Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

- √ - Raspberry mit ROT läuft nicht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ranzen
    antwortet
    Moin,

    Zitat von heckmannju Beitrag anzeigen
    Ist dein Pi nicht von RS? Stell doch mal ein Bild ein.

    Kein Problem.

    Gruß Heiner
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • heckmannju
    antwortet
    Ist dein Pi nicht von RS? Stell doch mal ein Bild ein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ranzen
    antwortet
    Moin,

    Zitat von Knaller Beitrag anzeigen
    Moin

    es gibt da Probleme mit dem Verbndungsstecker zwischen PI und Buswaremodul.
    Schon die Anleitung mit Fotos beachtet ?

    Da muss was entfernt werden.
    Gruß Herbert
    Die Bilder hatte ich mir schon angeschaut. Aber das 2te Bild gilt nicht für meine beiden RaPi. Meine beiden haben einen weißen Sockel (auf dem 2ten Bild ist er schwarz) und dieser Sockel passt auch locker durch die Aussparung im ROT.

    Ich habe die Abdeckung jetzt trotzdem mal vom abgebildeten Sockel demontiert. Es ändert sich aber nichts.

    Gruß Heiner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Robert
    antwortet
    Genau - ich hatte schon befürchtet es gäbe zwei LEDs und das Schematic wäre nicht aktuell - denn an einem Pin-Biegen konnte das Leuchten der LED eben nicht liegen. - Ok.

    Neben Buchsenkontakte nachbiegen könnte es evtl. noch erhellend sein, ob (bei entfernten ROT) ein Brücken von TXD und RXD für einen erfolgreichen Loopback-Test ausreicht (Raspberry Pi and the Serial Port o.Ä.).

    Wenn der Loopback-Test erfolgreich wäre, liegt der Defekt auch wiederum irgendwo beim ROT -> Reklamieren.

    Grüße
    Robert

    Einen Kommentar schreiben:


  • Knaller
    antwortet
    Steckerprobleme

    Moin

    Kollege Ranzen

    es gibt da Probleme mit dem Verbndungsstecker zwischen PI und Buswaremodul.
    Schon die Anleitung mit Fotos beachtet ?

    Da muss was entfernt werden.


    Gruß Herbert

    Einen Kommentar schreiben:


  • ranzen
    antwortet
    Hallo Robert,

    die LED leuchtet jetzt. Das hatte ich ein paar Posts vorher schon gemeldet.

    Und sie leuchtet auch, wenn der ROT nicht auf dem RaPi steckt. Also bereits wenn das EIB-Kabel gesteckt wird.

    Gruß Heiner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Robert
    antwortet
    Ok, dann weiter:

    Wenn du dieses EIB-Kabel auf das ROT-Modul aufsteckst, MUSS laut Schematic (busware.de : ROT - sofern aktuell) eine LED aufleuchten. Tut sie dies nicht ist das ROT-Modul defekt. Egal ob der Raspi dran hängt oder was die Software macht.

    Grüße
    Robert

    Einen Kommentar schreiben:


  • ranzen
    antwortet
    Moin,

    so, ich habe soeben einen 4fach-Taster (Jalousien) aus der Küche ausgebaut und im Arbeitszimmer angeschlossen.

    Fuktion: einwandfrei (sowohl runter als auch hoch).

    Also ist aus meiner Sicht der Bus ok.

    Gruß Heiner

    Einen Kommentar schreiben:


  • ranzen
    antwortet
    Moin Robert,

    die Sache mit dem Taster nehme ich jetzt in Angriff.

    Gruß Heiner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Robert
    antwortet
    Ja, das Rummessen bringt nichts, wenn das jetzt z.B. der unverdrosselte Ausgang ist, da kein Strom rüber kommt wegem schlechten Kontakten oder gar ein Linienkoppler vor sitzt. Theorie und Praxis. Einen funktionierenden Taster anschließen und gucken ob DER auch dort geht.

