Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Direktverbinder bei geschalteten Klemmen / 24V-Binäreingänge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Direktverbinder bei geschalteten Klemmen / 24V-Binäreingänge

    Ich versuche gerade, meine neue Türkommunikationsanlage in stromlaufplan.de zu planen und bin dabei auf zwei Probleme gestoßen.

    Zum einen scheint es mir nicht möglich, Direktverbinder zwischen geschalteten Klemmen anzulegen. Praktisch gesehen möchte ich folgendes tun: der Türöffner wird von einem 24V DC-Netzteil versorgt (T1). Geschaltet wird er entweder über eines der Türöffner-Relais eines eKey, oder über den Türöffnerkontakt eines Gira Steuergerät Video. Da letzteres aber nicht potentialfrei ist, wird das ganze über ein Eltako KR09-24V-UC eingekoppelt. Mein Problem ist nun, diese parallelen Schaltkontakte an der Klemmenleiste wieder zusammenzuführen und auch im Plan ersichtlich über einen Direktverbinder parallel zu schalten. Wenn ich jetzt nicht einen gravierenden Fehler begangen habe, schient es mir, dass ich einer Klemme nicht gleichzeitig einen Schaltkontakt und einen Direktverbinder zuweisen kann. Ist das richtig?

    Zusätzlich würde ich das Resultat der Parallelschaltung der beiden Schaltkontakte gerne noch über einen Binäreingang jagen. Dazu habe ich mir den Weinzierl KNX IO 511 ausgesucht. Laut dem Handbuch ist dort "Common" mit "GND" zu beschalten und die Eingänge demnach mit der positiven Gleichspannung zu belegen. Ich habe den KNX IO 511 mit zwei Geräten im Programm angelegt, ein Schaltkontakt und ein 24V-Binäreingang mit zwei Kontakten. Wenn ich es jetzt recht sehe, kann ich eine Klemme in stromlaufplan.de aber nur dann an einen Binäreingang anschließen, wenn der Typ auf "Eingang" gesetzt ist. Dadurch rutscht die Klemme aber automatisch auf das falsche Potenzial (nämlich GND), was hier falsch ist. Gibt es hier irgendwelche Lösungsmöglichkeiten?

    Anbei noch ein Bild des Resultates ohne Direktverbinder. Im Prinzip fehlen mir hier die Direktverbinder 1-3-5 und 2-4-6 sowie die korrekte Beschaltung des Binäreingangs.

    #2
    Das ist schon eine sehr spezielle Schaltung, und ich würde hier definitiv empfehlen, diesen Part per CAD als Anhang zu entwerfen.
    Das Bauchgefühl sagt, dass man das Tool für solche Schaltungen schon ganz schön verbiegen müsste und am Ende mehr Einarbeitungs- / Bastelaufwand hat, um das gewünschte Zielbild zu erstellen.

    Alternativ sich das *.svg von dieser einen Seite herunterladen und in Inkscape nachbearbeiten.

    Zitat von fsl Beitrag anzeigen
    schient es mir, dass ich einer Klemme nicht gleichzeitig einen Schaltkontakt und einen Direktverbinder zuweisen kann. Ist das richtig?
    Ja - das geht derzeit nicht, gehört aber zu den geplanten Features (nach Dali).
    Es entständen dann aber Bilder wie folgt:
    https://knx-user-forum.de/forum/supp...61#post1277661

    Über so ein Konstrukt (Direktverbinder verbindet mehrere Klemmen, einige davon geschaltet). wäre es möglich externe Spannungen zu schalten. Das ist z.B. bei Garagentorantrieben nötig, der eine oder andere nimmt sowas auch, um Somfy Steuerungen an den Bus zu bringen.
    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      #3
      Danke für die Antwort. Wenn die Direktverbinder mal funktionieren, kann ich die Installation ja fast korrekt abbilden. Das Problem mit dem potentialfreien Binäreingang bleibt aber. Hier sollte es auch möglich sein, das positive Potential auf den Eingang zu geben. Ich habe keine ausführliche Marktbetrachtung gemacht, kann mir aber vorstellen, dass nicht alle Binäreingänge "Common" auf GND haben, sondern auch umgekehrt (oder vielleicht sogar egal).

      Kommentar


        #4
        Zitat von fsl Beitrag anzeigen
        Ich habe keine ausführliche Marktbetrachtung gemacht, kann mir aber vorstellen, dass nicht alle Binäreingänge "Common" auf GND haben, sondern auch umgekehrt (oder vielleicht sogar egal).
        Ich habe mir jetzt nochmal das Handbuch angeschaut, und so wie es der Stromlaufplan zeichnet, entspricht es meiner Meinung auch diesem Binäreingang.

        Bildschirmfoto 2019-02-16 um 18.12.41.png Bildschirmfoto 2019-02-16 um 18.16.11.png

        Du gehst mit dem (+ oder L) auf eine Klemme (hier 13), von dort geht es an einen verteilerexternen Taster und das Signal kommt auf Klemme 14 wieder an (ist dort quasi immer noch ein (+)). Dann geht es auf den Eingang des Binäreingangs und kommt angeschlossen an Gnd wieder heraus.
        Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

        Kommentar


          #5
          Hier nochmal mit Markierungen, passend zum Stromlaufplan oben
          Bildschirmfoto 2019-02-16 um 18.16.11.png
          Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

          Kommentar


            #6
            Danke Stefan für's Mitdenken. Vielleicht sehe ich das zu kompliziert. Im Text steht aber, dass bei Gleichspannung "Common" auf "GND" liegen soll. Ich checke das auf jeden Fall vor Inbetriebnahme noch mal mit Weinzierl.

            Kommentar

            Lädt...
            X