Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wiregate von USB-Stick booten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wiregate von USB-Stick booten

    Hallo zusammen,

    ist das Wiregate in der Lage, von einem USB-Stick zu booten?

    Hintergrund: Mein Wiregate verhält sich in letzter Zeit eigenartig, ohne dass ich daran gearbeitet oder es einen Stromausfall gegeben hätte. Mal verliert es den Inhalt der eibga.conf, mal ist es trotz geringem load average unresponsiv. Ein
    Code:
    fsck -fn /dev/hda2
    deutet auf einige potentielle Dateisystemfehler hin. Nun möchte ich gerne das root-filesystem im nicht-eingehängten Zustand mit fsck prüfen und ggf. reparieren.

    Daher war meine erste Idee, einen bootable USB-Stick mit grml zu erstellen. Leider bekomme ich es nicht hin, dass das WG vom USB-Stick bootet.

    Robert
    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

    #2
    Hallo Robert,

    hast Du keine Langzeitgarantie? Dann bräuchtest es nur einschicken, wir tauschen dann auch Flash und setzen neu auf.


    lg

    Stefan

    Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
    Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
    Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

    Kommentar


      #3
      Hallo Stefan,

      hey, es ist Wochenende, schalte doch ab ;-)

      Zum Kaufzeitpunkt (März 2013) gab es glaub ich noch keine Langzeitgarantie. Ich bespreche mich mal mit meiner besseren Hälfte und eröffne ggf. ein Ticket zur kostenpflichtigen Reparatur.

      Die Frage würde mich dennoch interessieren: kann das WG prinzipiell von USB aus booten?
      "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

      Kommentar


        #4
        Öffnen, Flash-Karte raus und in einem anderen Rechner prüfen. Am besten gleich eine Sicherung mit DD ziehen.

        Kommentar


          #5
          Wenn man keine Langzeitgarantie hat und vorsichtshalber eine Ersatz-SSD (mit geklontem Inhalt) im Schrank haben möchte um im Notfall schnell reagieren zu können, welches Fabrikat/Model wäre dann empfehlenswert?

          Danke und VG
          Micha

          Kommentar


            #6
            Das Modell, das in meinem Wiregate verbaut ist, ist eine Transcend CompactFlash Card (CF) Industrial Ultra 100x 4GB (TS4GCF100I).
            "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

            Kommentar


              #7
              4GB sind nicht unbedingt 4GB. Man sollte die genaue Größe vergleichen, die stehen in den Datenblättern. Größer ist egal, kleiner macht Arbeit.

              Kommentar


                #8
                Stimmt, manchmal unterscheiden sich die Speichermedien nur um ein paar Byte, was dann das Rückspielen eines Images unmöglich macht (wie ich aus eigener Erfahrung lernen musste). Also kauf dir lieber für ein paar EUR mehr eine 8 GB Karte, dann bist du auf der sicheren Seite.

                cava, danke für den Tipp, ddrescue hat tatsächlich noch was retten können!
                "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

                Kommentar


                  #9
                  Wäre das hier also eine sinnvolle Ersatz-Karte: https://www.amazon.de/dp/B00APVL9F4 ?

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo zusammen,

                    wegen vieler schlechter Erfahrungen beim Kunden mit dem "Selbst-Umkopier-Versuch" raten wir davon ab, das Umkopieren selbst zu machen, denn häufig ist schon etwas defekt und wird dann mitkopiert und macht anschließend Arbeit im Support.

                    ==> Bitte macht ein Ticket auf bei uns und wir sehen was wir machen können. Im Falle eines Austausch / Reinstallation nehmen wir das zu Selbstkosten vor (Kartenpreis plus 86,275 für Arbeit plus Versand).


                    Die von uns derzeit im WireGate Server verbauten Karten mit SLC Flash sind diese hier: TRANSCEND CFCard 4GB Industrial UDMA5

                    Gibt es hier: https://www.amazon.de/dp/B00WR5GVKE/

                    Da wir immer nur den teuren Industrial Grade SLC Flash genommen haben, konnten wir die Ausfälle in der Zahl sehr gering halten.


