Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vor der Installation einige Fragen zu SmartHome.py

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • henfri
    hat ein Thema erstellt Vor der Installation einige Fragen zu SmartHome.py

    Vor der Installation einige Fragen zu SmartHome.py

    Hallo,

    ich wollte dieses Jahr noch SmartHome.py ausprobieren -nachdem mir im Logic-Thread ein Eindruck davon vermittelt wurde.

    Vorher habe ich aber einige Fragen:
    • Ich sehe, dass RRDs geplant sind. Das müsste auch bald kommen, richtig (4-6 Wochen vom 9.12.)
    • Können auch Temperaturen/Luftfeuchtigkeiten von 1w auf GAs gesendet werden? (ich weiss, das 1w unterstützt wird)
    • Kann man irgendwo ein Demo der Visu sehen? Dieses Beispiel ist ja nicht so spannend.
    • Eigentlich habe ich mich ja schon sehr auf die CometVisu eingeschossen. Natürlich kann ich dennoch Smarthome.py für die Logiken nutzen. Ihr plant aber nicht zufällig, auch ein CV-Backend einzubauen? ChrisM sagt ja immer, dass dies recht einfach möglich sei.

    Letztlich die Frage: Wie gehe ich für die installation auf Ubuntu 64bit (12.04) am Besten vor um den eibd und owfs zu installieren.
    Deb-src vom repo.wiregate.de?

    Gruß,
    Hendrik

  • callidomus
    antwortet
    Der Zugriff auf den eibd ist nicht das Problem. Man muss ein cgi schreiben, das anfragen der CV entgegennimmt und in einem Format antworten das die CV erwartet.
    Die Diskussion wird aber sehr OT. Vllt. startest Du einen Thread bei der CV?

    Einen Kommentar schreiben:


  • greentux
    antwortet
    Naja, eben, es ist nur ein Zugriff auf den eibd. Ein 3 Zeiler, aber ich kenne python nicht im Ansatz... Ist derzeit ja nur in c, damit auf dem WG kein php/python drauf muss.

    Einen Kommentar schreiben:


  • callidomus
    antwortet
    greentux, nein die Funktion habe ich nicht da.
    Ich kann innerhalb von SmartHome.py auf den eibd einfach zugreifen.
    Ein CGI für die CV ist etwas anderes. Dafür sind die CV Entwickler verantwortlich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • greentux
    antwortet
    mknx, du hättest doch diese minifunktionen eh irgendwo da...

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2ndsky
    antwortet
    Man kann gut die CV und smarthome.py zusammen einsetzen. Hatte ich zum Testen auch ne Zeit lang bei mir auf'm Wiregate so laufen. Die CV geht halt direkt auf den eibd ebenso wie sh.py. Der Nachteil für mich an der CV ist, dass alles über den Bus läuft. So wie ich es verstanden habe ist es nicht vorgesehen, dass man über Plugins etwas steuert, was keine GA hat. Daher muss z.B. das Multiroom Audio System komplett über GAs steuerbar sein. Bei mir sind bisher nur zwei von sieben Zonen über KNX steuerbar, weil nur diese über Taster oder PM aktiviert werden. Die anderen werden alle über die Visu bedient und da brauch ich bei smarthome.py den Bus nicht zu belasten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • callidomus
    antwortet
    Zitat von greentux Beitrag anzeigen
    Was mknx mal machen könnte, wäre die eibread.cgi und eibwrite.cgi in python zu schreiben.
    ???
    Da macht mir das entwickeln an SmartHome.py mehr Spaß.

    Und wie Du schon richtig schreibst, wenn die CV die beiden cgis benötigt, dann sollten diese auch von diesen gestellt werden.

    Bis bald,

    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • callidomus
    antwortet
    Hallo Hendrik,
    Zitat von henfri Beitrag anzeigen
    Welche Vorteile hätte ich denn bei der integrierten Visu? Wird die Konfiguration der Visu einfacher, dadurch dass Logik und Visu aus einer Hand habe?
    • Wie erwähnt wird die Konfig wesentlich einfacher, da man z.B. die DPT nicht mehrmals definieren muss.
    • Der KNX Bus wird nicht mit Visu-Elementen belastet.
    • Die Basis-Visu wird automatisch erzeugt und man kann sehr schnell alles über die Visu bedienen/sehen.
    • Die Visu skaliert gut auf verschiedenen Endgeräten
    • Es gibt Plugins und Editoren um mit JQuery mobile eine echte Männervisu zu bauen.
    • z.B. die Metro-Style Visu von 2ndsky
    • RRDs werden ohne spezielle gepatchtes rrdtool in der Visu mit Flot angezeigt


