Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Python 3, wie aufwändig?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Python 3, wie aufwändig?

    Hallo Marcus,

    wie aufwändig wäre es denn, auf Python 3 umzusteigen bzw. welche externen Module die wir verwenden sind nicht Python 3 fähig?
    Mit freundlichen Grüßen
    Niko Will

    Logiken und Schnittstelle zu anderen Systemen: smarthome.py - Visualisierung: smartVISU
    - Gira TS3 - iPhone & iPad - Mobotix T24 - ekey - Denon 2313 - Russound C5 (RIO over TCP Plugin) -

    #2
    Hi Niko,

    das ist primär eine 'politische' Entscheidung. Der Rest ist Fleißarbeit.
    Mir sind keine Modul-Abhängigkeiten bekannt die einen Wechsel entgegenstehen.

    Ich kann leider nicht abschätzen auf welchen OSen SH.py wirklich produktiv eingesetzt wird => daher kann ich auch nicht einfach abschätzen ob es zu empfehlen ist.

    Anders rum. Wieso? Welche Funktion benötigst Du?

    Bis bald

    Marcus

    Kommentar


      #3
      Hallo Marcus,

      ich habe nur mal kurz über ein Plugin für die Stick'n'find Bluetooth Module nachgedacht und bei der ersten Recherche gesehen, dass es seit Version 3 wohl in Pythons Sockets integriert ist und man sich nicht mit 3rd Party Sachen rumschlagen muss.

      Dabei hat sich mir dann einfach generell die Frage gestellt, ob wir so einfach auf Python 3 umsteigen könnten.
      Mit freundlichen Grüßen
      Niko Will

      Logiken und Schnittstelle zu anderen Systemen: smarthome.py - Visualisierung: smartVISU
      - Gira TS3 - iPhone & iPad - Mobotix T24 - ekey - Denon 2313 - Russound C5 (RIO over TCP Plugin) -

      Kommentar


        #4
        Hi Niko,

        ja cooles Feature ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt damit mal ein sicherers Zugangssystem zu bauen.
        Die native Unterstützung ist leider wohl erst ab Python 3.3 drin. Das aktuelle Raspian bietet momentan nur 3.2 an.

        => Ich denke momentan ist es noch zu früh für eine Migration zu Py3.

        Bis bald

        Marcus

        Kommentar


          #5
          Python 3, wie aufwändig?

          Ah okay, ja dann macht das wohl noch wenig sinn. Aber Danke für die Aufklärung.
          Mit freundlichen Grüßen
          Niko Will

          Logiken und Schnittstelle zu anderen Systemen: smarthome.py - Visualisierung: smartVISU
          - Gira TS3 - iPhone & iPad - Mobotix T24 - ekey - Denon 2313 - Russound C5 (RIO over TCP Plugin) -

          Kommentar


            #6
            die Teile kannte ich ja noch gar nicht! Brauche ich unbedingt!

            cool was man alles in diesem Forum lernt

            Aber betreff Zugangskontrolle: ist das sicher genug? ich glaube nicht das da irgendwelche Sicherheit eingebaut ist...

            Michael

            Kommentar


              #7
              Die Sicherheit ergibt sich durchs Bluetooth Protokoll. Such mal nach Bluetooth hier im Forum, da gibts ne Menge zu Anwesenheitserkennung usw.
              Mit freundlichen Grüßen
              Niko Will

              Logiken und Schnittstelle zu anderen Systemen: smarthome.py - Visualisierung: smartVISU
              - Gira TS3 - iPhone & iPad - Mobotix T24 - ekey - Denon 2313 - Russound C5 (RIO over TCP Plugin) -

              Kommentar


                #8
                Zitat von MGK Beitrag anzeigen
                Aber betreff Zugangskontrolle: ist das sicher genug? ich glaube nicht das da irgendwelche Sicherheit eingebaut ist...
                Ich bin davon überzeugt, dass eine Zugangskontrolle mit Bluetooth sicherer ist als z.B. Fingerprint oder RFID basierte Lösungen.

