Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Timberwolf Server - Ist da nicht ein Fehler in der Doku?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Timberwolf Server - Ist da nicht ein Fehler in der Doku?

    Timberwolf Server - Ist da nicht ein Fehler in der Doku?

    Dies ist nun unser Thread für alle Hinweise und Fragen zu Fehlern und Unstimmigkeiten in Katalog / Preisliste / Vertrag / Artikelbeschreibung / Aussagen
    • Im Katalog steht X und in der Preisliste steht Y, was gilt denn nun (was in der Preisliste steht, aber wir wollen die Fehler trotzdem wissen)
    • Ich verstehe nicht, wie das mit dem K in der Beschreibung für L im Katalog gemeint ist? (dann sollten wir das anders fassen)
    • Gibt es das auch in English (Ja, der Katalog ist fast fertig, der Rest kommt nach, im Downloadbereich des wiregate shops)
    • Wo finde ich das Handbuch (ist noch nicht fertig, frag im Sommer nochmal)
    • Ich lese ungern, habt Ihr auch Vdeos (noch nicht, aber kommt noch.)
    • Ich habe 345 Fehler gefunden, was mache ich damit (bitte an support@wiregate.de senden, vielen Dank !)
    • Warum könnt Ihr das nicht einfach ohne Fehler rausgeben (wo bleibt denn dann die Spannung?)
    Alle Fragen zu Fehlern und Unstimmigkeiten hier in den Thread bitte.

    Ich wünsche uns allen interessante und sachbezogene Diskussionen. Unsachliche Gaudi-Beiträge und alle die sich nur profilieren wollen, mögen bitte den Rest vom Forum heimsuchen.

    lg

    Stefan

    Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
    Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
    Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

    #2
    Moin,

    1. Tabelle Seite 4/5 Preisliste: 950Q DMX (RS485) ist grün. Müsste das nicht blau sein? (Oder in einer vierten Farbe mit der Bedeutung "integriert, aber durch externe Module erweiterbar)
    2. der zweite "Fehler" hat was mit dem "WAF" zu tun: Das wichtigste Argument, wie ich den TS "rechtfertigen" könnte wäre irgendeine preview / mockup / video / demo des Enduser UI (iOS). Bisher habe ich einen Loxone Miniserver den ich los werden will, weil der einfach [für KNX] nicht zu gebrauchen ist, aber ich bekomme immer zu hören "Wenn das neue Teil keine App hat, die mindestens so gut ist...[...] und dann ist das auch noch teurer [...]". Ich selbst will natürlich gerne wechseln. ;-) (Ich liebäugel mit dem 950Q, als Ersatz für bisher Loxone Miniserver + 1-wire- + RS232- + DMX-Extension.)

    Kommentar


      #3
      Tja der TW hat eben keine einfache App. Der TW hat eine sehr sauber gestaltete Oberfläche für die Einstellungen der Parameter.
      Von daher ist das kein Fehler der Doku eher ein Featurewunsch.

      Das was viele sich immer wünschen nen schöne Visu in einer App oder sonstwie auf dem Handy. War nie das primäre Ziel vom Wiregate und auch nicht vom TW. Da das aber eben auch immer eine wesentliche Funktion ist wird ja mit dem TW die Cometvisu unterstützt. Hier ist man ziemlich frei sich seine Visu selbst zu gestalten.

      Beim Thema Visu kann man allerdings auch einen halben Glaubenskrieg anfangen. Einige wollen einfach ne fertige ansehnliche App weil keine Zeit / Lust / Fähigkeit besteht sich selbst etwas zu erstellen. Anderen wiederum sind diese fertigen unindividuellen Apps einfach viel zu wenig. Hier wird dann vollständige Flexibilität im Design gefordert. Dies erfordert vom Nutzer aber auch entsprechenden Willen / Zeit /Fähigkeiten dies dann auch nutzen zu können, Beispiel dafür EDOMI. Ansonsten gibt es eben unzählige Visuangebote die irgendwie dazwischen liegen.

