Ankündigung

Einklappen

Aufruf

Bitte helft bei unserer Spendenaktion: Spendenaktion Helmut Lintschinger
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bildschirmgrößen und Stromlaufplan

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eraser
    antwortet
    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass wenn man es noch größer macht (z.B. Vorschau auf komplette Breite des Browser-Fensters ziehen), die Benutzbarkeit leidet.
    Denn dann hättest du:
    - Äußeres Scrollen im Browserfenster um den ganzen Plan zu sehen.
    - Inneres Zoomen + Verschieben im Vorschaufenster.
    Da geb ich dir Recht, auf komplette Bildschirm-Breite bei A4 wäre das mit dem Doppel-Scrollen/Zoomen dann schon umständlicher.
    Wenn die volle Höhe des Browserfensters mit der Vorschau benutzt wäre (und im Verhältnis dann die Breite größer wird), dann wäre für mich z.B. das schon OK.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mumpf
    antwortet
    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass wenn man es noch größer macht (z.B. Vorschau auf komplette Breite des Browser-Fensters ziehen), die Benutzbarkeit leidet.
    Denn dann hättest du:
    - Äußeres Scrollen im Browserfenster um den ganzen Plan zu sehen.
    - Inneres Zoomen + Verschieben im Vorschaufenster.
    Hi,

    bei dem oben gesagten stimme ich Dir vollkommen zu, das wäre wirklich nicht gut benutzbar. Aber wie wäre es mit einer Alternative (z.B. im Header umschaltbar, neben den Zoom-Buttons):
    • Volle Breite des Browserfensters unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses
    • nur äußeres Scrollen im Browserfenster (wäre ja nur Vertikal)
    • KEIN inneres Zoomen und Verschieben
    Dadurch würde man bei entsprechend großen Bildschirmen einen besseren Überblick haben und müsste nur in eine Richtung scrollen (z.B. über Scrollrad) und würde in der Bedienung das Zoomen+Verschieben vermeiden (das erlaubt keinen guten Überblick über den Schaltplan, man sucht immer hin und her).

    Mein (subjektiver) Eindruck ist, dass ich bei voller Fensterbreite gar kein Zoom bräuchte. Und bei reinem vertikalen Scrollen ist die Bedienung einfach und man behält einen guten Überblick über die dargestellte Seite. Und wenn die beiden Ansichten umschaltbar wäre, könnte sich jeder seinen "Favoriten" aussuchen.

    Gruß, Waldemar

    P.S.: Ich meine nur die SVG-Ansicht des Stromlaufplans...

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluegaspode
    antwortet
    Die Seite mit der Vorschau ist so optimiert, dass immer das gesamte Blatt (ohne Hoch/Runter Scrollen) ins Browser-Fenster passt. Das wirst du (in diversen Rastern) bei Größenänderungen des Browser-Fensters beobachten können.
    Ich optimiere gerade, dass diese Aussage auch bis zum letzten Pixel und auch auf großen Monitoren korrekt ist. Ein bißchen "Luft" ist aktuell ja noch da und aktuell wird es auch ab bestimmter Monitorgröße nicht mehr noch größer.

    Idealerweise scrollt man dann nur ein bißchen runter (so dass Header + Tabs verschwinden) und hat dann auf voller Höhe des Browser-Fensters die Vorschau.
    Die Breite wird durch das Seitenverhältnis eine A4-Blattes bestimmt und richtet sich nicht nach sonstigen Elementen aus.

    Ich glaube, dass wenn man es noch größer macht (z.B. Vorschau auf komplette Breite des Browser-Fensters ziehen), die Benutzbarkeit leidet.
    Denn dann hättest du:
    - Äußeres Scrollen im Browserfenster um den ganzen Plan zu sehen.
    - Inneres Zoomen + Verschieben im Vorschaufenster.
    Zuletzt geändert von bluegaspode; 09.02.2018, 14:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MatthiasS
    antwortet
    So ganz kann ich das mit dem Platz auch nicht nachvollziehen. Neben dem verschenkten Platz wirkt es für mich zusätzlich "unstimmig" im Design. Die Punkte Allgemein, Planung, Exporte erstrecken sich über die Breite, die von der Menüleiste vorgegeben ist. Und ausgerechnet da, wo mehr Platz wirklich interessant ist, gibt es einen Bruch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mmutz
    antwortet
    Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
    Rein privates Interesse: Wer zwingt dich die Webseite und das Tool zu nutzen?
    Niemand. Auch wenn es die einfachste und angenehmste Art ist, einen Stromlaufplan zu erstellen, heißt das nicht, dass es im Umkehrschluss kein Verbesserungspotential gäbe, oder?

