Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mehrere Zähler?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Usability ist besonders wichtig bei den ersten Schritten, nicht bei den 95% anderen. Deshalb gibt's eigentlich Wizards nur für initiales Aufsetzen eines Projekts, nicht für irgendwelche anderen Sachen. Insofern kann ich Deine Einwände nicht nachvollziehen.

    Ok, dann warte ich mal, dass das mit dem Vorzähler-ÜSS vernünftig tut und werde dann nochmal testen.

    EDIT:

    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    Wie weiter oben beschrieben - "eigentlich" werden die ersten Elemente sogar im aufsteigenden Ast aufgefädelt, selbst wenn du sie manuell anlegst ... allerdings noch nicht für den Fall, dass dier Ü-Schütz vor dem Zähler sitzt.
    Habe jetzt mal versucht, ohne ÜSS eine gefällige Darstellung mit mehreren Zählern hinzubekommen, scheitere aber (s. Anhang)

    Bei zwei expliziten Zählern als Kinder bekomme ich es nicht hin, dass beide Zähler in aufsteigenden Ästen gezeichnet werden, oder zumindest einer, s. Anhang, Try 1.

    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    Die Checkboxen in der Einspeisung sind ja nur als Erleichterung für den 90% Use-Case gedacht. Selbst mit WP und PV, wo es ein paar ergänzende Zähler braucht, sind die Checkboxen in der Regel ein sinnvolle Abkürzung für alle Nutzern.
    Das kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich die Checkboxen setze, dann werden mir weitere Zähler nach dem Zähler aus dem Root-Node gezeichnet, s. Anhang, Try 2. Beim Root-Node gibt es auch kein "Dahinter Hinzufügen". Wie sollen die Checkboxen dann eine sinnvolle Abkürzung für [auch diese Nutzer] sein?

    bluegaspode Mit den vorliegenden Erkenntnissen unternehme nochmals einen Versuch, dich umzustimmen: Wenn ich mit dem Tool anfange zu zeichnen, und die Checkboxen nutze, und ich dann später noch einen zweiten Zähler hinzufügen möchte, muss ich die ganze Einspeisung nochmal machen. Das ist doch keine Arbeitserleichterung... das ist ja fast schon eine Falle. Intuitiv benutze ich - klar - erstmal die Checkboxen. Dann bin ich mit dem ersten Zähler schnell fertig und freue mich. Dann will ich den zweiten Zähler anlegen und frage mich erst mal wie. Irgendwann, nach einigen Fehlschlägen, werde ich realisieren, dass ich die Checkboxen im Root-Node nicht verwenden kann. Und ärgere mich darüber, dass ich alles nochmal machen muss.

    Oder, andere Situation: überleg' mal, wie viele jetzt mit der Förderung für Wallboxen einen zweiten Zähler einbauen. Die haben mit einem Zähler und also den Checkboxen angefangen, und müssen für einen zweiten Zähler jetzt alle wider umpfriemeln.

    Ich finde die impliziten Zähler im Rootnode praktisch, aber weder logisch noch als Arbeitserleichterung, wenn das Hinzufügen eines weiteren Zählers das Ändern der Einspeisung voraussetzt. Etwas, das praktisch und eine Arbeitserleichterung wäre, wäre den impliziten Zähler im Root-Node abzuschaffen, und einen Wizard vorzuschalten, der einem das Skelett anhand der aktuell verfügbaren Checkboxen im Root-Node aufsetzt (also ÜSS, SLS, Zähler, 1. Hauptschalter). Garnicht mal mehrere Zähler, einfach nur einen reicht schon. Aber halt gleich als explizite Kinder der Einspeisung. Zusammen mit rekursivem Duplizieren könnte man dann leicht weitere Zähler anlegen.


    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von mmutz; 01.01.2021, 22:54.

    Kommentar


      #17
      Vielleicht müssen wir ein paar Fälle trennen, wir reden ggf. auch etwas aneinander vorbei.

      Für den Stromlaufplan (so wie es gerade implementiert ist, gibt es quasi 2 Fälle)
      • Fall 1) 2 Zähler parallel geschaltet direkt HAK (z.B. Wärmepumpe, ggf Wallbox).
        • die normale "automatische" Einspeisung hilft dir hier nicht. Du schaltest alle Checkboxen aus und legst deine 2 parallelen Zähler an.
          Das ist allein auch schon deshalb notwendig, damit du 2 separate Knoten hast unter denen du weitere Elemente anordnen kannst.
        • parallele Elemente werden in der aktuellen Zeichenengine immer von oben nach unten gezeichnet, du bekommst da auch eine geordnete parallele Darstellung deiner Zähler.

          Vereinfacht:

          bsp1.png
      • Fall 2) Zähler "seriell" geschaltet, also 1 (!) Zähler nach HAK, weitere Zähler hinter diesem Zähler (z.B.: Photovoltaik, ggf Wallbox)
        • nur hier ergibt sich die Möglichkeit im aufsteigenden Ast schon ein paar Elemente anzuordnen.
        • weitere Zähler können dann hinter dem ersten Zähler abzweigen.
          bsp2.png

      Nur im 2ten Fall helfen die Checkboxen, den aufsteigenen Ast etwas schneller zu konfigurieren. Wer volle Kontrolle haben will, legt die Elemente (SLS, Zähler, Hauptschalter) hier manuell an und sie werden dann trotzdem in den aufsteigenen Ast "aufgefädelt" ... bis die ersten parallel geschalteten Elemente kommen.

      Ich habe durch diesen Thread nun aber verstanden, dass es für Fall 1 nicht so schnell ersichtlich ist, dass einem die Checkboxen nicht helfen.
      Vielleicht ist das dann im ersten Schritt ein Kapitel in der Anleitung wert oder auch ein Video.

      Grüße
      Stefan
      Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

      Kommentar

      Lädt...
      X