Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Phys. Adr. programmieren schlägt fehl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michael H
    antwortet
    So ich habe von Enertex ein IP-Router bekommen und ihn ausprobiert. Es funktioniert im Grunde. Das einzige was nicht so richtig OK ist, ist das erstmalige Programmieren der Physikalischen Adresse, wenn beide Geräte (ETS und Tablet) die Tunnel am gleichen Interface benutzen. Sollte das der Fall sein wird die Physikalische Adresse zwar programmiert, aber die abschließende Prüfung schlägt fehl. Das ist aber weiter nicht so schlimm. In diesem Fall beendet man knXpresso und startet es nochmal. Danach hat es die richtige Physikalische Adresse und danach funktioniert auch der Download. Die Vergabe der Physikalischen Adresse ist ja nur einmalig.
    Gruß
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • tobbdre
    antwortet
    Hallo Thecrow5 ,

    dann wird wahrscheinlich noch auf einem Android-Gerät knXpresso ausgeführt oder ETS interpretiert fälschlicherweise ein anderes Gerät als knXpresso! Wenn knXpresso beendet wurde, sollte "Ruhe" auf dem Busmonitor sein.

    Gerne kannst du dich auch telefonisch oder per Email bei uns melden. Wir helfen dir gerne weiter. Wir haben uns übrigens eine Enertex Schnittstelle besorgt und Michael H untersucht die Problematik zeitnah.

    Grüße,

    Tobias

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thecrow5
    antwortet
    Also wenn ich über "Topologie" die phys. Adresse programmieren möchte kommt die Meldung (ob eine lokale Installation gemacht werden soll).
    Ich bin leider in dem Thema knx erst seit ein paar Monaten unterwegs und stehe da etwas unwissend da.
    Wenn ich unter Diagnose die physikalische Adresse überprüfe gibt ETS mir die Meldung aus dass es lokal installiert ist.

    Ich war der Meinung ... da ja keine knxpresse Hardware (Router) montiert ist .... es eigentlich mit dem löschen in der Topologie und dem App erledigt sein sollte.
    Es wird aber immer noch als Quelladresse im BusMonitor die phys. Adresse genutzt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael H
    antwortet
    Hallo Armin,
    was meinst Du mit
    Zitat von Thecrow5 Beitrag anzeigen
    phys. Adresse wird aber lokal installiert
    Du kannst knXpresso wie jedes andere App deinstallieren. Dies ist hängt von der Android version ab. Lösche dann auch das Verzeichnis "_knXpresso".

    Habe heute auch ein Interface von Enertex bekommen. Ich werde es morgen mal ausprobieren.

    Gruß
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thecrow5
    antwortet
    Hallo Michael,
    jein. Ich komme mit der APP rein und hab schon mal getestet. die phys. Adresse wird aber lokal installiert ... warum auch immer ...
    Wenn ich aber in der ETS eine zentrale Funktion anlege wird in der Diagnose immer von der phys. Adresse als Quelle gesendet. Hab im Einsteigerforum ein Thema laufen.
    Ist das normal?
    Wie kann ich knxpresso wieder deinstallieren?
    VG Armin

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael H
    antwortet
    Hallo Armin,
    hat es so funktioniert wie Du es Dir gewünscht hast (hat das Interface von Enertex richtig funktioniert?). Habe gestern mit Enertex telefoniert. Sie wollen mir ein Interface zusenden, so dass ich es auszuprobieren kann (Enertex war sehr kooperativ).
    Gruß
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thecrow5
    antwortet
    Hi Michael,
    es geht. Hab es hin bekommen und die ersten Gehversuche unternommen.
    Schaut gut aus
    VG Armin

    Einen Kommentar schreiben:


  • enertegus
    antwortet
    Michael H Habe Dir eine PN geschickt....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael H
    antwortet
    Hallo Armin,

    ja da liegst Du wahrscheinlich richtig. Habe schon versucht ENERTEX zu kontaktieren, aber ich kam da nicht richtig durch. Der Entwicklungsleiter hat da wohl vor geraumer Zeit gewechselt.
    Wir bekommen von den Tunnel ein Physikalisch Adresse zugewiesen, die wir leider auf Grund der fehlenden Management Telegramme nicht ändern können. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kann das die ETS auch nicht. Du musst also die Physikalische Adresse nehmen die zugewiesen wurde. Dies steht in den Einstellungen von knXprsso ( Physikalische Adresse ist). Diese wird sich wahrscheinlich ändern wenn knXpresso ein anderen Tunnel bekommt.

    Die Physikalische Adresse wird nur für den Download benötigt. Du kannst bei der neusten Version vom APP und ETS-PlugIn direkt aus den PlugIn laden. Das geht erheblich schneller, da dies nicht über den Bus sondern direkt über IP läuft.

