Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage: Wie den Temperaturgradient ermitteln?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frage: Wie den Temperaturgradient ermitteln?

    Hallo,

    ich hätte wieder eine Frage an Euch: Für diverse Anwendungen benötige ich den Temperaturgradienten bzw. einen "Alarm", wenn die Temperatur schnell ansteigt oder absinkt.
    Eine Anwendung für mich wäre, die Steuerung der Zikulationspumpe von Warmwasser. Ich möchte den Warmwasserausgang am Warmwasserspeicher mit einem Temp_Sensor überwachen. Steigt die Temp schnell an, ist das das Signal für "Wasser marsch" also Zirkulationspumpe an.
    Eine weitere Anwendung wäre ein Auskühlalarm bspw. bei vergessenem Fenster.

    Gibt es von Euch dazu Beispiele bzw. wie ermittelt ihr solche Zustände, die auf Temperaturgradienten basieren?

    Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen.

    #2
    Die Frage ist, ob Du einen Wert benötigst oder mehrere Werte gemittelt.

    Ich könnte mir eine Logik vorstellen, die vom Temperaturmeßwert getriggert wird und ausrechnet, wie groß die Differennz zum prev_value ist und dann durch das Alter geteilt den Gradienten ergibt.
    Einschaltvorgänge oder Fehlmessungen müßten dann aber gesondert betrachtet werden...

    Kommentar


      #3
      Du mußt die Wärmeleitfähigkeit / Trägheit beachten !!

      Bei mir z.B. Warmwasser Vorlauf.
      Ändert sich innerhalb von wenigen Sekunden von 25 auf > 50 Grad.
      Bis der Meßwert - 50 Grad - in SH ankommt, dauert es aber ca. 20 Min.
      • Edelstahlrohr
      • Gemessen mit einem DS18B20 ( verklebt in Messinghülse )
      • Fühler – nur - unter Rohrisolierung geschoben
      Von daher kann man mit manchen Werten – wegen der Trägheit – wenig steuern.

      JG
      Zuletzt geändert von Haiphong; 29.01.2018, 17:19.
      Gruß, JG

      Kommentar


        #4
        Ich hab mir schon nehrmals gedacht, es wäre vl gut wenn man sowas wie ne funktion hätte, mit der man prüfen kann ob ein wert in einem bestimten intervall steigt oder fällt

        Kommentar


          #5
          Zitat von Haiphong Beitrag anzeigen
          Du mußt die Wärmeleitfähigkeit / Trägheit beachten !!

          Bei mir z.B. Warmwasser Vorlauf.
          Ändert sich innerhalb von wenigen Sekunden von 25 auf > 50 Grad.
          Bis der Meßwert - 50 Grad - in SH ankommt, dauert es aber ca. 20 Min.
          • Edelstahlrohr
          • Gemessen mit einem DS18B20 ( verklebt in Messinghülse )
          • Fühler – nur - unter Rohrisolierung geschoben
          Von daher kann man mit manchen Werten – wegen der Trägheit – wenig steuern.

          JG
          Ich würde das mit einem NTC 10k an einem Arduino/ESP machen. Der ist schnell genug, oder?

          Kommentar


            #6
            Hallo!
            Den Anwendungsfall "Zirkulationspumpe an" habe ich bei mir über einen Bewegungsmelder im Badezimmer gelöst. Da fängt die Pumpe an zu laufen, wenn man das Bad betritt. Warmes Wasser ist dann (...meistens...) bereits verfügbar, wenn es gebraucht wird.

            Und weil der Bewegungsmelder noch ein Helligkeitsobjekt hat, wird das auch noch anderweitig verarbeitet...

            Kommentar


              #7
              Wenn der Sensor außen am Rohr ist, kann auch nur die Tem.-Änderung außen am Rohr gemessen werden.

              Die Trägheit könnte man überwinden, wäre der Sensor direkt vom Wasser umspült.

              Sensortyp / Meßverfahren ist – erst mal – unerheblich.

              Einfacher Test:
              Ein Sensor außen am Wasserhahn befestigen und einen weiteren Sensor direkt in den Wasserstrahl halten.
              Gruß, JG

              Kommentar

              Lädt...
              X