Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

smarthome.pi upgrades?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • callidomus
    antwortet
    Hallo Michael,

    danke für das Feedback.

    Das mit dem System Update sehe ich ähnlich wie Du. rpi-update sollte in Zukunft mit dazu.

    Zitat von MGK Beitrag anzeigen
    P.S. Das der Webserver eine eigene Benutzersteuerung in /etc/lighthttpd/user nutzt und nicht das Passwort vom Benutzer "admin" finde ich auch nicht sehr logisch
    Das geht leider nicht so einfach das zu verbinden.

    Bis bald

    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Apollo
    antwortet
    Zitat von MGK Beitrag anzeigen
    1) im smartcontrol.local gibt es keinen Feedback ob ein Update fertig und erfolgreich war, da wären richtige Meldungen gut. ("At Revision 370" ist nicht nützlich für Endanwender als Abschlussmeldung)
    Naja, oben steht schon:

    Code:
    Updating system...
    Please wait...................... [OK]
    Updating SmartHome.py 
    ...
    Zitat von MGK Beitrag anzeigen
    2) alle Nutzer sitzen jetzt mit einer veralteten Firmware da und da RPI-Update nicht installiert ist kann man das nicht einfach ändern.
    Ja und das ist auch bewusst so gemacht. Veraltet? Wir werden in regelmäßigen Abständen ein Image rausbringen... Das Gerät steht bei den meisten ja im lokalen Netz...

    Zitat von MGK Beitrag anzeigen
    3. ...SYSTEM aktualisiert...
    Er schreibt ja genau hin, was gemacht wird, nicht mehr und nicht weniger.

    Das Problem ist, das nicht einfach zu einem beliebigen Zeitpunkt immer alles konsistent ist, die Wahrscheinlichkeit, daß irgendwas nicht läuft und damit gar nichts mehr geht ist viel zu hoch. Deshalb wird auch von einem "stable" ausgecheckt, um die Konsistenz zu gewährleisten.

    Gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • MGK
    antwortet
    Und sicherheitsupdates?

    Auch wenn Ihr jetzt wahrscheinlich mit den Augen leiert... Aber ich mache so lange Security das ich nicht nix sagen kann!


    Das Image richtet sich an Endanwender, verstanden. Damit bin ich nicht die Zielgruppe, das ist auch ok.

    ABER dann habe ich 3 Kritikpunkte:
    1) im smartcontrol.local gibt es keinen Feedback ob ein Update fertig und erfolgreich war, da wären richtige Meldungen gut. ("At Revision 370" ist nicht nützlich für Endanwender als Abschlussmeldung)

    2) alle Nutzer sitzen jetzt mit einer veralteten Firmware da und da RPI-Update nicht installiert ist kann man das nicht einfach ändern.

    3) und am schlimmsten finde ich das der "Update System" suggeriert das das SYSTEM aktualisiert wurde... Was aber nicht stimmt, da m.E. "nur" smarthome und smartvisu aktualisiert werden! Das heißt das alle Benutzer des Images jetzt mit ungepatchten Systemen mit offenen Sicherheitslücken dastehen... Und das nicht mal wissen, sie haben ja brav den "Update System" Button genutzt.


    Wenn die Bedienung nur über smartcontrol fur "Endanwender" gewünscht ist sollten m.E. im nächsten Image folgende Sachen geändert werden:
    - "Update System" aktualisiert auch die Firmware.
    - "Update System" macht zudem ein apt-get update/upgrade oder ihr nutzt die unatteded install Package zumindest für sicherheitsupdates!

    Gruß,
    Michael

    P.S. Das der Webserver eine eigene Benutzersteuerung in /etc/lighthttpd/user nutzt und nicht das Passwort vom Benutzer "admin" finde ich auch nicht sehr logisch

    Einen Kommentar schreiben:


  • greentux
    antwortet
    Was sich ja nicht ausschliesst
    Google Open Source Blog: Announcing Git Support for Google Code Project Hosting

    Einen Kommentar schreiben:


  • Apollo
    antwortet
    Ja: Bin mit Google sehr zufrieden.

    Gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • greentux
    antwortet
    gibts da nen grund ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Apollo
    antwortet
    Zitat von greentux Beitrag anzeigen
    Schön wärs, wenn die Visu auch mal nach git wandert.
    Ist derzeit leider nicht geplant. Sorry

    Gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • greentux
    antwortet
    Ich denke auch, das man als Poweruser die beiden Repos up2date halten kann. Schön wärs, wenn die Visu auch mal nach git wandert. Dann muss man nicht immer diese Weltensprünge machen.

    Ansonsten wird sich irgendwann jemand finden, der Pakete baut, die dann auf nem Debian Raspi aufsetzen... Da mache ich mir noch keine Sorgen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • callidomus
    antwortet
    Hallo,

    die Poweruser können ja den Pi nehmen und selber aktuelle halten und mit zuzätzlicher SW bestücken.
    SmartHome.py und die smartVISU können ja unabhängig davon aktualisiert werden.

    Mal sehen was für Funktionen wir dem Pi-Image noch spendieren, die ein Update rechtfertigen würden.

    Bis bald

    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Apollo
    antwortet
    Generell geb ich euch schon recht. Doch die Erfahrung der letzten Wochen hat gezeigt, das viele User sich einen PI gekauft haben und kein tiefergehendes Linux - Wissen haben. Das ist aber eine große Zielgruppe. Für diese ist Nachinstallation schwierig und nicht machbar.

    Für die Power-User wäre das in der Tat jedesmal Installationsaufwand. Dafür könnte man natürlich ein Script schreiben, ich würde jedoch einen weiteren PI empfehlen.

    Gruss

    Es ist wirklich viel Zeit die in den Support fließt, und dies oft weil irgendwas falsch installiert wurde. Deshalb muss es aus meiner Sicht ein sauberes, stabiles und konstantes Image sein, das neu aufgespielt wird und dann läuft. Wir können keinen Support leisten, wenn wir immer erst erfragen müssen, welche Voraussetzungen es gibt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JuMi2006
    antwortet
    Hmmm ... dieses Konzept halte ich für etwas fragwürdig. Insbesondere wenn externe Dienste/Daemons mit auf dem Pi laufen müssen.

    Mir fallen ad hoc mindestens 2 Dienste ein die jedes mal wieder neu eingebracht werden müssten, perspektivisch werden es eher mehr. Sollte man da nicht über ein Basisimage und entsprechendes Packaging nachdenken?
    Dann wäre ein Update mit wget und dpkg -i auch nur ein Katzensprung.

    Grüße

    P.S.: Ansonsten saubere Arbeit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Apollo
    antwortet
    Die Strategie ist mittels "smartconfig" ein Backup zu machen, dann ein neues Image zu verwenden und dort mit Restore wieder einzuspielen.

    Fertig.

    Für weitere Dienste würde ich immer einen neuen nehmen um Installationsprobleme / Performanceprobleme von vornherein aus dem Weg zu gehen. Und zugegeben: Günstiger gehts ja derzeit fast nicht...

    Gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • MGK
    hat ein Thema erstellt smarthome.pi upgrades?

    smarthome.pi upgrades?

    Hallo,

    ich will gerade die 2.0 einspielen - gibt es auch einen Weg die von der "alten" 1.0 Version upzugraden ohne ein neues Image ei zuspielen? Wie ist die Strategie für die Zukunft?

    Ich möchte ungern jedesmal den Pi komplett neu aufsetzen, ich mache noch mehr als Smahome/SmartVisu damit... (der WAF des PI ist unglaublich hoch seit der "nebenbei" als Adblock-Proxy den iPad meiner Frau werbefrei hält ) oder sollte/muss ich einen zweiten kaufen?

    Danke für Eure tolle Arbeit,
    Michael
Lädt...
X