      Ich denke Stefan bietet mit der TW HW (woallem die Desktop Versionen) eine ordentliche Serverplattform auf der man dann ganz nach belieben die Art von Visu laufen lassen kann die man möchte. Kommerzielle Kaufvisus mit wenig Gestaltungsaufwand bis hin zu zum Beispiel EDOMI. Dazu aber auch mehr im EDOMI Forum und dem Kompatibilitäts Thread.
      ----------------------------------------------------------------------------------
      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
      Albert Einstein

      Kommentar


        #4
        Hi,

        Zitat von Parsley Beitrag anzeigen
        1. Tabelle Seite 4/5 Preisliste: 950Q DMX (RS485) ist grün. Müsste das nicht blau sein? (Oder in einer vierten Farbe mit der Bedeutung "integriert, aber durch externe Module erweiterbar)
        Sehen wir uns an. Danke, es gibt Fehler auf dieser Seite. Wollte mich eigentlich heute darum kümmern, aber musste wegen Streik einen früheren Flug nehmen.


        Zitat von Parsley Beitrag anzeigen
        2. der zweite "Fehler" hat was mit dem "WAF" zu tun: Das wichtigste Argument, wie ich den TS "rechtfertigen" könnte wäre irgendeine preview / mockup / video / demo des Enduser UI (iOS). Bisher habe ich einen Loxone Miniserver den ich los werden will, weil der einfach [für KNX] nicht zu gebrauchen ist, aber ich bekomme immer zu hören "Wenn das neue Teil keine App hat, die mindestens so gut ist...[...] und dann ist das auch noch teurer [...]". Ich selbst will natürlich gerne wechseln. ;-) (Ich liebäugel mit dem 950Q, als Ersatz für bisher Loxone Miniserver + 1-wire- + RS232- + DMX-Extension.)
        Ich nehme an Du meinst eine App zur Bedienung des Smarthomes.

        Nun, bisher waren wir da nicht so aufgeschlossen, weil solche Apps aufwändig sind und wegen der großen Fortschritte bei den mobilen Betriebssystemen alle halbe Jahre angepasst werden müssen. Unsere Sorge war, wir wir das über Jahre hinweg leisten sollen. Mit dem WireGate Server war das nicht möglich, weil da war kein Budget dafür.

        Mit dem Timberwolf Server sind die Karten neu gemischt. Nicht nur dass wir hier von höheren Stückzahlen ausgehen, sondern, durch Timberwolf Care hätten wir das Budget um eine App (eigentlich mehrere, weil pro Betriebssystem jeweils eine) zu finanzieren. Und daher - was wir bisher noch nicht veröffentlicht haben - arbeiten wir an einer App.

        Screenshot_App.png

        Diese App gibt es bisher nur für Android, ist aber voll funktionsfähig.

        Alle Einstellungen werden vom Timberwolf Server vorgegeben. Sobald die App sich verbindet, wir diese konfiguriert. In der App braucht man nichts einzustellen.

        Ihr seht, es gibt noch ein Überraschungen, die bisher nicht erwähnt wurden.


        lg

        Stefan

        Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
        Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
        Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

        Kommentar


          #5
          Vielen Dank für die Antworten!

          Zitat von StefanW Beitrag anzeigen
          Ich nehme an Du meinst eine App zur Bedienung des Smarthomes.
          Oh, wow, cool! Mit einer App hatte ich nicht gerechnet! Aber das wäre natürlich super!
          Aber bitte übernehmt euch nicht! Setzt Prioritäten und schaffbare Arbeitspakete.

          Wie gesagt, mit einer App hatte ich gar nicht gerechnet, weil ich eure Prioritäten an anderen Stellen gesehen habe, Meine Frage ging also eher in die Richtung, dass ich noch nirgendwo überhaupt irgendeine UI gesehen habe (Ich kenne auch den Wiregate Server nicht). Also quasi: Wie sieht das Bedienkonzet des Servers überhaupt aus? Konfiguration/Wartung/Programmierung über Website A und manuelle Interaktion ("Zu faul zum Wandschalter zu laufen um Licht oder Rollo zu bedienen.") über Webseite B bzw. Webapp? Wie sehen A und B aus?

          PS: Ich bin kein Webdesigner und habe kaum Ansprüche. Eine UI soll primär funktionieren, verständlich und lesbar sein. Alles andere ist vollkommen Nebensache.

          Kommentar


            #6
            Bis auf die App hat der TWS keine UI zum Licht an aus schalten, das ist eben nicht Priorität bei der Entwicklung gewesen.