                    Umsetzung und Handhabung beim Timberwolf Server:

                    Beim Timberwolf Server haben wir das besser gelöst:
                    • Beim Timberwolf Server gibt es zwei Speichermedien. Den internen Flash ("SSD") und eine Backup-Karte (SD oder microSD).
                    • Alle wichtigen Daten befinden sich auf BEIDEN Karten (d.h. es wird in der Nacht buw. bei wichtigen Einstellungen umkopiert)
                    • System und Daten sind deutlich besser getrennt
                    • Bei Servertausch steckt man die Backup-Karte in den neuen Server und es erfolgt ein automatisches Recovery mit Übernahme aller wichtigen Einstellungen.
                    • Große Datenbanken mit Bewegungsdaten muss man extern sichern, weil es sollte klar sein, dass wir eine 1 TB SDD bzw. eine 5 TB HDD nicht auf eine SD-Karte sichern können.
                    • Da vom Server auf das Projekt eingelesen wird, kann man auch dafür optieren, dass der Server dieses Projektfile lokal (doppelt) sichert.
                    • Zudem wird es mit den folgenden Versionen derSoftware noch ein Heath-Management allerSpeicher geben, d.h. dieS.M.A.R.T. Parameter werden berücksichtigt.

                    lg

                    Stefan


                    Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
                    Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
                    Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

                    Kommentar


                      #11
                      StefanW
                      ich würde gerne zu folgenden Status mit dem alten WG kommen. Ich kann mir selber über ein USB Stick ein Backup ziehen. Von diesem ausgehen kann der Support von euch meine Daten retten.

                      VG
                      Jürgen

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Jürgen,

                        Zitat von heckmannju Beitrag anzeigen
                        ich würde gerne zu folgenden Status mit dem alten WG kommen. Ich kann mir selber über ein USB Stick ein Backup ziehen. Von diesem ausgehen kann der Support von euch meine Daten retten.
                        Wie ist das gemeint? Du hast einen Wunsch? Ein Problem?

                        Stefan

                        Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
                        Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
                        Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

                        Kommentar


                          #13
                          Es ist ein Wunch. Das ich mir ein Full backup machen kann und ihr könnt mir aus diesem eine CF Karte machen. Gegen Bares natürlich.
                          VG
                          Jürgen

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Jürgen,

                            also ich verstehe folgendes:
                            • Im Moment liegt kein Problem vor.
                            • Es ginge um die Möglichkeit, dass Du Dir (wie auch immer) ein Backup auf USB zieht und
                            • im Falle eines Totalverlustes der CF-Karte [unwahrscheinlich]
                            • die Daten von dem USB ans uns senden würdest,
                            • damit wir in eine neu aufgesetzte CF die Daten wieder aufspulen würden.
                            • das ganze Manuell von Hand

                            Ich fürchte, von dem Aufwand kannst Du Dir schon fast einen Timberwolf Server kaufen, der einen Datenimport der RRD und der 1-Wire EInstellungen von USB-Stick schon fertig enthält. Wenn es einer sofortigen Lösung bedarf, dann kannst auch sofort einen Timberwolf-Server bekommen und die Daten dort übernehmen. Plugins gehen auch in wenigen Wochen.

                            lg

                            Stefan
                            Zuletzt geändert von StefanW; 20.02.2018, 21:28.

                            Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
                            Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
                            Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von cava Beitrag anzeigen
                              Öffnen, Flash-Karte raus und in einem anderen Rechner prüfen. Am besten gleich eine Sicherung mit DD ziehen.
                              Ich habe kürzlich erfolgreich ein Backup auf eine andere Flash-Karte (siehe Stefans Empfehlung) gemacht. Habe dazu Clonezilla per USB-Stick an meinem Laptop gebootet, originale WG-CF-Karte eingeschoben und ein Image erstellt. Dann neue CF-Karte rein und Image wieder restored. Die Bedienung von Clonezilla war anfangs nicht ganz intuitiv aber am Ende konnte ich dann mein WG von der neuen CF-Karte booten und alles lief wie gewohnt :-)

                              Danke und VG
                              Micha

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X