Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfsspannungsadern für KNX-Datenleitungen der Hauptlinie?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hilfsspannungsadern für KNX-Datenleitungen der Hauptlinie?

    Hallo,

    ich lese mir gerade Kapitel 1 durch und bin auf Seite 60 auf die Grafik "Aufbau-Schema für eine Hauptlinie mit 3 Unterlinien" gestoßen, welche die Verbindung von mehreren Linien mittels Linienkoppler zur Hauptlinie zeigt.

    Nun werden in dieser Grafik für die beiden KNX-Adern der Hauptlinie die Adern gelb/weiss verwendet, anstatt rot/schwarz. Das ist doch so nicht korrekt, oder? Die beiden Adern gelb/weiss sind doch nur für eine zusätzliche Hilfsspannung und nicht für die Datenübertragung???

    Die Grafik möchte ich hier aus Urheberrechtsgründen nicht anhängen, hoffe aber, dass andere Besitzer der Unterlagen die Grafik problemlos finden können.

    Viele Dank,

    Thomas

    #2
    Zitat von thn80 Beitrag anzeigen
    ich lese mir gerade Kapitel 1 durch
    Wo bei Google search, oder James Bond? Oder glaubst Du jetzt das wir alle Bücher auf Seite 60 durchsuchen?
    Mfg Micha
    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

    Kommentar


      #3
      Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
      Wo bei Google search, oder James Bond? Oder glaubst Du jetzt das wir alle Bücher auf Seite 60 durchsuchen?
      Dir ist bewusst in welchem Unterforum Du gerade bist?

      Kommentar


        #4
        Nö irgendwie nicht wirklich! dann mal ein fettes "sorry"
        Mfg Micha
        Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

        Kommentar


          #5
          Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
          Nö irgendwie nicht wirklich! dann mal ein fettes "sorry"
          Das "Sorry" wurde akzeptiert
          Aber nun mal zurück zum eigentlichen Thema....ist da ein Fehler im Meisterwerk des eibmeier ?

          Kommentar


            #6
            Nein, das wurde selbst in den Schulungsunterlagen der KNXA so publiziert....
            Mfg Micha
            Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

            Kommentar


              #7
              Das gab es im ETS 4 Schnellkurs auch schon so.
              Soweit ich mich erinnere hat Manfred eibmeier damals erklärt, er würde immer gelb/weiß für die Hauptlinie nehmen. So hat er in jeder Unterverteilung rt/sw immer für die Unterlinie und gelb/weiß für die Hautlinie genutzt. Zwischen der Hauptlinie und Unterlinie braucht man normalerweise keine Verbindung der Hilfsspannung und die beiden Adern ws/ge sind frei (Jede Linie hat ihre "eigene" Hilfsspannung").

              Standardmäßig werden alle Koppler natürlich mit rt/sw Klemmen geliefert. Wenn man diese nun gegen gelb/weiße Klemmen tauscht, KANN man das so machen, wie in den Bildern des Schnellkurs.

              In den Schnellkursen (die ich wirklich gut finde) werden viele Sachen erklärt, die Manfred aus der Erfahrung der Jahre sich so angewöhnt hat und seine Arbeitsweise erklärt. Sicherlich machen andere Leute manches anders als Manfred (wie z.B. die Aufteilung der Gruppenadressen) aber es gibt bei vielen Sachen eben kein 100% richtig oder falsch...

              Kommentar


                #8
                Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
                Nein, das wurde selbst in den Schulungsunterlagen der KNXA so publiziert....
                Gibt es da eine Begründung dazu? Oder ist mein derzeitiges Verständnis, dass gelb/weiss nur eine Hilfsspannung ist, nicht korrekt?

                Kommentar


                  #9
                  Ja, der Vorteil ist, dass du an den LKs sofort erkennst, welches die Hautlinie und welches die Unterlinie ist. Wenn du da mal die zwei Leitungen vertauscht hast, bekommst du sehr eigenartige Fehler und fragst hier 2 Tage im Forum .Wenn du überall die gleichen LKs hast, dann siehst du sofort, wenn jetzt die Farben vertauscht sind.

                  Gruß Florian

                  Kommentar


                    #10
                    Guten Morgen liebe KNX Freunde,

                    es ist alles gesagt worden, warum das so im ETS Schnellkurs dargestellt wird, vielen Dank!