            Wer eine Visu haben möchte kann sich mit einem relativ freiem Design sich mit der Comet-Visu seine eigene bauen. Die Comet-Visu gab es bereits beim wiregate-Server dabei und ist auch wieder im TWS-Dabei. Da sollte auch noch irgendwo ein Demo-Wiregate-Server erreichbar sein. Oder man benutze einfach das Subforum hier.

            Es ist aber definitv nichts in der Form wie beim ProServ, Hager Domovea, EIB-Port, wo man sich ein paar Objekte aktiviert und die Visu quasi wie von allein entsteht.

            Etwas anderes ist natürlich die UI für die eigentliche Arbeit des Servers also die Verwaltung der Busse und die Logiken. Die ist im Katalog in einzelnen Bildern zu sehen und wurde auf der L&B live vorgestellt, Tester haben es aufn eigenen Schirm. Dort ist sehr viel Entwicklungsarbeit eingeflossen.

            Ich persönliche finde die hat ein modernes Aussehen und ein sehr durchdachtes Konzept und bietet in Ihrer Kompaktheit eine Fülle an Funktionen.


            Bei der Visu ist es eben nicht einfach für den Hersteller. Du möchtest quasi eher eine fertige Visu direkt aus dem Server, einmal ein paar Objekte angeklickt die Bedienbar sein sollen, und ggf noch Räumen zugeordnet und der Server baut ganz von allein daraus eine ansehnliche Visu (siehe z.B. ProServ).
            Andere Kunden hingegen möchten gar nichts vorgefertigtes sondern fast jedes Pixel selbst gestalten und viel Detaildynamik mit einbauen (siehe z.B. EDOMI).

            Für beide Wege benötigt es einen Entwicklungsaufwand beim Hersteller, beide Wege zu offerieren ist glaube auch fast doppelter Aufwand. Da aber eben auch jede bisherige visu die in einer bestehnden Anlage existiert weiterverwendet werden kann weil aj aus KNX-objekten gespeist
            ----------------------------------------------------------------------------------
            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
            Albert Einstein

            Kommentar


              #7
              in der Preisliste vom 9.04. steht bei TW 2400 Seite 7 KNX TP-256 ODER KNXnet/IP, auf Seite 9 jedoch KNX-TP UND KNX-IP
              Gruß, Rainer

              Kommentar


                #8
                In Abhängigkeit der Freigabe der Stack-Software wird es ein UND werden. TP256 via USB TPUART, IP via LAN-Buchse und eigener Schnittstelle am Bus.
                ----------------------------------------------------------------------------------
                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                Albert Einstein

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Rainer, du hast Recht, das ist falsch, lasse ich beheben.

                  Es muss heißen: KNX-TP UND KNX-IP

                  (Wobei mit KNX-IP eigentlich KNXnet/IP gemeint ist, aber das ist lange und viele verwechseln das womöglich mit KNXnet/IP Tunneling oder KNXnet/IP Routing was zwei andere Funktionen sind. Hier ist gemeint, dass es einen voll funktionsfähigen Stack mit KNX-TP parallel zu KNX-IP geben kann, was dann zwei Applikationen in der ETS notwendig macht. Das kann durchaus einen Knoten im Gehirn machen und ist nicht für jeden geeignet. Ich kann auch nicht ausschließen, dass man uns das am Ende nicht erlaubt, wir sind da von der Zeritifzierung abhängig...)

                  lg

                  Stefan


                  Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
                  Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
                  Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

                  Kommentar


                    #10
                    Moin,
                    ich habe noch eine Unstimmigkeit und eine Unklarheit entdeckt. Beides im Bezug zum 950er:

                    Die Unstimmigkeit:
                    1. Im shop steht:

                    "
                    Lieferumfang:

                    Betriebsbereite, komplett vorinstallierte Server-Appliance, bestehend aus

                    • ...
                    • Spannungsversorgung: Netzteil Hutschiene 12 V / 10 W
                    "

                    2. Im Katalog auf Seite 108 wird das "TDK DSP 30-12" Netzteil mit 25W als "Für Timberwolf Server 9xx / 18xx / 2xxx / PBM / VOC" vorgestellt.

