Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Release smartVISU v3.2.2 zum 10-jährigen Bestehen vom smartVISU

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Release smartVISU v3.2.2 zum 10-jährigen Bestehen vom smartVISU

    Zum 10-jährigen Bestehen von smartVISU habe ich ein kleines Release der Version v3.2.2 im master branch auf Github veröffentlicht. Diese Version enthält vor allem Performanceverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Nur diese Version aus dem master branch sollte für den produktiven Einsatz verwendet werden, da im develop branch weiter entwickelt wird.

    Neu in smartVISU v3.2.2:
    • calendar.list hat jetzt eine Option, mit der Links und Ortsinformationen in einem separat zu öffnenden Feld angezeigt werden
    • basic.input kann jetzt auch ein Textfeld mit mehreren Zeilen entgegen nehmen (einschl. Umlauten)
    • PatrikG hat dem OpenHAB-Treiber eine Möglichkeit zum Lesen von der OpenHAB-Konsole spendiert (z.B. für Logs)
    • Widgets werden schneller aktualisiert, was sich beim Aufbau von Seiten mit vielen Widgets bemerkbar macht
    • Bei Verwendung vom Fully Kiosk Browser in der kostenpflichtigen PLUS-Version wird das Nachlaufen von item-Updates beim Aufwachen des Tablets verhindert.
    Wesentliche Neuerungen smartVISU v3.2.x:
    • Die UZSU-Widgets unterstützen den neuen Serienmodus des smarthomeNG UZSU-Plugins und sind um verschiedene Darstellungsoptionen erweitert.
    • Die Menüstruktur wurde überarbeitet und erfordert Anpassungen des Anwenders. Näheres hier.
    • plot.period kann jetzt Datenreihen aus items beziehen und Daten auf den laufenden Tag skaliert anzeigen (0-24 Uhr). Die "duration" Parameter müssen mit Einheiten angegeben werden, da sonst der Wert als absoluter Zeitstempel interpretiert wird.
    • Das neue Widget plot.xyplot stellt X/Y-Daten aus List-items dar.
    • Das neue Widget lib.supersize ermöglicht das dynamische Vergrößern von einzelnen Blöcken auf Bildschirmbreite einschließlich Vergrößerung enthaltener Plots.
    • Die smarthomeNG-Treiber akzeptieren einen zusätzlichen Port für TLS-verschlüsselte Kommunikation und wählen Port und Protokoll selbständig je nach Aufruf der VISU (http / https). Siehe Beitrag zur verschlüsselten Kommunikation.
    • Es wurde eine neue Methode für Anker-Links eingefügt, indem der Link als Parameter im Seitenaufruf integriert wird: href="index.php?page=myPage&anchor=myAnchor". smartVISU ruft dann z.B. die Seite "myPage" auf und scrollt zum Element mit der id "myAnchor"
    • Für den Enertex Secure IP-Router wurde eine zur aktuellen Firmware passende "Appliance" erstellt.
    • multimedia.image hat nun eine "localize" Option. Diese ermöglicht das Laden von Bildern aus jpeg-Streams, auch wenn in der URL Logindaten enthalten sind. Dazu werden die Streams über den PHP-Server geleitet.
    • Sprachdateien mit individuellen Festlegungen können jetzt in ./dropins/lang abgelegt werden und werden bei der Konfiguration von smartVISU dort gefunden. Das schützt sie vor späteren smartVISU upgrades.
    • zur Analyse von Verbindungsproblemen mit dem Backend zeigt die Seite "driver_debug" alle wichtigen Parameter der Verbindung an. Aufruf der Seite mit ...index.php?page=driver_debug
    • Fotos für die Phone Widgets dürfen jetzt auch die Namen der Gesprächspartner als Dateinamen haben. Auch bei ausgehenden Anrufen wird das Foto des Gesprächspartners angezeigt.
    • es wurden neue Icons integriert

      Und einiges mehr - die vollständige Liste der Neuerungen findet sich im Changelog im smartVISU-Hauptverzeichnis.