    Dann können wir weiter schauen ob der TPUART genug Saft bekommt bzw. für den Opto auch Spannung erzeugt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • StefanW
    antwortet
    Wunderbar, mit Messungen kommt man immer weiter - deutlich besser als nur zu vermuten.

    Es ist ja nicht ganz ausgeschlossen, dass dann noch andere PINs einen schlechten Kontakt haben? Evt. passen die Durchmesser nicht ganz zusammen?

    lg

    Stefan

    Einen Kommentar schreiben:


  • ranzen
    antwortet
    Moin,

    so, ich habe mir jetzt ein Multimeter beim NB geliehen und gleich die Spannung auf dem Bus gemessen, und zwar an dem Kabel, wo ich auch mit dem ROT anschließe: 29,4 V. Also genau die Nennspannung, die von der Stromversorgung in das System gespeist wird.

    Nachdem ich mir den Thread "Inbetriebnahme 1wire-Bus" durchgelesen hatte, habe ich noch mal die Pins kontrolliert und Pin 1 ebenfalls ein kleines bißchen gebogen. Und siehe da: oben auf dem ROT brennt ein kleines gelbes Licht (direkt links neben Pin1).


    Sehr merkwürdig, das ganze.

    Aber weder die Kommandos groupsocketlisten oder groupswrite funktionieren bis jetzt :-(

    Gruß Heiner

    Einen Kommentar schreiben:


  • ranzen
    antwortet
    Moin,

    ein Multimeter habe ich leider nicht :-(

    Mir ist jetzt aber auch gerade die Idee gekommen, daß ich den RaPi mal im Erdgeschoß an einen EIB-Anschluß anschließen sollte. Hier im 1. Stock (wo auch meine Arbeitszimmer liegt) habe ich nur mehrere EIB-Busanschlüsse (hinter Blindstopfen) liegen, die bis jetzt noch nie benutzt wurden. Alle EIB-Geräte befinden sich nur im Erdgeschoß (Aktoren etc.) und im Dachgeschoß (Dämmerungsschalter und Zeitschaltuhr).

    Zum Thema RTC:

    root@smarthome:/usr/smarthome# echo ds1307 0x68 > /sys/class/i2c-adapter/i2c-0/new_device
    root@smarthome:/usr/smarthome# hwclock
    hwclock: Cannot access the Hardware Clock via any known method.
    hwclock: Use the --debug option to see the details of our search for an access method.
    root@smarthome:/usr/smarthome# hwclock --debug
    hwclock from util-linux 2.20.1
    hwclock: Open of /dev/rtc failed: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    No usable clock interface found.
    hwclock: Cannot access the Hardware Clock via any known method.
    root@smarthome:/usr/smarthome#


    Gruß Heiner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Robert
    antwortet
    Ja, entweder defekt oder Bus fehlt. Erkennbar an den Watchdog-Meldungen und dem 'Drop Send'. Hatte ich ja auch ganz ohne Multimeter oder Oszi-Bedarf geschrieben: da wo ein funktionierender Schalter dran saß anschließen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • StefanW
    antwortet
    Es gab gestern in einem anderen Thread das Problem, dass der ROT ein Problem mit der Spannungsversorgung durch den PI hatte, weil die Kontaktstifte wohl mechanisch keinen Kontakt gegeben haben, erst eine kleine Verbiegung hat dies verbessert.

    Edit: War dieser Thread: https://knx-user-forum.de/smarthome-...ire-bus-4.html

    Wenn ein Multimeter zur Hand ist, wäre es also gut, die Spannungslage zu prüfen.

    Noch eine Erfahrung aus unserem Support wenn KNX nicht funktioniert: In der Hälfte der Fälle unserer Anrufer, war der KNX Bus (ihr werdet es nicht glauben) auf den unverdrosselten Ausgang des Netzteiles geklemmt. Scheint also eine beliebte Fehlerquelle zu sein.


    lg

    Stefan

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X