                    3. Im Katalog auf Seite 122 werden sowohl das DSP 30-12, als auch das DR15-24 mit einem leeren Kreis markiert. (Ich finde unter der Tabelle keine Erklärung für vollen/leeren Kreis)
                    Ich habe mich von der Unstimmigkeit nicht abschrecken lassen und schon einen 950er Wolf bestellt , bin jetzt aber doch neugierig was ich (im Dezember) geliefert bekomme? Ist ein Netzteil dabei? Wenn ja welches?
                    Das TDK DSP30-12 wäre super, weil ich dank der üppigen Dimensionierung dann auch weitere Geräte mit diesem einen Netzteil versorgen könnte (z.B. ABB Konzentrator). Falls ein kleineres dabei ist (im Shop stehen ja nur 10W), könnte ich dieses dann gegen Aufpreis gegen das 25W-TDK tauschen lassen?

                    Die Unklarheit:
                    Es ist immer von den "Hutschienenmodellen" die Rede. Im Shop in der Artikelbeschreibung des 950Q steht jedoch nur
                    "Er eignet sich zum Einbau auf der Hutschiene"
                    und weiter unten steht
                    "
                    Optionales Zubehör:
                    • Hutschienenhalterung: Elektrisch isolierte Halterung für Hutschiene ab Mai 2018
                    • Wandhalterung: Elektrisch isolierte Wandhalterung ab Juni 2018
                    • ...

                    Empfohlenes Zubehör:
                    ...
                    Für die elektrisch isolierte Montage auf der Hutschiene oder an der Wand werden ab Frühsommer 2018 entsprechende Montagekits zur Verfügung stehen.
                    "
                    Zuerst hatte ich angenommen, dass der Absatz mit dem Zubehör ein Copy&Paste-Fehler aus den Desktop-Modellen sein könnte, inzwischen bin ich mir aber nicht mehr sicher, ob bei dem Hutschienenmodell 950Q überheupt eine Hutschienenbefestigung mit dabei ist?
                    Falls keine Halterung dabei ist würde ich die natürlich gerne noch zu meiner Bestellung nachträglich hinzufügen lassen.

                    Viele Grüße
                    Lukas

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Lukas,

                      danke für die Info, wir werden das umgehend korrigieren.
                      • Im Shop steht es richtig, es ist geplant, eine Hutschienen-Spannungversorgung mit 10 W beizulegen. Das reicht ansich für alles inkl. 1-Wire.
                      • Bitte KEINESFALLS an Netzteilen sparen und mehrere Systeme daran hängen. Weil das verschleift Massen zwischen den Geräten und führt zu unerwünschten Ausgleichsströmen über die Elektronik. Das führt zu sehr komischen EMV Problemen, die man kaum noch findet.

                        Die goldene Regel: Ein System = Ein Netzteil. Mission Impossible.

                        Den WireGAte Server / Timberwolf Server und alle daran angeschlossenen Professional Busmaster soll und darf man mit einem Netzteil versorgen. Nimmt man zwei Netzteile, dann die beiden Massen zusammen.

                        Aber wie dritte Teile (ABB Konzentrator) elektrisch intern aufgebaut ist, wissen wir nicht (und der Kunde in der Regel noch weniger). Darum kann ich nur Dringend empfehlen, nicht an 20 EUR zu sparen. Gebt jedem System sein eigenes Netzteil.
                      • Die Hutschienenmodelle lassen sich selbstverständlich auf der Hutschiene befestigen und das ist auch alles dabei.
                      • Die anderen von Dir gefundenen Angaben und Fehler betreffen - wie Anfangs von Dir richtig vermutet - einen Copy & Pest Fehler aus den Desktop Modellen bzw. mangelnde Durchgängigkeit der Angaben.

                      Danke dass Du uns darauf aufmerksam gemacht hast, ich werde das nochmal kritisch durchgehen. In der Preisliste werden wir den Lieferumfang besser darstellen, vor allem auch was das Zubehör an Steckern, Netzteilen usw. betrifft. Das ist auch beim 2600er nochmal richtig anzugeben.

                      Merci

                      Stefan

                      Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
                      Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
                      Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

                      Kommentar


                        #12
                        Das mit den Montageteilen Hutschiene ist mit Sicherheit nur ein Copy-Paste Fehler, die Kunststoffgehäuse im REG-Format haben quasi von Werk aus die notwendigen Clips zur Befestigung. Ich denke mal nicht, das Elabnet die erst noch demontiert bevor das Innenleben eingepflanzt wird.