    Bis bald

    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • greentux
    antwortet
    Was mknx mal machen könnte, wäre die eibread.cgi und eibwrite.cgi in python zu schreiben. Dann müsste man sich nicht spezielle eibd Pakete laden.
    Gehört m.M.n. in die CV, ist aber derzeit im eibd unter /examples zu finden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • greentux
    antwortet
    Man "könnte" solche Sachen, wie die Übertragung von Texten (Fehler-, Alarmmeldungen) einfacher machen. Das jetzige rsslog ist da sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluß. Im Moment ists aber so, das alles via KNX geht.
    Daher brauchts hier keine Anpassungen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • henfri
    antwortet
    Hi Marcus,

    danke für die schnelle Antwort
    Zitat von mknx Beitrag anzeigen
    ja, RRD werden mit der aktuellen GIT Version bereits erzeugt. Das läuft stabil was bis zum Release noch fehlt ist die offizielle Doku. Im RRD Thread habe ich aber bereits das wesentliche geschrieben.
    Na dann...!
    Nein, das ist von meiner Seite nicht geplant und aus meiner Sicht nicht nötig. Soweit ich das verstehe soll ja alles über KNX gemacht werden. Alles andere würde wahrscheinlich auch Änderungen an der CV notwendig machen.
    Ich bin nicht sicher/kann das nicht beurteilen. ChrisM sprach das mehrmals an, somit gehe ich davon aus, dass es Sinn macht. Verstehen tue ich es aber nicht. Eigentlich wird für die CV ja nur der Eibd gebraucht.

    Welche Vorteile hätte ich denn bei der integrierten Visu? Wird die Konfiguration der Visu einfacher, dadurch dass Logik und Visu aus einer Hand habe?

    Keine Ahnung, ich verwende die Vanilla-Sourcen der owfs/eibd-Entwickler und habe bis jetzt keine Last oder Stabilitätsprobleme. Die laufen auch auf 64Bit.
    Na, mit obigem Vorgehen habe ich jetzt jedenfalls ein Problem. Mag aber an mir liegen. Siehe:
    https://knx-user-forum.de/knx-eib-fo...tml#post278096

    Gruß,
    Hendrik

    Einen Kommentar schreiben:


  • callidomus
    antwortet
    Hallo Hendrik,

    freut mich das Du es ausprobieren möchtest.
    Zitat von henfri Beitrag anzeigen
    Ich sehe, dass RRDs geplant sind. Das müsste auch bald kommen, richtig (4-6 Wochen vom 9.12.)
    ja, RRD werden mit der aktuellen GIT Version bereits erzeugt. Das läuft stabil was bis zum Release noch fehlt ist die offizielle Doku. Im RRD Thread habe ich aber bereits das wesentliche geschrieben.

    Weiterhin gibt es noch Russound, Mail, DWD, und Snom Plugin und eine einfache Darstellung von Logfiles in der GUI.

    Zitat von henfri Beitrag anzeigen
    Können auch Temperaturen/Luftfeuchtigkeiten von 1w auf GAs gesendet werden? (ich weiss, das 1w unterstützt wird)
    Ja, klar das ist einfach möglich.
    Zitat von henfri Beitrag anzeigen
    Kann man irgendwo ein Demo der Visu sehen? Dieses Beispiel ist ja nicht so spannend.
    Momentan biete ich keine andere Demo an.

    Zitat von henfri Beitrag anzeigen
    Eigentlich habe ich mich ja schon sehr auf die CometVisu eingeschossen. Natürlich kann ich dennoch Smarthome.py für die Logiken nutzen. Ihr plant aber nicht zufällig, auch ein CV-Backend einzubauen? ChrisM sagt ja immer, dass dies recht einfach möglich sei.
    Nein, das ist von meiner Seite nicht geplant und aus meiner Sicht nicht nötig. Soweit ich das verstehe soll ja alles über KNX gemacht werden. Alles andere würde wahrscheinlich auch Änderungen an der CV notwendig machen.
    Zitat von henfri Beitrag anzeigen
    Letztlich die Frage: Wie gehe ich für die installation auf Ubuntu 64bit (12.04) am Besten vor um den eibd und owfs zu installieren.
    Deb-src vom repo.wiregate.de?
    Keine Ahnung, ich verwende die Vanilla-Sourcen der owfs/eibd-Entwickler und habe bis jetzt keine Last oder Stabilitätsprobleme. Die laufen auch auf 64Bit.

    Bis bald

    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X