    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wir müssen nicht emotional werden wegen Bildschirmgrößen .
    Wenn die Software ein "echtes Ärgernis" ist, biete ich gerne Rückabwicklung des Lizenzkaufs an, falls schon geschehen. Das Leben ist zu kurz, um sich über meine Software zu ärgern (auch wenn ich glaube, dass jede Alternative einen noch viel viel mehr ärgert ).

    Welche Änderungen ich mir vorstellen kann (und in Teilen auch schon angefangen habe umzusetzen), habe ich schon geschrieben.
    Die Software als ganzes ist geil. Die Beschränkung der Arbeitsbreite jedoch ein echtes Ärgernis. Können wir bitte versuchen, diese Facetten nicht in einen Topf zu werfen? Danke. Du kannst davon ausgehen, dass Dich hier im Forum jeder nur unterstützen möchte. Auch Eraser, auch ich. Ich denke, dass Du dich zumindest mit der Vorschau in etwas verrannt hast Der Lösungsvorschlag, noch eine Stufe draufzupacken, zeigt das Wir, die Nutzer, möchten, zumindest in der Vorschau, die gesamte Breite des Browserfensters zum reinzoomen haben. Wenn Du da ästhetische Probleme mit hast, und die sind in der Tat nicht von der Hand zu weisen, dann sagt mir das, dass die in der Breite beschränkte Tab-Bar das eigentliche Problem ist. Mach das ganze doch mal flush-left statt zentriert, dafür aber über die ganze Breite. Und in der Planungs-Tab passt sich die Liste an die Breite an und die Einstellungen sind fix breit.

    Dann kann Roman sich Vorschau und Editor in getrennte Browser-Fenster legen wie bisher und es ändert sich nix und Eraser und ich haben mehr Platz für's Editieren und die Vorschau.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluegaspode
    antwortet
    Ich glaube, wir müssen nicht emotional werden wegen Bildschirmgrößen .
    Wenn die Software ein "echtes Ärgernis" ist, biete ich gerne Rückabwicklung des Lizenzkaufs an, falls schon geschehen. Das Leben ist zu kurz, um sich über meine Software zu ärgern (auch wenn ich glaube, dass jede Alternative einen noch viel viel mehr ärgert ).

    Welche Änderungen ich mir vorstellen kann (und in Teilen auch schon angefangen habe umzusetzen), habe ich schon geschrieben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BadSmiley
    antwortet
    Zitat von mmutz Beitrag anzeigen
    Bitte einfach diesen Bug fixen. Es haben sich genug Leute beschwert, auch wenn sie's mit Honig im Mund getan haben: Es ist ein rechtes Ärgernis.
    Rein privates Interesse: Wer zwingt dich die Webseite und das Tool zu nutzen? Als Beispiel: Mich zwingt mein Beruf die ETS5 zu nutzen, anders komme ich dort aktuell nicht weiter. Aber zum Stromlaufplan gibt es ganz viele Alternativen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • mmutz
    antwortet
    Sorry, wenn ich jetzt mal das Blatt vor dem Mund wegnehme, aber Websites haben gefälligst die gesamte Breite des Fensters auszunutzen. Wenn der Nutzer meint, die Mauswege seien zu lang, so kann er das Fenster selbst schmaler machen. Es ist nicht die Aufgabe der Website, den Nutzer dahingehend zu gängeln.

    Bitte einfach diesen Bug fixen. Es haben sich genug Leute beschwert, auch wenn sie's mit Honig im Mund getan haben: Es ist ein rechtes Ärgernis.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eraser
    antwortet
    Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
    ...wenn es in die Breite gezogen wird, wird der mausweg sich länger.
    Ich könnte mit ein bisschen mehr Mausweg leben, wenn ich dafür eine bessere Übersicht bekomme

    Keine Ahnung wie umfangreich oder schwierig hierzu die Änderungen wären: Was wäre mit einem "Umschalter" zwischen schmaler und breiter Darstellung in den Einstellungen, die jeder User sich selber aussuchen kann?

    Einen Kommentar schreiben:


  • BadSmiley
    antwortet
    Da ich als Tester das gleiche Anliegen hatte und da war es noch viel, viel schlimmer. Ich bin mit der aktuelle Lösung zufrieden. Ich habe so oder so immer 2 Fenster offen und wenn es in die Breite gezogen wird, wird der mausweg sich länger.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eraser
    antwortet
    bluegaspode : Das sollte keineswegs als Kritik zu verstehen sein, sondern nur als Verbesserungsvorschlag


    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    Zu Bild 1: der Stromlaufplan muss ja sein Seitenverhältnis behalten, komplett bis nach links/rechts können wir das also nicht aufziehen.
    ...
    Einen letzten Sprung (also noch 'ne Stufe größer) kann ich mir vorstellen, dann ist es links/rechts/unten nochmal grob ein Zentimeter mehr.
    Wie am Bild 1 zu erkennen, sind unterhalb der Ansicht des Plans noch einige cm frei, also könnte man das noch größer machen.
    Oder gibt es da dann für dich andere Probleme?

