Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SmartHomeNG mit MariaDB hängt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    SmartHomeNG mit MariaDB hängt

    Hallo,

    habe einen Raspi3 auf dem smartHomeNG mit MariaDB für das Database-plugin und smartVISU2.9 läuft. (Habe das Image/Update von ca. 10/2019) installiert.

    Zuvor hatte ich selbe Konfiguration auf einer DebianVM installiert, die ich jetzt allerdings durch den Raspi ersetzt habe - auch hier trat das folgend beschriebene Problem auf.

    Das Problem ist, dass das ganze System hängt sobald ich z.B. das Licht über SmartVISU ein/ausschalten will.

    In der Regel sind auf der selben smartVISU-Ansicht, neben den einfachen basic.switch widgets, auch die Heizungsaktoren mit Temperaturverlauf kodiert.
    Im Grunde will ich nur die IST/Soll Werte vom RTR, Werte vom Drehstromzähler sowie Helligkeitswerte von den Präsenzmelder in mariaDB loggen. Laut Backend sind das 29 Items.

    Meiner Meinung nach tritt das Problem auf seit dem ich mariaDB als database plugin verwende.

    Das System hängt und nach ca. 5 Sekunden werden die Befehle ausgeführt und kurz darauf auch im Frontend aktualisiert.

    Ist das Problem bekannt? Woran liegt es?
    Welche Daten soll ich posten die helfen das Problem eingrenzen zu können?

    Vielen Dank bereits im Vorraus.

    #2
    wie groß ist deine datenbank denn? bei meiner 5gb großen sind mache SV seiten (besser gesagt nur eine, die mit den außentemperaturen) langsam, da dort große mehrdatige charts geladen werden. da geht es natürlich erst weiter, wenn der chart geladen wurde.. auf schwächeren maschinen als einem synology nas, kann das evtl auch schon bei weniger daten auftreten.. teste mal ob eine seite wo NUR der lichtschalter drauf ist, auch so lange verzögerung hat.

    das problem liegt teilweise auch daran, dass nicht multithreaded die websocketanfragen abgearbeitet werden, sondern nur nacheinander (erst chart, dann licht). das zu ändern erfordert aber gravierendere umbauten.

    Kommentar


      #3
      Hallo psilo,

      danke für deine Antwort.
      Ich habe die Datenbank geleert bevor ich auf den PI migriert bin. Von daher muss sie recht klein sein auch wenn im Nachhinein neue Werte hinzukommen.
      Die Charts habe ich im Code auskommentiert und getestet wie es sich verhält - darum auch die späte Antwort.

      Die Seiten/Aktionen laufen super ohne Verzögerung, von daher liegt es wohl an den Charts. Ich verstehe nur nicht warum sich ein DB-System gegenüber dem Filebasierten-DB-System negativ in der Ausführung gibt.

      Kommentar


        #4
        Nutzt du RAW daten im chart?

        Irgendeine diskussion war da neulich auf gitter entweder wegen den raw daten oder langsamen aufbau der charts clientseitig durch die highcharts lib

        Achja und war das "Filebasierte-DB-System" auf Basis des Database Plugins oder des SQLITE Plugins? Letzteres hat historische Daten meines Wissens teilweise zusammengefasst, das Database speichert jeglichen Datenwert wie er kommt!
        Zuletzt geändert von psilo; 17.02.2020, 17:56.

        Kommentar


          #5
          Was verstehst du unter RAW daten?

          Die Werte, die in die DB geloggt werden, lasse ich mir eben wieder anzeigen. Nicht aggregiert oder sonstigen Berechnungen.

          Wenn ich mich recht erinnere müsste das, dass sqlite plugin gewesen sein.

          Kommentar


            #6
            RAW: es gibt im SmartVISU Chart die Option "RAW" anstatt "Min", "max" oder "Avg".

            Jo und SQLite hat wohl früher historische Daten teilweise gemerged, um Platz und Performance zu sparen. Das Database Plugin speichert alle Werte. Die Merge Option müsste mal jemand dazuimplementieren.. Mit "allen" Werten können ältere Raspis sicher mal schwach werden, wenn es zu viele sind. Lass dir im WebIF des Database Plugins für Dein Item doch mal die Werteanzahl ausgeben.

            Kommentar

            Lädt...
            X