch häufiger erschweren, zudem sinkt meist die gesprochene Lautstärke des Sprechers während einer längeren Äußerung. Daher wäre hier eine Parametrierung

    Beispiel 2, günstige Wahl:
    Command1: WAND LICHT
    Command2: DECKE LICHT
    Command3: BELEUCHTUNG FENSTER
    Command4: LAMPE
    Command5: FERNSEHEN
    günstiger.
    Zuletzt geändert von enertegus; 30.03.2016, 18:27.
    offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
    Enertex Produkte kaufen

    #2
    Frage meiner Frau: "Warum gibt es Lila und Rosa nicht?"! Bitte um Klärung... ICH muss das wieder ausbaden.

    Nachtrag: Magenta gibt es ja... aber sie sagt "Magenta sag ich niemals!".. und nun?
    Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

    Kommentar


      #3
      Frag sie doch ob die RGB werte aufsagen gehen würden?

      Kommentar


        #4
        Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
        Frage meiner Frau: "Warum gibt es Lila und Rosa nicht?"! Bitte um Klärung... ICH muss das wieder ausbaden.
        Naja an "ROSA" hatte keiner der Herren gedacht...
        offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
        Enertex Produkte kaufen

        Kommentar


          #5
          Ein Hinweis darauf, dass auch in Entwicklungsabteilungen eine entsprechende Frauenquote von Vorteil sein kann...
          Gruß -mfd-
          KNX-UF-IconSet since 2011

          Kommentar


            #6
            Hallo,
            ich habe mal wieder ein Problemchen mit meinem Synohr.
            Ich habe den Raumregler jetzt in Betrieb genommen und wollte die Referenztemperatur jetzt abgleichen da sie auf dem Display 0,9 Kelvin zu hoch anzeigt. Aber egal was ich beim Abgleich der Referenztemperatur eintrage er zeigt mir immer den gleichen Wert an.
            - Referenztemperatur steht auf Interner Sensor
            - Anzeige auf Temp
            Tschö Marcus
            ----------------------------------------------------------------------
            Was man anfängt sollte man auch zu Ende bri

            Kommentar


              #7
              Hallo mawi,

              konnte das eben nachvollziehen. Im Display wird der Messwert, statt dem korrigierten Referenzwert angezeigt.
              Bei unserem MeTa wird - wie von dir erwartet - der Messwert mit parametriertem Offset angezeigt.
              Wir werden das angleichen und in Kürze ein FW-Update für den Synohr veröffentlichen.
              Ich melde mich dann hier, sobald es zur Verfügung steht.
              Firma: Enertex Bayern GmbH, Ebermannstädter Straße 8, 91301 Forchheim
              Amazon: KNXnet/IP Router
              , KNXnet/IP Interface

              Kommentar


                #8
                Das Firmware-Update 2.006 steht ab sofort unter folgendem Download-Link zur Verfügung:
                https://www.enertex.de/downloads/114...-FW-SynOhr.zip

                Firma: Enertex Bayern GmbH, Ebermannstädter Straße 8, 91301 Forchheim
                Amazon: KNXnet/IP Router
                , KNXnet/IP Interface

                Kommentar


                  #9
                  Update hat geklappt und die Referenztemperatur wird korrigiert.
                  Trotzdem wundert es mich schon sehr das so ein Fehler erst so spät bemerkt wird.
                  Tschö Marcus
                  ----------------------------------------------------------------------
                  Was man anfängt sollte man auch zu Ende bri

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo, ich habe wieder ein Anliegen.
                    Mein Synohr soll als schaltender Raumthermostat arbeiten. Hintergrund ... meine Heizungsregelung hat keine Parallelverschiebung und schafft in der Übergangszeit die Vorlauftemperatur nicht. In Absprache mit meinem Heizungsmonteur kann mann einen schaltenden Raumthemostat aufschalten.
                    Das soll der Synohr in Kombination mit einem Schaltaktor machen. Wenn ich jetzt aber den Synohr auf Zwei-Punkt-Regler stelle ist die das KO3 Heizaktor immer noch 1Byte (0-100%).
                    Verstehe ich was falsch oder ist hier ein Bug?

                    Nachtrag: Wenn der Synohr nur die Temperatur liefern soll, also den Regler ausgeschaltet und Reglung über anderen Heizungsaktor ... kann ich den internen Temperatursensor nicht mehr abgleichen.
                    Das kann doch auch nicht richtig seinbenutz den Synohr eigentlich keiner als Heizungsregler oder Temperaturfühler?
                    Zuletzt geändert von mawi; 27.12.2020, 13:55.
                    Tschö Marcus
                    ----------------------------------------------------------------------
                    Was man anfängt sollte man auch zu Ende bri

                    Kommentar


                      #11
                      Ich denke, Du musst hier mit KO4 arbeiten. Die Kollegen sind ab Donnerstag wieder im Haus, und werden sich melden.
                      Das Verhalten mit dem Abgleich werden die dann auch klären.
                      offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
                      Enertex Produkte kaufen

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo mawi,

                        wie mein Kollege bereits schrieb musst du mit KO4 arbeiten. Dieses gibt den Reglerausgang als 1Bit-Wert aus.

                        Zu deinem Nachtrag:
                        Du hast recht. Wenn du die Temperatur abgleichen möchtest, muss der Regler Ein sein. Das werden wir für künftige Releases beachten und anders lösen.
                        Soll Synohr als reiner Temperaturfühler fungieren, empfehle ich derweil den Regler einfach "unverknüpft" laufen zu lassen.
                        Um die Statusanzeigen für Regler- und Heizstatus im Display abzuschalten, kann man den Parameter "Modus nach Reset oder Download" (zu finden im Reiter "Allgemein") auf "Gebäudeschutz" setzen.
                        Firma: Enertex Bayern GmbH, Ebermannstädter Straße 8, 91301 Forchheim
                        Amazon: KNXnet/IP Router
                        , KNXnet/IP Interface

                        Kommentar


                          #13
                          Soweit vernommen aber ich bin echt irritiert, enttäuscht und vor allem nervös.
                          Irritiert das solche simplen Fehler passieren und sooo spät bemerkt werden.

                          Enttäuscht da ein soooo teures Gerät solche Fehler aufweist und dann nach der ersten Korrektur die zweite so lapidar nicht abgearbeitet wird.

                          Nervös was da noch alles im argen ist.

                          Für mich als Kunde ist das noch keine akzeptable Lösung. Ich denke das sollte nicht euer Maßstab sein.
                          Tschö Marcus
                          ----------------------------------------------------------------------
                          Was man anfängt sollte man auch zu Ende bri

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X