                    Zur Wiederholung:

                    Das war schon in den Dokumentationen der damailgen Eiba (als KNX noch EIB war) so erklärt, dass man das weiss/gelbe Pärchen optimalerweise für die HL verwendet um an den LK Verwechslungen zu vermeiden.

                    Das weiss/gelbe Pärchen ist bei mir in der Hauptlinie immer die Hauptlinie. Das freie rot/schwarze Pärchen in einer Hauptlinienleitung als Unterlinie zu verwenden wäre auch möglich, vermeide ich aber strikt. Ausserdem bekommt eine HL auch immer eine deutliche Kennzeichnung. Wer einmal einen Fehler in der Topologie produziert hat und dann 2 Tage den Fehler gesucht hat, der weis was ich meine (Erfahrung ist die Summe aller ...na ihr wisst schon, alle Missgeschicke )

                    Generell gilt: Freie Adern können für SELV jederzeit benutzt werden. Das kann die Hilfsspannung sein, aber eben auch die Hauptlinie.

                    In Zeiten, wo man aufgrund größerer Spannungsversorgungen und dem Trend "Weniger ist mehr" immer weniger Taster verwendet, reicht selbst im gehobenen EFH oft nur eine Innenlinie (reicht ja theoretisch für bis zu 255 TLN + LK). So hat sich heute eingebürtert das weiss/gelbe Adernpaar durchzuklemmen und als Reserve für Hilfsspannung zu verwenden.

                    Somit erklärt sich warum die alten Hasen davon wissen und die, die noch nicht ganz so lange dabei sind nur an die Hilfsspannung denken beim weiss/gelben Pärchen.

                    Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die Woche

                    Manfred



                    ++ KNX und ETS schnell, einfach und verständlich ++
                    Der ultimative ETS Schnellkurs
                    www.ets-schnellkurs.de

                    Kommentar


                      #11
                      Beim KNX Lehrgang mussten wir einen Fehler finden mit vertauschten Eingängen, dann gab uns später der Lehrer den Tipp mit den Gellb/Weissen Adern - ist noch gar nicht sooo lange her.
                      Gruß
                      Florian

                      Kommentar


                        #12
                        eibmeier die Idee YE/WH für die Hauptlinie zu verwenden finde ich nicht verkehrt. Aber: ist es nicht oft so, dass die HL im Verteiler beheimatet ist und von dort aus die Innen- und Außenlinie starten (typisch EFH)? Damit wäre es ja wieder wumpe welche Farbe die HL hat, weil die Trennung physisch erkennbar ist?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von BlackDevil Beitrag anzeigen
                          Damit wäre es ja wieder wumpe welche Farbe die HL hat, weil die Trennung physisch erkennbar ist?
                          Nein, du hast es oben nicht richtig gelesen die Trennung erfolgt am Linienkoppler, und da kannst du blitzschnell etwas vertauschen, wenn beide Leitungen gleich aussehen.
                          Gruß
                          Florian

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von BlackDevil Beitrag anzeigen
                            eibmeier die Idee YE/WH für die Hauptlinie zu verwenden finde ich nicht verkehrt. Aber: ist es nicht oft so, dass die HL im Verteiler beheimatet ist und von dort aus die Innen- und Außenlinie starten (typisch EFH)? Damit wäre es ja wieder wumpe welche Farbe die HL hat, weil die Trennung physisch erkennbar ist?
                            Wenn Du es "nicht verkehrt" (also richtig) findest, warum machst Du es dann nicht einfach?

                            Angenommen der LK wird mal ausgetauscht oder aus einem anderen Grund werden beide Klemmen abgezogen. Da ist beim Wiederanschließen schnell eine Vertauschung möglich...und dann sucht Du Dir einen Wolf warum die ETS "auf einmal" nur noch spinnt.

                            Kann von mir aus aber jeder machen wie er möchte...ich mache das nach den Vorgaben, ist ja keine große Sache.
                            Gruß
                            Manfred
                            ++ KNX und ETS schnell, einfach und verständlich ++
                            Der ultimative ETS Schnellkurs
                            www.ets-schnellkurs.de

                            Kommentar


                              #15
                              Fehler erkannt, ich habe ja zwei Klemmen am Koppler, die eine habe ich eben beim Schreiben unterschlagen Ich nehme das mal in meinen Standard auf, man kann ja nicht nur durch eigene Fehler sondern auch durch die Erfahrung anderer lernen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X