Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Datenbankeinträge beim Start Löschen oder Reorganisieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Datenbankeinträge beim Start Löschen oder Reorganisieren

    Hallo,

    über welchen Weg würdet Ihr ein oder mehrere SQL-Statements beim shNG-Start auf die Datenbank 'abfeuern'? Z.B. eine eigene Logik mit eigenem Item dafür?

    Konkrete Aufgabenstellung:

    Ich habe diverse Meßwerte, bei denen beim Aus-/Wiedereinschalten von shNG der Wert '0' in die Datenbank geschrieben wird, obwohl dieser Wert schon rein logisch im Betrieb nicht vorkommen sollte (z.B. Heizungsvorlauf). Das führt zu äußerst unschönen Spikes in der Visu. Bei anderen Werten (z.B. Heizungsrücklauf auf der Fernwärme-Primärseite) spinnt manchmal der Sensor; neulich hatte ich für 2 Minuten 2.500°C Rücklauf, vermutlich direkt aus der Hölle, welche sich direkt unter unserem Haus befindet. Ergebnis war, dass durch den Auto-Zoom des Plots meine Wochenanzeige mit normal <80°C direkt auf der x-Achse verlief, also quasi nicht ablesbar war; und das wäre wegen der Wochenanzeige für die kommende 7 Tage so geblieben.

    Ich würde daher gern für solche Einträge ein "Clean script" schreiben, z.B. sowas hier:
    DELETE * FROM `log` WHERE `time` > 1571565600000 AND `item_id` IN (93,94,95,96) AND `val_num` = 0
    DELETE * FROM `log` WHERE `time` > 1571565600000 AND `item_id` = 97 AND `val_num` > 80

    Aber wie an die Sache herangehen? Oder bleibt die simpelste Methode, einfach den letzten Wert zu cachen (was andere unschöne Effekte verursacht, und mir bei 2500° Rücklauf auch nicht hilft)?

    Side note: Ja, ich muss den zeitweise defekten Sensor mal wechseln. Ja, ich bin mir bewusst, dass dadurch Trends / Berechnungen / kumulierte Werte verfälscht werden können; diese Diskussion gibt es ja immer wieder seit sh.py Zeiten. Aber das ist hier nicht das Thema.

    /tom
    Zuletzt geändert von Tom Bombadil; 09.11.2019, 15:58.
Lädt...
X