                        Bei den Desktopgeräten ist ein Steckernetzteil im Lieferumfang enthalten.
                        Bei den Hutschienenmodellen lese ich das TDK auch als zuzüglich zu bestellendes Zubehör. Das da ggf im TWS Gehäuse ein Netzteil direkt integriert ist und man direkt 230V anklemmen kann, hmm da habe ich auf der Messe gar nicht so genau hingeschaut. Im Katalog sind ja auch meist nur technische Zeichnungen weniger Fotos drinnen, die wären ggf per Zoom schon ausreichend erhellend.

                        Als Tip das TDK Netzteil würde ich ausschließlich für Geräte der näheren Timberwolfumgebung nutzen ( TWS, 1-wire PBM, Hilfsspannung 1-wire Geräte, USB-HUB) alles andere würde ich hingegen über ein anderes Netzteil versorgen. Gerade einen Binäreingang an dem ggf mal jemand falsch was tödliches an die Kontakte klemmt wäre mir zu unsicher, da dies über den BE ggf auch noch zu einem sterbenden Netzteil und damit ausfallenden TWS führt. Innerhalb des TWS-Universums wiederum ist es besser das gleiche Netzteil zu verwenden. Stefan hat da bereits öfters von den Gefahren durch Masseschleifen berichtet.


                        PS:
                        Ach schau an, im Zug ist die Internetlatenz doch zu hoch, da war der Stefan schon schneller.
                        ----------------------------------------------------------------------------------
                        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                        Albert Einstein

                        Kommentar


                          #13
                          ja richtig, bis zur V12 vom 30.03. bzw. Preisliste Ostern II waren in der Übersicht für den 2400 noch MQTT, EEBUS, M-Bus und BACnet (zus. Softwarelizenz benötigt) vorhanden, danach nur noch beim 2500, 2600, 950, 960.
                          Das Thema hatten wir schon kurz im Nachbarthread, aber vielleicht ist es hier besser aufgehoben...

                          Ist as ein Fehler in der Dokumentation oder hat es an der Stelle wirklich Änderungen in der Planung gegeben?

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Jockel Beitrag anzeigen
                            Ist as ein Fehler in der Dokumentation oder hat es an der Stelle wirklich Änderungen in der Planung gegeben?
                            Ja, das war ein Fehler in Doku. Die Protokolle MQTT, EEBUS, M-Bus und BACnet sind eher speziell und für die Professional Geräte vorgesehen.

                            Allerdings ist das für MQTT noch nicht völlig in Stein gemeiselt. Weil auch viele Maker damit etwas machen, könnte es sein, dass wir eines Tages auch eine rudimentäre Version davon für weitere Server freigeben und die professionellere Variante, die dann auch einen von uns gemanagten zentralen Broker enthalten könnte, in der größeren Version. Das ist aber nur laut gedacht und nicht versprochen. Entschieden wird das nächstes Jahr, wenn wir uns an diese Protokolle machen.

                            Grundsatz von ElabNET ist: Den Kunden immer mehr zu bieten, als versprochen. Das wollen wir auch beibehalten, also einfach abwarten.

                            lg

                            Stefan

                            Stefan Werner, Geschäftsführer Elaborated Networks GmbH. Link zum Shop.
                            Bitte keine PNs. Allg. Fragen ins Forum. Eilige od. wichtige an support ät wiregate.de
                            Alle Informationen und Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. IMPRESSUM

                            Kommentar


                              #15
                              Allerdings ist das für MQTT noch nicht völlig in Stein gemeiselt. Weil auch viele Maker damit etwas machen, könnte es sein, dass wir eines Tages auch eine rudimentäre Version davon für weitere Server freigeben und die professionellere Variante, die dann auch einen von uns gemanagten zentralen Broker enthalten könnte, in der größeren Version. Das ist aber nur laut gedacht und nicht versprochen. Entschieden wird das nächstes Jahr, wenn wir uns an diese Protokolle machen.
                              Danke für die Klarstellung! Sagen wir es mal so, die Unterstützung speziell von MQTT wäre schon fein!


                              Kommentar

                              Lädt...
                              X