Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine Verbesserungsvorschläge/Bugs (DALI, Kanalbeschriftung, interne Klemmen,...)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Meine Verbesserungsvorschläge/Bugs (DALI, Kanalbeschriftung, interne Klemmen,...)

    Hallo,

    ich baue gerade den Plan meines Elektrikers nach und bin nun nahezu fertig. Einige weitere Dinge sind mir dabei noch aufgefallen.

    1.) Ich setze DALI für die Beleuchtung ein, fahre aber auch jede Steckdose mit einem 5-Adrigen Kabel an, bei dem die zwei weiteren Leiter mit DALI +/- belegt sind. Daher habe ich den DALI-Bus eben auch auf Klemmen gelegt, leider scheint er keine Verbindungslinien dafür zu zeichnen (siehe Bild Dali1 und Dali2). Mache ich da etwas falsch?

    2.) Weiterhin setze ich Deep Tunable White Spots ein und habe daher die Kanalbeschriftung des LED-Controllers auf CW1, WW1, CW2 und WW2 gesetzt. Wenn ich die Kanäle nun auf Klemmen lege, dann überdeckt der Kanalname (vor allem das "CW1" bei "103A1 CW1") das Schaltsymbol und das ganze wird irgendwie unleserlich (siehe Bilder). Vielleicht kann man das ja irgendwie in Zukunft verbessern.

    3.) Den letzten Punkt hatte ich vor wenigen Tagen bereits in einem anderen Thread erwähnt, um aber alle meine Punkte zu kanalisieren, hier nochmals separat. Interne Klemmen zur Verteilung (z.B. ein 24V Netzteil für mehrere Aktoren) wären sehr praktisch. Da ich einige Davon im Schaltschrank habe, wäre es gut diese ebenfalls im Stromlaufplan einzuzeichnen. Wie das mein Elektriker mit seinem Programm gelöst hat, sieht man am Bild "Interne Klemme" anbei. Das würde vollkommen ausreichen um darzustellen an was die jeweilige Klemme hängt

    4.) Ich nutze als KNX-Kabel nicht das Standard grüne Kabel, sondern eine zertifizierte EIB-Busleitung 4x2x0,8. Leider lässt sich bei den KNX-Klemmen dies nicht auswählen. Weiterhin kann man auch keine Direktverbinder mit den KNX-Klemmen kombinieren, sonst könnte ich die Adern ggf. auf eine andere Klemme ziehen und von dort aus dann an den entsprechenden Ort weiterverbinden. Vielleicht kann man das ja in Zukunft berücksichtigen. Ich nutze aktuell mit dem Kabel KNX (2 Adern), Rauchmelder (eine Ader + GND) und 12V (+ und GND).

    Gruß

    Hannes

    PS: Klasse Tool sonst!
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Maruu; 04.10.2019, 10:55.

    #2
    Hallo Hannes,

    vielen Dank für dein Feedback!

    zu 1) - du musst auch die DALI Kanäle des Dali-Gateways zuordnen (über den Plus-Button rechts). Der Kanaltyp selbst reicht noch nicht, weil das Tool dann noch nicht weiß, welcher DALI-Kanal dort verdrahtet werden soll.

    zu 2) - das kommt durch diese sehr langen Betriebsmittelkennzeichen.
    Da scheint jemand mit E-Plan gearbeitet zu haben - die ist immer die gesamte Seitennummer im Betriebsmittelkennzeichen drin.
    Ich schreibe mir das mal auf - das Problem ist dann aber ganz schnell, dass häßliche Umbrüche entstehen, wenn die Bezeichner zu lang und die Grafik dann höher wird.

    zu 3) Bitte mit Notiz lösen. "Potenzialverteilung für Netzteil über Klemmen XST3+ und XST3-".

    zu 4) Ich wollte, dass KNX-Klemmen "einfacher" zu verdrahten sind als sonstige Klemmen. Im Hintergrund werden da ganz normale Klemmenblöcke draus gemacht.
    Das ist gut für alle Standardfälle und natürlich super einschränkend für alle Sonderfälle wie bei dir.
    Ich muss nochmal in mich gehen, ob ich nicht doch die ganz normale Oberfläche anzeigen sollte, um die komplette Flexibilität zu ermöglichen.
    Das Thema hat es nun erstmal auf meine Themenliste geschafft und hat damit eine Strichliste, wie oft auch andere Nutzer davon betroffen sind.
    Zuletzt geändert von bluegaspode; 06.10.2019, 21:51.
    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      #3
      Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
      Da scheint jemand mit E-Plan gearbeitet zu haben - die ist immer die gesamte Seitennummer im Betriebsmittelkennzeichen drin.
      Finde ich auch gut so. Wen Du ein paar Schaltschränke hast, ist es ganz brauchbar wenn Du sofort weist, das -1234F822 auf Seite 1234 zu finden ist. Auch bei Querverweisen ganz brauchbar wenn der Schliesserkontakt von -123K14 zur Spule auf Seite 123 gehört.
      Mfg Micha
      Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

      Kommentar


        #4
        Hallo bluegaspode ,

        besten Dank für die Rückmeldung.

        1.) Oh man, da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. Hab es gerade nachgeholt und es funktioniert super, danke!
        2.) Leider sind halt meine Klemmenbezeichnungen im Schaltschrank schon so und alle ändern wäre auch doof. Ich habe mal testweise die Bezeichnung von 103A1 auf T1 geändert, dann reicht es gerade so (siehe Bild DTW Bezeichnung kurz). Noch weniger geht nicht, da der Kanalname mit CW1 und WW1 ja fix ist. Aber sobald der Betriebsmittelkennzeichner mehr als 2 Stellen hat, ist es vorbei. Gegen Umbrüche hätte ich persönlich nichts (ggf. optional auch global aktivierbar/deaktivierbar), oder man verlegt das Schaltsymbol etwas nach oben.
        3.) Hatte ich schon vermutet, ist zwar schade, kann Dich aber verstehen
        4.) Ok super. Hast Du denn eine öffentliche Featurelist wo man Up/Downvoten kann? Wäre vielleicht keine schlechte Idee, um die Usermeinungen einzufangen.


        Als Ergänzung zu Punkt 3 nochmals. Die Direktverbinder sind eine feine Sache. Würde man diese jetzt noch etwas aufbohren, so dass man einen Direktverbinder auch noch Ausgängen (Netzteil, KNX usw.) zuordnen kann, hätte man das Thema interne Klemmen schon fertig. Ich weiß, dass das ggf. etwas unübersichtliche Pläne generiert, aber wenn man die betreffenden Klemmen nebeneinander im Plan zeichnet, hält sich das alles in Grenzen. Just my 2 cents

        Gruß Hannes
        Angehängte Dateien

        Kommentar


          #5
          Zitat von Maruu Beitrag anzeigen
          Hallo bluegaspode ,

          4.) Ok super. Hast Du denn eine öffentliche Featurelist wo man Up/Downvoten kann? Wäre vielleicht keine schlechte Idee, um die Usermeinungen einzufangen.
          Nein das gibt es nicht. Da mir sehr wichtig ist, dass das Tool vor allem Elektriker als Zielgruppe hat, bevorzuge ich die Rücksprache zu neuen Features im geschlossenen Beta-Forum. Ein völlig offenes Votum würde dem nicht gerecht werden, da entsteht auch schnell eine Erwartungshaltung, der ich nicht gerecht werden kann.

          Eine zweite Quelle sind direkte Rücksprachen mit Abonnenten des Tools.
          Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

          Kommentar

          Lädt...
          X