    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    ​​​​​​Zu Bild 3: die Fläche links/rechts komplett ausfüllen sieht nicht gut aus. Da wäre dann nur alles in die Breite gezogen, ohne wirklichen Nutzen.
    anz ehrlich kann ich die Kritik auch nicht nachvollziehen. In deinem Screenshot sind alle Elemente vollständig zu sehen.

    Ich hier kann ich auf sehr großen Bildschirmen noch 'nen Zentimeter links + rechts dazugeben, aber mehr macht in meinen Augen keinen Sinn.
    In der Baumansicht ist jetzt gerade mal die erste Ebene dargestellt, darunter kommen dann noch die LS und danach die Klemmen.
    Das geht sich auf keinen Fall in der Breite aus, da hat man dann unten den Querbalken zum Scrollen.
    Sobald dieser Balken dann da ist, muss man auch immer wieder manuell nach links scrollen, um z.B. einen Sicherungszweig wieder zuzuklappen.

    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    ​​​​​​Wir reden hier auch nicht über 640x480 oder 800x600. Die Breite ist derzeit auf 1140px limitiert. Dies ist eine Standardgröße in modernen responsiven Webseiten, die von großen Desktops bis runter zu Mobile skalieren wollen.
    War auch nur als Vergleich zu den alten Auflösungen und kleinen Bildschirmen gemeint

    Einen Kommentar schreiben:


  • mumpf
    antwortet
    Hi Stefan,

    ich habe mich auch unklar ausgedrückt. Ich meinte auch nur den Stromlaufplan, also Bild 1. Den Planungs-Editor würde ich auch nicht verbreitern, das mach die Wege mit der Maus länger ohne jeglichen Gewinn. Beim Stromlaufplan wäre es aber schön, wenn das Rechteck unten (Bild 1) verschwinden würde.

    Ferner könnte man noch in der Vertikalen im Previewer selbst Platz sparen, siehe Bild unten. Das würde in der Horizontalen auch was bringen. Ist nur ein Vorschlag...

    Gruß, Waldemar

    Stromlaufplan.png

    Einen Kommentar schreiben:


  • guluma
    antwortet
    Ich wäre dir DANKBAR für jedes Pixel wo du die Anzeige größer bekommst.
    Dachte zuerst ich wäre alleine mit meiner Meinung, dem scheint aber nicht so zu sein
    Siehe es bitte nicht als Kritik.
    Ist ja nur ein kleiner Punkt zur (subjektiven) eigenen Wahrnehmung

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluegaspode
    antwortet
    Zitat von Eraser Beitrag anzeigen
    Bild 1: Original-Größe (die Fenster könnten um den roten Bereich vergrößert werden)
    Bild 2: Mit STRG+Mausrad gezoomt (die Schriftgröße wird größer, aber man sieht nicht mehr Inhalt)
    Bild 3: Original-Größe (die Fenster könnten um den roten Bereich vergrößert werden)
    Zu Bild 1: der Stromlaufplan muss ja sein Seitenverhältnis behalten, komplett bis nach links/rechts können wir das also nicht aufziehen.
    Die gezeigte Ansicht ist dahingehend optimiert, dass der Stromlaufplan immer relativ genau zur Höhe des Fensters passt (ohne hoch/runter scrollen). Einen letzten Sprung (also noch 'ne Stufe größer) kann ich mir vorstellen, dann ist es links/rechts/unten nochmal grob ein Zentimeter mehr.

    Zu Bild 3: die Fläche links/rechts komplett ausfüllen sieht nicht gut aus. Da wäre dann nur alles in die Breite gezogen, ohne wirklichen Nutzen.
    anz ehrlich kann ich die Kritik auch nicht nachvollziehen. In deinem Screenshot sind alle Elemente vollständig zu sehen, sogar die langen Texte links im Baum. Im rechten Panel wird es durch mehr Platz auch nicht besser.
    Wir reden hier auch nicht über 640x480 oder 800x600. Die Breite ist derzeit auf 1140px limitiert. Dies ist eine Standardgröße in modernen responsiven Webseiten, die von großen Desktops bis runter zu Mobile skalieren wollen. Ich hier kann ich auf sehr großen Bildschirmen noch 'nen Zentimeter links + rechts dazugeben, aber mehr macht in meinen Augen keinen Sinn.

    In der vertikalen füllt die Planungsmaske immer die komplette Höhe aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mumpf
    antwortet
    Hi,

    nichts dagegen, wenn man auch kleine Auflösungen auch unterstützt, ich plädiere ja nur dafür, nicht NUR kleine Auflösungen zu unterstützen.

    Gruß, Waldemar

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X