    Gruß
    Michael
    PS: Du kannst uns auch gerne mal anrufen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thecrow5
    antwortet
    Hallo Michael,

    ich habe das gleiche Problem wie Remstal.
    Habe seit ein paar Wochen knx in unserm Haus am Laufen.
    Nun wollte ich knxpresso als Server/Visualisierung nutzen.

    Hab mir das App auf Android runter geladen und die ETS Datei entsprechend in mein Projekt kopiert.
    Die physikalische Adresse habe ich ihm manuell zugeordnet. (1.1.30).

    Jedoch bekomme ich den gleichen Fehler beim programmieren der physikalische Adresse im ETS.

    Im App unter Einstellungen und in der xml-Datei ist alles korrekt eingestellt.

    Ich gehe davon aus, dass der IP Router (Enertex) die Verbindung "
    Device MGMT" nicht aufbauen kann?
    Ich konnte in der tech. Beschreibung des Routers nichts finden.

    Liege ich mit meiner Annahme richtig?

    Grüße
    Armin

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael H
    antwortet
    Hallo Remstal,

    knXpresso sucht sich beim ersten Start alle IP-Interface und verbindet sich mit dem ersten das es findet. In Deinen Falle ist es der Timerwolf. In diesem sind anscheinend nicht alle Protokolle implementiert. Alle IP-Interface von namhaften Hersteller (Siemens, ABB, Gira, MDT usw) haben diese Implementiert.


    Wenn Du Dich mit einem bestimmten Interface verbinden willst kannst Du dies auf zwei Weisen machen.

    - bearbeitest die Datei "knXpresso_Com.xml" (im Verzeichnis "_knXpresso")(Bitte schaue in unsere Beschreibungen (http://knxpresso.de/wp-content/uploa...unikation1.pdf)

    - oder löscht "knXpresso_Com.xml" und bevor du knXpresso erneut startest drücke die Programmiertaste auf dem Interface mit dem Du dich verbinden willst. In deinen Fall wäre das "ABB IPS/S3.1.1" am besten.

    Gruß
    Michael
    Zuletzt geändert von tobbdre; 29.05.2018, 06:31.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Remstal
    antwortet
    Hallo,
    was für Einstellungen sind nötig das die KNX/IP Schnittstelle "gesehen" wird?
    Habe verschidene Schnittstellen im Einsatz:
    -ABB IPS/S3.1.1
    -PEAKnx IP-Router
    -Timberwolf Server
    bekomme in der App nur eine Schnittstelle sichtbar (aber bei aktivem Programiermodus der App kommt die Schnittstellenadresse)
    Zuletzt geändert von Remstal; 29.05.2018, 00:47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael H
    antwortet
    Hallo Chris,
    habe untenstehende Antwort von Wiregate bekommen. Aber wie gesagt, wenn du mit der ETS dich verbinden kannst, dann kannst du auch mit unseren Standalonetool arbeiten.
    Sehr geehrter Herr Hartmann, vielen Dank für Ihre Anfrage und das Interesse an unseren Produkten.

    haben Sie in Ihren KNX-Interface (knxNetIP) den Connection Type "Device MGMT >Connection" implementiert? oder nur den Connection Type "Tunnel Connection"?
    Weder noch. Unser KNX-Interface ist ein Interface vom Typ "USB TP-UART" und damit reine Hardware für die Verbindung zu KNX TP. Es enthält keine Software und damit keine Umsetzungsfunktion für KNXnet/IP. Dieses Interface ist nur geeigent für die Nutzung mit unserem WireGate Server, der die nötige Funktionen für KNXnet/IP (nicht zertifiziert) enthält. Hinweis: Unser kommendes Produkt "Timberwolf Server" wird - je nach Ausführung - ein KNX-Interface enthalten bzw. es können auch mehrere (!) solcher Interfaces daran angeschlossen werden (zu verschiedenen Linien), so dass damit ein Multi-Linien KNXnet/IP Tunneling Interface gebaut werden kann. Ich hoffe, dass Ihre Frage damit beantwortet ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael H
    antwortet
    Hallo Chris,
    erst einmal Danke das du es ausprobiert hast. Ich glaube das Problem liegt daran, dass das Wiregate nicht den Connection Type "Device MGMT Connection" nicht implementiert hat, sondern nur den Connection Type "Tunnel Connection". Ich werde mal bei Wiregate nachfragen. Sollte es so sein kannst Du leider nur mit dem Standalone tool arbeiten oder kauf Dir ein handelsübliches IP-Interface z.B. Gira, Siemens, ABB, IPAS, MDT, Tapko, Jung ..... oder eins von uns.
    Gruß
    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • tobbdre
    antwortet
    Hallo r3dbull ,

    Wieviele gleichzeitige Verbindungen kann das Wiregate? Grüße

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X