    Zu beachten für den Umstieg (alle Versionen v3.2.x):
    • SmartVISU v3.2.x benötigt mindestens PHP7.3.2 und ist unter PHP8.0 zuverlässig getestet.
    • Beim Update kann es zu Konflikten mit alten Daten im Cache kommen. Am besten löschst Du den Cache bereits vor dem Umstieg mittels des Buttons auf der Config Seite. Auch ein manuelles Löschen der Daten im ./temp Verzeichnis ist möglich. Dabei sollten aber die Offlinedaten für die Doku und die Beispiele (offline_*.var) nicht gelöscht werden.
    • Die Verwendung der Offline-Daten offline_*.var wurde in Ordnung gebracht. Dies sind die item-Daten für die Beispiele und die Doku. Da smartVISU die Dateien auch zum Speichern geänderter items nutzt, kann es Konflikte beim Pullen aus dem git Repository geben, die z.B. mit "git stash" aufgelöst werden können. Achte darauf, anschließend die Rechte auf die Dateien neu zu setzen.
    • Die Menüstruktur wurde überarbeitet (siehe oben). Wer die Standard-Struktur verwendet, muss lediglich die Dateien aus dem Ordner ./pages/templates in den Ordner für die eigenen Seiten kopieren. Wer eigene Menüstrukturen hat, muss diese anpassen. Siehe separaten Beitrag.
    • In Versionen vor v3.1 hat das extern bezogene iCal Kalender-Modul Serientermine nicht richtig ausgewertet. Wer bisher seine Termine verfälscht hat, um den Fehler zu kompensieren, muss dies rückgängig machen.
    • Wenn Du von einer Version älter als v3.0 umsteigst, musst Du veraltete Widgets ersetzen. Der Templatechecker hilft dabei und gibt Empfehlungen für den Ersatz. Mit dem Widget Assistent kann die Parametrierung der Widgets live ausprobiert werden.
    • Beim Umstieg legst Du am besten ein neues smartVISU-Verzeichnis an und installierst das Paket dort. In der Komplettanleitung auf smarthomeng.de ist dies gut beschrieben.
      Code:
      	cd /var/www/html
      	sudo mkdir smartvisu
      	sudo chown smarthome:www-data smartvisu
      	chmod g+rws smartvisu/
      	cd smartvisu
      	git clone https://github.com/Martin-Gleiss/smartvisu.git .
      Achte dabei auf den Punkt am Ende der letzten Zeile. "smartvisu" ersetzt Du ggfls. durch einen frei gewählten Namen. Den Namen dieses Verzeichnisses trägst Du für smarthomeNG in dessen plugin.yaml als Parameter "smartvisu_dir" für das smartvisu-Plugin ein. Anstatt anschließend die Rechte für das smartVISU-Verzeichnis manuell zu setzen, kannst Du auf der Linux-Kommandozeile in das neue smartVISU-Verzeichnis wechseln und dort den folgenden Befehl ausführen:
      Code:
      sudo bash setpermissions
    • Lege ein Verzeichnis für Deine Seiten im ./pages Verzeichnis an und kopiere die Dateien aus .pages/_templates dorthin. Kopiere dann Deine eigenen html-Seiten aus der bisher laufenden Version in das neue Verzeichnis und achte darauf, keine veralteten Dateien wie visu.js zu kopieren. Danach stellst Du in der Konfiguration die benötigten Services ein. Nachdem die Konfiguration abgespeichert ist, kann man mit entsprechend Vorsicht aus der config.ini der bisherigen Version die Abschnitte für IDs und Passwörter der diversen Services kopieren und in die aktuelle config.ini einfügen. Wenn dabei etwas schief geht, die config.ini löschen und die Konfiguration erneut starten.
    • Wer die von smartvisu-Plugin in smarthomeNG automatisch erstellten Seiten nutzt, trägt dort die Parameter in der plugin.yaml ein und startet smarthomeNG neu. Das Plugin schreibt dann die erstellten Seiten in das Verzeichnis ./pages/smarthome. Dieses wird anschließend in der Konfiguration der smartVISU ausgewählt. Wer letzeres vor dem Erstellen der Seiten macht, bekommt eine Hilfeseite angezeigt.
    • Auf Initiative und mit viel Einsatz von bmx wurde die Deutsche Kurzanleitung überarbeitet und auf smartvisu-newstuff zur Verfügung gestellt. Wenn diese in ein neues Verzeichnis ./pages/kurzanleitung kopiert wird, wird sie automatisch im Systemmenü zur Verfügung gestellt
    • Die Inline-Doku enthält Beispielseiten für alle Widgets und hilft bei der Weiterentwicklung Deiner persönlichen Visu. Alle neuen Features dieser Version sind dort erklärt.
    • Eigene Widgets legst Du am besten im Verzeichnis ./dropins oder ./dropins/widgets ab. Um das Importieren der Dateien aus den genannten Verzeichnissen in Deine Visu-Seiten brauchst Du Dich dann nicht zu kümmern. Das geschieht automatisch. Wenn Du ein Widget erstellst, in dem andere Widgets aufgerufen werden, musst Du diese allerdings selbst importieren. Achte bei eigenen Widgets darauf, dass die Dateinamen in smartvisu nicht bereits verwendet werden. Maßgebend dafür sind insbesondere die Dateien in den Verzeichnissen ./widgets und ./pages/base.
    Nach dem Umstieg:
    Sollten Fehler auftreten, findest Du hier im Forum Unterstützung. Bitte prüfe zuerst, dass Du die oben geschilderten Anweisungen eingehalten hast. Häufigste Fehler sind fehlende Rechte, Überreste alter Installationen, nicht umgestellte deprecated widgets und doppelte Dateinamen. Wenn das geklärt ist, beschreibe den gefundenen Fehler möglichst präzise und füge Codebeispiele ein. Einrückungen verbessern die Lesbarkeit und können mit dem "Quelle"-Button oben links in der Funktionsleiste des Editors erstellt werden.


    Viel Spaß!

    Gruß
    Wolfram
    Zuletzt geändert von wvhn; 26.04.2022, 16:38.
Lädt...
X