                Bluetooth ist ein mittlerweile ausgereiftes und analysiertes Protokoll.
                Viele der Zugangslösungen auf dem Markt sind intransparent und werden lediglich von der Herstellern als sicher bezeichnet.

                Bis bald

                Marcus

                Kommentar


                  #9
                  wenn ich Stick'n'find Doku richtig verstehe wird aber nicht richtig gepairt und man nutzt nur die Bluetooth-MAC-Addressen...

                  Michael

                  Kommentar


                    #10
                    Python 3, wie aufwändig?

                    Okay, dann wäre es nicht sicher für Zugangskontrolle. Aber für andere Anwendungen ausreichend z.B. Anwesenheitsüberwachung als Alternative zu den iButtons.
                    Mit freundlichen Grüßen
                    Niko Will

                    Logiken und Schnittstelle zu anderen Systemen: smarthome.py - Visualisierung: smartVISU
                    - Gira TS3 - iPhone & iPad - Mobotix T24 - ekey - Denon 2313 - Russound C5 (RIO over TCP Plugin) -

                    Kommentar


                      #11
                      LOL..wollte gerade sagen, seid wann ist BT sicher? Die meisten haben nur einen 4 Stelligen Zahlenpin... der ist per BF schnell geknackt.

                      Es ist z.B. auch möglich die BT-Headset Verbindung mitzuschneiden uvm.

                      Der Bericht ist zwar sehr oberflächlich... aber er spiegelt im Prinzip das Problem wieder...

                      Bluetooth-Handy vor Hacker-Angriffen sichern

                      hier ist ein etwas detailierters Doc dazu: http://www.detken.net/papers/Detken-...th-Beitrag.pdf

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Thomas,

                        Zitat von TCr82 Beitrag anzeigen
                        LOL..wollte gerade sagen, seid wann ist BT sicher?
                        ich habe geschrieben das es sicherer ist. Was würdest Du den empfehlen?

                        Hast Du die verlinkten Dokument gelesen?
                        Angriffsvektoren sind die Implementierungen von manchen (alten) Handys und das Pairing.

                        Beides spielt in unserem Use Case keine Rolle. Und alleine die Tatsache das es über Bluetooth wissenschaftliche Untersuchungen gibt, sorgt für Transparenz.
                        Ich kann nachvollziehen welche Schwachstellen (u.a. in den verlinkten Dokumenten) stehen und entscheiden ob die für meinen Fall relevant sind.

                        Das kann ich bei proprietären Lösungen in der Regel nicht machen.

                        Bis bald

                        Marcus

                        Kommentar


                          #13
                          naja.. wenn du das Doc mal etwas weiter Lesen tust, dann siehst du, dass auch die Verschlüsselung und dass ganze drum Herum nicht gerade sicher ist.

                          Klar kann aber jeder für sich entscheiden wie sicher sein zu Hause sein muss... sollte aber bedenken dass BT wirklich nicht dazu beiträgt.

                          Als Verriegelung für eine Tür oder sowas würde ich es nicht nehmen.

                          Als Presens-Sensor... naja... je nachdem was daran gekoppelt ist (Türverriegelung/Alarm).

                          Kommentar


                            #14
                            Python 3, wie aufwändig?

                            Mir reicht bei dem Dokument schon die Einleitung:

                            Die Version 1.0 der lizenzfreien Bluetooth Spezifikation wurde im Sommer 1999 vorgestellt. Aktuell ist heute die Version 1.2.
                            Wir sind derzeit bei Version 4.0. Man sollte schon Äpfel mit Äpfel vergleichen.
                            Mit freundlichen Grüßen
                            Niko Will

                            Logiken und Schnittstelle zu anderen Systemen: smarthome.py - Visualisierung: smartVISU
                            - Gira TS3 - iPhone & iPad - Mobotix T24 - ekey - Denon 2313 - Russound C5 (RIO over TCP Plugin) -

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X