Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mähroboter intelligent verknüpfen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mähroboter intelligent verknüpfen

    Ich habe noch keinen Mähroboter. Es wird aber langsam Zeit, weil ich mir die Mähzeit sparen will und auch nie weiß, wohin mit den ganzen Rasenschnitt. Ich habe auch nur max. 400 m² Rasen, es ist also überschaubar.

    Nun habe ich eine kleine Herausforderung. Ich habe ein Versickerungsloch für Regenwasser, was schön gestaltet ist (mit Schilf und so), aber eben auch mal voll und mal leer ist. Nun hatte ich überlegt mehrere Schleifen so legen, sodass ich diese dann entsprechend schalten kann und nach einem Regen beispielsweise das Gebiet umfahre und wenn es eine Weile nicht geregnet hat wieder dichter ran fahre. Das Versickerungsloch ist halt wie ein Trichter geformt und überspült halt auch den Rasen.

    Das Problem ist aber, wenn ich den Begrenzungsdraht schalte, habe ich überall zur Verteilung das Signal. Habt ihr denn sowas schon mal gemacht, also den Begrenzungsdraht geschaltet? Die Idee wäre dann, den so zu verlegen, dass er außerhalb das Mähbereiches liegt. Geht das?

    Und dann stellt sich noch die Frage welches Modell. Ich müsste den Roboter mit SmartHomeNG auch deaktivieren können. Mir schwebte da WORX vor, weil Husquarna viel zu teuer ist und der WORX zudem auch noch die Kanten schneiden kann.

    #2
    Behandle das Versickerungsloch doch wie einen Baum und begrenze es mit einer zuschaltbaren "Schleife".
    Könntest das auch mehrstufig aufbauen.
    Schalten würde ich das ganze mittels eines ESP8266 + Relais -> https://itler.net/esp-easy-relais-an...-schaltzeiten/ so zb...
    Zum Fernsteuern brauchst Du halt einen Robbi der irgendwie Connected ist und den Du einbinden kannst.
    Kann dir da leider nicht mehr weiterhelfen außer zu zeigen wie es in Home Assistant mit einem Connected Modell gehen würde: https://www.home-assistant.io/integr.../worxlandroid/ bzw. https://github.com/Barma-lej/halandroid & https://github.com/KoKia13/HomeAssistant-Landroid ....
    Zuletzt geändert von tomcatxx; 04.10.2021, 13:35.

    Kommentar


      #3
      Kling eingentlich gut.

      Zitat von tomcatxx Beitrag anzeigen
      Behandle das Versickerungsloch doch wie einen Baum und begrenze es mit einer zuschaltbaren "Schleife".
      Könntest das auch mehrstufig aufbauen.
      Das ist die Idee. Aber ich müsste dafür das Relais irgendwo hinbauen, wo es trocken ist. Dann habe ich aber die Zuleitungen zum Relais, die ja auch das Roboter-Signal übertragen. Wenn ich es direkt am Versickerungsloch mache, habe ich zwar das Problem der Leitungen nicht, aber das Problem, dass da überall Wasser ist bzw. sein kann. Ich kriege das Ganze ja nicht wasserfest versiegelt.

      Kommentar


        #4
        Entweder ne wasserdichte Verteilerdose, oder Du vergießt gleich alles mit irgendeinem Harz/Epoxid wasserdicht.

        Ansonsten könnte es auch klappen das Kabel mit dem Schleifensignal so tief vergraben, dass der Robbi es nicht mehr detektiert. Bei meinem Husqvarna wären das bei laut Handbuch tiefer als 20cm.... Aber keine Garantie ob es so wirklich funktioniert...

        Ich würde die Variante mit ESP8266 + Relais + komplett wasserdicht vergossen (mit kalt aushärtendem Harz ) und vor Ort installiert wählen. Und leg auch nur das 5V Kabel durch den Garten bei der Variante...

        Zum Testen würde ich ggf. temporär sowas hier nutzen https://www.ebay.de/itm/254803832669

        Denk aber dran Strom und Wasser sind eine gefährliche Kombination ^^
        Zuletzt geändert von tomcatxx; 04.10.2021, 14:23.

        Kommentar


          #5
          Zitat von tomcatxx Beitrag anzeigen
          Denk aber dran Strom und Wasser sind eine gefährliche Kombination ^^
          Ja ich weiß. Ich sehe das schon bei den Verteilern für die Magnetventile für die Beregnungsanlage. Durch die Feuchtigkeit in den Verteilerkästen brechen mir ständig die Adern an den Kabelklemmen, weil das Kupfer oxidiert.

          Ich finde den Ansatz aber sehr spannend. Die Alternative wäre natürlich den erst fahren zu lassen, wenn es ca. 3 Tage nicht geregnet hat. Dann ist auch genug weggesickert. Aber in bestimmten Monaten kann es sein, dass der Rasen dann ewig hoch steht.

          Andererseits muss das auch sicher sein. Es wäre ärgerlich, wenn der Roboter ins Wasserloch reinfährt. Vielleicht kann ich gleich noch den Wasserstand detektieren. ;-)

          Kommentar


            #6
            Versuchs mal mit verzinnten Kabeln. Hält etwas länger
            Wasserstand detektieren ginge mit nem ESP8266 oder ESP32 auch
            Bsp:
            https://www.letscontrolit.com/wiki/i...ture_sensor%22
            https://www.sparkfun.com/news/2297

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              Guck Mal im Roboter Forum.
              Da habe ich irgendwo einen fernschaltbaren Signalgenerator für Landroid gesehen.
              Für sh.py hab ich dank AndreK ein Plugin im Betatest.
              Von mir gibt es hier auch irgendwo einen Threads zu einer schaltbaren Schleife.
              Gruß,
              Hendrik

              Kommentar

              Lädt...
              X