Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nach Update auf OH 2.5.6-2 plötzlich Warnmeldungen zu Zero-Frames

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nach Update auf OH 2.5.6-2 plötzlich Warnmeldungen zu Zero-Frames

    Hi,
    hatte schon in der offizielle Community nachgefragt, aber leider noch keine gangbare Idee bekommen. Seit dem Update auf 2.5.6-2 bekomme ich im Sekundentakt eine Meldung im Log, die vorher nicht dagewesen ist:
    Code:
    
    2020-06-29 11:23:51.803 [WARN ] [p.KNXnet/IP Routing 224.0.23.12:3671] - received frame length 0 for KNXnet/IP routing.ind (0x530 v1.0) length 19 - ignored
    
    
    2020-06-29 11:23:52.632 [WARN ] [p.KNXnet/IP Routing 224.0.23.12:3671] - received frame length 0 for KNXnet/IP routing.ind (0x530 v1.0) length 20 - ignored
    
    
    2020-06-29 11:23:52.681 [WARN ] [p.KNXnet/IP Routing 224.0.23.12:3671] - received frame length 0 for KNXnet/IP routing.ind (0x530 v1.0) length 20 - ignored
    
    
    2020-06-29 11:23:52.738 [WARN ] [p.KNXnet/IP Routing 224.0.23.12:3671] - received frame length 0 for KNXnet/IP routing.ind (0x530 v1.0) length 25 - ignored
    Habe das KNX Binding schon deinstalliert, reboot, neu installiert, reboot. Keine Änderung, die Meldung kommt wieder.
    Hatte auch in der Karaf-Console den Loglevel auf DEBUG gestellt, hat mir aber auch keine weiteren Infos ausser der Warnung geliefert.

    Hat noch jemand diesen Effekt bei sich? Ausser einen Bug im KNX Binding kann ich mir nur noch ein Problem im KNX Router (Enertex Router) vorstellen, das mit dem bisherigen Binding nicht aufgefallen ist...

    Auf der KNX Seite nichts Auffälliges, soweit ich das erkennen kann. Buslast schwankt zwischen 2 und 40%, überwiegend aber unter 10%. Hier hat sich auch zwischen den Openhab Versionsupdates nichts geändert (im Sommer wird nicht am System gebastelt ;-))

    Bin dankbar für Ideen oder Erfahrungen anderer User...

    Cu
    Frank

    #2
    Die Frage ist eher, wie der Router konfiguriert ist. Kann es sein, dass Du eine physikalische Adresse angegeben hast?

    Kommentar


      #3
      Mh, wo meinst du genau? Bei den Things ? Das schaut so aus:
      Code:
      Bridge knx:ip:KNXRouter "Enertex KNX/IP Router" @ "KNX" [
      type="ROUTER",
      portNumber=3671,
      readingPause=50,
      responseTimeout=10,
      readRetriesLimit=3,
      autoReconnectPeriod=35,
      localSourceAddr="1.1.55" ]
      Hat bis vor dem Update genau so funktioniert...

      EDIT:
      Habe versuchsweise auf TUNNEL umgestellt:
      Bridge knx:ip:KNXRouter "Enertex KNX/IP Router" @ "KNX" [
      type="TUNNEL",
      ipAddress="192.168.1.250",
      localIp="192.168.1.40",
      portNumber=3671,
      readingPause=50,
      responseTimeout=10,
      readRetriesLimit=3,
      autoReconnectPeriod=45,
      localSourceAddr="0.0.0" ]

      Erwartungsgemäß keine Fehler (ist ja kein KNX/IP Routing in dem Fall). Hilft mir nur leider auch nicht weiter bei der Problemeingrenzung
      ;-)
      Zuletzt geändert von zaphood; 29.06.2020, 18:54.

      Kommentar


        #4
        Der Punkt ist, dass Du localSourceAddr setzt. Bist Du sicher, dass 1.1.55 eine freie physikalische Adresse ist? Frei heißt in dem Zusammenhang, dass auch der Router diese Adresse nicht nutzen darf!

        Kommentar


          #5
          Ja, die ist in der ETS für die Visu (=Openhab) reserviert, da liegt sonst nichts drauf.

          Habe aber die Konfiguration ROUTER extra mal mit 0.0.0 getestet. Ändert nichts, die Warnmeldung ist dann wieder da. Im Tunnelmode geht alles ohne Fehlermeldungen.
          Zuletzt geändert von zaphood; 30.06.2020, 07:05.

          Kommentar


            #6
            Schade, das ist sonst immer eine sichere Bank

            Kommentar


              #7
              Zitat von udo1toni Beitrag anzeigen
              Schade, das ist sonst immer eine sichere Bank
              Hey, den einfachen Fehlern bin ich hoffentlich schon etwas entwachsen 🙃

              Hm...wo suche ich jetzt weiter... du nutzt ja m.W. Tunnelmode, daher hast du das Problem der Warnmeldungen eh nicht...

              Kommentar


                #8
                Um es mit der berühmten Werbung zu sagen: "Isch abe gar keine Router!" Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie Probleme mit dem Tunnel Mode gehabt. Da ich keinen knx/IP Backbone habe, hätte ein (wesentlich teurerer) knx/IP Router für mich keinen Mehrwert.
                Nur so am Rande: Der Router Mode bedeutet, dass der Tunnel über die Multicast Adresse aufgebaut wird. Auch ein knx/IP Router im Router Mode nutzt also einen Tunnel...

                Kommentar


                  #9
                  Und wieder was von dir gelernt ;-)

                  Frage mich immer, was dann die Vor- und Nachteile von Router und Tunnel sind... wenn die funktional ohnehin so ähnlich sind, wann ist was besser ?

                  Kommentar


                    #10
                    Na, der Router läuft als Multicast. Jeder Bereich (oder vielleicht gar jede Linie) hat einen knx/IP Router. Damit ist IP der Backbone des knx Systems. Wenn man nun den Tunnel Mode nutzt, so muss man wissen, in welchem Segment eine GA gesendet oder empfangen wird, weil jeder Router eine andere IP braucht. Bestenfalls ist der Datenverkehr nicht gefiltert, aber das Paket muss erst über den Tunnel in den Backbone und ins richtige Segment. Über den Router Mode läuft das aber über die gemeinsame Multicast IP und die Router kümmern sich darum, wer für welches Paket zuständig ist.

                    Wenn man nur einen knx/IP Router nutzt, sollte es keine Rolle spielen, ob man mit Router oder Tunnel Mode unterwegs ist.

                    Kommentar


                      #11
                      Und nochmals danke, nun hat sich auch das Thema für mich final erklärt ;-)

                      Back on Topic: Hat noch jemand ne Idee wo ich wegen der Warnmeldungen suchen kann ?

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X